Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sturzi

Vereinsmitglied

Beiträge: 2 152

Wohnort: Unterentfelden

Beruf: Rentner, ehem. Softi

  • Private Nachricht senden

41

06.01.2017, 18:57

Roger, ich habe eigentlich Michael's Dampflok gemeint. Aber das ist eine gute Idee, auch Beat's Lok auf der ChRB zu testen.

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 5 816

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

42

06.01.2017, 20:11

Ja Röbi, das war mir schon klar - eigentlich! Allein: Michaels Dampflok gibt es erst in unserer Fantasie, während Beats Konstruktion bereits in der Testphase steht. Wenn Du möchtest kleben wir auf die Ae 8/8 einen Plastilinkamin auf und dekorieren ihn mit Watte...
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 294

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

43

06.01.2017, 22:26

;) Roger, sei bloss vorsichtig, ich würde keine Rauferei mit Beat riskieren...

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 5 816

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

44

06.01.2017, 23:01

Hermann, ich fürchte nichts und niemanden... ausserdem wird sich Beat hüten, mich anzufeinden: morgen könnte ich ihn um 0818 Uhr bei minus C 10° am Bahnhof Regensdorf stehen lassen, wenn er mir frech kommt. Das wird er sich überlegen. Und somit mit dem Knet-Kamin einverstanden sein. :D
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

terry

Forumist

Beiträge: 811

Wohnort: Toskana Deutschlands

Beruf: Meister des geschliffenen Wortes

  • Private Nachricht senden

45

06.01.2017, 23:10

Michaels Dampflok gibt es erst in unserer Fantasie,...
Stimmt Roger, aber die Weichen für das Projekt sind bereits gestellt :P Kontakt mit Mr. Spoerer wegen der Funksteuerung habe ich bereits aufgenommen und die Dampflok mit stromsparendem Fauli steht auch schon bereit.

Keine Sorge Röbi, Rauch würde zuviel Strom aus den Akkus ziehen, und der soll dann lieber der Zugkraft zugute kommen. ;)
und über die Zulassung für die ChRB mache ich mir auch keine Sorgen Martin, die habe ich aufgrund Röbi's Antwort bereits in der Tasche :thumbsup:
Gruss, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :D

46

07.01.2017, 07:05

Und somit mit dem Knet-Kamin einverstanden sein. :D

Damit bin ich sowieso einverstanden :)
Gruss
Beat



Scheint die Sonne auf das Schwert, macht der Segler was verkehrt

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 5 816

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

47

07.01.2017, 17:57

Der Fahrtest musste wegen eines unerwarteten Getriebeschadens nach einem vielversprechenden Start abgebrochen werden. Aber lest selbst:

Beat setzte die Ae 8/8 in Zweimathilden auf die Schienen, drehte den Kontroller auf und die schwere Maschine setzte sich auf den stromlosen Schienen in Bewegung. Gleich nach dem Bahnhof beginnt die Steigung. Der Muni befuhr die Schleife und überquerte die erste Brücke. Dort verlor sie überraschend an Fahrt und blieb in der Gegenkurve noch vor der 'Insel' stehen. Den Motor hörte man noch drehen, aber die Lok tat keinen Wank mehr. Der erste Verdacht keimte auf, dass die Klebestelle der Motorbasis den enormen Kräften nicht standgehalten hatte. Eiligst wurde der Proband mit der Bm 5/5 (also von Hand) nach Zweimathilden zurück geschleppt.
Der darauffolgende Depotaufenthalt brachte dann Überraschendes zu Tage: Der Antrieb verblieb bombenfest auf dem Chassis. Aber das Schneckenzahnrad der Motorwelle griff nicht mehr im angetriebenen Zahnrad ein. Beide genannten Kunststoffzahnräder der neu montierten SB-Motor-Getriebeeinheit waren abgeschliffen. Dies nach lediglich ein paar vorangehenden Probeläufen. Beat wird die Firma deswegen noch kontaktieren. Schliesslich wurde der Motor explizit für dieses Modell angeboten und sachgemäss eingebaut. Das hätte nicht passieren dürfen. Die Komponenten hätten der Belastung standhalten sollen. Jedenfalls das erste Mal, dass ich solche Probleme bei den ansonsten famosen SB-Antrieben erlebt habe.
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.