Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 665

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

41

28.06.2013, 23:19

Welche technischen Probleme hattest du die dich zu diesem Schritt bewogen? Einfach so reisst man eine Anlage nicht ab.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

42

28.06.2013, 23:30

Erwin

Es gab mehrere elektronische Mängel. Heute ging gar nichts mehr. Da ich es leider beim Aufbau nicht so ernst mit den Elektroplänen nahm, stehe ich vor einem riesigen Fragezeichen. Der Mobaraum stinkt nach warmen Strom und ich weis nicht wo suchen. Ich hatte heute Abend noch einen guten Mobafreund zu Besuch, der mich tatkräftig unterstützte. Brachte leider kein Ergebnis. Auch ein Anschluss eines neuen Boosters brachte nix.

Grüsse Roger2
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 007

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

43

29.06.2013, 01:15

Aa..aber das Bollwerk bleibt doch als Ensemble bestehen, oder? Ich bin echt betroffen, dass so eine schöne und im Forum berühmte Anlage so mir nix dir nix abgebrochen werden soll. Klar, es ist immer eine Chance Fehler auszumerzen (um neue zu machen :facepalm: ) -Aber ein Komplettabriss wird doch wohl nicht nötig werden.....oder? ;(
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

44

29.06.2013, 08:58

Wenn ich den Fehler nicht beheben kann, dann wird alles abgebrochen. Leider

Grüsse Roger2
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

45

29.06.2013, 10:39

Hurra

Nach langer Suche habe ich den Uebeltäter gefunden. Ein verschmorter Weichenantrieb hat die Anlage lahm gelegt. Weil alle Dekoder ( Weichen, Signale )direkt mit den Fahrstromboostern angeschlossen sind, konnte das überhaupt passieren. Somit habe ich ein paar Hausaufgaben zu erledigen. Weichen und Signaldekoder werden einen seperaten Booster erhalten. Immerhin sind 40 Weichen und 24 Signale digital im Betrieb. Auch die Verkabelung muss jetzt endlich auf Papier gebracht werden. Die Anschlüsse selbst sind ja schon beschriftet. @ Roger, die Anlage bleibt bestehen und ich habe mich auch wieder beruhigt. :whistling:

Grüsse Roger2
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 665

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

46

29.06.2013, 10:56

Roger,

Einen kleiner Tipp zu den Wechenantrieben, schmeiss die Dinger von Märklin auf den Müll, über diese liest man in allen Foren nur schlechtes.

Auf der Spur 0 Vereinsanlage habe ich am Donnerstag Servo Weichenantriebe von ESU eingebaut, eine geniale Sache. Ich werde darüber gelegentlich einen Bericht schreiben.

Die Hauptvorteile der Servoantriebe, die Weichen können analog, digital DCC und Motorola geschaltet werden. Programmierung ist direkt über den Decoder möglich und sehr einfach. Der Weg und die Geschwindigkeit sind programmierbar und sie sind sehr leise.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

47

29.06.2013, 13:57

Hallo Erwin

Danke für Deinen Tipp. Ich warte mal Deinen Bericht ab.

Grüsse Roger2
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 007

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

48

29.06.2013, 14:32

@Roger,
Im Frust hatte ich auch schon so radikale Gedanken. Wenn man eine Nacht darüber schläft und die einem gestellt Aufgabe am nächsten Tag nochmals von vorne angeht, sieht das manchmal plötzlich wieder anders aus. :thumbsup: (ich habe gestern, nach dem Ausgang noch etwas an meinem Kurztriebwagen gemacht.... heute habe ich alles wieder weggerissen und ging die Arbeit nochmals an. Und tatsächlich wurde das Detail schöner).

Zur Sache:
Meine Erfahrungen mit Märklin-Weichenantrieben, dazu womöglich noch mit Unterflurantrieb, habe ich bereits vor x Jahren gemacht. So etwas würde ich nie mehr kaufen, geschweige denn in eine Anlage einbauen. Ich hatte damals meine kleine Versuchsanlage damit ausgerüstet, weil ich davon ausging, dass Märklin-Weichen logischerweise am Besten mit Märklin-Antrieben geschaltet würden. Auch war ich noch davon überzeugt, bzw. zweifelte keinen Moment daran, dass ein so grosser Hersteller nur ausgereifte Produkte anbieten würde. Vor allem, wenn es sich um Dauerbrenner handelt, wie Gleismaterial eben nun mal ist. Von den sechs Antrieben schaltete einer bereits nach der Montage nicht sauber, er war einfach nicht kräftig genug - egal wie ich justierte. Der zweite gab seinen Geist ein wenig später auf. Nummer drei und vier arbeiteten lange recht zuverlässig, bis ich immer öfter 'Anlauf' beim Stellen holen musste. Das heisst: mehrmals hin-und herschalten, bis die Weiche sauber gestellt war. Natürlich ist der Grund darin zu finden, dass eine Anlage mit der Zeit etwas verstaubt und verdreckt. Es zeigt einfach auf, wie wenig Kraftreserve in den Antrieben vorhanden ist. Und wenn etwas nur gerade dann funktioniert, wenn es neu ist, kann ich es nicht brauchen. Ich erwarte Zuverlässigkeit auch unter 'erschwerten' Bedingungen, wie sie im Anlagebetrieb nach längerem Betrieb eben nicht vermieden werden kann. Mir ist unverständlich, wieso Märklin seine Weichenantriebe immer noch an den Mann bringen kann. Vermutlich eben, weil viele so denken wie ich und mit offenen Augen ins Messer laufen :thumbdown:

Nachdem ich gestern Erwin an seinem Arbeitsort auflauerte, um ihn zu verprügeln,(weil er immer auf meinen professionellen Baumethoden herumhackt und zudem meine perfekten, ja geradezu meisterhaft hergestellten Eigenbauten kritisiert - natürlich völlig zu unrecht, da ein Genie wie ich natürlich keine Fehler macht und in allen handwerklichen Belangen nur milde lächelnd, mitleidig auf andere Bastler aufheruntersehen kann) hat er mir vor Angst winselnd und aufgrund meiner präzisen Faustschläge in seine freche Schnauze (unter Stöhnen) ebenfalls von den $ervo-Antrieben erzählt.
Dabei kam ich zum Schluss, dass das sogar etwas für mich wäre, obwohl ich bekanntlich mit Elektronik nicht viel am Hut habe. Ich ging immer davon aus, dass man die Servo-Antriebe mit irgend einem externen Gerät programmieren müsse, so wie bei den Loks mit dem CV-Kauderwelsch. Aber das scheint eben nicht der Fall zu sein.
Ich werde bei Bedarf (im Moment gibt's keinen) ebenfalls mal diese Methode der Weichenstellung ausprobieren. Obwohl ich momentan in die andere Richtung tendiere und an meinen mit Bowdenzügen gestellten Weichen meine helle Freude habe..... Dieser Antrieb ist ebenfalls recht leise :D
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

egos

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 503

Wohnort: Winterthur

Beruf: dipl. Bauing. ETH (zur Zeit in Rente, Bremsmodul eingeschaltet)

  • Private Nachricht senden

49

29.06.2013, 21:47

auflauerte, um ihn zu verprügeln,(weil er immer (...) kritisiert

Lieber Roger
gut sage ich nichts mehr, die Angst steigt langsam die Knochen hoch :D
herzliche Grüsse
Oski


...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 665

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

50

29.06.2013, 21:55

Da mir heute nicht nach weiteren Prügeln ist, bin ich extra in den Klub gefahren, habe Fotos geschossen, zwei kurze Videos gedreht und diesen Beitrag zu den ESU Servos verfasst . Ich hoffe den Rest des Wochenendes ohne weitere Blessuren zu überstehen. ;)
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

51

18.07.2013, 11:39

Bollwerk im Goldrausch

Als heute am Morgen früh Oberbaumeister Hans Speck im Bollwerk eintraf, musste er sich erst mal kneifen, ohrfeigen und ins Auge pieksen. Das kann nur ein Traum sein, dachte sich Speck. Oder habe ich wieder mal mit meinem Schwiegersohn zu tief ins Glas geschaut? Jedenfalls standen da tatsächlich zwei goldene Loks vor der Drehscheibe. Ganz unglaubwürdig und immer noch überwältigt schaut sich Speck die beiden Maschinen genauer an.



Wie man Ihn kennt, nahm er die beiden Exoten genauer unter die Lupe. Am Schluss war Speck schlicht weg begeistert über die perfekte Vergoldung der beiden Loks. Nun wollte er sich natürlich noch das Innere der Loks anschauen . Kaum den Handlauf angefasst, stürmte eine Herrn Speck völlig fremde Person Namens Germanier an und teilte ihm ziemlich scharf und Vogel zeigend mit , er solle gefälligst seine Wurstfinger von der Lok lassen. :assault: Fingerabdrücke währen nur sehr mühselig zu entfernen. So blieb Hans Speck nichts anderes übrig als das Feld zu räumen und in sein Büro zu verschwinden und das erlebte erst mal zu verarbeiten



Grüsse Roger2
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Haller« (18.07.2013, 11:45)


11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 007

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

52

18.07.2013, 18:38

Hihihi... Hat Andi den Bart abrasiert? Und wo steht sein Caddy? Roger, Deine Geschichte ist noch nicht so ausgereift.... zumindest einen rosafarbenen Cadillac hättest Du für diese Geschichte auftreiben müssen (mit einem 58er hätte ich allerdings auch nicht dienen können... :fie: )
Gute Bilder der Goldiloks! :thumbsup:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

53

18.07.2013, 18:57

Fahr doch mal nach Oftringen. Vieleicht ist der Bart von Andi ja weg. :crylaugh: Und zweitens. Der Caddy hat letzten Samstag so viel Benzin verloren, dass er leider nicht mehr ansprang und so der arme Andi zu Fuss unterwegs ist :rofl:

Grüsse Roger2
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

M@ttu BE

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 051

Wohnort: in Nachbarschft zur Re 6/6 11625 und im Gleichen Ort wie der RBDe 560 035-8 zuhause war.. (Niederbipp)

Beruf: Zeichner Fachrichtung Ingenieurbau in Ausbildung

  • Private Nachricht senden

54

18.07.2013, 23:14

Ich muss sagen, ich bin ein Fan von deinem Bollwerk... Zum Glück hast du die Anlage stehen gelassen...
Gruss Matthias

55

19.07.2013, 09:38

Ja Matthias

Ich bin auch froh, habe ich den grossen Hammer wieder bei Seite gelegt :embarrassed:

Grüsse Roger2
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

56

19.07.2013, 21:22

Nach dem ziemlich heftigen Zusammenstoss zwischen Germanier und Speck , hat sich der gute alte Hans erst mal ein Schnäpschen gegönnt. Aber was geht dem alte Haudegen in die Nase. Es riecht ziemlich extrem nach Benzin, das man fast keine Luft mehr bekommt. Speck muss der Sache natürlich sofort auf den Grund gehen. Nach ein paar Meter findet er den Uebeltäter. Na, was kann das wohl sein?? Rosarot und ziemlich gross? Speck guckt sich die Sache natürlich näher an . So, so. Ein amerikanischer Benzinverschleuderer aus den 50 .ern. Aber was ist das denn ? Hat doch jemand Zeitungspapier unter den Karren gelegt,weil die Kiste Benzin verliert. Hans Speck zog natürlich sofort sein Notizbüchlein um diesen Missstand sofort zu prodokulieren. Dem Besitzer wird sicherlich eine saftige Busse wegen Umweltverschmutzung ins Haus flattern. Um ganz sicher zu sein, schaute der gute Speck den Benzinverlust auch noch genau unter dem Auto an. Kaum hat er sich hochgerappelt, stand der Mann, der Ihn vorhin wegen den Goldloks die Leviten gelesen hat vor Ihm und war schon wieder mit Vogel zeigend am schimpfen, was er an seiner Karosse rumzuschnüffeln hätte .Da Speck in der Gemeinde Glashütten eine gewichtige Person ist, hat er dem 58er Caddy-Besitzer klar gemacht, dass auf diesem Gebiet mit dieser Benzinschleuder kein Millimeter mehr gefahren wird. Und die Kiste hier stehen bleibt. Völlig entnervt verliss Andi das Bollwerk (natürlich Vogel zeigend) und wurde per Zufall von einem alten 58 Oldsmobil Cabrio der Richtung Zürich mit weissen Hut fuhr, per Handstop aufgegabelt. Na denn. Gute Fahrt.
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 665

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

57

19.07.2013, 21:37

Ich glaube Andi ist das völlig wurscht was Speck mit diesem Cadillac Eldorado anstellt, er fährt ein Coupe deVille. ;) Speck hat entweder keine Ahnung von Autos oder bereits wieder tüchtig einen in der Krone. :D
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

58

19.07.2013, 21:42

Mensch Erwin

Das weiss ich auch. Aber ein anderes Modell ist nicht aufzutreiben. Die Geschichte ist doch massgebend ;)

Grüsse Roger2
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 665

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

59

19.07.2013, 21:44

Andi hat Speck geleimt, das ist der Clou der Geschichte. :phat:
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

60

19.07.2013, 21:50

Warts mal ab :nono:
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)