Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

25.09.2015, 20:27

Re 6/6 Murgenthal

Hallo zusammen

Letze Woche traf ich per Zufall einen sehr guten Modelleisenbahnfreund bei einem Bier in einer Gartenwirtschaft. Spur 1 Kenner werden Ihn sicher kennen . Hans Ruedi Rykart aus Fulenbach hat eine kleine und sehr feine Serie Re 6/6 auf Kundenwunsch hergestellt. Bei unserem belanglosen Fachsimpeln über die Mobaszene machte mir plötzlich Rykart aus heiterem Himmel ein Angebot. Er hätte noch einen Bausatz der besagten Re 6/6 zur Verfügung. Da ich mir den Bau dieser Maschine nicht alleine zutraue, werden Rykart und ich dieses Projekt zusammen in Angriff nehmen . Das Projekt startet ab sofort. So werde ich regelmässig über Baufortschritte berichten können. Ach so, für die Re 6/6 Fetischisten. Es wird eine rote Murgenthal mit Scheinwerfern.

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 487

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

2

25.09.2015, 23:24

Du sprichst also von einer Re 6/6 in der Grösse Spur I, oder? Da bin ich gespannt auf Deine Berichte.
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

3

26.09.2015, 08:33

Ja , richtig Roger.

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

4

26.09.2015, 22:47

Heute war ich zum ersten mal in der Werkstatt, wo meine Re 6/6 entstehen wird. Angetroffen habe ich alles was ein Mechanikerherz höher schlagen lässt. Von einem kleinen Drehbank bis zu einer CNC-Fräse ist alles vorhanden. Dann kann es ja los gehen. Zur grossen Freude hat Hans Ruedi schon ein paar Teile fertig gestellt.

Hier zum Beispiel einer der beiden Stromabnehmer



Auch die Seitenwände des Lokkasten sind schon fast fertig



Die Federung des Lokkasten und die beiden Frontteile



Eines der drei Drehgestelle ( Jede Achse hat einen Motor )



Die nächsten Bilder zeigen den Rohbau von Hans Ruedi seiner Maschine. Sie wird in naher Zukunft das Rothrister Wappen tragen.



Und so soll meine Murgenthal dann einmal ausschauen. Eine Augenweide. 13 Kilo schwer und mit sechs Motoren ausgestattet. Diese Lok ist ebenfalls eine Murgenthalerin. Sie steht im Moment bei Hans Ruedi zur Reparatur.



Das nächste mal werde ich von den ersten Baufortschritten berichten können. Ab nächsten Montag geht es dann richtig zur Sache.

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 487

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

5

27.09.2015, 12:10

Das sieht nach richtig viel Arbeit aus. Aber mit entsprechender Begleitung macht sie sicher spass. Ich freue mich, beim Bau durch das Forum dabei zu sein. Weisst Du schon wo Du die Lok nachher fahren lassen kannst?
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

6

27.09.2015, 12:23

Ich hoffe, dass ich die Lok mal bei einem Spur1 Verein fahren lassen darf. Für ein eigenes Spur1 Gleis zu bauen, fehlt mir einfach die Zeit. Es stehen noch genug Projekte an, die ich erst mal abarbeiten muss, wie zum Beispiel meine Ho-Anlage landschaftlich auszubauen.

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

egos

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 565

Wohnort: Winterthur

Beruf: dipl. Bauing. ETH (zur Zeit in Rente, Bremsklötze glühen, nur noch 1 Baustelle online)

  • Private Nachricht senden

7

27.09.2015, 12:26

Lieber Roger2
Sieht spannend aus! Dann bist du bereits ein PMMEP ( ;) ), aber da wärst du sicher auch darauf gekommen.
Herzliche Grüsse
Oski


...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

8

27.09.2015, 12:32

Mhh :hmm:

Oski, was ist ein PMMEP?

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

PapaTango

Administrator

Beiträge: 1 157

Wohnort: Watt, what else?

  • Private Nachricht senden

9

27.09.2015, 15:58

Na ja, wenn du alles mitgelesen hättest, wäre dir die Mitgliedschaft einiger Forumisti im MEP (Modelleisenbahner Pfannenstiel) bekannt.

Erwin macht immer wieder auf die öffentlichen Fahrtage aufmerksam, Roger1 liess seine Ae 6/6 da fahren und Beat gibt seinem Billy Dampf. Auch Hermann war schon zu Besuch, ob mit oder ohne Rollmaterial müsste ich nachschauen.

Und was soll dann PMMEP heissen? Sehr wahrscheinlich: Potentielles Mitglied ModellEisenbahner Pfannenstiel ... ;)
Gruss
Peter

"Dif-tor heh smusma" Live long and prosper

10

27.09.2015, 16:06

Danke für die Aufklärung, Peter

In eine kleine Spende würde ich gerne investieren, wenn ich im Gegenzug die Strecke des MEP,s mal nutzen darf. Aber gleich Mitglied zu werden? Naja, das glaube ich doch weniger. Und es wird noch viel Wasser die Aare runterlaufen, bis die Re 6/6 fertig ist.

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

egos

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 565

Wohnort: Winterthur

Beruf: dipl. Bauing. ETH (zur Zeit in Rente, Bremsklötze glühen, nur noch 1 Baustelle online)

  • Private Nachricht senden

11

27.09.2015, 16:27

Lieber Peter
Danke für die genaue Erklärung an Roger. So einfach war das!
Herzliche Grüsse
Oski


...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

12

30.09.2015, 12:28

Gestern Abend wurde wieder fleissig gebaut. Ich war mit der Fertigstellung der Dachpartie beschäftigt. Löcher in die Kästen bohren, die Haken zuschneiden und biegen. Anschliessend wurden die Haken verlötet.



Auch Hans Ruedi war eifrig beschäftigt mit dem Lokkasten. Die Seitenwände wurden mit den Führerständen verbunden und auch die ersten Türen im Führerstand 1 wurden eingebaut.



Auf der Fräse mussten noch die Aufnahmen der Sandkastendeckel gefräst werden und zum Schluss wurde der erste Stossbalken fixiert. Beim Stossbalken ist es wichtig, auf die Position zu achten. Wenn diese falsch eingebaut werden stehen später die Pufferbohlen am falschen Ort. Nämlich viel zu hoch. Dies ist einer Lehrwerkstatt passiert, die 2 solche Bausätze zusammengesetzt hat.



So, das wars auch schon für heute.

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

Mattioli

Forumist

Beiträge: 1 025

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

  • Private Nachricht senden

13

30.09.2015, 14:27

Hallo Roger

Das sieht ja sehr gut und toll aus, die Re 6/6 kommt gut! :thumbsup: . Weiterhin viel Freude bei den Bauarbeiten und danke für die Fotos und die Berichterstattung. Dafür gibts wie bei Suptertalent :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)

Mattioli`s Modellbahnwelt

TEE1055

Forumist

Beiträge: 534

Wohnort: Oberaargau

Beruf: Systemmurksegalisator

  • Private Nachricht senden

14

30.09.2015, 18:42

Das ist echter Modellbau ! Soviel heavy metal schaffe nicht mal ich :thumbsup:
E Gruess

Hänsu
Ich halte Genauigkeit für poetisch

(Robert Walser)

15

02.10.2015, 19:28

Nach meinem Feierabend nutzte ich noch ein wenig Zeit mit unser Sandstrahlmaschine. Das Strahlen mit Glasperlen ist gar nicht so einfach. Am Anfang meiner Übung wurde schon das erste Gitter zerstört. :facepalm:



Nach der Regulierung des Drucks auf 2 Bar verlief dann die ganze Arbeit ohne weitere Zerstörung von irgend welchen kleine Teilen.



Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 952

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

16

02.10.2015, 19:33

Glasperlen braucht Zeit und Geduld, das habe ich schon vor Jahren gelernt.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

17

02.10.2015, 19:38

Erwin

Zeit und Geduld ist nicht das Problem.

Ich war viel zu nah mit der Düse am Strahlen. Zum Glück ist das Gitter ziemlich schnell austauschbar. Der Kasten ist nur angeschraubt.

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Haller« (02.10.2015, 20:03)


18

06.10.2015, 18:34

Heute Abend geht der Bau der Lok wieder weiter. Ich werde sicher von den Fortschritten berichten. Aber als erstes muss ich den ersten Bericht korrigieren. Bei der roten Murgenthal hat es sich nicht um eine Reparatur gehandelt, sondern lediglich um einen Umbau der Beleuchtung auf LED.

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

19

07.10.2015, 12:40

Sodele

Gestern Abend waren wir fleissig am Bauen. Hans Ruedi ist mit dem Aufbau des Lokkasten schon recht weit gekommen. Jedenfalls ist schon deutlich eine Re 6/6 zu erkennen.



Der erste Lokführersessel ist auch schon verbaut. Dann kann nächstens Oberbaumeister Hans Speck mal Probe sitzen :D

Ich war mit den Luftdruckbehältern beschäftigt. Radius drehen, Löcher bohren und die Luftleitungen herstellen.



Zum Schluss konnten wir das mittlere Drehgestell mal zur Veranschaulichung unter den Lokkasten legen.



Tja, und schon war wieder ein schöner Bauabend zu Ende.

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

20

07.10.2015, 19:08

Hallo

Ich habe hier noch ein Video von der CNC- Fräse, die die seitliche Dachpartie bearbeitet. An diesem Messingteil werden später, wenn die Aussparungen gefräst sind die Lüftungsdüsen montiert. Bei dieser Spannung wurde die Aufnahme der oberen Dachpartie mit den Bahnapparaten gefräst .



Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

Ähnliche Themen