Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Bueti

Vereinsmitglied

  • »Bueti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Wohnort: Obergösgen

  • Private Nachricht senden

1

26.09.2013, 18:40

Es tut sich was am Jurasüdfuss

Liebe Forumisten


Nachdem die Arbeiten durch den völlig unerwartet eingetroffenen Sommer abrupt unterbrochen wurden, geht es nun endlich weiter mit dem Bau der neuen Alpenbahn am Jurasüdfuss. Vielleicht fällt mir dann auch noch ein originellerer Anlagennahme ein....

Was bisher geschah:

Vor gut zwei Wochen war’s plötzlich viel kühler und es regnete draussen. Im Wald konnte man schon einige verfärbte Blätter erkennen. Das war das Startsignal.

Als erstes habe ich den Rückbau der alten Anlage zu Ende gebracht. In diesem Raum habe ich nun eine provisorische Schreinerei eingerichtet. Nächstes Jahr wird dieser Raum dann renoviert und komplett anders genutzt.

Dann ging’s in den neuen Anlagenraum: die Wände wurden alle frisch gestrichen, im Anlagenhintergrund hellblau. Diese Idee habe ich hier dankbar geklaut.

Diese Woche entstand nun das erste Teil des neuen Anlagenrahmens. Im Bild sieht man den aktuellen Stand:







Die Anlage wird grundsätzlich nach dem gleichen Konzept wie die letzte gebaut. Priorität hat ein abwechslungsreicher, intensiver Betrieb. Die Landschaft und die Bahn sind fiktiv, sollen aber eine Alpenquerende Bergstrecke mit Kehrtunneln darstellen.
Ein Schattenbahnhof liegt unter der Anlage, einer hängt oben an der Decke. Dazwischen eine Doppelspurstrecke. An dieser Strecke liegt der Bahnhof Merlingen. Ebenfalls gibt es wieder eine einspurige Nebenstrecke nach Döniswil. Der Abzweiger nach Döniswil liegt nicht mehr im Bahnhof Merlingen, sondern mitten auf der Hauptstrecke. Die Einwohner dieser beiden Käffer sind also schon bald wieder an das Netz des öffentlichen Verkehrs angeschlossen.
Die Epoche ist wieder IVb / Va. Dies erlaubt einen bunten, schönen Mix an Schienenfahrzeugen. Auch die FhSF Merlingen (Freunde historischer Schienenfahrzeuge) haben bereits Interesse angemeldet, ihr Rollmaterial über die Trassen zu schicken.

Gesteuert wird die Anlage mit dem Traincontroller. Gespiesen wird sie von einer CS1 reloaded und einem ECOS Boost. Als Gleis kommen das C- und das K-Gleis zum Einsatz.

Ich freue mich auf den Weiterbau und werde wieder berichten.

Martin

sturzi

Vereinsmitglied

Beiträge: 2 332

Wohnort: Unterentfelden

Beruf: Rentner, ehem. Softi

  • Private Nachricht senden

2

26.09.2013, 19:38

Hoi Martin

Super, dass du uns von Anfang an an deiner neuen Anlage teilhaben lässt.

Dieser Rahmen sieht ja schon mal sehr gut aus. Erhält er vorne noch zusätzliche Beine? Oder hält das so?

Bueti

Vereinsmitglied

  • »Bueti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Wohnort: Obergösgen

  • Private Nachricht senden

3

26.09.2013, 19:43

Hoi Röbi

Danke. Ja, er kriegt noch Beine vorne. Aber zuerst muss ich die Platte für den unteren Schattenbahnhof dahinter bringen. Hinten ist er mit Metalldübeln und Gewindestangen direkt an die Wand verschraubt.

Martin

M@ttu BE

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 053

Wohnort: in Nachbarschft zur Re 6/6 11625 und im Gleichen Ort wie der RBDe 560 035-8 zuhause war.. (Niederbipp)

Beruf: Zeichner EFZ, Fachrichtung Ingenieurbau

  • Private Nachricht senden

4

26.09.2013, 19:55

Dieser Rahmen sieht ja schon mal sehr gut aus.

Da pflichte ich Röbi vollkommen bei... Tolle Arbeit :thumbsup:
Gruss Matthias

egos

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 615

Wohnort: Winterthur

Beruf: Rentner (ehemals Bauing. ETH)

  • Private Nachricht senden

5

26.09.2013, 20:15

Lieber Bueti
meist sage ich fast nichts, aber in deinem Fall muss ich etwas Kritik anbringen: An der Wand hängt eine schöne Vitrine mit vielen Loks. Es fehlt das entscheidende Licht, damit man erkennen könnte, welche Schätze da schlummern! Bitte ändern!
herzliche Grüsse
Oski


...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 629

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

6

26.09.2013, 21:12

Wieso ist bei euch eigentlich immer alles so sauber und aufgeräumt: Beim Bau meiner Anlage, ja auch nur bei klitzekleinen Dioramen fällt immer haufenweise Gerümpel, Ersatz-und andere Bauteile, Werkzeug, Maschinen usw. an. Dieses Zeugs bringe ich einfach nirgends mehr aus dem Bild und aus der Wohnung, die längst einer zugemüllten Werkstatt gleicht. Wieso - frage ich nochmals - ist hier alles so sauber und leer??? :huh: :seriously:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Bueti

Vereinsmitglied

  • »Bueti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Wohnort: Obergösgen

  • Private Nachricht senden

7

27.09.2013, 09:45

Tja, jetzt könnte ich ein halbes Jahr frei brauchen, um den Bau voranzutreiben....


@ Mättu: Danke, das war aber erst der Anfang. Ich hoffe, ich bleibe geduldig und baue "schön" weiter. :S

@ Oski: Ich werde die gesammte Beleuchtung im Raum anpassen, um auch die Anlage besser ausleuchten zu können. Auch soll es dimmbar sein, um eine Dämmerung zu simulieren. Aber dies hat keine Priorität, erst will ich Züge fahren sehen.

@ Roger: Es hat seinen Grund, weshalb nur die eine Seite des Raumes zu sehen ist. :whistling:

Martin

8

27.09.2013, 18:06

Hoi Martin, es ist Super, das es bei dir mit dem Anlagenbau weitergeht. Somit sind wir schon zwei aus dem solothurnischen Niederamt die hier berichten ;).
Hast du uns auch noch den definitiven Gleisplan? Mich würde es interessieren was du da mit Röbi ausgedacht hast.

Gruss
Albert

Bueti

Vereinsmitglied

  • »Bueti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Wohnort: Obergösgen

  • Private Nachricht senden

9

29.09.2013, 10:29

Gleisplan

Hallo Albert und alle, die es interessiert.

Hier die aktuelle Version des Gleisplanes:

Neubau 7.1.3pr.pdf

Was hat sich geändert seit der letzten gezeigten Version? Merlingen und Döniswil haben die Plätze getauscht. Der Bahnhof Merlingen wurde in einen Bogen gelegt. Dadurch entstand eine harmonischere Landschaft als noch in der ersten Version.
Der Abzweiger in die Nebenstrecke liegt auf der Hauptstrecke auf der untersten Ebene.





Ein paar Zahlen: Es werden gesamthaft 238 Meter Gleise verlegt. Eine Volle Runde auf der Hauptstrecke misst 160 Meter, die Nebenstrecke ist 18 Meter lang.

P.S: Albert, kann man bei dir einen Kurs zum Thema einschottern und Gleisalterung buchen?

E schöne Sunntig
Martin

M@ttu BE

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 053

Wohnort: in Nachbarschft zur Re 6/6 11625 und im Gleichen Ort wie der RBDe 560 035-8 zuhause war.. (Niederbipp)

Beruf: Zeichner EFZ, Fachrichtung Ingenieurbau

  • Private Nachricht senden

10

29.09.2013, 11:09

P.S: Albert, kann man bei dir einen Kurs zum Thema einschottern und Gleisalterung buchen?
Ja da wär ich auch dabei...

Martin
Der Gleisplan sieht sehr interessant aus, ich wünsche dir gutes gelingen beim Bau...
Gruss Matthias

11

29.09.2013, 11:29

@Mättu, das kannst du am Mittwoch bei mir lernen!
Ich habe eigentlich nichts gegen Anwälte, aber einen mag ich gar nicht, aber irren ist menschlich!



Grüsse

Fredy

12

29.09.2013, 14:13

Hoi Martin, danke für deinen Gleisplan.

Die linke Zunge, also die Seite mit den beiden Bhf gefällt mir sehr gut. Eine kleine Anmerkung zum gebirgigen Teil habe ich noch. Mich dünkt, dass vier Stufen so dicht übereinander zu viel sind, einfach zu wenig Natur :S. Ich würde eine der Stufen unsichtbar bauen, oder nur ein ganz kurzes Stück sichtbar machen.
Das ist aber meine persönliche Meinung, mir ist bewusst das man seine Züge möglichst lange fahren sehen will. Hier noch einen Link dazu. Zwar von einem MoBa - Kollegen von über dem grossen Teich, aber am Anfang des Videos sieht man gut, was ich meine. http://www.youtube.com/watch?v=zq2rZGfeX…RXwueY9wu9Ejl0K

P.S: Albert, kann man bei dir einen Kurs zum Thema einschottern und Gleisalterung buchen?

Martin und alle anderen, die daran Interesse haben, das kann man machen.

Gruss
Albert

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 629

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

13

29.09.2013, 16:14

Eine kleine Anmerkung zum gebirgigen Teil habe ich noch. Mich dünkt, dass vier Stufen so dicht übereinander zu viel sind,
Der springende Punkt ist, dass alle Stufen parallel zueinander verlaufen und etwa gleich lang sind. Hier müsste man, wie Albert anregt, mit kleinen Sichtungerbrechungen arbeiten. Auch würden die Stufen durch eine unregelmässige Streckenführung an Glaubhaftigkeit gewinnen.

Aber ich denke, dass ist erst einmal der erste Grundsatzentwurf und noch nicht die definitive Version :whistling:

Wie Albert schrieb: dies ist nur meine eigene Ansicht und muss nicht mit den Wünschen und Ansprüchen des Projektinhabers übereinstimmen. :dance:

EDIT: Martin, wenn Du uns den Gleisplan dieser Stelle zur Kenntnis bringen würdest - also auch die verborgenen unterirdischen Gleisverläufe - könnte man gemeinsam über eine gefälligere Lösung brüten. Oder Erkennen, dass dies die einzig Mögliche Streckenabwicklung ist, um auf genannte Höhe zu kommen.... natürlich nur falls Du das möchtest.
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Bueti

Vereinsmitglied

  • »Bueti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Wohnort: Obergösgen

  • Private Nachricht senden

14

29.09.2013, 18:22

Hallo zusammen

Grundsätzlich gefällt mir der Berg eigentlich sehr gut. Das Problem ist, dass sie Software die Landschaft selber erzeugt und sie nicht überall den Vorstellungen in meinem Kopf entspricht. Dass die Abschnitte alle gleichlang sind, stört mich auch. Das werde ich sicher nicht eins zu eins so umsetzen. Ich investiere jetzt aber nicht Stunden damit, den Plan so anzupassen bis die 3D Animation stimmt, sondern ich baue die Trassen so wie geplant und spiele dann beim Landschaftsbau damit. So ist auch schon auf der alten Anlage ein Tunnel entstanden, der nie im Plan eingezeichnet war. Auf der dritten Ebene möchte ich auf der Wendelseite auch mit einer Galerie arbeiten oder die beiden Gleise versetzt im Tunnel verschwinden lassen.

Wenn ich eine der Ebenen komplett im Berg verschwinden lasse, wie ich das auf der alten Anlage gemacht habe, zerstöre ich den Eindruck der Kehrtunnels. Also muss jede der Ebenen mindestens kurzzeitig sichtbar sein.
Auch soll ein kleiner Bergbach her, den die Bahn dann jeweils überqueren muss.

Gruess Martin

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 629

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

15

29.09.2013, 18:34

Ja Martin,
Du hast eben den Vorteil, dass Du Zugang zu Deiner eigenen Phantasie hast. Wir hingegen müssen mit eine 3-D-Animation auskommen ;) So lasse ich mich bei Ratschlägen von anderen auch nur selten beeinflussen, genau aus vorgenanntem Grund. Aber die Streckenführung im Berg musst Du uns dennoch mal im Ganzen aufzeigen (damit ich meine eigene Phantasie damit füttern kann) 8)
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Bueti

Vereinsmitglied

  • »Bueti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Wohnort: Obergösgen

  • Private Nachricht senden

16

29.09.2013, 18:55

Roger, im PDF Gleisplan sind die unsichtbaren Abschnitte ersichtlich, mit Ausnahme der Schattenbahnhöfe. Auf der Bergseite sind dies vor allem die Wendel und der erste Abschnitt der Nebenstrecke.

Martin

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 629

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

17

29.09.2013, 19:28

im PDF Gleisplan
Oh, den hatte ich schon wieder vergessen.... ja genau so einen Gleisplan meine ich. ;)
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Bueti

Vereinsmitglied

  • »Bueti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Wohnort: Obergösgen

  • Private Nachricht senden

18

29.09.2013, 20:15

Ja Martin,
Du hast eben den Vorteil, dass Du Zugang zu Deiner eigenen Phantasie hast. Wir hingegen müssen mit eine 3-D-Animation auskommen ;) So lasse ich mich bei Ratschlägen von anderen auch nur selten beeinflussen, genau aus vorgenanntem Grund. Aber die Streckenführung im Berg musst Du uns dennoch mal im Ganzen aufzeigen (damit ich meine eigene Phantasie damit füttern kann) 8)

Verstehe mich nicht falsch, Roger, ich bin durchaus offen für gute Ratschläge. Ich versuchte einfach zu erklären, weshalb der Plan so aussieht. Was ich dann umsetzen will und was nicht, entscheide ich dann in aller Ruhe selber. Durch Ratschläge aus dem Forum und dem Treffen mit Röbi ist ja auch die andere Anlagenseite entstanden. :thumbup:

Martin

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 629

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

19

30.09.2013, 15:42

Ja klar Martin, ich habe Dich schon richtig verstanden. Ich mache es nämlich genauso. :thumbsup:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Bueti

Vereinsmitglied

  • »Bueti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 742

Wohnort: Obergösgen

  • Private Nachricht senden

20

04.10.2013, 17:27

Liebe Forumisten

Die Heinzelmännchen waren wieder am Werk. Nun steht der Rahmen komplett, das Fundament der Anlage ist also gelegt. Noch ist es ein weiter Weg bis zur Modellbahn. An Gleisbau ist noch nicht zu denken. Das einzige, was ich bisher mit den Gleisen machte, war sie von einem Ort zum Anderen zu verschieben, weil sie mir überall im Weg rumstehen... :S

Ich lasse die Bilder sprechen:








E Gruess Martin