Du bist nicht angemeldet.

Silberblatt

Vereinsmitglied

  • »Silberblatt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 029

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

201

26.12.2017, 18:59

Danke Dominik, ist prima sieht das der Experte genau so. Aber die Isolierverbinder sind wirklich alle, ich habe überall gesucht. Entweder habe ich damals exakt die richtige Anzahl gekauft oder es war ein Einbrecher in Haus.

Gurti96

Forumist

Beiträge: 486

Wohnort: Schwarzenburg BE

Beruf: Fahrdienstleiter SBB CFF FFS

  • Private Nachricht senden

202

26.12.2017, 20:42

Du kannst Dich trösten, Dani - das ist bei mir auch immer so. :seriously: Immer wenn man neue Peco-Gleise verlegen will, fehlen entweder die Isolierschienenverbinder oder die Gleisverbinder...nun habe ich aber ordentlich davon eingekauft. :phat:
Freundliche Grüsse aus dem Schwarzenburgerland von Dominik

Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS bis zur RhB!

Silberblatt

Vereinsmitglied

  • »Silberblatt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 029

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

203

03.01.2018, 07:24

Es macht nun richtig Spass zu spielen. Ich bin gar nicht mehr zum bauen gekommen.


11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 723

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

204

03.01.2018, 10:56

Spielen oder bauen... wo ist da der Unterschied? Hauptsache die MoBa macht Spass und beschäftigt dich. Das ist der Sinn daran. :thumbsup:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Silberblatt

Vereinsmitglied

  • »Silberblatt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 029

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

205

03.01.2018, 18:39

Der Schattenbahnhof füllt sich.



Jetzt wo ich Spass am Spiel habe, kommen die Fahrzeuge auf die Schiene.

LRZ 08

Forumist

Beiträge: 83

Wohnort: Zürcher Weinland

  • Private Nachricht senden

206

03.01.2018, 18:59

Infrastruktur

Hoi Dani

Ich sehe schon, da ist noch etwas Arbeit für einen Bauzug von RhB Infrastrukur. :rolleyes:
Sehr schöne Anlage hast du da.
Gruss

Stefan

MOBA Saison ist auch im Juli und August

Silberblatt

Vereinsmitglied

  • »Silberblatt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 029

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

207

04.01.2018, 07:20

Salü Stefan, bei mir gibts allerdings noch sehr viel Arbeit. Daher ist es prima, dass die neue Lok schon so schnell eingetroffen ist.

Silberblatt

Vereinsmitglied

  • »Silberblatt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 029

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

208

08.01.2018, 06:56

Ich habe gestern den ganzen Tag wieder nur gespielt, mit allem was ich am Samstag im Rucksack heimgetragen habe. Die neue Lok ist schon ein glattes Spielzeug, bis da alle Funktionen durchgespielt sind ist der Tag rum.

Silberblatt

Vereinsmitglied

  • »Silberblatt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 029

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

209

15.01.2018, 22:54

Ich habe an einer nicht einsehbaren Stelle versucht, den Gleisen ein bisschen den Glanz zu nehmen.



Und ich würde meinen die Schienen sehen zu braun aus, die müssen schwärzer werden, und die Schwellen zu schwarz, die müssen brauner werden. Oder wie wirkt das optisch?

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 723

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

210

16.01.2018, 09:38

Die Schwellen finde ich recht gut getroffen. Das Gleis scheint zu ‘rostig‘. Also zu viel rot drin.... Am Besten, Du schaust Dir an, wie die Schienen beim Vorbild aussehen. Fotos gibts doch von der Alp Grüm-Kurve sicher genug. ;)
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

211

16.01.2018, 10:14

Die Schwellen gefallen mir ebenfalls sehr gut :thumbup:

Bei oft befahrenen Schienen ist die Seite etwas dunkel(rost)braun (aber nicht rötlich), die Oberfläche aber blank. Geht wohl am Besten wenn du die Oberfläche sofort nach dem färben der Kanten mit einem Tuch sauber wischt. Vielleicht hast du es bei deinem Versuch auch schon so gemacht, kann ich etwas schlecht erkennen.

Gruess Julian

Gurti96

Forumist

Beiträge: 486

Wohnort: Schwarzenburg BE

Beruf: Fahrdienstleiter SBB CFF FFS

  • Private Nachricht senden

212

16.01.2018, 13:13

Vor allem würde ich dann beachten, dass der Stromfluss trotzdem noch immer gut gewährleistet ist - dass die Farbe die Schienen nicht zu stark eindeckt (Schienenoberfläche muss sauber sein). Darum überlege ich mir, auf meiner Anlage die Schienen überhaupt zu behandeln.
Freundliche Grüsse aus dem Schwarzenburgerland von Dominik

Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS bis zur RhB!

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 723

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

213

16.01.2018, 16:07

Die Farbe ist überhaupt kein Problem - sofern man die Oberfläche blank hält. Und das is nun wirklich keine Kunst.
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Bueti

Vereinsmitglied

Beiträge: 750

Wohnort: Obergösgen

  • Private Nachricht senden

214

16.01.2018, 17:56

Ja, unbedingt falblich behandeln, die Schienen! Der Farbton darf auch ruhig etwas varieren auf der Anlage, die Gleise sind nicht überall gleich rostig. Ich habe mit Airbrush die besten Erfahrungen gemacht, da kriegen auch die Schwellen eine schöne Patina.

Martin

Silberblatt

Vereinsmitglied

  • »Silberblatt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 029

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

215

16.01.2018, 22:19

Die Peco Gleise muss ich schon farblich behandeln, die glänzen sonst ein bisschen zu sehr. Die Oberfläche dabei sauber zu halten, ist wohl kaum ein Thema, das geht prima. Dass ihr die Schwellen gut findet, finde ich gut.


Ich habe mit Airbrush die besten Erfahrungen gemacht, da kriegen auch die Schwellen eine schöne Patina.

So eine tolle Spritzpistole habe ich leider nicht. Wäre das denn eine Anschaffung wert?

Silberblatt

Vereinsmitglied

  • »Silberblatt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 029

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

216

Gestern, 19:00

Neuer Versuch ein paar Centimeter weiter, die dunkleren Schienen scheinen näher am Original.


Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 767

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

217

Gestern, 21:18

Das kommt gut Dani. Du hast ja Geduld für 2 :thumbsup:
Bei meiner Bahn bin ich nicht so perfektionistisch, mit der Ausrede; das Original, gerade in der Schweiz, ist ja auch nicht immer einheitlich gleich. Nicht alle Strecken sind gleich stark der Witterung ausgesetzt. Ganz wenige Meter im Nebenbereich stammen noch aus dem vorletzten Jahrhundert, andere Bereiche weichen mehr und mehr den aktuellen Bauarten. Entsprechen kannst Du machen wie es Dir passt und es wird vorbildgerecht sein ;) :) .

Vielleicht täuscht mich die Erinnerung. Früher gab es doch das heute verbotene (teerhaltige?) Imprägnierungsmittel, welches die Schwellen deutlich "geschwärzter" aussehen lies. Mein früherer Nachbar hatte solchen steinalten Schwellen als "Gartenmauer", welche ich immer bewunderte. Er musste sie wieder entfernen, da es anscheinend Krebs erregend sein soll. Ich weiss jetzt nicht, ich bin kein Arzt. Aber uralte Schwellen, welche die SBB nicht mehr will, da "zerbrechlich" für deren Belastungen ausgedient, kann mir nicht so richtig vorstellen, dass das im Garten noch gefährlich sein soll. Es sei denn, das Regenwasser spielt auch nach Jahrzehnten noch eine ungünstige Rolle dabei. Wenn schon umgekehrt: Die Arbeiter vom damaligen Lieferanten und auch die SBB Gleis-Monteure, dass waren die wirklich gefährdeten Personen. Davon wurde nicht so viel gesprochen...

Jedenfalls habe ich neu verlegte Gleise in den 1970-er Jahren reichlich schwarz in Erinnerung, viel stärker als es heute der Fall ist. Das dürfte bei der RhB kaum anderst gewesen sein?
Gruss
Hermann
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 723

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

218

Gestern, 22:58

Du hast Recht, Hermann. Ich habe auch nie verstanden warum man die mit Teeröl imprägnierten Eichenschwellen nun plötzlich nicht mehr in Gärten als Mauern wiederverwenden darf, dies früher aber jahrzehntelang kein Schwein störte und erst noch gut aussah. Wo ist denn der Unterschied, ob die Schwellen auf dem Bahndamm liegen oder im eignen Garten. Zumal die ausrangierten Schwellen längst ausgewaschen sind. An den Geruch frischer Schwellen kann ich mich noch heute erinnern. Aber wirklich gefährlich waren diese Dämpfe - wie Du richtig schreibst - wohl nur für jene, die mit frisch behandelten Schwellen regelmässig in Kontakt kamen.

Was die Farbe anbelangt: es kommt immer darauf an, was dargestellt werden soll: alte vernachlässigte Schwellen eines Fabrikanschlusses dürfen ruhig ausgebleicht in graubraunem Ton daherkommen. Frisch geölte, gepflegte Schwellen, wie auf einer Hauptstrecke anzutreffen: dunkelbraun.
Ebenso die Schienenflanken. Bremsstaub und Rost bei vielbefahrenen Strecken lassen die Schienen ebenfalls hellbraungrau erscheinen. Kaum genutzte Schienen wirken rostrot...

Am Besten, man orientiert sich am Original. Vor allem, wenn man eins nachbaut, wie bei Dani es der Fall ist. Einfacher als mit dem direkten Vergleich mit dem Original kann man die Richtigkeit gar nicht überprüfen... :rolleyes:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Silberblatt

Vereinsmitglied

  • »Silberblatt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 029

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

219

Gestern, 23:50

Vorbildfotos habe ich genügend, ist ja klar. Natürlich unterscheiden sich die Schienen je nach Betrieb und ebenfalls die Schwellen. Scheint die Sonne aus einem bestimmten Winkel, glänzen die Gleise gleich wieder anders.



Meine zweite Version finde ich ganz passend.

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 723

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

220

Gestern, 23:54

... und wenn’s regnet sind die Schwellen dunkler - Du hast Recht: es ist gar nicht immer einfach, den richtigen Farbton ins Modell zu übertragen. :facepalm:

Aber auf Deinen drei Bildern sind gute Beispiele drauf: Auf Bild 3 sieht man die richtige Schienenflankenfarbe vielbefahrener Gleise: ein helleres Braun mit grossem Weiss-(bzw grau) Anteil. Auf Bild 1: ein typisches Abstellgleis mit deutlich rostigeren Rottönen.
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.