Du bist nicht angemeldet.

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 023

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

21

23.09.2015, 21:21

Irrtum Roger,

Die alten Brücken halten nicht so lange weil sie qualitativ besonders hochwertig sind, sondern weil sie damals viel stärker überdimensioniert waren. Diese alten Stähle haben insbesondere eine grauenhaft schlechte Kerbschlagzähigkeit. Die Alterung dieser Stähle ist oft alles andere als ein Vorteil.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 547

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

22

23.09.2015, 21:33

Hm, Erwin, wo habe ich denn geschrieben, dass der Stahl von früher hochwertig gewesen sein soll? Meine Rede galt dem Können der Arbeiter früher. Ich bezweifle die Haltbarkeit der neuen Brücke wegen der Gefahr des Pfusches beim Zusammenbauen, nicht wegen des Materials an sich. Der Irrtum liegt also auf Deiner Seite. Immerhin birgt Deine vermeintliche Richtigstellung zusätzliche interessante Infos. Daher begnüge ich mich mit einer schriftlichen Entschuldigung. :D
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 023

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

23

23.09.2015, 21:47

Wäre Nieten im Stahlbau heute noch üblich, dann könnten die Arbeiter das auch heute noch und hätten sicher tolle Maschinen dafür zur Verfügung. Im Flugzeugbau wurde sehr lange nur von Hand mit etwas Maschinenunterstützung genietet. Heute hat diese Handarbeit doch einiges an Bedeutung verloren. Gesund ist es übrigens auch nicht, die sogenannte Weissfingerkrankheit ist eine typische Berufskrankheit der Nieter.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Silberblatt

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 970

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

24

23.09.2015, 21:56

Ja und was ist jetzt mit der neuen Brücke, mit was hält die zusammen?

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 023

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

25

23.09.2015, 22:04

Schweissnähte und Schrauben.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

26

24.09.2015, 21:19

Ich war diese Woche bei der Firma Senn. Die ersten zwei Brückenelemente sind fertig.



Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

egos

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 588

Wohnort: Winterthur

Beruf: Rentner (ehemals Bauing. ETH)

  • Private Nachricht senden

27

25.09.2015, 17:39

Lieber Roger
Die Elemente sehen gut aus. Was mich wundert ist nur, dass die Stege mit Löchern gemacht wurden. Wo doch das grosse Problem der Stahlbrücken der sich seitwärts ausbreitende Lärm ist.
Herzliche Grüsse
Oski


...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 547

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

28

25.09.2015, 19:54

Oski, die Löcher sind der Optik geschuldet.
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

egos

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 588

Wohnort: Winterthur

Beruf: Rentner (ehemals Bauing. ETH)

  • Private Nachricht senden

29

25.09.2015, 20:23

Lieber Roger
genau das denke ich auch. Aber da liegt doch genau die Krux. Optisch hätten auch gemalte Rhomben genügt, es hätten doch nicht gerade Löcher sein müssen. Aber seit die Ingenieure für Ihre Entwürfe Architekten beiziehen müssen, gibt es immer wieder Lösungen ohne Hirn und Sachverstand.
Herzliche Grüsse
Oski


...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 023

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

30

25.09.2015, 21:18

Oski,

Sei auch etwas netter. ;) Ich hoffe die Quadrate haben einen möglichst kleinen Eckenradius, die Schadensanalytik freut sich auf zukünftige Arbeit. :vain:
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

31

06.10.2015, 17:52

In der vergangenen Nacht wurde Seite Bannwil das erste Brückenelement eingesetzt.

M@ttu BE

Vereinsmitglied

  • »M@ttu BE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 053

Wohnort: in Nachbarschft zur Re 6/6 11625 und im Gleichen Ort wie der RBDe 560 035-8 zuhause war.. (Niederbipp)

Beruf: Zeichner EFZ, Fachrichtung Ingenieurbau

  • Private Nachricht senden

32

06.10.2015, 20:35

Sehr wahrscheinlich werde ich von Donnerstag auf Freitag beim Letzten Stück dabei sein.
Gruss Matthias

M@ttu BE

Vereinsmitglied

  • »M@ttu BE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 053

Wohnort: in Nachbarschft zur Re 6/6 11625 und im Gleichen Ort wie der RBDe 560 035-8 zuhause war.. (Niederbipp)

Beruf: Zeichner EFZ, Fachrichtung Ingenieurbau

  • Private Nachricht senden

33

09.10.2015, 22:33

Letzte Nacht wurde, bei bestem Wetter, das Letzte Brückenelement eingebaut


MAN FE 600 A mit 6-Achs Semiauflieger und Zubehör


Auflager vor Montage des Brückenelementes.


Anlieferung des Brückenelementes


MAN TGX 41.680 beim Absetzen der Brücke


Der Hub (LTM 1130)


Der Hub (LTM 1160)




Brückenende




Nochmals die MAN FE 600 A 8x6/4
Gruss Matthias