Du bist nicht angemeldet.

TEE1055

Forumist

Beiträge: 560

Wohnort: Oberaargau

Beruf: Systemmurksegalisator

  • Private Nachricht senden

181

20.10.2017, 15:17

Hoi Oli

Wir wählen für den Austausch die Börse Bern, an diese ich mich somit anmelde, inkl. Essen im von dir auserwählen Restaurant.
Somit bringst du die Wagen mit und ich die Tauschteile und Werkzeuge. Gemacht ist das schnell.
E Gruess

Hänsu
Ich halte Genauigkeit für poetisch

(Robert Walser)

Mattioli

Forumist

  • »Mattioli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 047

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

  • Private Nachricht senden

182

21.10.2017, 22:30

Hallo Hänsu

Super Sache, machen wir so :thumbsup: . Bin schon gespannt und freue mich von einem Profi was zu lernen.
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)

Mattioli`s Modellbahnwelt

Mattioli

Forumist

  • »Mattioli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 047

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

  • Private Nachricht senden

183

05.11.2017, 14:43

Nach der Börse Bern wurden an diesem verregneten Sonntag die Einkäufe getestet, sowie auch die von Hänsu umgebauten HAG-Wagen.

Die Re 1 fährt seidenfein, habe eine riesen Freude an der Lok. Auch die Wagen, vorallem der NME Uacns, fahren gut. Dieser Staubsilowagen sieht wirklich gut aus :thumbsup: .
Hier noch ein paar Bilder:



@ Hänsu TEE1055

Nochmals herzlichen Dank für deine TOP-Umbauten, die Wagen fahren ohne Probleme auf der Anlage :thumbsup: .
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)

Mattioli`s Modellbahnwelt

TEE1055

Forumist

Beiträge: 560

Wohnort: Oberaargau

Beruf: Systemmurksegalisator

  • Private Nachricht senden

184

05.11.2017, 18:57

Oli, das freut mich zu hören. Nun wissen wir wie die HAG-Wagen wieder höhergelegt werden können. Und ich bedanke mich für die Deichseln, welche schwieriger beschaffbar sind als Drogen ;)
E Gruess

Hänsu
Ich halte Genauigkeit für poetisch

(Robert Walser)

Bueti

Vereinsmitglied

Beiträge: 736

Wohnort: Obergösgen

  • Private Nachricht senden

185

05.11.2017, 20:17

Hoi Oli

Ein wunderbares Löckeli hast Du dir da gekauft. Ich hab mir diese Maschine vor Jahren an der Oltner Börse gekauft und sie zählt bis heute zu meinen absolulen Lieblingen meiner Flotte. :thumbup:

Viel Spass damit, Gruess Martin

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 668

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

186

05.11.2017, 21:40

Oli, viel Freude mit Deiner Re 4/4 I und den höher gelegten Wagen.
Mir gefällt nicht nur die Lok (die sowieso) sondern auch, dass sie auf noch richtigen klassischen "Märklin-Schienen" fahren darf :thumbsup: .

Fährt noch jemand anderst vom MoBa-Forum mit diesen Märklin Metall-Gleisen auf seiner Analge?
Von solchen Gleisen träumt das Vorbild: Schön anzusehen, robust, kostengünstig, Gleisbett, Schwellen, und Schienen alles am Stück, zeitlos elegant.

Gruss
Hermann

leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

Mattioli

Forumist

  • »Mattioli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 047

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

  • Private Nachricht senden

187

06.11.2017, 12:21

Nun wissen wir wie die HAG-Wagen wieder höhergelegt werden können. Und ich bedanke mich für die Deichseln

Richtig Hänsu und danke dir, ich finde du solltest dir das patentieren lassen :thumbsup: . Man hilft doch gerne aus, bei dir sind diese in guter Verwendung.

Ein wunderbares Löckeli hast Du dir da gekauft

Danke Martin, ja ich habe schon jetzt ganz viel Freude daran. Die Börse hat sich gelohnt, aber natürlich auch wegen des Forumistentreffs :thumbsup: .

Oli, viel Freude mit Deiner Re 4/4 I und den höher gelegten Wagen.
Mir gefällt nicht nur die Lok (die sowieso) sondern auch, dass sie auf noch richtigen klassischen "Märklin-Schienen" fahren darf

Danke Hermann, ja ich bin es mir nicht reuig, meine alten Geleise verbaut zu haben. Es fährt eigentlich alles problemlos :thumbsup: .

Fährt noch jemand anderst vom MoBa-Forum mit diesen Märklin Metall-Gleisen auf seiner Analge?
Von solchen Gleisen träumt das Vorbild: Schön anzusehen, robust, kostengünstig, Gleisbett, Schwellen, und Schienen alles am Stück, zeitlos elegant.

Ja das würde mich natürlich auch interessieren :thumbsup: .
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)

Mattioli`s Modellbahnwelt

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 023

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

188

06.11.2017, 22:08

Metallgleise und alte analoge Modelle mit verkürzten Wagen sind durchaus passend. Für solche Fälle habe ich mir auch Metallgleise angeschafft. Neue digitale Modelle mit masstäblich langen Personenwagen sorgen bereits auf den Weichen mit den Weichenlaternen für Ärger. Der Digitalbetrieb auf den Metallgleisen soll ebenfalls für Schwierigkeiten verantwortlich sein. Zu alt mit neu vermischen ist oft kein guter Ratschlag. Heute je länger je mehr. Das betrifft nicht bloss die Modelleisenbahn. Ein klarer Epochenschnitt ist oft sinnvoll, sonst passt am Schluss alles halbpatzig und macht nirgends richtig Freude.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Mattioli

Forumist

  • »Mattioli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 047

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

  • Private Nachricht senden

189

07.11.2017, 08:29

Hallo Erwin

Es stimmt schon, bei einer oder zwei Weichen kommt das bei mir ab und zu vor, Kontaktprobleme wenn die Lok drüber fährt. Grundsätzlich fahren alle meine Loks einwandfrei auf den M-Geleisen im Digitalbetrieb. Die beiden HAG Ae 6/6 rucken manchmal bei der Weiche welche vom Depot/Abstellbahnhof auf die Strecke und in den Bahnhof führt. Für einige Loks macht die Kreuzungsweiche bei langsamer Fahrt ab und zu einen Stromunterbruch. Ansonsten läuft alles störungsfrei. Ich reinige die Schienen auch regelmässig, ich denke das hilft. Entgleisen ist bisher auch kein Problem gewesen und wenn konnte dem Abhilfe geschaffen werden. Betraf den Gepäckwagen, weiter oben beschrieben. Vielleicht ist es mir auch glücklicherweise gut gelungen beim Verlegen der Schienen. Da hatte ich sicher auch "Schwein gehabt". Mir gefällt es so wie es ist, natürlich ein schön eingeschottertes K-Geleis wie bei Roger oder Bueti wäre noch besser und schöner :thumbsup: , da gebe ich dir recht.
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)

Mattioli`s Modellbahnwelt