Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

chriesi356

Vereinsmitglied

  • »chriesi356« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 842

Wohnort: Zürcher Unterland

Beruf: Kontaktreiniger

  • Private Nachricht senden

41

06.12.2013, 13:10

Warum den Roger, du kannst ja pro Gleis einen Schalter zum ein und auschalten machen. Da hast zwar den Nachteil das du nur eine Lok pro Ebene bewegen kannst. Aber irgendwann können wir dich vom digitalen fahren überzeugen. :D

chriesi356

Vereinsmitglied

  • »chriesi356« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 842

Wohnort: Zürcher Unterland

Beruf: Kontaktreiniger

  • Private Nachricht senden

42

06.12.2013, 17:03

Am Nachmittag hatte ich einen grossen Tatendrang, drum sieh hier ohne Worte:



Aarnegg-Oberwil wurde wieder montiert, jetzt kannst du dich Roger noch mehr ärgern wegen dem Fahrbetrieb. :dash: :phat:

In die Vitrine sind einige Züge gepflanzt worden.
Ich freue mich schon auf die Weihnachtsferien, da kann ich mit der Landschaftsausgestaltung beginnen. 8)

Und noch einen schönen Chlausabend!!

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 723

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

43

06.12.2013, 18:15

Aber irgendwann können wir dich vom digitalen fahren überzeugen.

An den Loks liegts ja längst nicht mehr: Seit Jahren werden AC-Modelle ja nur noch digital angeboten. Aber seit meine betagte Digitalzentrale abgeraucht ist, habe ich eben keine Möglichkeit mehr dazu. Auch sind meine Vitrinen voll.... wohin soll ich also fahren? ?(
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

chriesi356

Vereinsmitglied

  • »chriesi356« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 842

Wohnort: Zürcher Unterland

Beruf: Kontaktreiniger

  • Private Nachricht senden

44

06.12.2013, 18:35

Zu H.R Gehri um eine neue Digitalzentrale zu kaufen. :phat: :phat: :phat:

egos

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 641

Wohnort: Winterthur

Beruf: Rentner (ehemals Bauing. ETH)

  • Private Nachricht senden

45

06.12.2013, 20:42

Lieber Christoph
dort wollte ich auch schon längst mal hin, aber alleine getraue ich mich nicht.
herzliche Grüsse
Oski
P.S. am 7.12. kann ich nicht, da findet die kleine Hag-Reise statt...


...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

teddych

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 146

Wohnort: Auf der Sonnenseite des Üetlibergs

Beruf: Elektronen-Dompteur

  • Private Nachricht senden

46

07.12.2013, 19:44

Christoph, deine Vitrine begeistert mich! :thumbsup:
Hast du die selbst gebaut? Die Idee mit dem Elektifizieren finde ich auch reizvoll, das gibt bei mir gerade eine Pendenz mehr... :hmm:

Gruss
Teddy
_________________
Wann macht ein Umstieg von Analog auf Digital Sinn? Und wann nicht?

chriesi356

Vereinsmitglied

  • »chriesi356« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 842

Wohnort: Zürcher Unterland

Beruf: Kontaktreiniger

  • Private Nachricht senden

47

08.12.2013, 08:26

Hallo Teddy

Nein die Vitrine habe ich bei Vitrine 24 gekauft.
Die elektrifikation habe ich dann selber vorgenommen. Da diese Vitrine nur über Spurnuten verfügt, kaufte ich Gleis welches ich mit Anschlägen einfach lose in die Vitrine legte. So kann ich die Vitrine bei einem Umzug leichter trennen und musst nicht jedes Element einspeisen.

chriesi356

Vereinsmitglied

  • »chriesi356« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 842

Wohnort: Zürcher Unterland

Beruf: Kontaktreiniger

  • Private Nachricht senden

48

23.12.2013, 16:25

Nun habe ich mit der Landschaft begonnen. Die ersten Spannten für die Landschaft sind zur Probe aufgestellt. Bei der Bahnhofsausfahrt soll der Chriesikopf (Felsvorsprung/Wand) emporsteigen. Gleich nach dieser Bahnhofsausfahrt soll der Zug den kurzen Chriesikopftunnel I durchfahren und nach wenig Tageslich im Chriesikopftunnel II verschwinden. Ab da soll das Gelände bis zum Fenster abfallen. Am Fusse vom Chriesikopftunnel I ist noch kurz die Oberwiler Aa ersichtlich welche durch die gleichnamige Klus verschwindet.

Mal sehen ob ihr euch das vorstellen könnt.

Der höchste Punkt der Anlage kommt etwa in der Mitte der beide Gelände Schnitte zu liegen, Nach hinten beim WErkbank fällt das Gelände mit einer Felswand zur Oberwiler Aa ab. Nach rechts zum Fenster soll das Gelände weich abfallen.


Von der Plattenkante rechts soll sich der Chriesikopf erheben, als imposanter Fels.


Durch den vorderen Spannt verläuft der kurze Chriesikopftunnel I und auf dem unteren Brett links ist noch ein Teil der Oberwiler Aa vorgesehen.

Bueti

Vereinsmitglied

Beiträge: 750

Wohnort: Obergösgen

  • Private Nachricht senden

49

24.12.2013, 10:03

Hoi Christoph

Da geht es schön vorwärts bei deiner Bahn. Ich bin auf die Ergebnisse der Landschaftsgestaltung gespannt. Besonders gefällt mir die Idee mit der zuschaltbaren Stromversorgung in deiner Vitrine. Ich werde diese Idee ev. kopieren, das könnte mir ein altes Problem lösen.

Martin

chriesi356

Vereinsmitglied

  • »chriesi356« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 842

Wohnort: Zürcher Unterland

Beruf: Kontaktreiniger

  • Private Nachricht senden

50

31.12.2013, 15:20

So hier eine Stellprobe der Felsen, es ist nur die Grundkonstruktion. Der nähere Tunnel ist der Chriesikopftunnel I, das hintere Sperrholzportal ist der Anfang vom Chriesikopftunnel II Welcher im erst im Schattenbahnhof endet.




Bis es dann endlich nach Fels aussieht braucht es noch eine Menge Arbeit! Aber der Weg ist ja bekanntlich das Ziel ;)

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 723

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

51

31.12.2013, 15:57

Ja, ohne Tunnel gäbe es hier tatsächlich kein Durchkommen.... :fie:

An der Landschaft müsstest Du gar nichts mehr machen: die blaue Styroporplatte stellt doch perfekt den Chriesikopf-Gletscher dar. :grin:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

chriesi356

Vereinsmitglied

  • »chriesi356« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 842

Wohnort: Zürcher Unterland

Beruf: Kontaktreiniger

  • Private Nachricht senden

52

04.05.2014, 21:28

Nachdem ich nun seit längerer Zeit nur mitgelesen habe, folgt nun wieder ein kleiner Beitrag von meiner Anlage.

Ein Teil der blauen Landschaft ist dazugekommen. An den Tunneleinfahrten wurde geschottert und gegrampt.

Zum üben habe ich ein Tunnelportal geritzt und bemalt. Das colorieren ist schwieriger als ich gedacht habe. Da sieht man wieder was unsere Moba Cracks so alles drauf haben.

Nach dem Probetunnelportal erstellte ich aus 4mm Sperrholz. Ein wenig Gips darauf und ritzen bis,einem die Finger abfallen :pleasantry:

Probeportal:






Tunnelportal mit Stützmauer:




11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 723

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

53

04.05.2014, 21:40

Hey Chris,
Ich will Dir Deinen Stolz gewiss nicht nehmen aber mit dem Aussägen der Sperrholzportale (perfekte Rundungen erhält man durch Anzeichnen verschiedener Kreissegmente....mit dem Zirkel.... :whistling: ) und dem Einritzen musst Du noch ein bisschen üben. Die Steine sind viel zu gross und zu quadratisch. Ich empfehle einen Vergleich mit dem Vorbild auf Fotos... Vielleicht knipst Du bei Deiner nächsten Fotosafari mal ein Portal und nicht den Zug 8)
Übung macht den Meister. Die Portal- und Wandkratzerei kannst Du bestimmt noch besser.

Andernfalls stelle ich Dir gerne leihweise meine Mauer- und Portalformen von Spörle zur Verfügung.
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Silberblatt

Vereinsmitglied

Beiträge: 2 029

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

54

04.05.2014, 21:55

Er schreibt ja dass es ein Uebungsportal ist. Eine schöne Rundung zu zeichnen ist das Eine, der gezeichneten Linie nach aussägen dummerweise das andere.
Sag mal Roger, gibt es diese Spörleformen auch für die schmale Spur?

chriesi356

Vereinsmitglied

  • »chriesi356« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 842

Wohnort: Zürcher Unterland

Beruf: Kontaktreiniger

  • Private Nachricht senden

55

05.05.2014, 09:40

Nun denn, zurück zu Feld eins und nocheimal beginnen, übrigens das Tunnelportal wurde mit dem Zirkel angezeichnet. Aber am Sägen mit der Laubsäge hats wohl gelegen :hey:
Mal sehen ob es nächstes mal besser wird.

@ Roger: Falls der zweite Versuch nicht richtig gelingt, würde ich gerne auf deine Spörle Gussform zurückgreifen. Danke fürs Angebot :thumbsup:

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 723

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

56

05.05.2014, 11:26

Leider gibt es gar keine Spörle-Formen mehr. Ein Schmalspurportal war aber meines Wissens im Angebot. Die Portalbögen sind übrigens mehrteilig und müssen zusammengesetzt werden. Die Mauern sind separat und müssen im Rahmen der Portalöffnung ausgesägt werden.
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

egos

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 641

Wohnort: Winterthur

Beruf: Rentner (ehemals Bauing. ETH)

  • Private Nachricht senden

57

05.05.2014, 20:47

Lieber Christoph
solange man übt, kann man auch verbessern. Roger hat schon recht. Ich selber möchte das Maul aber nicht zu weit aufreissen, bei mir fehlt der Gips und meine Portalbögen sind auf Zughöhe parallel gesägt. Schön parallel zwar, aber das gibt es bei keinem einzigen Tunnel. Nun nochmals zu den Steinen. Egal wie gross die Steine sind, im Scheitel des Portals müssen sie konisch geformt sein (unten schmaler, oben breiter). Nur so können die Druckkräfte im Steinbogen übertragen werden. Beim Musterstück sind die obersten 2 Steine fast auf gleicher Höhe und von quadratischer Form. Die würden in der Praxis unten herausgedrückt.
Herzliche Grüsse
Oski


...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 723

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

58

06.05.2014, 00:17

Hier mal einige Beispiele von Portalen, die ich in Verbindung mit Spörle-Formen gebaut habe: der Steinbogen ist immer separat in die jeweilige Mauerstruktur eingepasst worden:




Aber natürlich kann man einen Mauerbogen auch mit selbstritzen sehr schön hinkriegen, wenn man sich die Mühe macht:

Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Bueti

Vereinsmitglied

Beiträge: 750

Wohnort: Obergösgen

  • Private Nachricht senden

59

06.05.2014, 16:57

Leider gibt es gar keine Spörle-Formen mehr.
Die schlechte Nachricht des Tages! Ich hatte schon ein PDF mit dem Angebot im Netz gefunden, da wäre eine schöne Bestellung zustande gekommen. :supersad:

Martin

PS: Schön, wieder mal Bilder der Schwiegermuttertalanlage zu sehen!

chriesi356

Vereinsmitglied

  • »chriesi356« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 842

Wohnort: Zürcher Unterland

Beruf: Kontaktreiniger

  • Private Nachricht senden

60

09.05.2014, 14:27

Heute begann ich mit dem Tunnelportal von neuem. Als erstes goss ich die neue Stützmauer. Diese besteht aus einem 4 mm Sperrholz, welches mit Gips gestrichen/gegossen wurde. Dieses Trocknet nun aus. Das neue Portal habe ich ebenfalls aus Sperrholz angefertigt. Damit es sich beim aushärten vom Gips nicht verzieht, gibt noch eine Schicht mit Klarlack. Diese trocknet nun, auf meinem Spritzareal :phat: umgangssprachlich auch Balkon genannt, aus