Du bist nicht angemeldet.

TEE1055

Forumist

  • »TEE1055« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 534

Wohnort: Oberaargau

Beruf: Systemmurksegalisator

  • Private Nachricht senden

381

13.10.2017, 19:33

Das habe ich bereits vor Jahren getan, als ich dieses Produkt entdeckt hatte. Konzept & Recherche stammen vom Modellbaustudio Born. Auch da habe ich nachgefragt, die Behälter wurden damals in Wald ausgemessen, was die eher ungewöhnliche Form und die Ausführung mit der langen Kalotte (beim Vorbild eher selten) erklärt. Augrund eines weiteren Hinweises bin ich mittlerweile der Meinung, dass die J.Müller-Effretikon-Seitenwand falsch ist. Vier Fässer in der Verpackung sind dagegen richtig.

Nun denn, da kommt noch ein richtiges Resultat: Die Da 66 ist fertig.







Nochmals zum Vergleich: So sah das Basismodell aus.

E Gruess

Hänsu
Ich halte Genauigkeit für poetisch

(Robert Walser)

TEE1055

Forumist

  • »TEE1055« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 534

Wohnort: Oberaargau

Beruf: Systemmurksegalisator

  • Private Nachricht senden

382

15.10.2017, 21:11

Frisch aus dem Zwischenlager montiert: Die Dreiachser der OSE. Die Vorgängerbahn SEK beschaffte 1966 50 Stück der bekannten Umbauwagen von der DB. Wegen den miesen Laufeigenschaften wurden diese Wagen immer paarweise eingesetzt. Weil mir keines der bekannten "alten" Grosserienmodelle zusagte, kaufte ich schlussendlich die Neukonstruktion von Brawa. Schön umgesetzt, bestehen diese Modelle aus unglaublich vielen Teilen. Schon die Demontage war schwierig, aber die Montage wurde definitiv zur Geduldsprobe. Schlussendlich ging für ein Paar fast der ganze Nachmittag drauf! Mittlerweile habe ich Mitleid mit den Chinesinnen, die solche Machwerke montieren müssen. Genug der Worte, Bilder her:





Für drei Paare habe ich Beschriftungen gezeichnet. Davon war nur ein Drittel wirklich dokumentiert. Den Rest habe ich plausibel dazuerfunden. Zwei Paare haben den Heimatbahnhof Thessaloniki, eines Piräus. Die Kisten waren mir vor über zwanzig Jahren schon aufgefallen, eines von leider nur zwei Wagenfotos habe ich dafür "geopfert":



Zwar haben die oben abgebildeten Wagen die Reduktion des Schrottplatzes in Athen Agios Ioannis Rentis wohl nicht überlebt, dennoch findet man die Wagen noch heute in allen möglichen Dienstwagenformaten:

E Gruess

Hänsu
Ich halte Genauigkeit für poetisch

(Robert Walser)

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 488

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

383

15.10.2017, 22:40

Ist genau eine Woche her, dass ich in einem solchen Wagen mitfuhr - auf der Sauschwänzlebahn. 8)
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.