Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

09.01.2015, 16:16

Roco Neuheiten 2015

Hier die Neuheiten von Roco und Fleischmann

Roco Neuheiten 2015

Fleischmann HO und N Neuheiten 2015

Einsteigerkatalog HO Roco 2015

Einsteigerkatalog Fleischmann HO und N 2015

Gruss P.Donzé

ROUNDHOUSE Modelleisenbahnen
Birmensdorferstrasse 101 8003
Zürich 044/ 463 77 11
www.roundhouse.ch
info@roundhouse.ch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »10439« (09.01.2015, 21:54)


M@ttu BE

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 053

Wohnort: in Nachbarschft zur Re 6/6 11625 und im Gleichen Ort wie der RBDe 560 035-8 zuhause war.. (Niederbipp)

Beruf: Zeichner Fachrichtung Ingenieurbau in Ausbildung

  • Private Nachricht senden

2

09.01.2015, 18:17

Jetzt muss sich HAG etwas einfallen lassen, wenn Roco die Re 460 Migros und weitere, mit Farvely Pantograf bringt.
Für gewisse Leute (aus W) wird so Roco zur Dankbaren (Kunststoff-) Alternative... Für mich jedenfalls nicht.
Gruss Matthias

Lutz

Forumist

  • »Lutz« wurde gesperrt

Beiträge: 113

Wohnort: Perle des Heckengäu

  • Private Nachricht senden

3

09.01.2015, 18:56

Jetzt muss sich HAG etwas einfallen lassen, wenn Roco die Re 460 Migros und weitere, mit Farvely Pantograf bringt.

Genau das Thema hatten wir schon letztes Jahr hier: Märklin Re 460 mit Faiveley Pantographen ; da -und selbst im HAG Firmenforum, wo die entsprechenden Empfehlungen kurzerhand als unerwünscht betrachtet wurden- wurde das noch als "Bastelspaß" abgetan.

Interessant sind auch (wieder mal) die BLS Wagensets und natürlich die Neukonstruktionen der Postwagen.

PS: Der Link für die ROCO Neuheiten ist übrigens: https://www.flipgorilla.com/p/23735439970015523/download
Art. 7 der Bundesverfassung sollte auch hier seine Gültigkeit haben.

4

09.01.2015, 19:04

Jetzt muss sich HAG etwas einfallen lassen, wenn Roco die Re 460 Migros und weitere, mit Farvely Pantograf bringt.
Für gewisse Leute (aus W) wird so Roco zur Dankbaren (Kunststoff-) Alternative... Für mich jedenfalls nicht.


Das ist (leider für HAG) so. Bin selbst noch unentschieden. Für mich spricht für Roco der Preis und der Panto, für HAG die Neugier nach der umfangreichen Beleuchtung.
Vielleicht überrascht uns ja aber HAG in Nürnberg noch mit dem Faiveley.
Viele Grüsse
Roman

Bau einer neuen Anlage: www.modellbahn-thun.ch

Alpenbahn

Forumist

Beiträge: 118

Wohnort: Zwischen Loks und Wagen

Beruf: Querdenker

  • Private Nachricht senden

5

09.01.2015, 20:56

Jetzt muss sich HAG etwas einfallen lassen, wenn Roco die Re 460 Migros und weitere, mit Farvely Pantograf bringt.
Für gewisse Leute (aus W) wird so Roco zur Dankbaren (Kunststoff-) Alternative... Für mich jedenfalls nicht.


Das ist (leider für HAG) so. Bin selbst noch unentschieden. Für mich spricht für Roco der Preis und der Panto, für HAG die Neugier nach der umfangreichen Beleuchtung.
Vielleicht überrascht uns ja aber HAG in Nürnberg noch mit dem Faiveley.

Warts ab - die 460er kommt nun innerlich überarbeitet (u.a. wegen dem Sound), es ist somit davon auszugehen, dass diese ähnlich den Re 4/4 und Re 6/6 ebenfalls ein neues Beleuchtungsschema haben, mit welchem alle Lichtwechsel geschaltet werden können. Hag ist derzeit wieder auf dem besten Weg, den Anschluss zu verlieren... Nicht nur technisch, sondern auch was aktuelle Modelle betrifft. Mit den Railcare Loks hat es sich Hag nun ebenfalls verspielt.
Beste Grüsse
Adrian

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 188

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

6

09.01.2015, 21:12

Hag ist derzeit wieder auf dem besten Weg, den Anschluss zu verlieren... Nicht nur technisch
Quatsch! Während HAG schon die neuen Lichtfunktionen anbietet, sind die Mitbewerber erst am Ankündigen, falls überhaupt. Dem sage ich nicht gerade 'auf bestem Weg, den Anschluss zu verlieren'. Mit der Lichtelektronik sind sie momentan ganz klar voraus. ^^
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 749

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

7

09.01.2015, 21:17

Zum Glück habe ich noch nie auf die Technologie Leader gesetzt, mir ist Langlebigkeit und Nachhaltigkeit viel wichtiger. In dieser Liga spielt HAG klar an der Spitze mit. :thumbsup:
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

8

09.01.2015, 22:48

Für mich muss eine Lok einfach aus Metall sein, es sei denn ich habe keine Alternative. Deshalb gibt es für mich wohl einfach der SBB Pano-Wagen New Look, gezogen von einer HAG Lion :)

Auf einen Faiveley-Pantographen warte ich zugegebenermassen aber auch schon sehnsüchtig!

Gruess Julian

PS: Das Beste im Roco-Katalog ist aber die Rubrik "so kombinieren sie richtig": Die Re 460 Migros vor einem Güterzug... :facepalm:

Alpenbahn

Forumist

Beiträge: 118

Wohnort: Zwischen Loks und Wagen

Beruf: Querdenker

  • Private Nachricht senden

9

09.01.2015, 23:01

Hag ist derzeit wieder auf dem besten Weg, den Anschluss zu verlieren... Nicht nur technisch
Quatsch! Während HAG schon die neuen Lichtfunktionen anbietet, sind die Mitbewerber erst am Ankündigen, falls überhaupt. Dem sage ich nicht gerade 'auf bestem Weg, den Anschluss zu verlieren'. Mit der Lichtelektronik sind sie momentan ganz klar voraus. ^^
Beste Lösung in Sachen Digital/Analog Lichttechnik und Handling ist LS Models (Bsp. RAe oder Bm 6/6). Microcontroller auf der Lokplatine, sodass nur noch ein SUSI fähiger Decoder (Aktuellste ESU, Lenz oder Zimo Decoder können das ohnehin) rauf muss OHNE Mapping, und alles tut wunderbar. Zudem sinnvolle Platzierung der Funktionen auf den F Tasten. Auch laufen hier alle Lichteinstellungen automatisch mit dem fahrtrichtungswechsel mit.
Beste Grüsse
Adrian

Lutz

Forumist

  • »Lutz« wurde gesperrt

Beiträge: 113

Wohnort: Perle des Heckengäu

  • Private Nachricht senden

10

10.01.2015, 00:41

Quatsch! Während HAG schon die neuen Lichtfunktionen anbietet, sind die Mitbewerber erst am Ankündigen, falls überhaupt.

Wenn irgendeine Aussage "Quatsch" ist, dann die obige. Sie offenbart bestenfalls mangelhafte Kenntnis über Produkte anderer Hersteller.

Die Märklin Re460/465 Modelle verfügten bekanntermaßen bereits 2011/2012 über alle relevanten Lichtsteuerungen - also zu einem Zeitpunkt als es HAG in Stansstad noch gar nicht gab.

Selbst die Neukonstruktionen der Re6/6 von Märklin hatten schon ab 2009 neben dem standard Schweizer Lichtwechsel zusätzlich die Möglichkeit der Zuschaltung der Fernscheinwerfer und Abschaltmöglichkeit der Beleuchtung am Führerstand 1 und/oder 2.
Art. 7 der Bundesverfassung sollte auch hier seine Gültigkeit haben.

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 749

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

11

10.01.2015, 07:07

Lutz, wieso gibst du wider besserem Wissen betreffend Re 460 Beleuchtung einen solchen Unsinn von dir? HAG ist der einzige Hersteller der diese Beleuchtung in der Funktion exakt dem Vorbild entsprechend anbietet. Also auch mit dem langsamen auf und abblenden der Beleuchtung. Das funktioniert nur Dank dem eingebauten Mikroprozessor.

Als weiterer Vorteil kann die Beleuchtung, wenn sich am Vorbild etwas ändert, mit neuer Software diese Änderung auch auf das Modell übertragen werden.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Alpenbahn

Forumist

Beiträge: 118

Wohnort: Zwischen Loks und Wagen

Beruf: Querdenker

  • Private Nachricht senden

12

10.01.2015, 08:48

HAG ist der einzige Hersteller der diese Beleuchtung in der Funktion exakt dem Vorbild entsprechend anbietet. Also auch mit dem langsamen auf und abblenden der Beleuchtung. Das funktioniert nur Dank dem eingebauten Mikroprozessor.

Als weiterer Vorteil kann die Beleuchtung, wenn sich am Vorbild etwas ändert, mit neuer Software diese Änderung auch auf das Modell übertragen werden.
Naja, das ist so nichts desto trotz nicht ganz korrekt. Ich muss recht geben, dass die Auf- und Abdimmung der Lichter wirklich sehr gut gelungen ist. Was aber die schaltbaren Lichtwechsel anbelangt, entsprechen nicht alle dem FDV 300.2. Gröbster Fehler hierbei ist, dass bei jedem Halt die Fst Beleuchtung angeht. Das ist definitiv Praxiswidrig.

Du sprichst nur von der Re 460. Ist das das einzige Modell von Hag?! Die Lion ist bei Roco besser gelöst, auch was die Lichtwechsel und Lichtbilder anbelangt. Die nötigen Lichtbilder sind z.B. bei einem HVZ Pendel mit Roco loks einfacher lös- und schaltbar, als mit Hag. Zudem ist man mit 2 Hag Lion nach jedem Fahrtrichtungswechsel noch die Lichtbilder am anpassen. Bei Roco geht das von alleine. (Abgesehen davon dass die Rocos ab Werk massiv synchroner laufen...) Über die anderen Re 4/4 II müssen wir nicht sprechen, da hier Hag noch "Steinzeit" drin hat. Bei der Re 460 zieht Roco jetzt nach und überholt. Zudem sind die Soundversionen tontechnisch dem Vorbild ähnlicher bei Roco.

Die schönen vorbildlichen Auf- und Abblendungen konnte LS Models schon lange vor Hag, z.B. bei der belgischen 1800. Für Schweizer Freunde lege ich nochmals den RAe TEE nach oder die Bm 6/6. Zudem ist man hier was die ganze Steuerung anbelangt im gegensatz zu Hag Decoder unabhängig unterwegs. Wenns mir hier einen Decoder raucht - neuen reinstecken, SUSI aktivieren (nur 1 CV programmieren neben der Lokadresse), fertig. Bei Hag kannst die Lok quasi gesagt einschicken, damit das ganze Set wieder raufgeladen wird. (Bezieht sich nciht auf die Soundversionen)

Ich muss mich zusammenfassend zusätzlich Lutz anschliessen und seine Beispiele bestätigen, nicht nur dass sich ansätze einer rosaroten Hag Brille zeigen, sondern auch grosse Lücken in der Modell und Marktkenntnis. Betreffend MAR 460 und Beleuchtung - das kam zu einer Zeit auf den Markt, wo Dimmungsfunktionen noch in den kleinsten Kinderschuhen steckten...
Beste Grüsse
Adrian

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 749

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

13

10.01.2015, 09:25

Mir geht es auch nicht darum in Erbsenzähler Manier aufzurechnen was wo wie besser ist, frei nach dem Motto wer hat den grössten und längsten. ;)

Warum sich ein Modellbahner für eine bestimmte Marke oder Art Produkt entscheidet hat sehr individuelle Gründe. Ich bezeichne mich ganz klar als wertkonservativ, habe aber nichts gegen neue Technik solange sie zuverlässig und mir nützlich ist. Genau aus diesem Grund habe ich mich für HAG entschieden. Die Modelle sind robust und zuverlässig, das Gehäuse ist aus Metall, Ersatzteile sind bis heute verfügbar und die Modelle können technisch beim Hersteller modernisiert werden. So etwas nenne ich nachhaltig. HAG schreibt sich nicht auf die Fahne ihre Mitbewerber vom Markt zu fegen. Diese kleine Firma besetzt eine Nische wo sie mit Flexibilität und kleinen Serien punkten kann, das alles notabene mit einer stark handwerklich orientierten Produktionsweise. Es gibt Kunden die schätzen genau das und darum existiert die Firma auch heute noch. Trotzdem, dass ein Rudel Möchtegern Modellbahnexperten schon seit mehr als einer Dekade immer das Aus prophezeihen.

Mindestens etwas kann ich ganz klar feststellen, alle diese Leute haben schlicht und einfach keine Ahnung welche Abhängigkeiten bestehen um Modelle auf die eine oder andere zu produzieren und was es wirklich bedeutet und welche Konsequenzen sich daraus ergeben.

Modellbahn in Grösse H0 erlebe ich oft als sehr kleingeistig und prinzipienorentiert. Das Resultat sind dann sinnbefreite Kleinkriege um Nichts. Spur I Livesteam spielt da in einer ganz anderen Liga, kameradschaftlich, verbindend, lösungsorientiert und hilfsbereit. Davon abweichende Einzelexemplare in kleinster Zahl bestätigen diese Regel. ;)
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 188

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

14

10.01.2015, 10:27

Jede der hier genannten Firmen erlebten schon ihre Höhen und Tiefen und standen bisweilen auch schon mal am Abgrund. Und jede der hier genannten Firmen hat sich nicht zuletzt dank treuer Fans wieder fangen können. Fehler in der Modellumsetzung kommen bei allen Herstellern nach wie vor immer wieder vor (hier nehme ich LS mal davon aus, dort wird immer sehr gut recherchiert). Ebenso verfügen alle Hersteller über grundsätzliche Stärken die sie von Mitbewerbern abheben.

Es ist immer alles im Fluss und jede Firma hat die Möglichkeit sich zu verbessern. Komplett falsch macht es ein Hersteller eigentlich nur dann, wenn niemand mehr ihre Produkte kauft. Vergleiche wie in den obigen Beiträgen finde ich durchaus legitim. Mich störte dabei eigentlich nur der vorauseilende Pessimismus eines Einzelnen. Damit (schon wieder) eine der unsäglichen Diskussionen auszulösen liegt mir völlig fern. Daher stimme ich Erwins vorangehendem Beitrag vollumfänglich zu. :thumbup:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Lutz

Forumist

  • »Lutz« wurde gesperrt

Beiträge: 113

Wohnort: Perle des Heckengäu

  • Private Nachricht senden

15

10.01.2015, 21:03


Ich muss mich zusammenfassend zusätzlich Lutz anschliessen und seine Beispiele bestätigen, nicht nur dass sich ansätze einer rosaroten Hag Brille zeigen, sondern auch grosse Lücken in der Modell und Marktkenntnis. Betreffend MAR 460 und Beleuchtung - das kam zu einer Zeit auf den Markt, wo Dimmungsfunktionen noch in den kleinsten Kinderschuhen steckten...


Tatsächlich ist es so, dass selbst zu der Zeit als die von mir genannten Re460/465 von Märklin rauskamen - wie gesagt 2011, also Jahre vor HAG's neuer Beleuchtung - bereits bei diesen das Fahrlicht auf- und abblendbar war (und das sogar ohne zusätzlichen Geräuschpegel aufgrund einer neuen Beleuchtungsplatine :D ).



Bei den Märklin Loks sind bekanntlich folgende - betriebsrelevanten - Lichtfunktionen möglich:

- weisses Spitzenlicht vorn, rotes Schlusslicht hinten unten beidseitig - fahrtrichtungsabhängig, aufblendbar (Lokbeleuchtung z.B. bei Solofahrt)
- Umschaltung von rotem Schlusslicht hinten auf weiss untenrecht - fahrtrichtungsabhängig, aufblendbar (Lokbeleuchtung z.B. bei gezogenem Zug ohne Pendel, sog. "Schweizer Lichtwechsel")
- Abschaltung Beleuchtung von Führerstand 1 (z.B. für Pendelzugbetrieb, Lok in einem Lokzug, Parkstellung)
- dito. Führerstand 2
- Zuschaltung Fernscheinwerfer, fahrtrichtungsabhängig
- A-Spitzenlicht beidseitig (in FDV300 nicht vorgesehen)

Zusätzlich sind über die unbelegten Funktionsausgänge AUX1 - AUX4 unabhängig schaltbare Führerstandsbeleuchtung und das Warnlicht optional möglich bzw. nachrüstbar; wie man sieht sind somit alle wichtigen Lokbeleuchtungsvarianten möglich, die hier recht anschaulich beschrieben wurden:

http://markus.trachsel.ch/upload/docs/do…ichtwechsel.pdf

Aber wie Du schon sagst, mit einer rosaroten HAG Brille kann man solche Dinge schon mal "übersehen". :)

Für mich sind jedenfalls solche Entwickungen unabhängig vom jeweiligen Hersteller interessant und deshalb bin ich auch gespannt, was ROCO neben den neuen Pantos da mit der neuen LED Beleuchtung rausbringt - die von Dir erwähnte Re 4/4-II ist ganz klar der Maßstab dafür.

PS: Es gibt zudem noch diverse Initiativen für die Nachrüstung älterer ROCO Modelle der Re460/465, wie z.B. hier: http://stummiforum.de/viewtopic.php?f=5&…ilit=roco+re460
(Thomas hat von mir schon ein paar Rückmeldungen dazu bekommen; z.B. bzgl. der roten Schlusslampen - nun könnte er zusätzlich sowohl das Warnlicht als auch die Fernscheinwerfer realisieren).

Abhängig davon was bzw. wie ROCO das bei ihren neuen Modellen realisiert, könnte man dann allerdings ggf. auch direkt die Lösung der neuen ROCO Re460/465 nehmen - wir werden sehen.

Gruß,
Lutz
Art. 7 der Bundesverfassung sollte auch hier seine Gültigkeit haben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lutz« (10.01.2015, 21:14)


16

11.01.2015, 08:38

Salut!
Tatsächlich ist es so, dass selbst zu der Zeit als die von mir genannten Re460/465 von Märklin rauskamen - wie gesagt 2011, also Jahre vor HAG's neuer Beleuchtung - bereits bei diesen das Fahrlicht auf- und abblendbar war (und das sogar ohne zusätzlichen Geräuschpegel aufgrund einer neuen Beleuchtungsplatine :D ).
Mit den mfx-Decodern von ESU klappt das Auf- und Abblenden wunderbar. Ab 2009 kamen dann die mfx-Decoder von Märklin auf, bei denen das Aufblenden zunächst nicht immer richtig funktionierte.

Zusätzliche Beleuchtungsfunktionen werden bei Märklin heutzutage über SUSI geschaltet. Damit entfällt dann das Auf- und Abblenden ebenso wie das Einstellen der Helligkeit. Hätte man die Führerstandsbeleuchtung lieber etwas dunkler, dann muss man zum Lötkolben greifen.
Ohne die rosarote Märklinbrille wird man zugeben, dass bei Märklin auch nicht alles optimal ist.
Viele Grüsse
Thomas

Lutz

Forumist

  • »Lutz« wurde gesperrt

Beiträge: 113

Wohnort: Perle des Heckengäu

  • Private Nachricht senden

17

11.01.2015, 13:08


Zusätzliche Beleuchtungsfunktionen werden bei Märklin heutzutage über SUSI geschaltet. Damit entfällt dann das Auf- und Abblenden ebenso wie das Einstellen der Helligkeit. Hätte man die Führerstandsbeleuchtung lieber etwas dunkler, dann muss man zum Lötkolben greifen.

In meinem Beitrag steht nirgends etwas von einer Ansteuerun einer optionalen Führerstandsbeleuchtung via SUSI, sondern explizit über einen der ungenutzen, nachweislich dimm-und zoombaren Funktionsausgänge.

Bei meinen Märklin Re460/465 von 2011/2012 mit ihren originalen Decodern funktioniert selbst das Auf/Abblenden des Stirnlichts, der weissen und roten Schlusslampen sowie des Fernlichts - über die Details kann man ja im Märklin oder Technik Bereich weiter diskutieren.

Somit relativiert selbst diese Tatsache die o.g. Behauptung "Während HAG schon die neuen Lichtfunktionen anbietet, sind die Mitbewerber erst am Ankündigen, falls überhaupt.". RIchtigerweise hätte man also bereits 2011 das Wort "HAG" durch "Märklin" ersetzen können :D :D :D ; heute beschränkt sich die Behauptung allenfalls noch auf ROCO.

Wichtig ist deshalb hier in diesem Thread und für mich ohne irgendwelche farblich getrübten Blicke bzgl. der angekündigten LED Beleuchtung vor Allem, was ROCO da rausbringt und wie sich dort eine evtl. Nachrüstung früherer Modelle gestalten könnte.
Art. 7 der Bundesverfassung sollte auch hier seine Gültigkeit haben.

18

11.01.2015, 13:24

Hallo
Für die alten Roco Re 460 Bietet Train Store Welig eine Platine mit 21 MTC an
Gruss Max

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 749

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

19

11.01.2015, 13:26

Nur werden die Grossen im H0 Markt das nie explizit als Nachrüstung anbieten, geschweige das einer dieser den Umbau im eigenen Werk propagiert. Vielleicht bekommt man die Ersatzteile dafür vielleicht auch nicht. In diesem Punkt der Nachrüstung steht HAG ganz allein auf weiter Flur.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

20

12.01.2015, 18:03

Hallo

Ich habe alle meine Re 460 von Roco, Trix/Märklin und Hag mit diesen Platinen von Train Store Welig mit 21 MTC ausgerüstet.

das ganze läuft hervorragend mit ESU Decoder V4.

Die Platinen kann man sehr gut und einfach selber in die Lok einbauen.

Gruss Heiri