Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mattioli

Forumist

  • »Mattioli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 968

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

  • Private Nachricht senden

1

21.06.2016, 22:11

C 5/6 "Elefant" von Märklin - Neuheit 2016

Heute durfte ich bei meinem Händler die bestellte Dampflok C 5/6 "Elefant" abholen. Ich muss sagen, da ist Märklin ein wunderschönes Modell gelungen, echt grosse Klasse, Bravo. :thumbsup:
Stimmig, detailreich, fein, aber dennoch ein wuchtiges Dasein für einen Elefanten, einfach rundum toll. Fahreigenschaften sind auch ok. Die Soundfunktionen sind der Hammer :thumbsup: . Für mich bräuchte es all diese Gadgets nicht, aber wer eine ECOS hat, kann sich freuen. Auch rauchen kann sie. Auf meiner 6021-Steuerung halt nur Fahr- und Horngeräusche, aber auch das ist für mich ok, reicht erstmal.

Vorsicht ist beim Anfassen, bzw. beim Aufgleisen auf die Schienen geboten. Ausser an den Kolbenkasten und am Tender, bzw. Führerhaus sollte man sie nicht gross berühren. Zu fein die einzelnen Stängeli und Teilchen doch sind, könnten schnell mal abbrechen. Ins Innenleben habe ich noch nicht geguckt, vielleicht später einmal. Überlasse diesen Teil gerne den Technikern.

Ein Modell sollte ja dem Vorbild entsprechen, da fragt man sich beim Betrachten des Inneren im Führerhaus, warum die Innenwände weiss sind...?
Ganz einfach, das Vorbild im VHS Luzern wurde innen mit hellem Holz verkleidet und nun ja, deswegen ist das Modell nun innen auch in weiss, bzw. hell gestaltet worden.
Der Tender kann mit einer Verbindung näher an die Lok geschoben werden, dies für das Aufstellen in der Vitrine. Zum Fahren kann man Lok und Tender auseinander ziehen. Durch diese Verbindung gehen auch die Kabel, es wurde genug Platz gelassen, damit nichts gequetscht oder gerissen wird. Ich dachte mir nämlich, ui bei engen Kurven stösst der Tender am Führerhaus an, aber dem ist nicht so. Schwenkt gut aus, auch das hat Märklin hervorragend gelöst.

Mir gefällt dieser Elefant sehr, nochmal für mich ein super Modell, BRAVO Märklin :thumbsup: . Die Roco-Lok hat sicher auch etwas, aber der überzeugte Märklin-Modellbahner, der auch HAG-Fan ist, kommt hier nicht drumherum :love:.

Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)

Mattioli`s Modellbahnwelt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mattioli« (21.06.2016, 22:19)


Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 665

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

2

21.06.2016, 22:18

Oli,

Danke für deinen Bericht. Warum stellst du so kleine Fotos ein? In diesem Forum sind viel grössere Fotos einstellbar die dem schönen Modell gerechter werden.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Bueti

Vereinsmitglied

Beiträge: 699

Wohnort: Obergösgen

  • Private Nachricht senden

3

21.06.2016, 22:23

Hoi Oli

Danke für diesen Bericht und die Bilder. :thumbup: Ich freue mich jetzt umso mehr darauf, mein Exemplar zu holen. Ich hoffe, das Email meines Händlers kommt bald.

Martin

Mattioli

Forumist

  • »Mattioli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 968

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

  • Private Nachricht senden

4

21.06.2016, 22:24

Hallo Erwin

Warum stellst du so kleine Fotos ein


Entschuldigung, das weiss ich jetzt grad nicht wie das geht :whistling: ...wie macht man das?
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)

Mattioli`s Modellbahnwelt

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 665

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

5

21.06.2016, 22:52

Oli,

Vermutlich hast du auf der Kamera das kleinste Format gewählt. Einfach auf der Kamera eine grössere Auflösung wählen, sie darf sicher 1280 Pixel in der Breite sein.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

6

21.06.2016, 23:09

Hallo Oli

Besten Dank für den Bericht! Für mich bist du der erste, habe deinen Bericht zuerst gesehen und gelesen!

Die Lok gefällt mir, sie kommt gut rüber - schliesse mich dem an, toll gemacht, Märklin.

Das weisse Innere des Führerstandes gefällt mir und erinnert mich wirklich spontan an die Lok im VHS. Einziger Kritikpunkt für den Moment: Die Vorlaufräder haben halt schon ganz massive Spurkränze und Laufflächen - das fällt bei einem Bild besonders auf, kann aber auf der Anlage auch anders wirken.
Gruss Christian

Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard) und Dampfschiffe: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zu Ehren der Gotthard IR

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 361

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

7

22.06.2016, 00:35

Vermutlich hast du auf der Kamera das kleinste Format gewählt. Einfach auf der Kamera eine grössere Auflösung wählen, sie darf sicher 1280 Pixel in der Breite sein.
Ja das wird es wohl sein. Da hat Märklin wirklich eine tolle Lok kreiert und Du bist einer der Ersten die diese C 5/6 im Depot hat :thumbsup:

- wenn Du direkt von der Kamera ins Forum exportierst, dann gemäss Erwin die Bildgrösse Deiner Kamera auf 1280 Pixel einstellen. Die Höhe musst Du nicht beachten, diese richtet sich automatisch nach der Breite.
- wenn Du zwischen der Kamera und Forum noch eine Bibliothek, oder was Vergleichbares hast, einfach vor dem Export die gewünschte Bildgrösse beachten, z.B. 1280 Pixel.

Oli mach das nicht, mit einer schwachen Auflösung fotografieren! Früher oder später wirst Du Dich ärgern!
Weil ich habe das selber vor gut 10 Jahren gemacht... und war noch stolz darauf, wenn bei den Berufsfotografen bereits nach wenigen 10-15 Fotos das Zeichen "full" ein weiteres Fotografieren verhinderte. UW kann man nicht den Chip austauschen... und ich mit dem selben Typ Speicherkarte ca. 750 Fotos fotografierte. Es ärgert mich noch heute masslos, dass ich mich nicht getraute an der damals neuen Kamera in Programm Einstellungen herum zudrücken. Anderseits keine Hemmungen hatte, einem Wal-Paar zuzusehen, wie Bébés entstehen. (und die Wale mich gewähren liesen). Es gab sehr gefragte Fotos, eigentlich die besten Fotos aller beteiligten Personen. Welche dennoch technisch unbrauchbar, leider nicht professionellen Ansprüchen genügten. Nur weil meine Kamera auf die grösst mögliche Anzahl Fotos, anstatt auf die grösst mögliche Auflösung eingestellt war.

Virtuell ist eine grösst mögliche Auflösung eher unerwünscht, niemand hat Lust zu warten! Ab dem Moment, wo man ein Foto doch mal entweder "gross" im Internet haben, oder gar ausdrucken möchte, ist eine grosse Auflösung unabdingbar. Ein vorhandenes Foto kleiner "machen" geht eigentlich immer, umgekehrt nicht. "Aufpumpen" ist kompliziert und erreicht nicht die gewünschte Qualität.

Gruss
Hermann
»Longimanus« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto Export.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Longimanus« (22.06.2016, 00:40)


Mattioli

Forumist

  • »Mattioli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 968

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

  • Private Nachricht senden

8

22.06.2016, 07:42

Ich danke euch für die guten Ratschläge. Habe eine so vollautomatische Camera, nur drücken auf Auslöser und fertig Bild :D .
Ich werde dennoch versuchen, die Einstellungen wie von euch geraten anzupassen, vielen Dank nochmals :thumbsup: .

Aber am meisten freut mich, dass euch die C 5/6 auch so gut gefällt :thumbsup: .
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)

Mattioli`s Modellbahnwelt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mattioli« (22.06.2016, 07:47)


11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 010

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

9

22.06.2016, 12:27

Es kommt doch immer darauf an, wofür man die Bilder schlussendlich benötigt. Um einen Zwischenstand einer Bastelei oder, wie Oli hier, die ersten Schnappschüsse einer Neuheit zu zeigen reichen auch weniger hoch aufgelöste Bilder. Die Fotos sind durchaus gross genug. Jedenfalls lieber kleine Bilder direkt einliefern können, als jedes für das Forum zurechtstutzen zu müssen. Fotomodels, Traktoren und Oldtimer sollte man natürlich immer mit der maximalen Auflösung ablichten. Wer weiss, ob man mal ein Poster möchte.... :P
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

rio079

Forumist

Beiträge: 114

Wohnort: Horw

Beruf: glücklicher Pensionär

  • Private Nachricht senden

10

22.06.2016, 23:01

Vielleicht schaffe ich es mit einem größeren Bild.
Gruss Marino

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rio079« (22.06.2016, 23:13)


ginne2

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 884

Wohnort: D-74078 Heilbronn

Beruf: -

  • Private Nachricht senden

11

23.06.2016, 12:18

Habe mal versucht, die Größe via Paint.net zu verändern:

Gruss Günther

terry

Forumist

Beiträge: 829

Wohnort: Toskana Deutschlands

Beruf: Meister des geschliffenen Wortes

  • Private Nachricht senden

12

23.06.2016, 14:03

Um einen Zwischenstand einer Bastelei oder, wie Oli hier, die ersten Schnappschüsse einer Neuheit zu zeigen reichen auch weniger hoch aufgelöste Bilder....
...was gleichzeitig den Vorteil bietet, lange Ladezeiten insbesondere unterwegs zu vermeiden ;)
Gruss, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :D

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 361

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

13

23.06.2016, 23:15

etwas für Süchtige...
von "irgend einem Depot" zu irgend einem anderen Depot fand eine Verschiebung statt.

Die Roco C 5/6 muss sich absolut nicht verstecken. Erst recht wenn man bedenkt, dass die ursprüngliche Version von 1982 stammt, was 34 Jahre her ist. Der Preis, zumindest in DC = Gleichstrom, nicht einmal der Hälfte vom Märklin Modell entspricht. Der Tender gefällt mir von Roco noch besser, auch dass sowohl der Tender wie auch die eigentliche Lok angetrieben ist! (aktuellere Versionen). Ursprüngliche alte Roco C 5/6 besitzen nur einen Tenderantrieb.

Märklin: An der neuen aktuellen Märklin C 5/6 ist mehr Metall dran. Vorallem auch der Kessel besteht aus Metallguss im Gegensatz zu Roco. Genau genommen bestehen beide Modelle aus einer Vielzahl verschiedenster Werkstoffe. Märklin punktet, dass bei dieser Superdetaillierung auch noch Platz für einen modernen Decoder gefunden wurde, ohne Abstriche an der Detailtreue. Bei einer V-200 oder Re 460 dürfte dies kaum erwähnenswert sein, aber bei einer feinen C 5/6 ist dies nicht so selbstverständlich. (Für mein Empfinden braucht es "Decoder" im PC, im Auto als GPS etc etc, aber sicher nicht bei einer Modellbahn. Da ich nicht möchte, dass die Modellbahnhersteller verlumpen, sollen sie nur Decoder einbauen, die Mehrheit der Käufer wird glücklich damit. Wunderschön in Perfektion ist Märklin das Gestänge und die Radsätze der C 5/6 gelungen :thumbsup: . Dies geht kaum mehr besser!!! Nicht dass noch jemand hingeht und feststellt, dass irgend eine Schwinge oder Lager zu "dick" sei, schliesslich soll die Lok nicht allein schön aussehen, sondern so wie sie aussieht auch fahrend auf der Anlage gefallen :thumbsup: . Ein beeindruckendes Märklin Modell! Die Kleinserien C 5/6 von Fulgurex sieht neben dem Märklin Modell ein wenig "alt" aus, auch wenn man die Listenpreise miteinander vergleicht... Dies ist keine Schande, 1978 hatte Märklin die Ae 6/6 3050 noch im Programm, welche noch nicht einmal einen Lichtwechsel hatte, sondern vorne wie hinten gleichzeitig je 3 leuchtende "Lampen".


Gruss
Hermann

»Longimanus« hat folgende Bilder angehängt:
  • Roco SBB Elefant.jpg
  • MA SBB Elefant.jpg
  • Ma SBB C 56 Steuerung.jpg

14

24.06.2016, 06:31

Hallo zusammen
Märklin punktet, dass bei dieser Superdetaillierung auch noch Platz für einen modernen Decoder gefunden wurde, ohne Abstriche an der Detailtreue.
Das finde ich auch eine tolle Leistung. Alle, die schon mal eine Rico-Lok selbst digitalisiert haben, wissen, wovon ich spreche... Zur Erläuterung: Die Lok-Tender Kupplung ist der "Flaschenhals", die Kupplung selbst eine sehr komplexe Konstruktion, die Kabel in die Lok zu führen eine "Niffeli-Arbeit".

Wieder einmal mehr, zeigt sich, dass die ältere Konstruktion noch gut mithalten kann, systembedingt im Fahrwerksbereich besser punktet (die Steuerung ist bei der Märklin top, die Räder sind gut gefertigt, aber eben die Abmessungen kommen auch bei diesem Fotovergleich schon auch weniger gut rüber...).

Dafür sticht auch ein altes Märklin Argument wieder, die Lackierung ist sehr schön - dazu die Detaillierung des Aufbaus - mein Urteil nach den Bildern bleibt "Sehr gut gemacht, Märklin"!
Gruss Christian

Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard) und Dampfschiffe: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zu Ehren der Gotthard IR

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 010

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

15

24.06.2016, 09:14

Wenn ihr noch lange von der Lok schwärmt, erliege ich bald der Versuchung, eine zu kaufen.... ich hab doch kein Geld mehr! ;( ;)

Was mir auffällt: Während die Roco-Maschine voll 'aufgetankt' wurde - Wasser und Kohlen bis an die Halskrause befüllt - zeigt die Göppinger Lok einen wohltuenden Zwischenstand auf: Weder Kohle noch Wasserstandsanzeige liegen auf Höchstniveau. Genauso würde man die Lok unterwegs am ehesten antreffen. Gut gemacht. :thumbsup:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

16

24.06.2016, 09:31

Wenn ihr noch lange von der Lok schwärmt, erliege ich bald der Versuchung, eine zu kaufen.... ich hab doch kein Geld mehr!
Hallo Roger, also ich habe mir den Elefant auch zugelegt, und ich muss sagen er ist schön, gefällt mir gut, und für den Preis bekommt man einiges.

Gruss

Yves

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 361

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

17

24.06.2016, 10:16

ich hab doch kein Geld mehr!
ah, dann sind wir seit heute Morgen genau im gleichen Boot (oder Zug?). Mal schauen wie es weiter geht. Der Günther soll mit Singen reich geworden sein! Aber bei mir wird das kaum fruchten. Vielleicht zusammen mit Sandra? Aber dann streiten wir über eine gerechte Verteilung, hilft (mir) auch nix... Abwarten und Tee, besser Cola, oder gar Schweizer Ovo, trinken...

ginne2

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 884

Wohnort: D-74078 Heilbronn

Beruf: -

  • Private Nachricht senden

18

24.06.2016, 12:52

Der Günther soll mit Singen reich geworden sein!

Die vielen schönen HAG-Loks haben mich zwischenzeitlich längst wieder arm gemacht. Außerdem entsand der Reichtum nicht über Singen sondern die Androhung damit. Denn wenn ich mal damit anfange, räumen sich selbst grössere Plätze . . . ;) ^^
Gruss Günther

19

24.06.2016, 13:21

und Kohlen bis an die Halskrause befüllt


Ist beim Roco- WS- Modell nicht der Digitaldecoder unter dem Kohlehaufen? :)

20

24.06.2016, 22:09

Hallo zusammen
Zitat von »11465 - Oerlikon«
und Kohlen bis an die Halskrause befüllt


Ist beim Roco- WS- Modell nicht der Digitaldecoder unter dem Kohlehaufen?
Kann mir das eigentlich nur so vorstellen. Bei meinem Umbau einer "uralten" Roco Version, habe ich den Decoder jedenfalls auch dort untergebracht - es gibt ja sonst nirgend einfach Platz (der Kessel wäre vielleicht noch was ;) ). Märklin hat ja sicher den Motor im Kessel und den Decoder mit Lautsprecher im Tender.
Gruss Christian

Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard) und Dampfschiffe: https://www.flickr.com/photos/134896793@N03/ - aktuelles Avatarbild zu Ehren der Gotthard IR