Du bist nicht angemeldet.

1

08.01.2017, 14:09

Piko Neuheit Slmmnps (Panzertransportwagen)

Werte Hobbykollegen

Die Ankündigung von Piko, den Panzertransportwagen der Serie mit Baujahr 1988 aufzulegen, hat mich eigentlich gefreut. Aber das Ladegut, der Panzer 57 (Centurion).
Da habe ich mich schon ein bisschen über die Vorbild Recherchen von Sagen wir mal dem Importeur Arwico gefragt. Der Grund für meine Bedenken, der Centurion der
Schweizer Armee wurde nach meinem Wissen 1991 ausgemustert, also sind der Slmmnps und der Panzer nur knapp 3 Jahre gemeinsam im Einsatz gewesen.
Ein weiter Grund, Hag hatte ja die Kombination Tiefladewagen und Pz 57 auch im Angebot.

Als Ladegut wäre der Leopard II sicherlich die bessere Wahl gewesen und hoffentlich wird der Panzertransportwagen auch ohne Ladegut angeboten.
Was meint Ihr dazu?

Grüsse
Albert

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 342

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

2

08.01.2017, 14:51

Albert, klar hast Du recht. Bei mir sticht vor allem der zweite Punkt: HAG hat es bereits gemacht. Als Epoche III-Liebhaber bevorzuge ich natürlich den Centurion. Wie Du bestätigst hätte diese Kombination 3 Jahre lang so verkehren können. Aber eben: Dazu musste ich nicht auf Piko warten.
Das Piko-Prospektbild zeigt übrigens einen HAG-Wagen. Vielleicht besinnt man sich bei Arwico ja noch. Und ansonsten ist der Zukauf und Wechsel des Ladeguts ja keine Sache... man könnte sogar einen römischen Streitwagen platzieren. :D
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 797

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

3

08.01.2017, 14:56

Ich vermute, ein passendes Schweizer Leopard Modell existiert gar nicht. Auf alle Fälle habe ich nichts Entsprechends gefunden. MFOR hatte einen Leopard II im Programm der ähnlich der Schweizer Version ist, ebenfalls Roco, heute ist es Herpa . Wie üblich, die Modelle sind längst vergriffen. Wenn sich Fred Studer dem Leopard annehmen würde , gäbe es sicher ein tolles Modell, das allerdings seinen Preis haben würde.

Das Arwico den einfachen Weg geht und ein Panzermodell aus dem bestehenden Sortiment anbietet, ist für mich nachvollziehbar.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

lehcim

Forumist

Beiträge: 396

Wohnort: Kt. Schwyz

Beruf: Lokführer Kat. B in Ausbildung

  • Private Nachricht senden

4

08.01.2017, 15:08

Hallo Zusammen

Im HAG Forum hat das Mitglied Olympioniker eine sehr detailierte Vorbild-Recherche zu diesem Thema gemacht. Sehr interessant die aufzeigung der einzelnen Transportwagen und mit welchem Typ sie beladen werden durften. Dabei kam auch heraus, dass gemäss den Reglementen der Pz57 nie auf den Slmmnps drauf gewessen sein dürfte, da gemäss Reglement nicht erlaubt. Ebenfalls bestätigte mir dies ein Kollege, welcher dies noch im aktiven Dienst miterlebt hat. Er meinte ebenfalls die Pz57 waren gemäss Reglement nicht als Ladegut erlaubt bei den Slmmnps (wegen knapp drei Jahren hätte man diese dort nicht mehr aufgeführt), daher wurde dies in den Verschiebungen auch nie so bestellt, bzw. auch ihm war nie so ein Transport bekannt, was sich wiederum mit den Recherchen von Olympioniker deckt.
Das letztere kann er sich jedoch gut vorstellen, dass man für die Transportierung zur Verschrottung der Pz 57 evtl. Slmmnps eingesetzt hat, da gerade nichts anderes zur Verfügung stand. Was dann wiederum heissen würde, dass es sich dabei um einen Transport handelt. Gehen wir nun noch in die Annahme, keine Regel ohne Aussnahme gab es evtl. mal einen Transport der engegen dem Reglement vorgenommen wurde. Ob man nun gerade einen solchen Zug nachbildet auf seiner Anlage ist fraglich.

Die ausführliche Recherche findet man hier, ab Seite 2. Funktioniert auch ohne Anmeldung.

Unter dem Beitrag Nummer 36 spricht das Mitglied Vignette von einem Ladegut der Konkurrenz, welches passen soll. Um was es sich dabei handelt entzieht sich jedoch noch meiner Kenntnis.

Da mir der Centurion als solches jedoch gefällt, werde ich das Piko Modell auf die Liliput Wagen setzen.
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lehcim« (08.01.2017, 15:14)


11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 342

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

5

08.01.2017, 15:15

Den Link zu Fred Studer wäre jetzt nicht nötig gewesen.... So ein M8-Saurer in 1:87 wäre jetzt noch was. Keiner nimmt auf meine finanzielle Baisse rücksicht und ködert mich zum Geldausgeben! FIES! :evil:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 797

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

6

08.01.2017, 15:31

Hättest du gestern kaufen können, Fred Studer war auf der Bühne mit seinen Modellen. Die nächste Chance die Finanzen zu malträtieren hast du in Dietikon. ;) Ich schätze seine Modelle sehr, einige davon stehen schon bei mir.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

7

08.01.2017, 17:25

man könnte sogar einen römischen Streitwagen platzieren.

Roger, ^^

Im HAG Forum hat das Mitglied Olympioniker eine sehr detailierte Vorbild-Recherche zu diesem Thema gemacht.

Michel, danke für den Hinweis über den Beitrag im HAG Forum, ich bewege mich selten bis nie im HAG Forum.

Hätte Arwico / Piko ihre Recherche seriöser betrieben würde sicherlich der Abverkauf der 1. Herstellungsserie zügiger vonstattengehen und wir als Endverbraucher könnten
evtl. noch auf eine andere Variante hoffen 8).

TEE1055

Forumist

Beiträge: 497

Wohnort: Oberaargau

Beruf: Systemmurksegalisator

  • Private Nachricht senden

8

08.01.2017, 17:32

Zur Vorbildwahl und den "Managementqualität" von Arwico möge man meine Meinung im HAG-Forum nachlesen. Modelle der Schweizer Version des Leopard (zumindest vor der letzten Kampfwertsteigerung) gibt es von MR Modellbau. Leder nicht ganz in der richtigen Reihenfolge ;) Bei mir warten seit Jahren sechs Stück auf die richtige Order:

E Gruess

Hänsu
Ich halte Genauigkeit für poetisch

(Robert Walser)

9

08.01.2017, 21:45

Hallo zusammen

Am anderen Ort gab es schon eine länger Diskussion. Ich wiederhole hier gerne nochmals das Votum für die Artillerie... Von Artitec (http://www.artitecshop.com/de/m109-a2-ei…izer-armee.html) gibt es aktuelle eine M109 in Version der Schweizer Armee (sogar mit den richtigen Raupen!). Diese gibt es in vorbildlicher Art und Weise als Modell im Einsatz sowie bereits im "Bahnverlag-Trimm" (lediglich die gelb-schwarze Mündungsschutzkappe, auch Rohrpariser genannt ist "nur grau" und die Warnschilder fehlen.

"Artillerie" hat noch den Vorteil, dass äusserst abwechslungsreiche Züge dargestellt werden können. Wenn eine einzelne Batterie (entspricht bei den Panzer bzw. der Infanterie einer Kompanie) per Bahn "verschob", wurde eben alles was per Bahn transportiert, was ging und dem Einsatzzweck entsprach. So bestand der Zug am Anfang aus 1-3 Reiszugwagen (SBB UIC-X oder RIC Schlieren), 6 oder auch mehr Panzertransportwegen (Reservegeschütze oder evtl. auch der Entspannungspanzer der Dienstbatterie), Ks und Tiefladewagen mit M113 Schützenpanzer (3), M548 Raupentrasportwagen (3) und Pneufahrzeugen. Die Henschel benötigten dann eben den besonderen Tiefladewagen (Bezeichnung habe ich gerade nicht zur Hand...). Ja, das gab dann auch einen entsprechend langen Zug.

Wenn dann noch zwei Re 425 oder die Ae 6/6 Bellinzona vorne dran ist, dann wäre meine Erinnerung an einen denkwürdigen solchen Transport "perfekt" ;)


Und nein, ich werde den Zug nicht nachbauen, das bleibt eine Erinnerung in Gedanken...
Gruss Christian

Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard) und Dampfschiffe: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zu Ehren der Gotthard IR

Beiträge: 182

Wohnort: Pfäffikon SZ

Beruf: Consigliere

  • Private Nachricht senden

10

09.01.2017, 09:11

Hallo Christian,

Du sprichst eine sehr interessante Zusammenstellung eines Zuges an. Ich schustere auch gerade an einem Panzer-Zug. Ich bin aber noch nicht so ganz glücklich damit.
Zur Lok: eine 6/8er von Roco zieht einen Seetaler Waggon BC. Anschliessend zwei Panzertieflade Waggons von Liliput, gefolgt von einem Jeep Waggon mit zwei Puchs
drauf. Ein Waggon mit VW T3-er in der Tarngebung von Roco hat es auch in den Zug geschafft. Abgerundet von zwei Saurer-Transporter von Liliput.
Aber irgendwie fehlt da noch das gewisse Etwas. Für die Anlage daheim ist der Zug jetzt schon viel zu lange. Der läuft nur im Club in dieser Zusammenstellung.
An der Börse von Einsiedeln konnte ich letztes Jahr noch einen ME 109 in Schweizer Farbgebung ergattern.
Die Waggons muss ich aber noch präparieren und die Ladung entsprechend zusammen bauen. Vielleicht laufe ich in der nächsten Zeit noch an einige schöne Waggons.
A king asked a sheperd`s boy about eternety,

The boy answered: "There`s this mountain of pure diamond. It takes a day to
climb and one day to go around it.
Every houndred years, a little bird comes. It sharpens it`s beak on the diamond mountain.
And when the entire mountain is chiseled away, the first second of eternety will have passed."
" You must think that `s a hell of a long time".
Personally, I think that`s a hell of a bird.
The Doctor

egos

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 533

Wohnort: Winterthur

Beruf: dipl. Bauing. ETH (zur Zeit in Rente, Bremsklötze glühen, noch 3 Baustellen online)

  • Private Nachricht senden

11

09.01.2017, 13:11

Entspannungspanzer

Lieber Christian
Das ist ein super Verschreiber! Du meinst sicher einen gepanzerten Liegewagen :D .
Das Ding heisst Entpannungspanzer, aber das weisst du sicher schon.
Herzliche Grüsse
Oski


...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 342

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

12

09.01.2017, 15:19

Hihihi, dachte auch immer es hiesse Entspannungspanzer (wenn der auftaucht, entspannt sich die Lage blitzartig...). Aber doch: Entpannen erfüllt auch einen gewissen Zweck im Krieg... ;)
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

13

09.01.2017, 15:27

Die Henschel benötigten dann eben den besonderen Tiefladewagen (Bezeichnung habe ich gerade nicht zur Hand...).

Das wären Uaikks gewesen. :)

Sonst hätte man sogar Niederflurwagen der Hupac nehmen müssen. :)

Mit Kanonier- Grüssen
Mittelweg

14

09.01.2017, 21:13

Hallo zusammen
Das ist ein super Verschreiber! Du meinst sicher einen gepanzerten Liegewagen .
Hihihi, dachte auch immer es hiesse Entspannungspanzer (wenn der auftaucht, entspannt sich die Lage blitzartig...). Aber doch: Entpannen erfüllt auch einen gewissen Zweck im Krieg...
Ja das sind natürlich ganz gute Interpretationen! Es gäbe auch noch die Erklärung, das das die "schlagkräftigste" Waffe ist - kommt der Entspannungspanzer ins Spiel (als Redewendung gemeint!), dann löst sich der Konflikt im nu auf - er "entspannt sich. Leider gibt es diesen Panzertyp noch nicht...

Die Erklärung ist leider einfacher - ich gehe davon aus, dass da "Kollege Autokorrektur dahinter steckt... Aber ich wäre wirklich gerne so kreativ gewesen...

Zu den Liegewagen: Habe auch das einmal erlebt, dass die Wagen für die Truppe (so heisst das im Fachjargon) Schlieren RIC Liegewagen waren - das war natürlich toll... - das andere Ende vom Komfort dann EW I/II (man kann dort am schlechtesten Schlafen und auch für das viele Gepäck ist wenig Platz) - die Fahrten dauerten z.T. auch recht lange - meine das war bis zu einem halben Tag oder länger (Morges - Bure/Morges - Frauenfeld).
Das wären Uaikks gewesen.

Sonst hätte man sogar Niederflurwagen der Hupac nehmen müssen.
Ja genau, die Bezeichnung ist mir noch im Kopf rumgefahren.

Ebenfalls mit Kanonier-Grüssen, aber auch "normalen"...
Gruss Christian

Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard) und Dampfschiffe: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zu Ehren der Gotthard IR

Ähnliche Themen