Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 894

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

1

18.04.2016, 18:10

Fine Art Models

Die Fine Art Models dürften vor allem durch das Krokodil ein Begriff sein. Daneben gibt es ebenso schöne Modelle von Schiffen, Autos, Flugzeugen und anderen schönen Dingen.

Gary Kohs arbeitete früher als Direktor im Marketing bei Ford. Heute macht er Dinge die im nur Freude bereiten, Modellbau vom feinsten.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

2

18.04.2016, 20:52

Dieser Modellbau ist nicht mehr zu toppen. Aber auch die Preise sind nicht zu überbieten. Zum Beispiel für das Model der Titanic muss man nur läppische 2500000 Dollar hinblättern. Beeindruckend!
Liebe Grüsse
Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 894

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

3

18.04.2016, 20:59

Das Titanic Modell wurde für die Ausstellung zu Titanic gebaut. Diese Ausstellung gastierte auch in Zürich.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Beiträge: 9

Wohnort: Randogne

Beruf: Le grand vide après la retraite?

  • Private Nachricht senden

4

19.04.2016, 08:09

Krokodil ...

man muss es nicht um jeden Preis besitzen ... dennoch, faszinierend diese Modelle

salutations Carlo

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 894

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

5

14.05.2016, 20:16

In New York wurden auf dem Hudson und East River Eisenbahnwagen mit Schleppkähnen und Leichtern zwischen den Inseln bewegt. Fine Art produzierte das passende Modell dazu. Es ist schwimmfähig und wird mit einer Alkoholgefeuerten Dampfmaschine angetrieben. Noch mehr Fotos gibt es hier. Und noch mehr Fotos.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 435

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

6

14.05.2016, 20:55

Wenn wir den Clubraum des MEP abdichten, könnten wir ihn mit Wasser füllen und Waggons quer durch die Anlage schippern... ^^
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 894

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

7

14.05.2016, 21:09

Ich werde den Antrag nächsten Donnerstag einreichen, ein Kollege hat dieses Schiff in seiner Sammlung.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 894

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

8

13.09.2016, 21:52

Gemäss einer Mitteilung von Spur 1 Info beabsichtigt Gary Kohs die Produktion von Modellen einzustellen. Auch wenn diese Modelle weit ausserhalb meinen finanziellen Möglichkeiten liegen, finde ich das sehr schade. Diese Modelle sind ein Klasse für sich.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

9

18.09.2016, 08:27

Ein High-End-Modellbauer gibt auf. Gary Kohs von Fine Art Models wird keine Modelle mehr bauen

Gary Kohs aus Marine City, MI, Vereinigte Staaten von Amerika, gehört zu denen, die Modellbau-Spitzenleistungen in Kleinserie hervorgebracht haben. Seit Anfang der 1990er-Jahre bot Fine Art Models Lokomotiv- und Wagenmodelle in 1:32 an, später auch Schiffe, Autos und Flugzeuge.
Amerikanische Lokomotiven und Wagen gehörten zu den ersten Spur-1-Modellen, darunter 1991 die große E-Lok GG1. Kohs entdeckte aber auch deutsche und Schweizer Vorbilder für seine hoch detaillierten Modelle aus Messing, Stahl und Neusilber – und mit Holzteilen, wenn das Vorbild auch Teile aus Holz hatte.
1996 wurde die Baureihe 50 der DRG und DB in 100 Exemplaren hergestellt, die heute noch problemlos mit neueren Modellen mithalten können. Ebenfalls 1996 kamen 100 "Krokodile" Be 6/8 II der SBB auf den Markt. 2006 wurden die europäischen Modellbahn-Produkte mit der bayerischen S 3/6 beendet. Nur noch 30 Exemplare wurden in vier Versionen hergestellt. Spur1-Exklusiv zeigte ein gebrauchtes 184-Modell 2015 auf der Intermodellbau, das leicht mit heutigen High-End-Produkten mithalten kann. Momentan werden bei Spur1-Exklusiv diese Lok, eine 50, ein Krokodil und zwei amerikanische Modelle angeboten.
Wenn im Oktober die letzten Schiffe (Edmund Fitzgerald, 1:144) ausgeliefert sind, endet die Produktion von Fine Art Models. Gary Kohs führt drei Gründe an: Es gibt keinen Nachwuchs für den anspruchsvollen Modellbau in Metallbauweise. Die Jungen würden glauben, dass 3D-Druck die Lösung sei. Dabei wisse man nicht, wie lange diese Modelle halten würden. Nicht zuletzt seien die Meister-Modellbauer (die für Fine Art Models gearbeitet) schon gestorben und die hochspezialisierten Messingguss und Ätzteile-Hersteller hätten schließen müssen. "Die Handwerkskunst ist ein Ding der Vergangenheit", beklagt Kohs.
Kohy will weiter mit gebrauchten Modellen handeln. Seine Modelle können weiter in Marine City bewundert werden. Und auf seiner Website.

10

18.09.2016, 10:45

Interessant finde ich das die Automodelle hauptsächlich in Deutschland von einem Dreifachmörder
gebaut worden sind der sogar mit zur Nürnberger Spielwarenmesse durfte. :fie:
Interessante Geschichte http://www.swr.de/-/id=13976102/property…haderthauer.pdf
Es grüßt Christoph aus dem schönen Hessenland.

Ich liebe es wenn etwas über Jahrzehnte funktioniert deshalb sammle ich HAG und fahre HOREX :love:
Bereits 22 Ae 6/6 davon 15 Grüne und 6 Rote und eine Swiss Express

Ähnliche Themen