Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

26.06.2014, 18:47

Sehr schöne Produkte, mir gefallen diese ausserordentlich! :thumbsup:

Beim Glätteisen ist mir ein "Detail" aufgefallen. Bei Ablieferung hatten diese Maschinen (typisch für jene Zeit), Trittbretter aus Holz. Ob deine Maschine in den 50ern auch noch diese Bretter hatte, habe ich nicht herausgefunden. Aber anhand der 16316 würde ich das behaupten.

Holztrittbrett 1926 (16314):


Holztrittbretter 1961 (16316):


Ich hatte übrigens kürzlich das Vergnügen, solche Holztrittbretter zu montieren, daher ist es mir aufgefallen. :)





Der Dampfbahn Verein Zürcher Oberland (nein, ich bin da weder Mitglied noch verschwägert), sucht übrigens noch Sponsoren für die Restaurierung Ihrer Ee 3/3. Flyer:
Seite1: Flyer Ee 3-3-11.pdf
Seite 2: Seiten aus Flyer Ee 3-3-2.pdf
(Ich habe die Qualität verschlechtert, so dass es ins Forum passt)

Die alten Laternen und die Stängelipuffer wurden offenbar bereits montiert. Das dürfte auch auf die zu verwendende Farbe hindeuten.


Gruss
Patrik

22

26.06.2014, 21:03

Danke Patrik für deine Ausführungen.. Sehr interessant, auch wenn das erste Bild nicht wirklich schön ist.. ?(

Weißt du wie in 50er Jahren die Lampen waren? Schwarz mit Messingring oder in Kastenfarbe? Schlecht ersichtlich bei schwarz/weiss Fotos.

Ach ja, ein kleiner weiterer Fehler beim Bügeleisen gefunden... ;)


Die Türgriffe gingen vergessen... 8| Beim Handmuster waren sie noch dran... Vermutlich denkt man in Korea, dass die elektrisch mit Fernbedienung aufgehen! :D

23

26.06.2014, 21:30

Sali Chris. Die braunen Lampen sind mir auch störend ins Auge gefallen. Ich bin aber nicht sicher, ob es sowas vielleicht doch mal gegeben hat. Bei der Restauration des Te III ist die Frage nach Braunen Lampen gar nie aufgekommen, auf entsprechenden Vorbildfotos waren sie schwarz. Aber ich kann mal die alten Hasen im Verein fragen.

Aber immerhin die Farbe des Brauns dünkt mich recht stimmig. Die passende Farbe zu definieren, ist nämlich gar nicht so einfach.


Gruss
Patrik

24

27.06.2014, 06:51

Ja betreffend Lampen scheint alles möglich!

Bei der grünen scheinen die Lampen auch grün zu sein



und bei der braunen (60er-Jahre) schwarz.. jedoch ohne Messingrand.



Wahrscheinlich war eben auch jede anders diesbezüglich.

25

27.06.2014, 07:18

Hier noch 2 Fotos aus meinen Bestand von 1976.


26

30.06.2014, 15:48

ich hatte jetzt mal die Gelegenheit die Rote genauer an zuschauen. Ich bin
der Meinung, dass die Aussage von TEE-11511, sie sei “schlicht perfekt” doch
nicht so zutrifft.



Schaut mal das Bild an und erklärt mir wie die Lok laufen soll? Da fehlen
doch Teile!

1: ohne Luftleitung zum Zylinder vom Bügel kann er nicht gehoben
werden.

2: Starkstromleitung vom Bügel zum Isolator und dann ? Da fehlt ein
wichtiges Verbindungselement! auch fehlt ein Isolator!


3: Alle Teile auf den grünen Isolatoren sollten Orange sein.



Noch etwas ist mir auf dem Dach auf gefallen: Funkantenne sollte weiss
sein.



So und was ich aus heutiger Modellbahner Sicht beim Bügel beanstanden muss,
ist die Lösung mit dem Magnet, in der Mitte von Der Abdeckung einen solche
Magnet zusetzen, ist nun ein absolutes “No-Go”




Gruss vom Bebbi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BaslerBebbi« (30.06.2014, 16:05)


27

30.06.2014, 16:33

Beppi, als ich das "perfekt" ausgewählt habe, da hab ich die Verarbeitungsqualität gemeint, da noch nicht mit Vorbild abgeglichen..

Habe ich später ja noch gemacht. Auch vielen Dank für deine interessanten Ausführungen.

Man kann es so sagen, Fertigungsqualität und Laufeigenschaften erachte ich als perfekt, die Vorbildtreue leider nicht.. Da wird man klar beim nächsten Modell mehr Aufmerksamkeit darauf verwenden müssen. Das ist so.

28

30.06.2014, 16:49

Beppi, noch kurz, die beiden mittleren Bilder stammen von einer späteren Serie. Die haben einen anderen Dachaufbau. Bei Dingler sind 2 Isolatoren zu viel, wie ich das so sehe.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TEE-11511« (30.06.2014, 16:56)


11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 488

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

29

03.07.2014, 12:22

Soeben wurde Herr Lippert aus unserer Dienststelle entlassen. Natürlich nicht ohne Abnahme einer Sicherheitsleistung in Form eines Bügeleisens :phat:

So steht nun mein Modell (die Dritte von sechs Stück) aus der Epoche der 60er Jahre für den Heimtransport bereit. Fotos von er Maschine als Ganzes habe ich keine mehr gemacht. Das haben meine Vorschreiber bereits erledigt. Hingegen davon:

Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 953

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

30

03.07.2014, 12:28

Hätte es die Handschuhe nicht auch günstiger ohne Lok gegeben? :phat: Wobei eine solche Lok als Zugabe nicht zu verachten ist, würde ich auch noch nehmen. :vain:
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

egos

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 565

Wohnort: Winterthur

Beruf: dipl. Bauing. ETH (zur Zeit in Rente, Bremsklötze glühen, nur noch 1 Baustelle online)

  • Private Nachricht senden

31

03.07.2014, 16:43

Lieber Roger
auf dem dritten Bild sieht man, wie gut mittlerweile dir Chinesen Schweizerkreuze selbst auf Gestängeteile giessen können :D
Ein sehr schönes Modell, ist mir aber zu gross.
Herzliche Grüsse
Oski


...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

ginne2

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 949

Wohnort: D-74078 Heilbronn

Beruf: -

  • Private Nachricht senden

32

03.07.2014, 17:05

nicht ohne Abnahme einer Sicherheitsleistung in Form eines Bügeleisens

warum nur um alles in der Welt bin ich arm geboren und das bislang auch geblieben . . . ;) ?(
Gruss Günther

33

23.07.2014, 09:01

Hier noch ein Bericht von Herr Weidelich auf Spur 1 Info mit Verweis auf diesen Artikel hier: :D

http://spur1info.com/nachrichtenleser/it…on-dingler.html

34

23.07.2014, 21:19

Auf diesen Bilder fällt einem doch gleich noch ein Fehler ins Auge. Die 16332 hat auf jener Seite, wo keine Rangierplattform ist, natürlich auch keinen "Dachkännel" an der Haube. Wozu auch..

http://www.bahnbilder.de/bild/schweiz~e-…e-33-16332.html

35

24.07.2014, 06:54

Auf diesen Bilder fällt einem doch gleich noch ein Fehler ins Auge. Die 16332 hat auf jener Seite, wo keine Rangierplattform ist, natürlich auch keinen "Dachkännel" an der Haube. Wozu auch..

http://www.bahnbilder.de/bild/schweiz~e-…e-33-16332.html
Richtig, ebenso fehlt noch der 2. Haltegriff (gelb).

Ja da wurde in der Tat etwas mangelhaft recherchiert.

Swissmoba

Forumist (†)

Beiträge: 324

Wohnort: Huay Yai

Beruf: Was ist das?

  • Private Nachricht senden

36

24.07.2014, 12:23

Hier noch 2 Fotos aus meinen Bestand von 1976.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7542
Hallo

Ich würde gerne wissen, wo das aufgenommen wurde.

Besten Dank schon mal

Bruno

37

24.07.2014, 15:39

Hier noch 2 Fotos aus meinen Bestand von 1976.
index.php?page=Attachment&attachmentID=7542
Hallo

Ich würde gerne wissen, wo das aufgenommen wurde.

Besten Dank schon mal

Bruno
Müsste Rapperswil sein im Spätherbst 1976.

Swissmoba

Forumist (†)

Beiträge: 324

Wohnort: Huay Yai

Beruf: Was ist das?

  • Private Nachricht senden

38

25.07.2014, 05:30

Guten Morgen

Danke für die Antwort.

Bruno

39

05.08.2014, 22:00

16355 im Einsatz

Trotz einiger berechtigter Kritik wie die Vorschreiber erwähnen, das Modell kommt stimmig daher.
Und im Gegensatz zu anderen Kleinserien-Importeuren hat es einen ganz entscheidenden Vorsprung: Es läuft seit einem Monat im rauen Spielbahnbetrieb! :thumbup:
Hat sich nach der 1. Probefahrt nicht gleich selbst zerlegt, kein Getriebe festgefressen, keine Lötverbindungen aufgeplatzt, keine eingeklemmten Kabel die Kurzschlüsse produzieren.



Ausser Schmieröl für die Achs- und Stangenlager sowie Fett für die Pilzkontakte zeigt sich das Modell äusserst genügsam. Läuft und läuft und ist ungemein zugkräftig.

Macht der Lokleitung Freude und dem Deoptwerkstattleiter keinen Ärger.
Gruss
Oli

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 488

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

40

05.08.2014, 23:16

Oli,
Bei Dir auf dem Balkon sieht's ja genau gleich aus, wie bei mir im Schlafzimmer: Zwei parallele Gleise und dieselben Loks stehen nebeneinander - nur ist meine Ee 3/3 etwas älter und dunkelröter... aber die Ae 6/6 gleicht meiner auf's Haar... :thumbsup:

Bin übrigens auch Deiner Meinung: die Rangierlok kommt sehr robust und stimmig daher, auch wenn das eine oder andere Detail dem Original nicht ganz standzuhalten vermag - selber Schuld, wer auf alten Bildern nach Fehlern sucht ;)
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Ähnliche Themen