Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

161

30.12.2014, 17:33

Es geht ja nicht mehr lange und Du hast Deine Formen zurück. Dann geht es bei Dir auch schneller ;)

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 810

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

162

30.12.2014, 17:34

:thumbsup: ;)
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

163

01.01.2015, 17:03

Es ist zwar nur eine kleine Bastelei die ich neben den Gipsarbeiten machen konnte, aber auch mit der geplanten PTT-Deutsche Bundesbahn- Haltestelle konnte ich mich einige Zeit beschäftigen.

Der Busunterstand hat seine Werbeplakate bekommen inklusive Fahrplan. ( Bin mal gespannt wie Speck reagieren wird. Alkohol und Zigarettenwerbung ist ja mittlerweile verboten :S ) Auch der alte Saurer wurde mit einem Fahrer und Fahrgästen belebt. Da ich die Gipserei heute abschliessen konnte, kommt morgen endlich der Tiefengrund zum Einsatz. Dann steht den farblichen Gestaltungen und Begrasung etc. nichts mehr im Wege. Hoffentlich kommt das gut? ?(



Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 229

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

164

01.01.2015, 17:23

Der Sauerer mit den Passagieren sieht so um einiges besser aus als leer. :thumbsup:
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

PapaTango

Administrator

Beiträge: 1 206

Wohnort: Watt, what else?

  • Private Nachricht senden

165

01.01.2015, 17:34

Roger, zu welcher Zeit ist deine Anlage angesiedelt?

Die Zigarettenwerbung - Camel, where a man belongs - lief in den späten Siebzigern, frühen Achtzigern.
Deine Fahrzeuge, auch der Saurer-Bus, dürften zu jener Zeit längst als Oldtimer gegolten haben.

Mit einer Werbung für Marlboro, der Marlboro-Mann wurde 1954 aus der Taufe gehoben, wärst du im Zeitrahmen. Aber nimm lieber irgend etwas wie HB (Deutschland) oder Parisienne. Ich will dir sicher nicht die gute Laune verhageln, aber DAS mit dem Camel-Mann fiel mir sofort ins Auge. Und es sah "falsch" aus. Sorry!
Gruss
Peter

Freedom's just another word for nothing left to lose
No matter how much you polish a turd - it's still a turd

ginne2

Vereinsmitglied

Beiträge: 2 000

Wohnort: D-74078 Heilbronn

Beruf: -Rentner - früher Techn. Leiter Zeitungsverlag

  • Private Nachricht senden

166

01.01.2015, 17:50

Vielleicht ist es auch eine Nostalgie-Reise mit einem Oldtimer-Bus . . . ;) :)
Gruss Günther
MdK

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 810

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

167

01.01.2015, 17:59

Das ist ja das Schöne an unserem Hobby: Jeder kann seine Landschaft gestalten, wie er will :D Die Epoche auf seiner Anlage ist Roger - im Gegensatz zu anderen - egal. Ebenso die geografische Platzierung. Damit hat man den Vorteil sich nicht sklavisch an irgendwelche Vorgaben halten zu müssen und kann das tun, was gefällt. Ich finde das eine gute Einstellung. So ist doch eigentlich völlig Wurscht (jedenfalls bei Hallers im Keller), WANN und WO die Marlboro-Werbung in Wirklichkeit lief. Auch dass das Plakat-Format in der Schweiz sich von allen umliegenden Ländern abhob und wie hier gezeigt nicht stimmen, kann, ist doch egal. Trotz allem strahlt die Szene mit dem haltenden Postauto - auch wenn sie heute leider nicht mehr so schön aussehen, dafür konfortabler sind - heimatliche Gefühle aus. Egal ob im Bollwerk gerade eine deutsche oder gar amerikanische Dampflok bekohlt wird... ;)
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

168

01.01.2015, 18:18

Peter

Sicher verhagelst Du mir nicht die gute Laune. Die Frage ist ja absolut berechtigt. Im Gegenteil. Ich finde es gut, dass es Leute wie Dich gibt, die halt wie hier, die Sachen mit einem kritischen Auge begutachten. Nur so kann man sich doch weiterentwickeln.

Das Camelwerbeplakat stammt aus den späten siebziger Anfang achziger Jahre, wie auch die Jägermeisterwerbung. Ich versuche im Grundsatz die Epoche 3-5 umzusetzen. Thema Grenzverkehr Deutschland-Schweiz. Dennoch kann es gut sein, dass halt mal was ganz modernes oder eben uraltes in die Modellszenerie einläuft. Ich sehe es wie mit Möbeln. Man kann wunderbar topmoderne Möbel mit Antiquitäten kombinieren. Wichtig ist für mich das Gesamterscheinungsbild. ;)

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

169

01.01.2015, 19:37

Hoffentlich kommt das gut?
Hoi Roger, das kommt sicherlich gut. ^^ Du kommst im Moment Flott voran, das gefällt mir.

Gruss
Albert

170

01.01.2015, 19:53

Ja, ich staune selber, wie viel in kurzer Zeit entstanden ist. 8|

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

chriesi356

Vereinsmitglied

Beiträge: 852

Wohnort: Zürcher Unterland

Beruf: Kontaktreiniger

  • Private Nachricht senden

171

01.01.2015, 20:16

Kopfsteinpflaster soweit das Auge sehen kann. Im richtigen Leben finde ich keinen Gefallen daran, aber auf der MOBA ist das cool. Nein ehrlich mir gefällt dein Bollwerk, und die Zufahrt sieht Klasse aus. Jetzt kann Speck endlich mit dem Rolls vorfahren :D

172

01.01.2015, 20:53

Rolls?? 8| Das wird aber teuer. Ne ne, der soll ruhig mit dem Bus oder der Bahn rumtingeln.

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

173

02.01.2015, 21:43

Ich habs befürchtet und auch ein wenig vorgeahnt. Die farbliche Behandlung der Bollwerkszufahrt ist sprichwörtlich voll in die Hose gegangen :facepalm:

Jetzt ist guter Rat teuer. Vielleicht kann jemand von Euch mir helfen, bevor ich diese Katastrophe rausreissen muss. 2 Wochen Arbeit für die Katz :dash:

Kann es sein, dass ich eine falsche Farbe verwendet habe. Ich arbeite immer mit Plakatfarben. ^

Hier noch die Bilder

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 810

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

174

02.01.2015, 23:27

Hey Roger: easy, das kann man locker retten. :thumbup:
Erst mal: in einem Durchgang ist die Bemalung nicht zu schaffen.

Was vor allem auffällt ist, dass die Ritzen teilweise hell geblieben sind und dass die Strasse in einem einzigen Grauton gestrichen wurde. Gehe folgendermassen vor:

Überstreiche die ganze Strassenfläche mit hellem Betongrau (damit ich immer den selben Farbton treffe, verwende ich dazu Faller Strassenfarbe 'Beton') Dies ist Dispersionsfarbe, also jenes Zeug mit dem man auch Wände streicht und die man in Plastikflaschen in allen Farben im Baumarkt erhält. Die Farbe soll recht dickflüssig und deckend sein, soweit mit Wasser verdünnen damit die Steinfugen nicht zugepappt, also noch sichtbar bleiben, aber die Farbe nach dem Trocknen gut deckend wirkt. Nimm dazu einen Borstenpinsel und stupfe die Farbe von oben auf. Vermeide streichende Bewegungen, so dass Du eine gleichmässige Fläche erhältst. Nachdem Du so eine helle Grundierung erhalten hast, lässt Du die Farbe mindestens einen Tag lang durchtrocknen!

Dann mischst Du eine dunkelbraune Farbe an (braun und schwarz mischen, vielleicht noch etwas Ocker und grün daruntermischen). Verwende ein Confitürenglas mit Schraubdecke und fülle sie ganz auf. Diese Farbe wirst Du auch zum Altern (Gipsfelsen oder Betonflächen) immer wieder brauchen. Diese Farbe soll stark mit Wasser verdünnt sein. Mit einem weichen Pinsel überstreichst Du die ganze Strassenflache grosszügig. Wenn die Farbe dünn genug ist, wird sie sich vor allem in den Fugen halten. Gleichzeitig wird das Kopfsteinpflaster etwas dunkler, da auch dort etwas Farbe liegenbleibt.

Ich habe übrigens heute dasselbe gemacht. Auch bei mir wird wieder jede Pflasterfläche etwas anders. Beim ersten Durchgang verreckte meine Fläche auch: sie geriet viel zu fleckig und an einigen Stellen zu dunkel. So rieb ich die dunklen Stellen mit der Fingerkuppe so lange, bis der dunkle Überzug langsam weggerubbelt war (manchmal auch ein Teil der Betongrundierung) Anschliessend hellte ich die Steine wieder etwas auf, indem ich mit fast farbleerem Pinsel mit hellem Betongrau über das erhabene Pflaster strich, wo sie zu dunkel wurden. Irgendwann passte es mir dann. Du siehst: es gibt einige Tricks.

Aber der erste Schritt ist die hellgraue Grundierung. Ich drück Dir die Daumen. Abreissen bringt nichts, denn es liegt ja nur an der Farbe, nicht an der Struktur ;)
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

175

03.01.2015, 08:04

Hallo Roger

Danke für deine Tipps :thumbup: Habe ich also doch die falsche Farbe verwendet. Schon beim Aufstreichen wunderte ich mich über die sehr schlechte Deckkraft. Zum Glück haben heute die Geschäfte auf. Aber jetzt geht's erst mal nach Oftringen an die Börse.

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

176

03.01.2015, 18:06

Uff, bin ich erleichtert. :dance: Dank den wertvollen Tipps von meinem Namensvetter, hat die Zufahrt doch schon mal einen ansehnlichen Anstrich erhalten. Es ist fürs erste die Grundierung. Aber doch um Welten besser als vorher. Die Verwitterung kann leider erst nach dem kompletten Austrocknen in Angriff genommen werden. Hier noch ein paar Bilder



Auch die ersten Felsen entstehen so langsam auf der Anlage. :)

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Haller« (03.01.2015, 18:41)


177

03.01.2015, 18:40

Eine riesen Ueberraschung im Bahnhof Glashütten

Per Telefon erhielt heute Hans Speck einen sehr interessanten Hinweis, das die österreichische Taurus 310 nach Glashütten kommen wird. Leider hatte der alte Speck ein kleines Zeitproblem. Musste er beim Breuer den frisch restaurierten Bollwerkstriebwagen begutachten.[img]http://www.moba-forum.ch/index.php?page=Attachment&attachmentID=10579&thumbnail=1&embedded=1[/img] Leider kann dieser noch nicht zum Bollwerk überstellt werden. Der alte Haudegen hat wieder mal ein paar Sachen zum Meckern gehabt. :thumbdown: Trotzdem hat er es in letzter Minute nach Glashütten geschafft bevor die Taurus in den Bahnhof einfuhr.

Kaum angekommen strahlte Speck über beide Ohren hinweg, wie ein kleiner Junge, der gerade eine Spielzeugeisenbahn bekam. Noch voller Glückgefühle wurde unter ohrenbetäubenden Lärm Hans Speck auf den Boden der Realität zurück geholt. Was zum Donnerwetter ist denn das für ein Kr..... :monster: Er konnte es nicht einmal mehr aussprechen. Und schon stand diese Diva auf Gleis 2. Speck war total aus dem Häuschen, und verstand die Welt nicht mehr. Eine echte 310 stand wie aus dem Nichts im Glashüttener Bahnhof. Voller Freude inspizierte Speck dieses eindrückliche Dampfross. Kurz den Lokführer nachgefragt, wie lange denn diese Maschine hier stehen bliebe, meinte der Heizer "Es gehe noch ein Moment, ein gewisser Herr habe sich angemeldet für einen wichtigen Termin" Wer mag das wohl sein, überlegte Speck. Normalerweise wird er doch immer über spezielle Termine in seiner Heimat informiert. Immer noch am Grübeln, erschien ein rotes Gefährt. Dieses Gefährt kenn ich doch, überlegte Speck. Laut, langsam und stinkend kam die nächste Ueberraschung angerollt. Longimanus ist immer noch nicht fertig mit seinem Kalender, obwohl das neue Jahr schon angefangen hat. Er braucht dringend noch ein letztes Foto für den Monat Mai. In gemächlicher Ruhe positionierte er seine Models, machte seine Ausrüstung parat und lichtete seine Bilder ab. Und was sagt Speck ? Nichts. Er begreift die Welt nicht mehr und hat mittlerweile das Bollwerk wieder verlassen. Wohin?? Das wissen die Götter.



Christoph ( chriesi356 ) Nochmals vielen Dank. Ohne Dich, hätte ich heute sehr wahrscheinlich an der Börse in Oftringen die 310 nicht gefunden.

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

chriesi356

Vereinsmitglied

Beiträge: 852

Wohnort: Zürcher Unterland

Beruf: Kontaktreiniger

  • Private Nachricht senden

178

03.01.2015, 18:46

Nicht der Rede Wert, das habe ich doch gerne getan :embarrassed:

Bueti

Vereinsmitglied

Beiträge: 755

Wohnort: Obergösgen

  • Private Nachricht senden

179

03.01.2015, 18:54

Wohin?? Das wissen die Götter.
Hier, ich habe ihn gesehen:



Er ist gerade mit Sturzi in Billies Chalet eingetroffen. Die zwei sind tatsächlich mit dem Döschwo den Schellenberg hochgefahren. :pillepalle:
Ich denke, sie essen da zu Abend und der Speck wird seine Erlebnisse erzählen.

Martin

Ach ja: Gratulation zur neuen Lok!

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 810

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

180

03.01.2015, 19:07

Waaas?! Der Döschwo kommt den Schellenberg hinauf? Erstaunlich! :D (Martin, ich hatte auch mal solche Gefährte: ein roter, den ich nach einem halben Jahr abschoss und einen grauen, den ich altrosa umlackiert hatte... Jaja, lange ist's her :rolleyes: )



@Roger: Zum Abtupfen der überflüssigen wässrigen dunkelbraunen Farbe eignet sich ein Schwämmchen... habe ich eben wieder dran gedacht und ebenfalls ein solches benutzt.
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.