Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Gestern, 21:31

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

Die See-Berg-Bahn

Hermann, Das ist absolut paradox, was willst du mit Genauigkeit erreichen, wenn du mit maximal unpräzisen Radsätzen deine Gleisanlage befahren willst? Die Lösung wären Gummischienen die sich deinen Radsätzen anpassen.

Gestern, 21:27

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

Magnet entfernen - wie geht das?

Von der Seite mit den Kohlenbürsten alles demontieren, inklusive Rotor, dann liegt der Magnet frei. So kann mit einem breiten Schraubenzieher der Magnet ausgehebelt werden. Er klemmt an den beiden Messingbolzen die das Blechpaket zusammen halten.

Gestern, 18:28

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

Die See-Berg-Bahn

Hermann, Ich würde mich schon sehr wundern, wenn du eine Lösung findest aus der eine Weiche hervorgeht die mit einem Radsatz fast beliebiger Geometrie sicher befahrbar ist. Ich glaube nicht daran. Auf unserer Vereinsanlage haben wir schon bei kleineren Geometrieabweichungen grössere bis grosse Probleme, teils funktioniert es gar nicht.

Gestern, 18:23

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

Zinkkorrosion, leider auch heute noch aktuell

Zitat von »Longimanus« Hoffentlich ist die Materialqualität bei den 1: 1 Fliegern besser. Ich meinte dieses Problem hat man heute gut unter Kontrolle. Es gab nachweislich Abstürze durch gefälschte Ersatzteile. Das zwang die Hersteller und Fluggesellschaften zu einer rigorosen Kontrolle des Ersatzteilhandels. Hingegen ist Korrosion bei den Flugzeugen nach wie vor sehr gefürchtet und führt immer wieder zu Schäden oder gar Abstürzen.

Gestern, 18:10

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

Die See-Berg-Bahn

Hermann, Der neue Computer ist ganz sicher nicht das Problem. Ich nutze Tablet, Smartphone, verschiedene Computer mit verschiedenen Betriebssystemen und Browsern. So einen Schriftstil Wirrwarr den du im obigen Text hinterlassen hast, habe ich noch nie gesehen. Ich habe es korrigiert. Wenn du Text von einem Programm wie Word oder ähnlich übernimmst, nur in der Quellcode Einstellung ins Forum setzen, sonst entsteht dieses Chaos.

Gestern, 17:55

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

Anlagenverkabelung

Dieter, Etwas eleganter geht es mit einem Abisolier- oder Kabelmesser. Falls mehrfach abgemantelt werden muss, lohnt sich die kleine Investition.

Gestern, 16:31

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

Zinkkorrosion, leider auch heute noch aktuell

Meine betroffenen Modelle stammen alle von der Firma Aeroclassics.

22.01.2017, 12:32

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

Interessante Fotos aus dem SBB Historic Archiv

Wie sie oft habe ich etwas ganz anderes gesucht, in diesem mit dem Begriff "Semaphore" nach Flügelsignalen. Dabei sind allerlei interessante Fotos in das Suchergebniss gespült worden. Dass es Wagen mit aufgenieteter oder aufgeschraubter Klassenbezeichnung gab, war mir nicht bewusst. Direkter Verlad von Fleisch aus dem Flugzeug in den Kühlwagen auf dem Abstellplatz in Zürich Kloten. Das Fleisch kommt aus Südafrika. Glocken auf Eisenbahnwagen ist tatsächlich nicht die Erfindung der Modellbahnherst...

22.01.2017, 12:04

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

Die beste Ausrede bei Modellbau-Pfusch: Es ist Original

Auf Modellbahnen finden sich immer wieder Tunnels die kaum mit Erde oder Fels überdeckt sind. Die SBB baut so etwas auch im Original. Die Verbindungslinie nach La Praille zeigt einen solchen Tunnel . Eine andere Sicht auf den Tunnel. Und eine weitere Sicht.

22.01.2017, 11:38

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

Zinkkorrosion, leider auch heute noch aktuell

Bis jetzt ist noch kein einziges Modell in der Vitrine von selbst zerbrochen. Auf diesen Moment warte ich schon seit Jahren. Unten noch ein paar Variationen der Auswirkung der Zinkorrosion. Die Lehre aus der Sache, hat die Zinkkorrosion ihren Anfang genommen, Finger weg von solchen Modellen. Es wird in der Regel immer schlimmer als man es sich vorstellt. index.php?page=Attachment&attachmentID=20186index.php?page=Attachment&attachmentID=20187 index.php?page=Attachment&attachmentID=20188index.php?...

21.01.2017, 22:57

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

Das Oel weicht der Modellbahn - Die Scheitelbrücke (201cm ü.Boden)

Zitat von »11465 - Oerlikon« Ich Idiot hatte die Plattformstärke, die 5mm beträgt mit Brückenhöhe von 9.8cm zusammengezählt. Und das Ergebnis (5+9.8=14.8 ) schön auf dem Rohbau notiert.... Einheiten mischen ist die perfekte Fehlerquelle, du hast gerade den Beweis dafür sehr anschaulich angetreten.

21.01.2017, 18:28

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

Zinkkorrosion, leider auch heute noch aktuell

Im Grunde bin ich nur neugierig was mit dem Modell weiter vor sich geht. Ich muss gelegentlich gewisse Modelle in den Schachteln inspizieren. 10 bis 20 Modelle mit solchen Korrosionsschäden dürften sich sicher in meiner Sammlung befinden. Schade aber die Welt geht davon auch nicht unter. Es gibt schlimmeres.

21.01.2017, 16:10

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

Zinkkorrosion, leider auch heute noch aktuell

Ein wunderschönes Exemplar das eindrücklich vor Augen führt, zu was Korrosion und Spannungen im Stande sind anzurichten. Das Modell ist wieder zurück in der Vitrine. Erstaunlicherweise ist der Flügel nicht komplett abgebrochen. Allerdings habe ich auch jede Berührung am Flügel unterlassen. Er würde garantiert wie ein Keks brechen. Interessant ist der Umstand, eine Seite biegt sich extrem nach oben, die andere Seite weist stirnseitig Risse auf die anscheinend die Spannungen verminderten. Die Bieg...

19.01.2017, 09:11

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

Re 6/6 Murgenthal

Im Moment bin ich meine Bibliothek platzmässig am optimieren. Da fällt einem wieder der eine oder andere interessante Artikel in die Hände. Im Loki 10/2006 gibt es einen Artikel zu de Re 6/6 von Hans Ruedi Rykart.

17.01.2017, 18:29

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

Die Moba-Logo-Universal-Lieblingslok

Die beiden Gehäusehälften der Ae 6/6 und Re 460 passen geometrisch nicht zusammen. So etwas zu realisieren wäre ein riesiger Aufwand.

16.01.2017, 20:58

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

Ein Rundgang durch die Produktion von Micro Trains

In den USA ist die Firma Micro Trains ein sehr bekannter Hersteller von amerikanischen Modellen in der Spur N und Z. Im Video unten wird ein Rundgang durch die Firma und die Produktion gezeigt. <iframe src="http://www.youtube.com/embed/Zd-Zbob9lBo" width="425" height="233" frameborder="0" webkitallowfullscreen mozallowfullscreen allowfullscreen> //<![CDATA[ if (navigator.userAgent.match(/IEMobile/i)) { document.write('Video auf YouTube anzeigen'); } //]]>

16.01.2017, 20:23

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

Die Modellbahn für die Hosentasche

Eine magnetisch angetriebene Modellbahn die praktischerweise auch noch auf die Räder verzichtet. Der Massstab ist 1:1000. So kann die Eisenbahn problemlos der ständige Begleiter sein. Das nette Spielzeug ist unter anderem hier erhältlich.Hier gibt es eine grössere Auswahl. <iframe src="http://www.youtube.com/embed/ri6LIGlWdx4" width="425" height="233" frameborder="0" webkitallowfullscreen mozallowfullscreen allowfullscreen> //<![CDATA[ if (navigator.userAgent.match(/IEMobile/i)) { document.write...

15.01.2017, 10:14

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

Diverses Spur N Material zu verschenken

Der Modellbahn Verein MEP hat diverses Spur N Material zum gratis abgeben. Darunter befindet sich einiges an Fleischmann Gleisen in einem recht guten Zustand, LED Beleuchtungen, diverese Gebäude und vieles mehr. Die Anlage wird nicht mehr gebraucht und muss weg um Platz für Neues zu schaffen. Das Material muss selber abgebaut werden. Wer Interesse hat soll sich bitte melden. Wir sind jeden Donnerstag ab 18:00 anwesend. Individuelle Termin sind nach Absprache möglich. Unten einige Fotos die einen...

13.01.2017, 20:55

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

BR 193 Vectron

Zitat von »Longimanus« Um ganz sicher zu sein, ob das Gehäuse nun wirklich aus Metall besteht, habe ich auf der Innenseite den Schutzlack weg geschabt und 2 Drähte vom Trafo hingehalten, es gab einen kurzen Kurzschluss. Später etwas eleganter: ein Draht vom Trafo zum Gehäuse und an anderer Stelle vom Gehäuse als Rückführung ein Faller-Lämpchen zum Trafo; es leuchtet . Eine sehr elegante Prüfmethode. Einen Durchgangsprüfer oder ein Multimeter hast du nicht zur Hand?

13.01.2017, 06:47

Forenbeitrag von: »Cebu Pacific«

BR 193 Vectron

An sich müsste das beim anfassen leicht feststellbar sein, Metall fühlt sich kühl an, Kunststoff warm.