Du bist nicht angemeldet.

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 662

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

521

14.01.2017, 20:26

Danke für das Kompliment. Mit 'Splice' habe ich das Video zusammengestellt. Habe heute diese App auf gut Glück heruntergeladen. Ist mein erster Versuch mit sowas gewesen. Schade, dass die App keinen wirklich brauchbaren Abspann im Programm hat. Da kann man nur eines von vier vorgegebenen Ausblendungen mit der Werbung des App-Anbieters auswählen. Aber vielleicht war ich auch nur zu doof.

Beim Filmen schlug wieder mal Murphy zu: Da entgleiste und stürzte doch tatsächlich das erste Mal der Wagen in der zweitletzten Kurve ab... ausgerechnet beim Aufnahmedurchgang. Das zeigt mir immerhin, dass ich mit dieser Abfahrt hart am Limit bin ;)
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 662

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

522

14.01.2017, 20:47

Ah doch: eben herausgefunden wie man einen Abspann kreiert. Hier also noch das 'Making of', bzw. die Outtakes, speziell für Albert :D



:phat:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 249

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

523

14.01.2017, 21:59

Vielen Dank Euch allen, insbesondere Michael und Oski, :thumbsup: was würde ich machen ohne Moba-Forum.


Betr. Abholung des Schotters: vielleicht mit dem Traktor? Nächste Woche kann ich nach D-Murr die Spur I Weichen abholen. Doch im Moment bekomme ich kaum das Auto aus der Garage, so viel Schnee liegt vorne dran. Wenn ich daran denke, wie viel Unfälle es letzten Freitag gegeben hat, nur wegen ganz wenig Schnee und Eis... Da sitze ich vielleicht besser vor dem MoBa-Forum, als gerade jetzt dann zu fahren. Bei reinem Eis nützen (bis auf Spikes) die besten Pneu nicht viel, daher verstehe ich erst recht nicht, wieso so viele Leute mit nahezu 0 Abstand fahren. Auch ich rutsche selten mal, dann ist man froh, genug Luft vor einem zu haben.

chriesi356

Vereinsmitglied

Beiträge: 748

Wohnort: Zürcher Unterland

Beruf: Kontaktreiniger

  • Private Nachricht senden

524

15.01.2017, 10:11

Warum nicht Standesgemäss mit der Bahn anreisen ;) Da gibt nur ein rutschen auf dem Gehsteig. Aber jeh nach dem wieviele Weichen du bestellt hast.

Ich verstehe schon, das Auto ist wesentlich bequemer, muss ich zugeben.

Gibts denn schon ein Gleisplan? Interessiert mich was du so in Planung hast.

525

15.01.2017, 10:50

Roger, danke :D. Ich hoffe doch das der Konserven - Hersteller - Wagen keine grösseren Schäden davongetragen hat :S.

Gruss
Albert

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 662

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

526

15.01.2017, 11:07

Nein. Zum Glück keinerlei Schäden: die gelungene Sequenz habe ich nach dem Unfall gedreht. ;)
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 662

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

527

15.01.2017, 17:44

Grosse Projekte werfen ihre Schatten voraus.

Heute beschäftigte ich mich das erste Mal mit der grossen Brücke, welche die beiden Steilrampen teilt. Ihre Bedeutung auf meiner Anlage ist vergleichbar mit dem Scheiteltunnel eines Passes. Nach Passieren dieser Brücke wird sich die Stecke also wieder talwärts schlängeln.




Ich verlängerte die Strecke zunächst um ein weiteres Element, mit welchem ich dem Brückenkopf noch einmal ein wenig näher kam. Dann befestigte ich eine Latte senkrecht in der Nähe des geplanten Pfeilerstandortes und berechnete die Länge des Pfeilers.




Wie man weiss, ist genannter Pfeiler vorbestehend und wurde von der Schwiegermuttertalbahn abgebaut. Auf jener Anlage musste der Pfeiler überlang konstruiert werden. Das bedeutet nun, dass er für den Einsatz auf der Oelbahn gekürzt werden muss. Genau dies habe ich heute getan.




Schliesslich stellte ich den Pfeiler und die darüber führende Strecke provisorisch zusammen. Es stimmen weder die genaue Lage des Pfeilers, noch die Streckenführung. Aber als Vorschau für die zukünftigen Arbeiten reichen die Bilder allemal aus.

Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

egos

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 445

Wohnort: Winterthur

Beruf: dipl. Bauing. ETH (zur Zeit in Rente, Bremsmodul eingeschaltet)

  • Private Nachricht senden

528

15.01.2017, 20:57

Lieber Roger
Das sieht gut aus, ist aber etwas zu hoch gebaut ;( . Wie man auf dem zweitletzten Bild sehen kann, kommst du nicht mehr durch das Türloch :D
Herzliche Grüsse
Oski


...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

529

15.01.2017, 21:28

Hallo Roger

Gibt es eigentlich eine Formel wie du Bögen für deine Brücken berechnest? Oder ist das im Gefühl? Würde gerne selber so was bauen aber bin im Netz nicht so richtig schlau worden

Mit freundlichen Grüßen Rene

Silberblatt

Forumist

Beiträge: 1 670

Wohnort: Eulachtal

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

530

15.01.2017, 21:59

War eigentlich die Brücke auch verbestehend oder hast Du die heute rasch zusammengebaut?

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 662

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

531

15.01.2017, 22:14

Hallo René.
Das mache ich nach Gefühl. Es muss optisch stimmen. Und nach dem Bau jeder meiner Brücken habe ich dann später beim Vorbild das Pendent gefunden. Abgesehen davon: was für eine Brücke möchtest Du denn bauen? Da findest Du zu jedem Wunsch im Netz ein adäquates Vorbild.

Dani, die Brücke war natürlich vorbestehend. Wie geschrieben hatte ich diese bereits in der Schwiegermuttertal-Anlage eingebaut.

Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 662

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

532

17.01.2017, 15:45

Nachdem ich den oben gezeigten Standort des Pfeilers für die Hauptbrücke nochmals näher betrachtet hatte, stellte ich zweierlei Dinge fest:
-Die Brücke käme auf der gegenüberliegenden Seite der 'Schlucht' (Durchgangs) viel zu weit ins 'Landesinnere' zu ragen
-Der Pfeiler gibt optisch ein viel zu dominantes Bild ab. Wäre der Standort unumgänglich, wäre dies allerdings in Kauf zu nehmen.

Durch Stellversuche mit einer Dummy-Brücke (Holzlatte) wurde der Pfeilerstandort neu definiert. So werde ich ihn hinter die Strecke stellen. Dadurch wird er viel höher oben angesetzt und damit um einiges kürzer. Um einen Neubau komme ich dann aber nicht mehr herum. Vor allem, weil der gleich dahinter verlaufende Wendel einen freistehenden Pfeiler verunmöglicht aber eben auch nicht mehr notwendig macht. Es zeigt sich einmal mehr, dass man von einer abgebauten Modellbahnanlage nur sehr wenig in eine neue adaptieren kann.



PS: ich habe meinen Film mit dem abwärts rasenden Conservenwagen in Beitrag Nr 516 noch ein bisschen überarbeitet.... Hatte etwas Zeit dazu. ;)
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Dumeng

Vereinsmitglied

Beiträge: 274

Wohnort: 3. Stock links

Beruf: Ja

  • Private Nachricht senden

533

17.01.2017, 17:11

PS: ich habe meinen Film mit dem abwärts rasenden Conservenwagen in Beitrag Nr 516 noch ein bisschen überarbeitet.... Hatte etwas Zeit dazu. ;)


Sehr schön, mit Abspann....

vom Zuschauer *Dummy Dumpfbacke"

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 249

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

534

17.01.2017, 19:35

Es zeigt sich einmal mehr, dass man von einer abgebauten Modellbahnanlage nur sehr wenig in eine neue adaptieren kann.

- Immerhin, Du hast jedes mal wichtige Erfahrungswerte "gewonnen", welche Dir nun zu Gute kommen. Ich staune ab Deiner Präzision und vor allem ab Deiner Schnelligkeit.
- auch wenn Du jetzt nicht ganz alles Vorhandene weiter verwenden kannst: sowohl schnell wie der Blitz wie auch wunderschön zu bauen ist dann schon eine Roger-Qualität :thumbsup:.


Gruss
Hermann


11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 662

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

535

17.01.2017, 21:08

Ich staune ab Deiner Präzision
Und ich staune, dass Du staunst: Es ist teilweise rechter Murks - weitab jeglicher Präzision. Dass es dann doch gut aussieht, ist meine glückliche Hand im Kaschieren. ;)
... und schnell kommt es euch auch nur vor, weil ich jeden Bleistiftstrich kommentiere und so tu' als wäre es eine Riesensache.... Heute schaffte ich es gerade mal, drei Brettchen zuzusägen, zusammenzukleben und mit ein paar Leistchen zu verbinden.... das ist der Rohbau des neuen Widerlagers. Aber bis das Ding in die Anlage eingefügt werden kann, geschweige denn gegipst ist, dat dauert und dauert. :dash:

Oben habe ich nun drei Bildchen nachgetragen, zur Anschauung wie und wo die Brücke inselseitig gelagert werden könnte... Dass sie gegenüber an der Gasleitung aufgehängt ist, braucht ihr nicht zu beachten. Das ist logischerweise ein Behelf. ;)
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 662

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

536

21.01.2017, 21:28

Nur ein kleiner Zwischenzwischenbericht:
Als ich heute den halbfertigen Pfeiler auf die dafür gebaute Basis stellte, runzelte ich die Stirn. Die Plattform, wo das Brückenwiderlager mal zu liegen kommt war rund 4 cm zu tief.
Dabei hatte ich doch alles durchgerechnet- dann schlug ich meine Hand klatschend gegen meine Stirn: Ein saudummer, blöder Kommafehler! Und das Schlimmste: warum zum Teufel hatte ich das nicht schon vor dem Gipsen gemerkt?
Ich Idiot hatte die Plattformstärke, die 5mm beträgt mit Brückenhöhe von 9.8cm zusammengezählt. Und das Ergebnis (5+9.8=14.8 :!: ) schön auf dem Rohbau notiert.... :whistling:

Nun, wenigstens ist der Lapsus schnell behoben: Ich muss auf der Basis lediglich ein 45mm Kantholz aufleimen. Und den Pfeiler nach unten noch ein bisschen mehr mit Gipsplatten verkleiden. Dann passt das Ding wie ursprünglich vorgesehen.... Wenn ich die Epoche V darstellen würde, hätte ich unten am Widerlager noch ein Graffiti mit der Aussage: "Roger ist doof!" angebracht - als Erinnerung an diesen Fehler. :D

Davon natürlich kein Bild. Dieses folgt, wenn der Pfeiler die richtige Höhe erreicht hat.
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

sturzi

Vereinsmitglied

Beiträge: 2 133

Wohnort: Unterentfelden

Beruf: Rentner, ehem. Softi

  • Private Nachricht senden

537

21.01.2017, 22:48

Dabei hatte ich doch alles durchgerechnet- dann schlug ich meine Hand klatschend gegen meine Stirn: Ein saudummer, blöder Kommafehler! Und das Schlimmste: warum zum Teufel hatte ich das nicht schon vor dem Gipsen gemerkt?

Roger, nimm' das nicht so tragisch. Der Rechnungsfehler, der vor 12 Jahren bei der neuen Rheinbrücke in Laufenburg gemacht wurde, war wesentlich grösser, teurer und peinlicher.

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 502

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

538

21.01.2017, 22:57

Ich Idiot hatte die Plattformstärke, die 5mm beträgt mit Brückenhöhe von 9.8cm zusammengezählt. Und das Ergebnis (5+9.8=14.8 ) schön auf dem Rohbau notiert....


Einheiten mischen ist die perfekte Fehlerquelle, du hast gerade den Beweis dafür sehr anschaulich angetreten. :phat:
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 662

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

539

Gestern, 18:52

Sodele, nachdem ich die Auflager mit Messingröhrchen und Holzattrappen hergestellt habe, war natürlich eine Stellprobe angesagt. Dabei mussten die Messingdornen der Brücke in die Röhrchen passen. Es zeigte sich, dass ich mich nicht jedesmal vermesse: Die beiden Dorne flutschten auf Anhieb passgenau un die Hülsen. Nun kann der Pfeiler weiter bearbeitet werden...

Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Silberblatt

Forumist

Beiträge: 1 670

Wohnort: Eulachtal

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

540

Gestern, 19:19

Noch sieht es ja nicht so schwindeleregend hoch aus. Bloss, dass der Abfallsack schon bereit liegt ist kein gutes Zeichen.