Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 704

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

1

30.12.2014, 17:22

Börse im Albisgüetli, 25. Januar 2015

Falls jemand nach Oftringen wieder Lust auf eine Börse verspürt.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

2

25.01.2015, 16:42

Ja, heute war auch noch Börse :D

Beat und ich haben heute die Börse in der SVP-Hochburg besucht. Der Andrang an Besuchern hielt sich auch um ca 10:30 Uhr in Grenzen. Von den Forumisten haben wir nur Michel angetroffen. Vom Angebot her hat es nichts wirklich Aussergewöhnliches gehabt, trotzdem hat mich ein Roco DB BR 185 angelacht und gegen einen kleinen Obulus nach Hause begleitet.

erzhal

Vereinsmitglied

Beiträge: 2 130

Wohnort: Zürcher Säuliamt

Beruf: chem. Ing. HTL / Informatiker

  • Private Nachricht senden

3

25.01.2015, 17:15

... und ich war erst nach 12.30 Uhr da. Angetroffen habe ich ebenfalls Michel und dann noch Hermann. Ich pflichte bei, der Ansturm hielt sich in Grenzen - und das Angebot auch ... ;(

Aber immerhin bin ich mit einem K3 (bei Denis Herren darüber gestolpert) und der PIKO ES64 F4 MRCE, SBB Cargo International nach Hause gefahren. Die PIKO habe ich bei Gruner gekauft, der hat sich angesichts des veränderten €/sFr.-Kurs einen generellen Rabatt von 10% auf den ESU und PIKO-Artikeln einfallen lassen. Damit rückten die CH-Preise wenigstens etwas in Richtung der DE-Preise ...
.
Man darf sich immer blamieren - man muss aber nicht! ;)

Roland