Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

04.03.2015, 16:39

Dauerlicht bei Roco 62917 Diesellok 754 CD

Hallo liebe Forumgemeinde,
unsere neue Roco 62917 ( Diesellokomotive 754 067-7 der CD mit Sound ) hat folgendes Problem:

1.

Wenn man die Lok aufs Gleis stellt, ist die Beleuchtung bereits aktiv, ohne dass die Funktion F0 aktiviert ist.
Es erfolgt auch kein Lichtwechsel beim Wechsel der Fahrtrichtung.
Wenn ich nun zusätzlich das Licht über F0 einschalte, dann funktioniert der Lichtwechsel, allerdings bleibt das Dauerlicht auch weiterhin erhalten, d.h. es leuchtet rotes und weißes Licht gleichzeitig je nach Fahrtrichtung.
Ich vermute, dass hier etwas falsch programmiert ist.
Leider lag der Lok keine Bedienungsanleitung zum Decoder bei, d.h. ich weiß weder, welcher Dekoder es ist, noch, welche CV man umprogrammieren muss.
Nach etwas Recherche im www müsste es ein ZIMO-Dekoder sein.

2.

und es gibt noch ein kleines Problem mit dem SOUND:
Bei Youtube-Beispielvideos hört man wesentlich mehr Sounds, wie Bahnhofsansagen usw.
Bei unserer Lok sind nur F1-F5 belegt, alle weiteren stumm.
Wie kann man herausfinden, ob auf dem Dekoder evtl. höhere Funktionsadressen mit Sounds belegt sind? Kann man dies auslesen?
Wir haben seit gestern auch eine z1-Zentrale, aber sind noch Frischlinge auf diesem Gebiet.

Vielen Dank im Voraus für Eure Tipps und Ratschläge.
Rico

2

05.03.2015, 10:27

Roco 62917

Ciao Rico,
ja es muss ein ZIMO sein, denn Roco verbaut momentan leider nur noch ZIMO! :dash:
Ich kann dir nur sagen, dass man den ZIMO-Decoder fast nicht programmieren/auslesen kann, d.h. du brauchst eine ZIMO-Zentrale und die ist verda.... teuer! Ich würde diese Lok dem Händler zurück bringen, denn mit anderen Zentralen bist du Chancenlos, auch mit der ECoS, oder auch mit dem ESU-Programmer bist du Chancenlos, genau wie mit der IB II!!!
Ich habe eigentlich nichts gegen Anwälte, aber einen mag ich gar nicht, aber irren ist menschlich!



Grüsse

Fredy

3

05.03.2015, 19:34

Hallo Rico

ganz so "zickig" wie Fredy es schildert sind die Zimo's dann doch nicht. Sie lassen sich mit jeder "normalen" DCC-Zentrale programmieren und auslesen. Was bei Zimo aber nicht so einfach ist, ist das "Wie": in welche CV muss ich welchen Wert programmieren, damit der Decoder dann das macht was ich wünsche. Ein Vorgeschmack davon kriegst Du, wenn Du in die Anleitung von Zimo schaust... Aber nicht entmutigen lassen :) .

Zum Dauerlicht: bei den Zimo's gibt es keine Decoder-Funktionalität wie z.B. bei ESU, die einen Lichtausgang permanent einschaltet. Ich vermute deshalb, dass etwas am Decoder faul ist, oder ev. an der Lok (Platine). Als erstes würde ich deshalb mal den Decoder in eine andere Lok einbauen bzw. in die Lok einen anderen Decoder. So solltest Du sehen, ob der Decoder oder die Lok am Dauerlicht "Schuld" ist.

Zu den Sound-Funktionen: mit welcher F-Taste welcher Sound ertönen soll, müsste eigentlich in der Roco-Anleitung beschrieben sein. Nun gibt es bei den Zimo Sounddecodern Sounds, die sich immer aktivieren lassen und solche, die (wie z.B. bei ESU generell) nur dann ertönen, wenn der "Sound" über die entsprechende F-Taste eingeschaltet ist. Also zuerst diese Funktion (dauer-)einschalten. Danach kannst Du einfach jede Funktion von F1-F20 durchtasten, und wo ein Sound ist, sollte er tönen. "Versteckte" Sounds gibt es bei DCC nicht.

Noch etwas zu Deiner Zentrale: hast Du eine "OpenDCC" z1 oder eine Roco Z21 bzw. z21 und Dich (im Falle der Roco) vertippt?

Viele Grüsse
Peter

4

06.03.2015, 15:15

Vielen lieben Dank für die Tipps:
Es gibt Neuigkeiten:

Ich habe den Decoder mit dem einer anderen Roco-Lok getauscht (ESU-Decoder). Das Dauerlichtproblem hat nun die andere Lok.
Es liegt also 100%ig am Decoder.
Ausgelesen habe ich CV8 auch, es meldet 145, also ist es ein ZIMO-Decoder.
Meine Zentrale ist eine z21, ja da hatte ich mich vertippt.

5

07.03.2015, 13:29

Ein Hard-Reset über CV8, 8 hat auch nichts bewirkt.

6

07.03.2015, 22:47

Hallo Rico

wenn die Lok neu ist und noch Garantie hat würde ich den "Dauerlicht-Decoder" wieder einbauen und die Lok beim Händler tauschen.
Falls ein Garantie-Umtausch nicht möglich ist, könntest Du ggf. noch Bilder von beiden Seiten des Decoders und vom Schnittstellenstecker (Kabelseite) einstellen. Falls eines der Kabel nicht sauber verlötet oder ein Äderchen einer Litze zu einem benachbarten Pin Kontakt machen sollte, könnte das ggf. selber behoben werden (aber am Decoder wirklich nur selber Hand anlegen, wenn kein Umtausch/Reparatur durch den Händler möglich ist).

Viele Grüsse
Peter

Ähnliche Themen