Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ginne2

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 982

Wohnort: D-74078 Heilbronn

Beruf: -Rentner - früher Techn. Leiter Zeitungsverlag

  • Private Nachricht senden

41

30.08.2017, 19:04

Sehr schön - gefällt mir gut - auch von den Fahrmöglichkeiten her . . .!! :)
Gruss Günther
MdK

eurocity

Forumist

Beiträge: 139

Wohnort: Biel

Beruf: Kapellmeister

  • Private Nachricht senden

42

30.08.2017, 19:14

Bei 01'09 hat es aber unter der Lok recht geblitzt! Radarfalle ? :D

Sonst sehr schön, bravo!

Gruss

Marc

43

31.08.2017, 17:19

Hallo Günther und Marc
Danke für eure Kommentare. Ja, diese verflixten Märklin K-Gleis-Weichen, da kauft man Feuerwerk-Stimmung im Massstab 1:87 gleich mit ein :D
Unterdessen habe ich den verantwortlichen Mittelleiterkontakt ausgemacht. Wird dieser mit einer Zange und einer leichten Drehbewegung "verdrillt" funktioniert die Durchfahrt wesentlich besser.

Grüsse Remo

44

30.09.2017, 15:21

Hallo zusammen

Zwischenzeitlich ist wieder was gegangen in meinem Keller. Meine Anlage besteht bekanntlich aus einem linken und rechten Anlageteil. Links befindet sich der Bahnhof (und darunter der Schattenbahnhof), rechts entsteht eine Bergstrecke ohne konkretes Vorbild, aber im Stile eines "Gotthard-BLS-Mix's". Die Bietschtalbrücke wird den linken und rechten Anlageteil miteinander verbinden. Beim rechten Anlageteil konnte ich soweit die Unterkonstruktion, also meinen "Holzgarten" abschliessen. Heute ging es u.a. darum, die Befestigungen für die Bietschtalbrücke einzubauen, zudem verlegte ich lose die ersten Gleise der Bergstrecke. Erste Grundzüge sind nun damit bereits erkennbar. An dieser Stelle zeige ich gerne ein paar Fotos:

Zuerst einmal einen Gesamtüberblick, aktuell herrscht Chaos im Keller:


Die Bergstrecke mit zwei Ebenen / Trassen (rechter Anlageteil):


Die Streckenführung, Gleis lose verlegt:


Die Bietschtalbrücke - Verbindung zwischen linkem und rechtem Anlageteil:


Kreuzungsstellen auf der Bergstrecke, Gleise lose verlegt:


Beste Grüsse
Remo

45

01.10.2017, 09:18

Salü Remo

Hey das sieht ja ganz cool aus. Freuen uns auf weitere Bilder.

Ach ja, verstärkst Du die Bietschtalbrücke noch in der Länge mit H-Profilen? Oder hält sie ohne Verstärkung auch schweren Zügen stand?

Beste Grüsse aus dem Reusstal

Thom
IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

46

01.10.2017, 19:25

Vielen Dank, Thom!

Auf der alten Anlage hielt die Brücke perfekt ohne zusätzliche Verstrebungen. Da waren mal 3 Loks gleichzeitig auf der Brücke, alles hielt perfekt, siehe hier :thumbsup:


Beste Grüsse
Remo

47

08.11.2017, 17:34

Hallo zusammen
nach ein paar Tage Ruhe meinerseits berichte ich euch heute von der Fertigstellung meines gesamten Anlagenstreckennetzes und nehme euch mit auf eine erste (Test-)Rundfahrt aus Sicht Führerstand:



Weitere Bilder aus der Bauphase zudem auf meiner Homepage

Beste Grüsse
Remo

48

12.11.2017, 17:50

Hallo zusammen
heute habe ich die letzten Weichen angeschlossen (aktuell sind es genau 60 Stk.) 8)
Danach gönnte ich mir etwas Fahrbetrieb und stellte mal einen "speziellen" Güterzug zusammen:





Die Lannutti-Beladungen sehen super aus auf der Anlage!

Zum Abschluss noch eine schöne Doppeltraktion auf der Bietschtalbrücke:



Beste Grüsse und euch allen einen schönen Sonntag-Abend
Remo

Bueti

Vereinsmitglied

Beiträge: 742

Wohnort: Obergösgen

  • Private Nachricht senden

49

12.11.2017, 18:49

Hoi Remo

Gratulation zur Fertigstellung der Strecke. Das ist doch schon ein sehr bedeutender Moment. :thumbup:

Auch die Bilder vom Anlagenbetrieb gefallen mir sehr.

Gruess Martin

50

12.11.2017, 22:17

Hallo Remo

Auch von mir Gratulation zu deiner Anlage!

Dein Lanutti-Zug ist wirklich toll - wie hast du diesen zusammen gestellt (Material ist ja wahrscheinlich RockyRail und Herpa - so viele Auflieger zu bekommen ist bestimmt nicht so einfach...)?
Gruss Christian

Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard) und Dampfschiffe: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zu Ehren der Gotthard IR

51

13.11.2017, 08:09

Lanutti LKWs von AWM gibts bei Eyro - sogar mit gelben Kranmarkierungen für den KLV.

52

13.11.2017, 17:42

Hallo zusammen

Korrekt, es sind RockyRail–Wagen und unterschiedliche AWM Lkw‘s wovon ich nur die Anhänger verwendet habe 8)

Beste Grüsse

Remo

53

13.11.2017, 18:50

Sieht Klasse aus. Bin mal auf die Landschaft gespannt
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

54

19.11.2017, 21:15

Hallo zusammen

@Roger: Besten Dank!

Heute habe ich ein paar erste Versuche im Anlagebau gemacht - alles an unwichtigen Stellen oder Orten, die letztlich nicht sichbar sind (z.B. in Tunnels) 8)
Dazu kamen ein paar "Einschotterungsversuche", aktuell noch lose verlegt und nicht nachbehandelt:





Grüsse Remo

rio079

Forumist

Beiträge: 171

Wohnort: Horw

Beruf: glücklicher Pensionär

  • Private Nachricht senden

55

19.11.2017, 22:06

Hallo Remo
Die Schotterung sieht gut aus. Noch ein bisschen farblich behandelt und ein kleinwenig Gras dann ist dies Top. :)
Gruss
Marino

56

20.11.2017, 20:56

Hoi Remo

Noch ein bisschen farblich behandelt

Bei mir beginnt die farbliche Behandlung der Schwellen schon vor dem Schottern. Ich besprühe die Schwellen, vor dem Schottern,
mit brauner matter Farbe. Nur einen feinen Auftrag, damit das schwarz verschwindet.

Grüsse
Albert

57

21.11.2017, 13:52

Hallo Remo

Ich würde empfehlen, die Schwellen bis zur Oberkante einzuschottern, so dass die Schotterhöhe mit den Schwellen eine Ebene bildet. Sonst sieht das aus wie eine seit Jahren stillgelegte Nebenstrecke ;-).

Gruss
Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pudels Kern« (21.11.2017, 13:58)


58

21.11.2017, 15:00

Hallo Remo.

Martin hat recht, beim Vorbild sind die Schwellen auf allen vier Seiten bis zur Oberkante eingeschottert. Der Grund ist, das Schotterbett muss nicht nur die senkrechten Kräfte aufnehmen, sondern auch die horizontalen Kräfte. Das Vorbildgleis ist nicht festgeklebt oder festgeschraubt wie die Modellbahn-Gleise. Das Schotterbett hält die Gleise fest. Ausnahmen gibt es nur mit dem Schotterlosen Gleisbau mit Betonfahrbahn, va in Tunnels oder auf Brücken.

Gruss Hermann

TEE1055

Forumist

Beiträge: 573

Wohnort: Oberaargau

Beruf: Systemmurksegalisator

  • Private Nachricht senden

59

21.11.2017, 15:45

Neuerdings gibt es das sogenannte Tieferkehren, bei dem die Oberkante des Schotterbetts unter die Oberkante der Schwellen abgesenkt wird. Dies wird in kritischen Zonen mit Temperaturwechseln wie beim Adlertunnel oder entlang von Seen gemacht. Es ist eine Massnahme zur Vermeidung von Schotterflug und die damit verbundenen Geschwindigkeitsreduktionen im Winter.

Ansonsten bestehen die Fahrbahnleute aber schon auf einer schönen seitlichen Schotterkrone zur Aufnahme der lateralen Kräfte.
E Gruess

Hänsu
Ich halte Genauigkeit für poetisch

(Robert Walser)

60

21.11.2017, 16:24

Liebe Kollegen
Besten Dank für eure wertvollen Inputs, welche ich mir gerne zu Herzen nehme. Ein wahrer „Schotter-Exkurs“ :thumbsup:
Habe natürlich nichts dagegen, wenn ihr hier noch 2-3 gute Fotobeispiele von gelungenen Einschotterungsaktionen postet!

Aktuell ist ja alles erst mal lose probeverlegt, zumal im nichtsichtbaren (Tunnel-)Bereich.
Nebst der farblichen Behandlung vor dem Schottern macht es bestimmt auch Sinn schon mal die Oberleitungsmasten zu setzen. Insgesamt war ich da wohl etwas voreilig mit dem Einschottern :D

Mal sehen was heute noch zu retten/korrigieren ist, ansonsten greife ich zur Strumpf-Staubsauger-Methode und sauge den Schotter wieder ein... Update folgt

Beste Grüsse
Remo

PS: gestern war Gipsgiessen by Spörle-Gipsformen angesagt, die Tunnelwände sollte ich wohl auch bald probestellen können...