Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 508.

21.01.2018, 10:11

Forenbeitrag von: »TEE1055«

Basteln mit TEE1055

Nun zum letzten Mal das Migros-Kühlregal, versprochen Es ist als Zwischenarbeit fertig geworden, weil die Ätzteile noch nicht da sind. Begonnen hat die Sache vor paar Jahren in dieser Form: index.php?page=Attachment&attachmentID=24795 Bausatz von Balkanmodels. Ausser Drehgestelle mit Getriebe und dem Motor war keine Technik dabei. So baute ich mit Experimentierplatinen zwei kleine Platinen, um den 8-Pin Kabelbaum anzubinden. Da die unteren Lampen im Original wesentlich schwächer leuchten, wurden...

20.01.2018, 15:37

Forenbeitrag von: »TEE1055«

Neuheiten 2018

Das stimmt, die Neukonstruktion hatte ich nicht auf dem Schirm. Da ich das betreffende Reisezugswagensortiment eher unintressant finde, war ich bei den Blechwagen hängengeblieben. Märklin beschreibt die Wagen zwar als "hochdetailiert", sie scheinen mir aber eher grob gemacht. Da wird Brawa sicher mehr herausholen. Und von Liliput gibt es auch noch so ein Uralt-Teil.

20.01.2018, 10:28

Forenbeitrag von: »TEE1055«

Neuheiten 2018

Brawa hat auch publiziert: https://www.brawa.de/fileadmin/Kundendat…ekt_2018_DE.pdf Für unserer nördlichen Kollegen gibt es eine neue Dampflok BR 01 und den Vorkriegs—Rheingold. Sicher keine schlechte Idee, da es die Wagen nicht als zeitgemässe Modelle gibt. Für die Schweiz ist nicht wirklich etwas dabei, ausser noch dreistere Phantasievarianten des K2. Von der lange erwarteten Version mit dem modernisierten Kasten leider immer noch keine Spur.

19.01.2018, 13:26

Forenbeitrag von: »TEE1055«

3D-Drucken, den Anschluss nicht verpassen

Über alle 3D-Drucker gesehen ist das Verfahren, die Auflösung und die Lage entscheidend für die Oberflächenqualitat. Bei diesem Drucker hier schwankt die Oberflächenqualiät nur minimal. Man muss auch zwischen reinem Drehen (ohne Neuanordnung der Stützen) und Kippen (mit Neuanordnung der Stützen) unterscheiden. Ersteres kann die Oberfläche minimal verbessern. index.php?page=Attachment&attachmentID=24785 So sieht die Oberfläche an den Seitwänden unter ungünstigen Lichtverhältnissen aus. Viel Nacha...

17.01.2018, 14:18

Forenbeitrag von: »TEE1055«

3D-Drucken, den Anschluss nicht verpassen

Die Oberfläche ist bei diesen Druckern in der Tat sehr gut. Die kommen nahe an Spritzguss heran Die Ausrichtung alleine beeinflusst die Oberfläche wenig. Die Schrägstellung dient der Reduktion der Auflagefläche und erleichtert den Druck "der ersten Schicht einer Fläche" . Wenn diese im Verhältnis zur Höhe zu gross wird (Überhang), kann sie beim Schieben des Harztanks vor der nächsten Schicht weggerissen werden. Das macht nicht nur den aktuellen Druck hässlich, sondern wegen dem umherschwimmenden...

15.01.2018, 14:10

Forenbeitrag von: »TEE1055«

3D-Drucken, den Anschluss nicht verpassen

Inzwischen war das Resin ausgegangen, so dass ich auf Standard Grau umsteigen konnte. Das ist gar nicht so einfach, weil dazu der Harztank geleert werden muss. Zwar ist dieser ein Verschleissteil, aber solange er noch funktioniert, soll er behalten werden. Ausser mit dem mitgelieferten Spachtel darf die Innenseite mit nichts Anderem gereinigt werden, da Silikonbeschichtet. Der Harztank wird vom Laser durchdrungen und dient als Gegenstück zur Bauplattform. Diverse Spirenzien und Störungen später ...

13.01.2018, 15:07

Forenbeitrag von: »TEE1055«

Umgemalte Loks (Toblerone, Käse, andere etc.)

Da es hier vorwiegend um 460er geht, ich hätte da einen Vorschlag für eine neue Variante: index.php?page=Attachment&attachmentID=24645 Holzbausatz von UGears. Oh, die ist gar nicht angemalt. 460 steht aber drauf Der Antrieb erfolgt durch einen Gummimotor, eine Digitalschnittstelle ist hingegen nicht vorhanden. Im Ernst: Gerade wer Kinder hat, sollte sich mal einen Bausatz aus diesem Sortiment zu Gemüte führen. Lässt sich ohne einen Tropfen Leim montieren und die mechanische Funktionalität ist wi...

12.01.2018, 09:13

Forenbeitrag von: »TEE1055«

B-Models SBB Cargo Tagnpps

Jetzt gibt es Neuigkeiten. Die Modelle von NME werden ausgeliefert: https://www.memoba.at/nme-ne510600-getre…er-sbb-1-b.html Das sind Welten im Vergleich zur freien und groben Interpretation von B—Models. Ein schönes Beispiel dafür, wie gross die Schwankungen in der Konstruktionsqualität auch heute noch sein können.

02.01.2018, 14:14

Forenbeitrag von: »TEE1055«

Basteln mit TEE1055

In Wettingen kam das Thema Fenster auf. Das ist in der Regel ein Schwachpunkt bei Messingmodellen oder Eigenbauten. Am besten aber sehr arbeitsintensiv ist das Zusägen und Feilen jedes einzelnen Fensters aus Klarsichtmaterial wie Polystyrolplatten. Evergreen hat Solche mit nur 0,4mm Dicke im Angebot. Wenn man von solchen Materialien nur ein Fensterband hinterlegt, hat man einen je nach Vorbild unerwünschten hässlichen Versatz zur Aussenhaut. Die Modellbahnindustrie hat dieses Problem mit sogenan...

26.12.2017, 16:23

Forenbeitrag von: »TEE1055«

3D-Drucken, den Anschluss nicht verpassen

Bei Shapeways gibt es viele unterschiedliche Materialien. Das MJM-Verfahren scheint dem Frosted-Detail-Produktesortiment zu entsprechen. Da hatte ich bislang keinerlei Probleme mit Überhängen und Fensterdurchschneidungen. Den Schichtungen nach werden diese Teile horizontal ausgedruckt. Rechtwinklige Überhänge sind eher bei SLA ein Problem. Daher muss man sich die Positionierung genau überlegen. Der Begleitwagen hat nun das Praxisstadium erreicht. Ein Roco-Wagen aus der Kindheit spendete das achs...

23.12.2017, 15:17

Forenbeitrag von: »TEE1055«

3D-Drucken, den Anschluss nicht verpassen

Erwin, das ist richtig. Ich möchte aber aufzeigen, wie auch ein Hobbyst wie ich dieses Thema innert weniger Tage in den Griff bekommen kann. Das dies vom Maschinenbau weit entfernt ist, ist mir auch klar Edit: &Redtrain: Diesmal habe ich die Entscheidung der Druckeranordnung dem "Wizard" überlassen. Grundsätzlich aber werden bei diesem Verfahren Wände und gerade Strukturen schräg angeordnet, es druckt sich besser. Ausnahme sind die Stützsäulen.

23.12.2017, 13:09

Forenbeitrag von: »TEE1055«

3D-Drucken, den Anschluss nicht verpassen

Ein ganz wichtiges Thema beim 3D-Druck ist die Konstruktion. Zu Beginn kann man zwar auf die Vielzahl von mehr oder weniger guten Designs zurückgreifen, die bei Shapeways angeboten werden, aber so richtig Spass macht das Thema nur mit Eigenkonstruktionen. Wichtig dabei ist ein Programm zu wählen, welches mit Volumenkörpern ("Solids") umgehen kann. Es gibt leider einige Leute, die das früher von Google angebotene Visualisierungsprogramm SketchUp dazu missbrauchen. Ich möchte davor eindringlich wa...

15.12.2017, 18:00

Forenbeitrag von: »TEE1055«

3D-Drucken, den Anschluss nicht verpassen

Hoi Matthias Bei meiner letzten Kurzantwort konnte ich die ensprechenden Beiträge nicht mehr finden. Da ist einer: https://www.drehscheibe-online.de/foren/…094#msg-8188094 Im ersten Beitrag ist ein Link in ein österreichisches Schmalspurforum. Zusammenfassend gesagt, sind sich die User und Shapeways selbst nicht so ganz einig, was die Ursache der Ausblühungen ist und wie man sie abstellen kann. Ich sehe diese drei Hauptmöglichkeiten: 1. Möglichst lange in der Originalverpackung bei Dunkel...

05.12.2017, 15:44

Forenbeitrag von: »TEE1055«

3D-Drucken, den Anschluss nicht verpassen

Ja, das ist ein vielschichtiges Gebiet. Mich überrascht der Preis des Ultimaker etwas. Da kann man sich als Modellbauer auch gleich eine Formlabs-Maschine kaufen. Ist nochmals einen Schwung besser fürs fast gleiche Geld. Shapeways Frosted-Detail ist gut zum Einsteigen. Die Qualität schwankt leider sehr stark und grössere/längere Teile leiden häufig unter Verzug. Neuerdings habe ich auch versetzte Druckebenen festgestellt. Gerade nach dem Lackieren ist das sehr gut sichtbar und verlangt nach Nach...

01.12.2017, 16:12

Forenbeitrag von: »TEE1055«

Mattioli`s Modellbahnwelt: Die Estrichbahn / die Estrichanlage

Ein sehr emotionales Thema, bei dem wir wohl nie auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Ich persönlich halte Graffiti für eine der grössten Saumarotten unserer Zeit. Mit Kunst hat das zu 99% auch nichts zu tun, den das Wort Kunst kommt von können, sonst würde es "Wunst" heissen. Die Sprayer veranstalten eine egomanische Demo. Möglichst viele Leute sollen möglichst lange die "Werke" sehen. Daher geht die Entwicklung in Richtung noch resistenterer Lacke. Ich habe mal mit einem Vertreter der Szene Mi...

30.11.2017, 09:33

Forenbeitrag von: »TEE1055«

Basteln mit TEE1055

Eric, du kannst gerne vorbeikommen. Eine komplette Dampflok habe ich allerdings auch noch nicht gebaut. Die Dampflok auf dem Regal ist eine E 3/3 von Walther. Es ist eine der vielen Baustellen die ich geerbt habe. Ich habe sie mal soweit optisch fertiggestellt, es fehlt aber der komplette Antrieb. Zu dieser Generation hat der Hersteller auch keine Teile mehr. Die Zahnräder mit Spezialmodulen nachzufräsen, kommt nicht in Frage, das wurde abgekärt. Daher ist bezüglich Weiterbauen eine gewisse Antr...

29.11.2017, 18:30

Forenbeitrag von: »TEE1055«

Basteln mit TEE1055

Eric, ein Regal mit ein paar Schachteln ist nicht besonders interessant, oder? Die füllen oder leeren sich, je nach Arbeitsstand. Ein ganz aktueller Blick auf den Basteltisch darf es dennoch sein. Nun fast leer, die Restunordnung muss so sein, sonst kann man nicht arbeiten Endlich habe ich die Balkanmodels MLWs zerlegt. Die kommen ja mit nur provisorisch installierter Technik. Neu wird da eine Platine von ESU und ein Soundkit von Giannis Hazapis installiert *freu* Die Rahmen liegen links oben gr...

28.11.2017, 07:03

Forenbeitrag von: »TEE1055«

Basteln mit TEE1055

Roger, das Problem ist der Platz. Ideen gäbe es schon und in „meiner“ Epoche kann man sich auch die Fahrleitung sparen. Ein paar Resin/Gips—Gebäudebausätze sind auch schon vorhanden. Wenn die Kinder älter werden könnte es in der Anspruchskonkurrenz um den Platz wieder anders aussehen, oder noch schlechter Zeit um sich dazwischen mal um ein paar Wagen zu kümmern.

27.11.2017, 19:47

Forenbeitrag von: »TEE1055«

Basteln mit TEE1055

Das to-do-Regal leert sich langsam. Da ist die schöne Schwester der A 304 nun in fertig. Da die Klebechinesen die Frontscheiben sehr gut montiert hatten, liessen sie sich nur mit Totalschaden entfernen. Da jedem Modell ein apartes Ersatzteilblatt beiliegt, schien das kein Problem. Denkste! Ein grossteil der Teile ist nicht mehr lieferbar. Dass das Electrotren-Basismodell nicht billig war, muss nicht unbedingt erwähnt werden. Mit diversen Verrenkungen über aktuelle Versionen und einem guten Händl...

22.11.2017, 08:02

Forenbeitrag von: »TEE1055«

Basteln mit TEE1055

Das Modell hat sich leider als sehr komplex herausgestellt. Der Antriebsteil ist komplett anders und muss neu konstruiert werden, dito die Dachausrüstungen. Auch am Führerstand sind diverse Änderungen nötig, weil keine Puffer vohanden sind. Die Recherche habe ich so gemacht, dass nichts fehlen würde. Im Frühling gab es noch tiefliegende Passerellen, von denen man gut die Dächer abfotografieren konnte. Die wurden inzwischen abgerissen, weil die Elektrifizierung nun bis Piräus reicht. Gleichzeitig...