Du bist nicht angemeldet.

chriesi356

Vereinsmitglied

  • »chriesi356« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 842

Wohnort: Zürcher Unterland

Beruf: Kontaktreiniger

  • Private Nachricht senden

1

24.10.2017, 00:20

Piko Neuheit: Die schweren Pendelzüge der Schweiz

Zitat von Dany aus dem Bahnforum:

Heute durfte ich als Vertreter des Bahnforum Schweiz (zusammen mit Vertretern von anderen thematisch sich auch mit Modellbahn beschäftigenden Foren) am Arwico Kunden-Event 2017 teilnehmen.

Dort hat Arwico zusammen mit der Firma Piko, vertreten u.a. durch deren CEO Dr. René F. Wilfer, dieses grosse Neuheiten-Projekt den interessierten Fachhändlern und Presse-Vertretern vorgestellt.

Arwico und Piko sind der Überzeugung, dass ein Erfolgsfaktor ist, dass für die Modellbahn in ganzen Zügen gedacht werden muss. Entscheidend sind dazu folgende Elemente:
- Für ein Modell muss ein nachgewiesener Bedarf und eine Nachfrage am Markt vorhanden sein
- Eine grosse Variantenvielfalt hilft, die Entwicklungskosten auf viele Produkte zu verteilen
- Für die Modelle muss ein Gesamtkonzept vorliegen
- Ein nachhaltiger Abverkauf hilft, den Endkunden nicht zu überfordern

Hierzu haben Arwico und Piko eine Planung erstellt, welche sich über die nächsten 7 Jahre erstreckt.

Es werden erscheinen zunächst in H0 (massstäblich 1:87) ab 2018:
- RBe 4/4 resp. RBe 540 in vier Form- und neun Farbvarianten
- Einheitswagen I A und B (11 Form- und 61 Farbvarianten)
- Einheitswagen I WR (8 Farbvarianten)
- Einheitswagen II BDt (3 Form- und 8 Farbvarianten)

Um ca. 1 Jahr versetzt wird fast das selbe Programm auch in Spur N erscheinen

Durch dieses geballte Programm entstehen in der Planung, Konstruktion und der Produktion sicherlich nennenswerte Synergien. Der Kunde hat den Vorteil, dass er nicht einzelne Wagen oder Loks erhält, sondern die Möglichkeit erhält, sich ganze, stimmige Zugsgarnituren zu beschaffen.

Begonnen wird in H0 2018 mit der Variante NPZ-Farben mit Aussenschwingtüren (klB), vorerst mit einem Set RBe 540 + BDt, einem Set AB+B sowie einem Set A+B.
2019 folgt dann in H0 die Version Prototyp-RBe 4/4 grün mit roter Front "Seetal" wiederum mit einem Set RBe 4/4 + BDt, einem Set A+B grün mit neuem Logo und Übersetzfenster sowie einem Set mit grünen A+B+WR Self Service (rot)

In N wird 2019 ebenfalls gestartet mit der Variante NPZ-Farben mit Aussenschwingtüren (klB), vorerst mit einem Set RBe 540 + BDt, einem Set A+B sowie einem Set A (Ex B)+B.
2020 folgt dann auch in N die Variante Prototyp "Seetal" mit einem Set RBe 4/4 + BDt, einem Set A+B grün mit neuem Logo sowie einem Set B+WR "Le Buffet Suisse".

Als Last-Minute-Neuheit wurde zudem angekündigt:
Bereits ab Februar 2018 die ES 64 F4-290 von SBB Cargo mit Beschriftung "AusgeRASTATT" / "RASTATTless" in H0. Für das entsprechende Modell in N laufen Abklärungen mit Lemke (Hobbytrain)

Piko RBe 4/4 Neuheiten Prospekt
Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chriesi356« (24.10.2017, 07:16)


Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 171

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

2

24.10.2017, 09:20

Christoph,

Danke für den ausführlichen Bericht. :thumbsup: Mit diesen Zügen war von klein auf bis zum Ende im ZVV S-Bahn Verkehr regelmässig unterwegs. Lange Zeit täglich mit der S9. Unvergesslich die lauten Geräusche im Tunnel zwischen Stettbach und Stadelhofen. Das Geknalle des Schalters weckte einem immer aus dem Halbschlaf.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel