Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 803

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

1

05.01.2014, 21:10

Sämtliche HAG Loks ohne Decoder erhältlich

Sämtliche Loks können bei HAG ohne Decoder bestellt werden und der Kunde oder Händler kann sein Wunschdecoder einbauen. Bei neuen Modellen ist immer eine 21 Pol MTC Schnittstelle eingebaut.


Die Information ist von Heinz Urech.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 803

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

2

10.02.2014, 18:59

Wird die Lok ohne Decoder gewünscht, muss der Händler sie ohne Decoder bei HAG bestellen. Der Preis des Modells reduziert sich so um Fr.40.00.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Gurti96

Forumist

Beiträge: 420

Wohnort: Schwarzenburg BE

Beruf: Fahrdienstleiter SBB CFF FFS

  • Private Nachricht senden

3

27.03.2014, 14:13

Welche Decoder sind eigentliche bei den "alten HAG-Lokomotiven", also die, welche noch in Mörschwil produziert wurden, eingebaut? Ich spreche nicht von den Guss-Lokomotiven, sondern von Lokomotiven wie die Re 425 oder die Re 450 mit Wechselstrom-Digital Ausführung. HAG hat nämlich schön früher AC-Digital Loks produziert, bevor sie ihren Geschäfssitz verschoben haben.
Freundliche Grüsse von Dominik

Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS bis zur RhB!

Bahnfotos von mir: https://www.flickr.com/photos/133584304@N05

teddych

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 139

Wohnort: Auf der Sonnenseite des Üetlibergs

Beruf: Elektronen-Dompteur

  • Private Nachricht senden

4

27.03.2014, 14:37

Mich interessiert viel mehr was in den neuen Loks für Decoder drin sind.

Gruss
Teddy
_________________
Welches ist die beste Digital-Zentrale?

PapaTango

Administrator

Beiträge: 1 138

Wohnort: Watt, what else?

  • Private Nachricht senden

5

27.03.2014, 14:37

Dominik, das ist je nach dem ...

Es gab eine Zeit, da waren es vornehmlich ESU Lopi. Aber es gab auch Modelle mit Zimo-Decodern.
Der finanzielle Aspekt oder Zahlungsfähigkeit dürfte mitgespielt haben. Ob es eine Regel gab oder gibt, wann einmal so, dann wieder anders, da blicke ich nicht durch. Es gibt sicher andere Forumisten mit besseren Infos.
Gruss
Peter

"Dif-tor heh smusma" Live long and prosper

6

27.03.2014, 15:09

Zuerst Digitrax, dann später ESU LokPilot V2 und V3, zwischendurch mal ZIMO (eher gegen Ende der Hag Modelleisenbahnen AG) und aktuell nur noch ESU LokPilot V4.0 M4 und LokSound V4.0 M4

Gruss

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 350

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

7

27.03.2014, 15:55

Gemäss Heinz Urech werden nur noch ESU-Decoder verbaut.
Wer dies nicht will, kann bei der Bestellung die Loks beim Fachhändler auch ohne Decoder ordern.
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Gurti96

Forumist

Beiträge: 420

Wohnort: Schwarzenburg BE

Beruf: Fahrdienstleiter SBB CFF FFS

  • Private Nachricht senden

8

27.03.2014, 16:30

Vielen Dank für eure Informationen! Ich interessiere mich ebenfalls grundsätzlich für die Lokomotiven mit den neuen Decodern, ich habe jedoch bei EYRO noch interessante Lokomotiven gefunden, die noch in Mörschwil produziert wurden, wie z.B. die Re 465 "Jungfraujoch". Deshalb habe ich gefragt, welche Decoder diese Lokomotiven eingebaut haben.

Doch euren Kommentaren kann ich entnehmen, dass immer hochwertige Decoder eingebaut wurden, die im Digitalbetrieb gut funktionieren, somit könnte ich ohne Bedenken eine ältere Lokomotive kaufen. :)
Freundliche Grüsse von Dominik

Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS bis zur RhB!

Bahnfotos von mir: https://www.flickr.com/photos/133584304@N05

boesi

Vereinsmitglied

Beiträge: 628

Wohnort: Weinfelden TG

  • Private Nachricht senden

9

27.03.2014, 17:34

Ich hatte Loks aus Mörschwil erworben, welche einen Uhlenbrock-Decoder verbaut hatten.
Diese habe ich im Fabrikladen (das waren noch Zeiten :D ) gekauft - möglich das es sich um Ausstellungsstücke gehandelt hat.

Gruess
Reto

10

27.03.2014, 21:48

Vielen Dank für eure Informationen! Ich interessiere mich ebenfalls grundsätzlich für die Lokomotiven mit den neuen Decodern, ich habe jedoch bei EYRO noch interessante Lokomotiven gefunden, die noch in Mörschwil produziert wurden, wie z.B. die Re 465 "Jungfraujoch". Deshalb habe ich gefragt, welche Decoder diese Lokomotiven eingebaut haben.
In Stans sind von diesen Loks meist nur Gehäuse eingelagert, sprich du bekommst die Lok mit aktuellem Decoder. Zudem sind alle Re 460/465 ab sofort ohne Aufpreis mit der neuen LED-Beleuchtung lieferbar (bei Bestellung angeben).

Gurti96

Forumist

Beiträge: 420

Wohnort: Schwarzenburg BE

Beruf: Fahrdienstleiter SBB CFF FFS

  • Private Nachricht senden

11

27.03.2014, 22:52

Vielen Dank für den Tipp, das Umbauen auf neue Beleuchtung finde ich super! 😄👍
Freundliche Grüsse von Dominik

Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS bis zur RhB!

Bahnfotos von mir: https://www.flickr.com/photos/133584304@N05

Lutz

Forumist

  • »Lutz« wurde gesperrt

Beiträge: 113

Wohnort: Perle des Heckengäu

  • Private Nachricht senden

12

19.05.2014, 09:42

Aufgrund dieser Aussage von HAG http://forum.hag.ch/index.php/Thread/57-…tID=223#post223 sowie aktueller Erkenntnisse beim Betrieb der neuen Beleuchtungsplatine ohne Decoder (i.e. mit Brückenstecker) wäre es wohl sinnvoll/er, den Threadtitel entsprechend zu ändern. Z.B. in "Sämtliche HAG Loks nur mehr mit Decoder erhältlich" - wie man anhand der fehlenden Bestelloption "-20" (für DC-Betrieb") bei den neuesten HAG Loks (Coop, Air, usw.) auch sehen kann.
Art. 7 der Bundesverfassung sollte auch hier seine Gültigkeit haben.

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 803

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

13

19.05.2014, 10:09

Lutz,

Dein Einwand ist nicht ganz korrekt, die Loks können nach wie vor ohne Decoder bestellt werden. Der Sinn dieser Sache ist, dass jeder seinen Wunschdecoder einbauen kann.

Richtig hingegen ist, die Loks der neuesten Generation Re 460/465, sind nur noch mit Decoder zu betreiben. Die Re 420 Lion dürfte noch mit Brückenstecker fahrbar sein, hier ist es eine andere Version der Elektronik. Wie es mit den zukünftigen neuen Beleuchtungen für Re 4/4II, Re 6/6 und Ae 6/6 aussieht weiss ich im Moment nicht.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel