Du bist nicht angemeldet.

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 953

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

1

30.03.2014, 18:58

Zinkkorrosion, leider auch heute noch aktuell

Dieses leider immer noch wichtige Thema soll hier auch vertreten sein.

Die wichtigsten Fragen zu diesem Thema werden hier abgehandelt.

Die Erkenntnisse betreffen alle Arten von Modellen in Zinkdruckgusstechnik, also Flugzeug, Eisenbahnmodelle und Modellautos.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 953

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

2

21.01.2017, 16:10

Ein wunderschönes Exemplar das eindrücklich vor Augen führt, zu was Korrosion und Spannungen im Stande sind anzurichten. Das Modell ist wieder zurück in der Vitrine. Erstaunlicherweise ist der Flügel nicht komplett abgebrochen. Allerdings habe ich auch jede Berührung am Flügel unterlassen. Er würde garantiert wie ein Keks brechen.

Interessant ist der Umstand, eine Seite biegt sich extrem nach oben, die andere Seite weist stirnseitig Risse auf die anscheinend die Spannungen verminderten. Die Biegung ist wenig ausgeprägt. In der Schachtel wäre der linke Flügel längst ab, es gibt nicht genug Platz darin umd diese Biegung zu erreichen.



Dummerweise widerlegt dieses Modell meine Theorie, dass die Verformung nach einigen Jahren abgeschlossen ist. Vor einigen Jahren präsentierte sich das Modell in diesem noch akzeptablen Zustand.

Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 488

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

3

21.01.2017, 18:16

Was für ein Frust, wenn sich seine Sammlung so verbiegt. Dass Du dieses Modell wieder zurück in die Vitrine legst und nicht in den Abfalleimer zeugt von grossem Leidensvermögen. :rolleyes:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 953

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

4

21.01.2017, 18:28

Im Grunde bin ich nur neugierig was mit dem Modell weiter vor sich geht. Ich muss gelegentlich gewisse Modelle in den Schachteln inspizieren. 10 bis 20 Modelle mit solchen Korrosionsschäden dürften sich sicher in meiner Sammlung befinden. Schade aber die Welt geht davon auch nicht unter. Es gibt schlimmeres.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Silberblatt

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 951

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

5

21.01.2017, 22:30

Wird der Flügel denn nicht eines Tages von alleine abbrechen?

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 488

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

6

22.01.2017, 10:47

Sobald die Schwerkraft grösser als die Verbindungskraft des faulen Materials ist. ;)
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 953

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

7

22.01.2017, 11:38

Bis jetzt ist noch kein einziges Modell in der Vitrine von selbst zerbrochen. Auf diesen Moment warte ich schon seit Jahren. Unten noch ein paar Variationen der Auswirkung der Zinkorrosion.

Die Lehre aus der Sache, hat die Zinkkorrosion ihren Anfang genommen, Finger weg von solchen Modellen. Es wird in der Regel immer schlimmer als man es sich vorstellt.







Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Beiträge: 207

Wohnort: Pfäffikon SZ

Beruf: Consigliere

  • Private Nachricht senden

8

23.01.2017, 16:00

Hallo Cebu Pacific,



Junge Junge, das hätte ich jetzt nicht gedacht, dass auch Flugzeugmodelle betroffen sein können von der Zinkkorrosion.
Ich hab glücklicherweise nur drei Flugmodelle, Eurocopter EC 135 in TCS Bemalung (Als Dank für 10 Jahre Mitgliedschaft)
777 von All Nippon Airways und eine Schweizer Tante Ju. Muss ich jetzt auch um meine Modelle fürchten oder sind deine
eher die Ausnahme ?



Gruss

Eric
A king asked a sheperd`s boy about eternety,

The boy answered: "There`s this mountain of pure diamond. It takes a day to
climb and one day to go around it.
Every houndred years, a little bird comes. It sharpens it`s beak on the diamond mountain.
And when the entire mountain is chiseled away, the first second of eternety will have passed."
" You must think that `s a hell of a long time".
Personally, I think that`s a hell of a bird.
The Doctor

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 953

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

9

23.01.2017, 16:31

Meine betroffenen Modelle stammen alle von der Firma Aeroclassics.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 488

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

10

23.01.2017, 17:12

Ach, die schlechte Metallqualität beschränkt sich auf einen einzigen Anbieter? Dann ist ja alles halb so wild. Der Marke aus dem Weg gehen, und gut ist. Ich dachte immer, dies wäre eine generelle latente Gefahr in Flugzeugsammlerkreisen.
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 616

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

11

23.01.2017, 18:12

Es ist bewundernswert, wie gelassen Erwin mit diesem traurigen Umstand umgeht. Nun, sich ärgern würde auch nichts helfen.

Hoffentlich ist die Materialqualität bei den 1: 1 Fliegern besser. Es gab da mal vor einigen Jahren einen TV-Bericht, dass es äusserlich perfekte Material-Fälschungen gibt, incl. Boeing Material-Code Signatur; für 1/3 vom Originalpreis. Anfänglich würde man keine Differenz feststellen, aber die Belastungsfähigkeit sei von den Fälschungen um Welten kürzer! Möchte nicht in einem Fliger sein, wo am falschen Ort gespart wurde...

Gruss
Hermann
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 953

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

12

23.01.2017, 18:23

Hoffentlich ist die Materialqualität bei den 1: 1 Fliegern besser.

Ich meinte dieses Problem hat man heute gut unter Kontrolle. Es gab nachweislich Abstürze durch gefälschte Ersatzteile. Das zwang die Hersteller und Fluggesellschaften zu einer rigorosen Kontrolle des Ersatzteilhandels. Hingegen ist Korrosion bei den Flugzeugen nach wie vor sehr gefürchtet und führt immer wieder zu Schäden oder gar Abstürzen.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel