Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Silberblatt

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 970

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

21

04.04.2014, 21:16

Ich behaupte Bemo will am Erfolg des Spur N GEX von Kato partizipieren und stellt darum genau das gleiche Modell in der grösseren Spur H0 auf die Schienen.

Ist doch klar. Genau das trifft es. Bemo erschliesst sich doch da ein neuer Markt. Und mit RhB und MGB hat sie zwei Bahngesellschaften welche ohnehin viele faszinieren.

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 668

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

22

09.08.2017, 17:44

Heute kam die Meldung, Bemo bringt die RhB / FO /MG Ge 4/4 III als H0-Modell :thumbsup:. Preis: ab 309.- (Analog DC). Super, jetzt kann der Glacier-Express auch fahren.
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

lehcim

Forumist

Beiträge: 426

Wohnort: Kt. Schwyz

Beruf: Lokführer Kat. B

  • Private Nachricht senden

23

09.08.2017, 20:09

@Hermann
Bei der Lok handelt es sich um die RhB Ge 4/4 III, die MGB (ex BVZ, ex FO) besitzen "keine" Ge 4/4 III welche am GEX laufen. Die MGB besitzt "nur" die beiden Tunnelloks, welche als Ge 4/4 III bezeichnet werden, jedoch mit der RhB Ge 4/4 III wenig bis gar nichts zu tun hat.
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel

24

09.08.2017, 20:30

...und hier noch die Bilder dazu bei Suter: http://www.suter-meggen.ch/Bemo/lieferba…_ho_modelle.htm
Gruss Christian

Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard) und Dampfschiffe: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zu Ehren der Gotthard IR

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 668

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

25

09.08.2017, 23:06

Danke Michel für die Berichtigung :) :facepalm: .
Ich dachte halt wegen den verschiedenen Werbe-Designe. Aber stimmt schon, ab Disentis Richtung Westen braucht jeder Zug dort eine H... Lok. (Zahnrad). Mir wird bewusst, wie wenig Ahnung ich von diesem berühmten Zug Glacier-Express in seiner aktuellen Betriebsform habe. Weil wie ist das denn mit dem Glacier-Express bei Andermatt? Schon wieder ein Lok-Wechsel durch den Tunnel nur bis Oberwald? Oder führt eine HGe 4/4 II die ganze Strecke von Zermatt nach St. Moritz?

Es wird mal wieder Zeit, die ganze Strecke mit dem Glacier-Express zu fahren, etwas für das nächste Jahr...

Gruss
Hermann
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

Beiträge: 7

Wohnort: Zürisee

Beruf: PR-Berater, Eventorganisator

  • Private Nachricht senden

26

10.08.2017, 03:46

Zahnrad-Abschnitte des GEX zwischen Disentis und Zermatt

Hallo Hermann

Tatsächlich ist die Strecke ab Andermatt in Richtung Brig nicht zahnradfrei. Ebensowenig natürlich die steile Rampe in der Göschenenschlucht. Es braucht dort H-Loks.

Ich habe auf Wikipedia folgende Beschreibung gefunden (die allerdings mit der Tabelle auf der gleichen Seite nicht übereinstimmt. Denn dann müssten es 22 und nicht nur 13 Zahnstangenabschnitte sein.

"Die Bahn ist eine gemischte Zahnrad- und Adhäsionsbahn. Auf 13 Zahnstangenabschnitten mit einer Gesamtlänge von 28,8 km (rund 20 % des Gesamtnetzes) ist dabei eine Zahnstange des Systems Abt mit zwei Lamellen installiert. Dort werden Steigungen von bis zu 9 % (dem Rotten entlang zwischen Betten Talstation und Fürgangen-Bellwald Talstation), 11 % (über den Oberalppass zwischen Disentis und Andermatt), 12,5 % (auf der Strecke zwischen Visp und Zermatt) und 17,9 % (auf der Strecke von Andermatt hinab nach Göschenen) überwunden.[3]Die restlichen knapp 116 Streckenkilometer (rund 80 % des Gesamtnetzes) werden im Adhäsionsbetrieb ohne Zahnstange befahren und weisen geringere Steigungen (bis 4 %) auf."



Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Matterhorn-Gotthard-Bahn



Herzliche Grüsse von einem eingefleischten FO-Fan, der 1982 noch als einer der Letzten die Furka-Bergstrecke bis Brig überwunden hatte.
Kurt
Kürzlich kam RIVAROSSI, ein LILIPUTaner, an meinen
HAG. „Hey ROCO“, rief er, „ alles PIKO bello?“. Wie geht’s FAMA? Gib ihr einen KISS von mir!“
Er war der geborene FLIRTer. Dann begrüsste er meinen Sohn LEMACO. „BRAWA Bueb“ meinte er
und fragte: „Ist MINITRIX in der Schule?“ Er sah meine LangeGartenBahn: „Ein HOBBYTRAIN
zu haben, ist schön.“ „Muss weg - nach LIMA!“ Ein echter METROPOLITAN halt. Und
ich ging zu FLEISCHMANN, denn der hatte heute einen frischen MUTZ .

lehcim

Forumist

Beiträge: 426

Wohnort: Kt. Schwyz

Beruf: Lokführer Kat. B

  • Private Nachricht senden

27

10.08.2017, 07:14

Hallo Hermann

Grundsätzlich wurde der Glacier Express seit 1931 von den drei Bahnen RhB, FO und BVZ betrieben, dabei war von der RhB kommend in Disentis ein Lokwechsel nötig, von RhB zu FO dies unteranderem wegen den Zahnstangenabschnitten. In Brig machte der Zug über Jahrzehnte eine Spitzkehre, wodurch dort nochmals ein Lokwechsel nötig wurde und die BVZ Lok an den Zug kam bis nach Zermatt.
Als in den den 90er Jahren die FO/BVZ Panoramawagen eingeführt wurden, war teilweise in Andermatt noch ein Manöver notwendig um den Speisewagen wegzustellen bzw. beizustellen. Im Jahr 2003 fusionierte dann die FO und BVZ zur MGB Die Lokwechsel blieben die gleichen, mit dem Unterschied, dass es ab sofort nur noch zwei Bahngesellschaften betraff. Ers als nach der Jahrtausendwende um 2006 herum die Ostausfahrt in Brig realisiert wurde konnte auf den Lokwechsel in Brig verzichtet werden, dies war damals auch Anlass für die Grosse Drehaktion der Fahrzeuge, da viele Fahrzeuge die Stecker / Kabelanordnungen nicht symetrisch (diagonal durch das Fahrzeug) sondern asymetrisch (gerade durchd as Fahrzeug) hatten und gewisse Stecker / Kabel z.B. sogar nur auf dem Führerstand 1 vorhanden waren, daher war damals eine grössere Aktion an einem Abdrehen der Fahrzeuge sowie an Umbauten an anderen Fahrzeugen notwendig um einen durchgehenden Betrieb zu ermöglichen. Seither kann eine HGe 4/4 II den Zug auf dem Abschnitt Disentis - Zermatt führen und es gibt nur noch den Lokwechsel in Disentis.
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel

teddych

Vereinsmitglied

  • »teddych« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 144

Wohnort: Auf der Sonnenseite des Üetlibergs

Beruf: Elektronen-Dompteur

  • Private Nachricht senden

28

10.08.2017, 09:44

Heute kam die Meldung, Bemo bringt die RhB / FO /MG Ge 4/4 III als H0-Modell :thumbsup:. Preis: ab 309.- (Analog DC). Super, jetzt kann der Glacier-Express auch fahren.

Wegen der fehlenden Lok habe ich bisher den Glacier Express nicht gekauft. Nun muss ich das nochmals überdenken...

Gruss
Teddy

eurocity

Forumist

Beiträge: 139

Wohnort: Biel

Beruf: Kapellmeister

  • Private Nachricht senden

29

10.08.2017, 17:24

Hallo,
für mich ein klares no go!
Wenn ich sehe, wie zum Teil in den verschiedenen Forums Modelle für Peanuts kritisiert werden, passt der Glacier Express einfach nicht zu den Ansprüchen der Modellbahner.

Gruss
Marc

TEE1055

Forumist

Beiträge: 562

Wohnort: Oberaargau

Beruf: Systemmurksegalisator

  • Private Nachricht senden

30

10.08.2017, 20:19

Ich sehe das nicht so eng. Dies ist doch klar als Kompromiss für Leute deklariert, welche sich nicht eine H0m-Strecke legen wollen. Wer es genau will, kann sich die passende Version kaufen. Hier kann man also wählen, ganz im Gegensatz zu manch missratener Modellkonstruktion.
Nebenbei erwähnt: Auch zu Breitspur, Kapspur und zum Englischen Spezialmasstab 1:76 gibt es keine zum Modell passende Spurweite.
E Gruess

Hänsu
Ich halte Genauigkeit für poetisch

(Robert Walser)

teddych

Vereinsmitglied

  • »teddych« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 144

Wohnort: Auf der Sonnenseite des Üetlibergs

Beruf: Elektronen-Dompteur

  • Private Nachricht senden

31

10.08.2017, 21:38

passt der Glacier Express einfach nicht zu den Ansprüchen der Modellbahner.

Von welchen Modellbahnern sprichst du? Von mir jedenfalls nicht.
Es gibt auf meiner Anlage unzählige Kompromisse die weit mehr als die 33% zu breite Spurweite betragen. Kurvenradien, Streckenlängen, Perronlängen, und vieles mehr ist massivst verkürzt.
Und dann die Ausgestaltung meiner Anlage. Ehm... darüber reden wir schon gar nicht erst, denn an die Qualität eines Bemo-Modells komme ich schlicht nicht hin mit meiner Nicht-Begabung.

Und übrigens: Wenn ich das Teil kaufe muss es auf meiner Anlage fahren und mir Freude bereiten. Und ob andere das in anderen Foren kritisieren ist mir dann ziemlich egal.

Gruss
Teddy
_________________
Liste der Digitalzentralen

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 668

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

32

11.08.2017, 01:05

fahren und mir Freude bereiten
Teddy, :thumbsup: :thumbsup: 200 % Deiner Meinung.

Marc, eigentlich hast Du recht, jedenfalls von der Logik her ganz bestimmt. Die meisten Berufe müssen - zum Wohle aller - sehr exakt ausgeführt werden/stimmen. Aber hier geht es doch um unser Hobby, auch um unsere Fantasien und Träume.

Wer will kann (versuchen) beim Modellbahn-Hobby alles "richtig" zu tun. Oder aber bastelt auf biegen und brechen eigene Welten zusammen, manchmal jenseits von Normen, wie es einem gefällt. Das Hobby Modelleisenbahn ist breit aufgestellt, sonst wäre es langweilig. Schmalspur in H0 ist keine ernsthafte Konkurrenz für die richtig ausgeführte H0m, sondern ein willkommenes kleines Nischengeschäft am Rande.

Gruss
Hermann
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

lehcim

Forumist

Beiträge: 426

Wohnort: Kt. Schwyz

Beruf: Lokführer Kat. B

  • Private Nachricht senden

33

11.08.2017, 10:37

@eurocity

Zitat

Hallo,
für mich ein klares no go!
Wenn ich sehe, wie zum Teil in den verschiedenen Forums Modelle für Peanuts kritisiert werden, passt der Glacier Express einfach nicht zu den Ansprüchen der Modellbahner.


Da bin ich ganz klar anderer Meinung, denn die Modellbahner welche die Modelle auf höchstem Niveau begutachten und wo nötig kritisieren sind nicht die Zielgruppe des GEX in H0. Meiner Meinung nach ist die Zielgruppe des GEX in H0 ganz klar bei den Modellbahnern, welche nicht ab jeder unstimmigkeit Nörgeln, welchen es egal ist ob der Wagen nun 1:87 oder im Längenmassstab 1:93 ist, die Modellbahner die einfach freude am Hobby haben und freude am Zug haben und evtl. kein Platz für eine H0m Strecke haben. Ebenfalls verkauft sich gemäss Bemo in Asien der H0 GEX besser als der H0m.

Hier bin ich persönlich ganz klar der Meinung, wem es gefällt der soll es kaufen und freude dran haben, die anderen sollen es lassen und nicht dran rumnörgeln. Denn ob eine komplette neukonstruktion auf höchstem Niveau mit fehlern produziert wird welche vermieden werden könnten oder ob ein GEX in H0 Produziert wird für diejenigen welche sich dies wünschen ist ein Unterschied.
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 668

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

34

12.10.2017, 22:51

Heute konnte ich die 1659 164 Bemo H0 RhB Ge 4/4 III 2-Leiter DC (Gleichstrom) abholen. Eine gefreute Spielerei...
Anbei ein paar Vergleich-Fotos. Einziger Kompromiss sind die "flachen" Drehgestellrahmen. Nun ja, irgendwo muss der Platz erfolgen, wenn man die Geometrie ausser Kraft setzen will.
Als Formneuheit wäre es verrückt, aber als Zusatz-Geschäft für den Hersteller ist so eine "unmögliche" Lok doch eine ganz lustige Idee :) ;) .

Gruss
Hermann
»Longimanus« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bemo RhB Ge Vergleich.jpg
  • Beno Ge Front.jpg
  • Bemo H0.jpg
  • Bemo Ge H0 unten.jpg
  • Bemo 644.jpg
  • Bemo 644 Front.jpg
  • Bemo Ge 644 Seite.jpg
  • Bemo Ge und HGe.jpg
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Longimanus« (12.10.2017, 22:57)


Silberblatt

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 970

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

35

12.10.2017, 23:14

Hermann, glückwunsch zu deinem Neuerwerb. Kommst du auch auf den Geschmack der kleinen Bündner Gebirgsbahn.

36

13.10.2017, 09:16

Mein lieber Namensvetter, wie kannst du nur ;)

Schmalspurfahrzeuge auf H0-Gleisen gab es schon früher. Eines der ältesten Modelle zeigst Du selber auf den Bildern: die Brünigbahn-Lokomotive HGe 4/4 von Tesmo (?). Nach dem Erscheinen der vierachsigen RhB-Personenwagen von Bemo stellte der Modellbahn-Händler Schweiger in Nürnberg Umbauten auf H0 vor. Er setzte dazu die Bemo-Wagenkästen auf Minden-Deutz-Drehgestelle von Märklin. Das sah einfach fürchterlich aus. In seinen Verkaufs-Vitinen sah ich unter anderem einen so umgebauten RhB-Salonwagenzug, einfach schlimm. Ob der Verkauf dieser umgebauten Modelle in Deutschland ein Erfolg war, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

Die gezeigten H0-Fahrzeuge von Bemo erkennt man immer noch als RhB-Fahrzeuge. Deshalb wünsche ich Dir viel Vergnügen damit und der Firma Bemo den finanziellen Erfolg.

Gruss Hermann

lehcim

Forumist

Beiträge: 426

Wohnort: Kt. Schwyz

Beruf: Lokführer Kat. B

  • Private Nachricht senden

37

13.10.2017, 11:35

Hallo Hermann

Besten Dank für das zeigen der Bilder. Was meinst du mit "flacher" Drehgestell Rahmen, für mich sieht de von aussen gleich aus wie bei den H0m Maschinen, einfach die Wandstärke des Rahmens ist weniger.
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 668

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

38

13.10.2017, 11:36

Danke Dani,
mir gefallen alle Eisenbahnen... das ist ja das Dumme. Kurz dachte ich an den Super Glacier-Express: Tirano, Bernina, Albula, Chur, Wädenswil, Rothenthurm, Arth, Rigi Kulm, Vitznau, Brunnen, Göschenen, Andermatt, Furka, Zermatt, Gornergrat.
Die Strecken welche auf Normalspur umgerüstet werden müssten wären schon etwas gar lang. Die Rigi hinunter, nur mit Haftreifen, da hätten die Leute Angst, der Strom ist auch nicht überall gleich und Rigi-Süd von Vitznau nach Brunnen hats noch gar keine Gleise... bis auf weiteres ist die RhB Hoheitsgebiet Königreich Daniland :thumbsup:

Hermann I: Es ist die Lok von Heinzl! (Tesmo kam etwas später bez. übernahm möglicherweise Heinzl? Bin in dem Bereich auch nicht Sattelfest. Das Ganze ist halt eine logische späte Nachkrieg Historie. Die Schweizer Schmalspur-Bahnen wurden immer wie populärer. Noch war Märklin und als "Gegenspieler" Fleischmann derart dominant vertreten, HAG wollte u. musste mit beiden klar kommen, kein Hersteller traute sich damals nur wegen einer Schmalspur, eine komplett neue Infrastruktur im gefühlten H0-Bereich aufzugleisen. Lieber musste die Spurweite um 4,5 mm wachsen.

Beim Vorbild 1:1 ist ja auch nicht immer so klar, was die wirklich richtige Spurweite ist? Oft ändern sich über die Jahrzehnte die Wahrnehmung, Touristenströme und Verkehrsaufkommen.
Das Waldenburgerli soll von 750 mm auf Meterspur umgerüstet werden, manche möchten es gleich ganz los werden. Im Simmental sind immer wieder Träume zu hören, zwecks Attraktivitätssteigerung von Direktzügen Montreux-Spiez-Thun-Bern. Dreischienengleis?, BLS auf Schmalspur ;) :fie: ?, MOB auf Normspur? Züge à la Talgo mit variabler Spurweite? Das wären alles enorme Kosten in keinem Verhältnis zu 10 Meter laufen müssen beim Umsteigen. Interessant, DIE Bergbahn, die Rigi, ist einerseits Normalspur, anderseits mit nur 120 Meter Radius! Zustellgleise u Depotbereich gar winzige R = 60 Meter! Das wäre bald ein Fall für ein eisenbahnisches-Differentialgetriebe. Gibt es noch eine weitere CH-Zahnradbahn in Normalspur? Im Berner Oberland beträgt sie Spurweite der Jungfrau Bahn 1000 mm, die der WAB 800 mm.

So darf es auch beim Modell unterschiedliche Ansichten geben, was "richtig" ist und gebastelt werden...

Gruss
Hermann

leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 668

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

39

13.10.2017, 11:50

einfach die Wandstärke des Rahmens ist weniger.
Du hast den besseren Ausdruck :) ! Das meinte ich...
Steht man vor der richtigen Maschine 1:1 ist am Drehgestell ganz ordentlich Material dran, auf verschiedenen Ebenen.
Möchte jetzt da nichts falsches behaupten: So wie ich das wahrnehme: Bemo hat sicher nicht eine ganz neue Konstruktion erstellt und die Masse komplett auf H0 umgerechnet, sondern es ist effektiv eine exakte 1:87 Lok, also H0m, aber mit H0 Drehgestellen. Das erfordert schon gewisse Kompromisse in H0, z.B. damit sich das Drehgestell noch genügend auslenken kann. Mit diesem Kompromiss kann ich gut leben, es fällt nur auf, wenn man die Lok aus der Verpackung nimmt, auf dem Gleis stehend, ist das Drehgestell eh weitgehend "versteckt".
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

lehcim

Forumist

Beiträge: 426

Wohnort: Kt. Schwyz

Beruf: Lokführer Kat. B

  • Private Nachricht senden

40

13.10.2017, 12:58

Hallo hermann

Die Wandstärke dünkt micht jetzt jedoch nur von unten her ausschlaggebend. Von aussen her sieht man das Drehgestell fast noch besser und detailierter als in der schmaleren H0m Variante.



Zitat

... Masse komplett auf H0 umgerechnet, sondern es ist effektiv eine exakte 1:87 Lok, also H0m...


Wie bereits bei den Panoramawagen wurden die bestehenden 1:87 Modelle so umgebaut, dass sie in H0 brauchbar sind, dies bezieht sich auf die Drehgestelle sowie den NEM Schacht. Hätte man Neukonstruktionen machen müssen, würde sich das ganze nicht rentieren. Wenn man die Modelle anschaut, ins besonders bei der Ge 4/4 III sieht man die Aussparung am Gehäuse für den NEM Schacht sehr gut.
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel

Ähnliche Themen