Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

27.03.2014, 18:55

Märklin Re 460 mit Faiveley Pantographen

Guten Tag werte Forumisten
Da es Märklin und Co nicht schaffen die Stromabnehmer auf den Re 460 anzupassen, bin ich schon lange auf der Suche nach Faiveley Pantographen 1:87.
Dabei wäre es gar nicht so schwierig. Sogar mit einem Hauseigenen Produkt, nämlich dem Ersatzteil E140 787.

Die Montage ist denkbar einfach, der vordere Teil des Schleifstückes trennen, Panto anschrauben fertig.

Als Vergleich ein Bild des Originals.

Als Verbesserungsvorschlag würde ich das Schleifstück nochmals trennen (rot, unteres Bild), und direkt anlöten.
Soweit ich das beurteilen kann wäre sicher auch der Betrieb mit Oberleitung möglich, jedoch ist der Kontakt um einiges schlechter als mit dem Original Panto.

Leider ist der Stromabnehmer etwas länger als das Original, darum kratzt es beim heben und senken im grün gekennzeichneten Bereich.

Gruss Kevin

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Amkev« (27.03.2014, 22:07)


Mattioli

Forumist

Beiträge: 1 078

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

  • Private Nachricht senden

2

27.03.2014, 21:07

Hallo Keve

Die sehen ja gut aus die Pantos :thumbsup: .
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)

Mattioli`s Modellbahnwelt

Silberblatt

Vereinsmitglied

Beiträge: 2 030

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

3

27.03.2014, 23:13

Also irgendwie sieht das bei mir noch anders aus. Haben die denn etwas geändert?

boesi

Vereinsmitglied

Beiträge: 629

Wohnort: Weinfelden TG

  • Private Nachricht senden

4

28.03.2014, 09:05

Hallo Kevin

Das sieht mit diesem Pantho wirklich viel besser als, als mit dem Original! :thumbsup:
Der Modellbau lebt bekanntlich von Kompromissen, diesen könnte ich mir durchaus überlegen, ebenfalls einzugehen.

Gruess
Reto

Lutz

Forumist

  • »Lutz« wurde gesperrt

Beiträge: 113

Wohnort: Perle des Heckengäu

  • Private Nachricht senden

5

29.03.2014, 00:28

Guten Tag werte Forumisten
Da es Märklin und Co nicht schaffen die Stromabnehmer auf den Re 460 anzupassen, bin ich schon lange auf der Suche nach Faiveley Pantographen 1:87.
Dabei wäre es gar nicht so schwierig. Sogar mit einem Hauseigenen Produkt, nämlich dem Ersatzteil E140 787.
index.php?page=Attachment&attachmentID=5820
Die Montage ist denkbar einfach, der vordere Teil des Schleifstückes trennen, Panto anschrauben fertig.
index.php?page=Attachment&attachmentID=5809index.php?page=Attachment&attachmentID=5810index.php?page=Attachment&attachmentID=5811index.php?page=Attachment&attachmentID=5813index.php?page=Attachment&attachmentID=5814index.php?page=Attachment&attachmentID=5815index.php?page=Attachment&attachmentID=5816index.php?page=Attachment&attachmentID=5817
Als Vergleich ein Bild des Originals.
index.php?page=Attachment&attachmentID=5819
Als Verbesserungsvorschlag würde ich das Schleifstück nochmals trennen (rot, unteres Bild), und direkt anlöten.
Soweit ich das beurteilen kann wäre sicher auch der Betrieb mit Oberleitung möglich, jedoch ist der Kontakt um einiges schlechter als mit dem Original Panto.
index.php?page=Attachment&attachmentID=5818
Leider ist der Stromabnehmer etwas länger als das Original, darum kratzt es beim heben und senken im grün gekennzeichneten Bereich.

Gruss Kevin

Hallo Kevin,

diese Änderung habe ich auch schon vor längerer Zeit realisiert, als Märklin erstmals den TGV mit den Faivelays rausbrachte. Zuerst hatte ich auch nur den Panto unverändert montiert. Zum Glück hatte ich diverse eigene Aufnahmen des Pantos am Original von oben noch
während der Erprobungsphase (eine u.A. aus der Leitzentrale Olten) und habe dann damals - vor ca. 2 Jahren - doch noch die Wippe entsprechend dem Vorbild verändert (siehe nachstehendes Bild).

https://imagizer.imageshack.us/v2/614x46…6/img5034xa.jpg

Auch Deine korrekte Feststellung, dass der Panto beim Absenken das Gehäuse berührt, habe ich damals festgestellt und diesen Umstand sowohl an Märklin als auch den Zulieferer weitergeleitet. Beim Einbau in HAG Loks passt es etwas besser.

Gruss,

Lutz
Art. 7 der Bundesverfassung sollte auch hier seine Gültigkeit haben.

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 724

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

6

29.03.2014, 09:18

Es schadet doch eigentlich gar nichts, wenn nicht immer alles pfannenfertig geliefert wird und man - bei Interesse - seine Loks (oder andere Liebhaberobjekte) noch etwas supern kann. Dümmer wird man nicht dabei. Ungeschickter auch nicht. :thumbup:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

7

29.03.2014, 10:08

Roger, da hast du sicher nicht unrrecht.
Mittelfristig wäre das aber doch durchaus ein Projekt für HAG um sich durch mehr vorbildtreue von der Konkurrenz abheben zu können. Es bräuchte dazu aber wohl einen fixfertigen schweiztauglichen Faivley.
Viele Grüsse
Roman

Bau einer neuen Anlage: www.modellbahn-thun.ch

8

29.03.2014, 11:18

Ich bin noch nicht ganz mit dem Endergebnis zufrieden, darum werde ich bei nächster Gelegenheit noch am Schleifstück arbeiten
und das Ergebnis hier präsentieren.

Zitat

Zitat von Lutz:
Zum Glück hatte ich diverse eigene Aufnahmen des Pantos am Original von oben noch

während der Erprobungsphase (eine u.A. aus der Leitzentrale Olten) und
habe dann damals - vor ca. 2 Jahren - doch noch die Wippe entsprechend
dem Vorbild verändert (siehe nachstehendes Bild).
Der Panto sieht sehr schön aus.

Leider sind die Ersatzpantos schweine teuer, sonst würde ich all meine 460 ausrüsten.

Gruss Kevin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Amkev« (29.03.2014, 11:23)


9

29.03.2014, 14:19

Wenn wir gerade beim Thema sind: Von wo stammten eigentlich die Faiveley-Pantografen, welche HAG für die Re 460 Eyro-Sonderserie verwendete?

Vielen Dank für eure Antworten!

Gruss Julian

M@ttu BE

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 053

Wohnort: in Nachbarschft zur Re 6/6 11625 und im Gleichen Ort wie der RBDe 560 035-8 zuhause war.. (Niederbipp)

Beruf: Zeichner EFZ, Fachrichtung Ingenieurbau

  • Private Nachricht senden

10

29.03.2014, 16:01

Gruss Matthias

Lutz

Forumist

  • »Lutz« wurde gesperrt

Beiträge: 113

Wohnort: Perle des Heckengäu

  • Private Nachricht senden

11

29.03.2014, 23:20

Der Panto sieht sehr schön aus.

Leider sind die Ersatzpantos schweine teuer, sonst würde ich all meine 460 ausrüsten.

Gruss Kevin
Hallo Kevin,

Danke für das Lob. :)

Wichtig beim Umbau der Wippe ist, dass man zuerst das der Schere zugewandte Schleifstück trennt und näher an die Fixierung mit den Auflaufhörnern bringt. Ich habe zusätzlich das sehr dünne Schleifstück verbreitert (einfach ein Stück Silberdraht einlöten und flachfeilen), damit die Auflagefläche am Fahrdraht größer wird.
Erst dann das vordere Schleifstück abtrennen; somit bleibt die Stabilität der Wippe erhalten.

Zum Preis: Ich habe in meinen Unterlagen nachgeschaut - tatsächlich habe ich die Pantos schon im Dezember 2010 gekauft; damals noch mit der alten Teilenr. und der PG60 (15,95€/Stk). Heute wird sie mit der PG04 verkauft; die kostet bei meinem Händler ca. 20€/Stk. Auch bei mir würde ein Ersatz aller 46x Pantos - immerhin an die 100 - ordentlich Geld kosten; also bleibts sinnvollerweise bei den Loks, die aktuelle Revisionsdaten oder Lackierungen haben. :D

Gruss,
Lutz

PS: Diese recht einfache Änderung des Märklin (Sofe) Faiveley Panto erlaubt weiterhin den aktiven Oberleitungsbetrieb (wie auf dem Bild oben auch ersichtlich), was m.W. bei den erwähnten Barin/Entec? Pantos nicht möglich ist. Die LSM Pantos wären optisch zwar ok, aber deren Montage passt halt nicht zu den Märklin und HAG Loks.
Art. 7 der Bundesverfassung sollte auch hier seine Gültigkeit haben.

12

06.04.2014, 16:30

Die Faiveleys liesen mir einfach keine Ruhe.

Sieht selbst, ich denke das Resultat kann sich sehen lassen.



Gruss Kevin

M@ttu BE

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 053

Wohnort: in Nachbarschft zur Re 6/6 11625 und im Gleichen Ort wie der RBDe 560 035-8 zuhause war.. (Niederbipp)

Beruf: Zeichner EFZ, Fachrichtung Ingenieurbau

  • Private Nachricht senden

13

06.04.2014, 17:04

Kevin
Sieht Top aus. :thumbsup: Bravo.

Dieser Umbau wäre das erste was ich bei einer aktuellen Re 460 von Hag machen würde. Wenn ich mir dereinst eine Zulegen würde.

Nebenbei: produziert Hag die Pantos für die Re 460 eigentlich selbst, oder bezieht Hag diese bei einem Zulieferer?
Ich frage mich eh wie lange es noch geht, bis Hag die aktuellen, mit dem schwer auszusprechenden Namen, verbaut..
Gruss Matthias

Mattioli

Forumist

Beiträge: 1 078

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

  • Private Nachricht senden

14

06.04.2014, 19:37

Kevin, super, sieht wirklich toll aus :thumbsup:
Muss ich mir mal bei dir von nahem angucken ;) :D .
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)

Mattioli`s Modellbahnwelt

Ähnliche Themen