Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

41

22.03.2015, 17:46

Hallo

Nun wieder News von meiner Anlage.

Für die Erweiterung zur U-Form-Anlage habe ich schlussendlich die Variante A2 gewählt. Nach Auslegung von 1:1 Layouts hat sich gezeigt dass die Varianten mit Industrieanschluss an gewissen Stellen im Zimmer zu Knapp wurde. Da die Bogengeometrie der Industrieanschlussvariante anders ist (wegen der Weiche) als bei einem einheitlich durchgezogenem Bogen hätte diese mehr Platz gebraucht.

Nun ja bin auch mit dieser Variante zufrieden und habe bereits die neuen Bögen fast fertig. Jetzt muss noch die feine Ausdetaillierung gemacht werden.

Anbei mal ein paar Fotos und Zwischenstand:
»tigerli« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2424 (1024x768).jpg
  • IMG_2425 (1024x768).jpg
  • IMG_2426 (1024x768).jpg
  • IMG_2427 (1024x768).jpg
  • IMG_2429 (1024x768).jpg
  • IMG_2434 (1024x768).jpg
  • IMG_2436 (1024x768).jpg
  • IMG_2442 (1024x768).jpg
  • IMG_2445 (1024x768).jpg
Gruss
Patrick

Meine Modellbahn: Nebenstrecke nach "Linthwil"

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 5 816

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

42

22.03.2015, 18:44

Mann, hast Du ein Tempo drauf! Und wieder mal wurde die Szenerie wunderschön umgesetzt. Bravo!
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Bueti

Vereinsmitglied

Beiträge: 696

Wohnort: Obergösgen

  • Private Nachricht senden

43

22.03.2015, 19:20

Patrick, die Gestaltung von Wiesen, Strassen und Wegen setzten absolut Masstäbe! Ich bin immer wieder schwer beeindruckt von deinen Bildern.

Martin

terry

Forumist

Beiträge: 811

Wohnort: Toskana Deutschlands

Beruf: Meister des geschliffenen Wortes

  • Private Nachricht senden

44

22.03.2015, 23:17

Modellbau vom Feinsten :thumbup: Deine Anlage beweist wieder einmal, dass die Gestaltung nach dem Prinzip "weniger ist mehr" absolut berechtigt ist, alle Achtung. ;)
Gruss, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :D

45

23.03.2015, 14:12

#42, 43 und 44:

Hallo zusammen



Vielen herzlichen Dank für eure tollen Kommentare.

Freut mich sehr dass euch meine Anlage gefällt.
Gruss
Patrick

Meine Modellbahn: Nebenstrecke nach "Linthwil"

Beiträge: 151

Wohnort: Glatttal

Beruf: Zahlenjongleur

  • Private Nachricht senden

46

23.03.2015, 20:49

Ich bin von Deiner Nebenstrecke restlos begeistert :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Alles ist sehr stimmig und wie schon geschrieben, weniger ist VIEL mehr!

Wie zufrieden bist Du mit dem Esseme Tem III? Ich überlege mir auch einen zuzulegen, gerade weil es die Prototyp-Variante ist.

Grüsse
Urs

47

23.03.2015, 21:46

Hallo Urs

Danke vielmals für Dein Lob. Das freut mich!

Wie du schon geschrieben hast: weniger ist mehr, ja das ist genau mein Ding :) .

Die Esseme Tem III:

Optisch ein sehr schönes und stimmiges Fahrzeug, sogar mit Inneneinrichtung.

Das Innenleben: eher Katastrophal. Denn die Drähte vom Decoder zu den Spitzenlichtern sind nur lackiert, also keine Kabel mit Ummantelung. Der Decoder ist einfach auf dem Motorblock geklebt. Die Lichter sind 3/2 (!) mit der Fahrtrichtung wechselnd.

Die Fahreigenschaften:

Fahren tut Sie gut. Jedoch knattert Sie unregelmässig aber Lauftechnisch fährt Sie gleichmässig und lässt sich fein steuern. Das Knattern: soweit ich das Orginal noch in Erinnerung hatte war die Lok in 1:1 auch eher laut und tönte sehr ungleichmässig :) .

Ich habe die Lok bei einem Fachhändler einen neuen Decoder einbauen lassen und die Lichter 3/0 mit der Fahrtrichtung wechselnd geändert. Auch verpasste er mir noch beidseitig einen NEM-Kupplungsschacht (Orgnial nur mit Kupplungshaken).

Also für diesen Preis hätte ich erwartet dass das Innenleben perfekter gemacht wäre. Jedoch nach diesen kleinen Umbauten gebe ich diese Lok nicht mehr her. Denn sie fährt zwar knatternd aber gut und optisch, keine Frage, ein schönes Modell. Jetzt gehört sie wirklich zu meinen Lieblingen :rolleyes: .

Gruss

Patrick
Gruss
Patrick

Meine Modellbahn: Nebenstrecke nach "Linthwil"

M@ttu BE

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 051

Wohnort: in Nachbarschft zur Re 6/6 11625 und im Gleichen Ort wie der RBDe 560 035-8 zuhause war.. (Niederbipp)

Beruf: Zeichner Fachrichtung Ingenieurbau in Ausbildung

  • Private Nachricht senden

48

23.03.2015, 22:32

Patrick
Ich bin beeindruckt... :thumbsup: deine Anlage gefällt mir sehr.
Gruss Matthias

Beiträge: 151

Wohnort: Glatttal

Beruf: Zahlenjongleur

  • Private Nachricht senden

49

24.03.2015, 18:30

Hallo Patrick

Danke für die ausführliche Information des Tem III. Jetzt bin ich wieder unschlüssiger...

Eine Bitte hätte ich noch an Dich: Bitte schreibe auch welches Material Du von welchem Hersteller verwendest, ich möchte gerne das eine oder andere auch bei meinen Modulen verwenden. Mein Thema findest Du (noch) beim HAG-Forum: http://www.forum.hag-info.ch/index.php?p…d&threadID=2984

Hast Du beim Bahnhof Rougemont nur das Vordach weggelassen oder auch etwas am Hauptgebäude- oder Güterschuppendach geändert? Übrigens wäre ich trotz Fan von Lasercreation ohne Deinen Hinweis nicht drauf gekommen. :thumbup:

Grüsse
Urs

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 5 816

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

50

24.03.2015, 19:32

Hoi Urs,
Ja, gerne würde ich auch wieder mal was von Deinem 'Mühle'-Diorama sehen. :thumbsup:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

51

24.03.2015, 21:58

#49

Hallo Urs

Danke für den Link. Schöne Sache machst du da. Werde öfters mal reinschauen

Ja, wegen der Tem III, ich habe sie jetzt und bin, so wie sie jetzt ist, zufrieden mit ihr. Aber wenn ich vorher gewusst hätte dass sie gewisse Macken hat, hätte ich die Lok nicht zugelegt. Aber ich wollte sie ungebingt haben da das Löckeli bestens auf meine Bahn passt.

Nun gebe ich gern die Materialien bekannt wo ich verbaut habe. Die Gebäude sind alle von Laser Creation. Das Bahnhofsgebäude wurde wie schon erwähnt das Vordach gestutzt. Beim Güterschuppen habe ich die Aussenverkleidung aus Holz selber gemacht da mir die Wände vom Bausatz nicht gefallen haben. Die Holzteile am Gebäude wurde mit einer Holzlasur (Nussbaum) gepinselt. Auch die Verladerampe ist Selbstbau. Das Dach wurde nur mit Revellfarbe (Lederbraun vermischt mit Rostfarbe) gepinselt.

Die Schneestopper am Dach sind von hier: http://www.mbapiro.ch/produkte.php?grp_id=2&content_id=12

Die Lokremise: Ist ebenfalls ein Bausatz jedoch ohne Tore und Kamine. Auch bei diesen wurden die Holzwände selber gemacht da mir die Bausatzwände nicht gefallen haben. Die Tore sind ebenfalls Selbstbau.

Die zwei Häuser auf den Bogensegmente sind als Bausätze so zusammen gebaut nach Plan, ohne Aenderungen.

Die Dachrinnen sind von Auhagen und die Dachrinnenrohre aus 0.8mm Draht.

Gern geben ich natürlich Auskunft über weitere Sachen wenn jemand etwas über das verbaute Material wissen will (einfach gezielt Fragen :) )



Gruss

Patrick
Gruss
Patrick

Meine Modellbahn: Nebenstrecke nach "Linthwil"

52

05.04.2015, 13:15

Hallo

Gestern war Fahrtag bei mir und habe mal alle Streckenmodule eingesetzt.

Anbei ein paar Fotos:

Gruss
Patrick

Meine Modellbahn: Nebenstrecke nach "Linthwil"

53

05.04.2015, 13:16

...und hier noch eine kleine Osterbastlerei :)

Allen schöne Ostern.

Gruss
Patrick

Meine Modellbahn: Nebenstrecke nach "Linthwil"

54

05.04.2015, 13:36

Hoi Patrick, gefällt mir. :thumbsup: So ein Fahrtag ist halt immer wieder befriedigend. ;)

Gruss
Albert

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 5 816

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

55

05.04.2015, 17:18

Hoi Patrick, gefällt mir. :thumbsup: So ein Fahrtag ist halt immer wieder befriedigend. ;)
Das auch. Aber vor allem ein Feiertag ist befriedigend, da man dann Zeit für eine kleine Osterbastelei findet.
Übrigens wieder mal ein Super Detail! :thumbsup:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Beiträge: 151

Wohnort: Glatttal

Beruf: Zahlenjongleur

  • Private Nachricht senden

56

06.04.2015, 09:57

Respekt, Du bist ein Modellbahnzauberer und ein Quell an Ideen - Gratulation :thumbsup:

So ein Fahrtag ist was ganz tolles :thumbup:

57

14.05.2015, 20:16

#54-56

Hallo zusammen



Danke vielmals für eure tollen Antworten.

Baumässig geht es vorerst nicht voran da ich über den Sommer mal eine Baupause mache. Dafür werden immer mehr neue Fahrzeuge angeschafft und natürlich Fahrtage gemacht :) .

Anbei wieder mal ein paar Fotos:
»tigerli« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2643 (1024x768).jpg
  • IMG_2640 (1024x768).jpg
  • IMG_2633 (1024x768).jpg
  • IMG_2688 (1024x768).jpg
  • IMG_2704 (1024x768).jpg
  • IMG_2709 (1024x768).jpg
  • IMG_2714 (1024x768).jpg
  • IMG_2715 (1024x768).jpg
  • IMG_2717 (1024x768).jpg
Gruss
Patrick

Meine Modellbahn: Nebenstrecke nach "Linthwil"

Gurti96

Forumist

Beiträge: 409

Wohnort: Schwarzenburg BE

Beruf: Fahrdienstleiter SBB CFF FFS

  • Private Nachricht senden

58

15.05.2015, 09:48

Ich bin sprachlos, Deine Anlagengestaltung ist einfach atemberaubend! :)

Nun eine kleine Frage: Wie machst Du die Holzpritschen am Bahnhof für den Perronzugang, respektive was für Holz nimmst Du? Du hast ja wahrscheinlich das Holz dann gebeizt.
Freundliche Grüsse von Dominik

Sammelt und fährt H0 / H0m...von SBB über BLS bis zur RhB!

Bahnfotos von mir: https://www.flickr.com/photos/133584304@N05

59

15.05.2015, 15:26

Hallo Dominik

Erst mal vielen Dank für Dein Lob was mich sehr freut. Vielen Dank.

Zu Deiner Frage:
Das Holz ist Balsaholz, 2mm Dick (vom Jumbo). Diese habe ich in die Schienen passend zurechtgeschnitten und mit Holzleim befestigt. Es war zwar eher eine mühselige Arbeit aber wenn man fertig ist so hat es sich doch gelohnt.
Die Farbbehandlung ist ganz einfach mit Revellfarbe Erdfarbe matt (Nr. 87). Also keine Beize. Wichtig ist das man die Farbe nicht zu nass aufträgt da sonst das Balsaholz aufquillen könnte.
Am Anfang sieht es zwar ziemlich wie neu aus aber mit der Zeit (durch Lichteinfall) Altert sich die Farbe von alleine.

Es ist wichtig dass die zugeschnittenen Hölzer sauber eingepasst werden damit die Fahrzeuge auch ohne Probleme, vor allem die Loks ohne Kontaktprobleme darüber fahren. Anfänglich war das oft bei gewissen Loks der Fall aber die Problemstellen sind jetzt behoben und es fährt jede Lok ohne Probleme darüber.
Gruss
Patrick

Meine Modellbahn: Nebenstrecke nach "Linthwil"

Beiträge: 151

Wohnort: Glatttal

Beruf: Zahlenjongleur

  • Private Nachricht senden

60

15.05.2015, 16:41

Wieder ein sehr schöner Bilderbogen Deines Fahrtags.

Ist es eine Fulgurex Eb 3/5?

Grüsse
Urs