Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 803

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

61

13.11.2016, 09:46

Das wichtigste an dieser Börse war wie immer, das Treffen der Moba-Forum Kollegen. Ausser Erdbeerwagen, die spurlos vom Erdboden verschwunden sind, stand für mich nichts konkretes auf dem Suchrader. Was mir auf dieser Börse auffiel, ein recht hoher Anteil an Modellautos, viel Blech und diverse Stände mit einer enormen Fülle an Ware. Teils gab es Berge von Messingmodellen, vor allem in H0, teils auch in Spur 0. In Spur 0 sind die Preise generell sehr moderat, in H0 Grösse glauben immer noch zu viele auf einem Goldschatz zu sitzen.

In Dietikon verzichtete ich noch auf den Mowag O18 in 1/87, in Bern gönnte ich mir das Modell in nachtschatten schwarz ohne Seilwinde. Ein Fahrzeug das mir in der Lehrzeit und im Militär regelmässig begnete und mir etwas Fussmarsch ersparte. Markant an diesem Fahrzeug, der lange Gangschalthebel der flach nach hinten lief.

An einem anderen Stand hat es mir ein Chrysler Norseman 1956 Concept Car angetan. Von der Form her seiner Zeit weit voraus und nicht so abgehoben das sie nie verwirklicht wurde. Das Auto liegt heute noch am Meeresgrund, es ging mit der Andrea Doria unter.

Die nette Verkäuferin fragte mich, ob ich den nicht handeln wolle, das sei doch so üblich. Wenn man schon dazu aufgefordert, mache ich doch das gerne. ;) Der Preis war vorher bereits halbiert und für ein Resinmodell in 1/43 sehr attraktiv.

Am Samstag waren doch tatsächlich in Worten drei Kassen offen und es ging ungewöhnlich zügig vorwärts. Die Wartezeit bis der Eintritt erworben war, hielt sich in vernünftigen Grenzen. In Alter Frische zeigte sich das Henries. Die Wartezeiten sind ätzend lang und das gleiche gilt bis endlich bezahlt werden. Dieses Restaurant ist eine Katastrophe ohne Ende. Am Nachmittag entschärften wir das Problem soweit, dass wir uns für ein Getränk an direkt an die Bar setzten. Bestellt und geliefert wurde in einer vernünftigen Frist, beim bezahlen happerte es einmal mehr.

Mein Budget wurde nicht ausgeschöpft, soweit ist alles im grünen Bereich, obwohl es natürlich Leute gibt die jeden Kauf, egal was es gekostet hat, mit, da hast du zuviel bezahlt, kommentieren. ;) Da sich bis jetzt keine Lösung abzeichnet wie ich das Geld ins jenseits transferiere und jede Börse mir deutlich vor Augen hält, Modelle sind alles, nur keine Wertanlage. So gebe ich das Geld lieber zu Lebzeiten aus und habe daran Freude, egal was es gekostet hat. :thumbsup:
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 350

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

62

13.11.2016, 09:53

obwohl es natürlich Leute gibt die jeden Kauf, egal was es gekostet hat, mit, da hast du zuviel bezahlt, kommentieren. Da sich bis jetzt keine Lösung abzeichnet wie ich das Geld ins jenseits transferiere und jede Börse mir deutlich vor Augen hält, Modelle sind alles, nur keine Wertanlage. So gebe ich das Geld lieber zu Lebzeiten aus und habe daran Freude, egal was es gekostet hat.
Lustig, dass diese Worte ausgerechnet von Dir geschrieben werden, bist es doch regelmässig Du der mir dies sagt, wenn ich mich mal für ein Messingmodell interessiere.... so geschehen bei der Nennung des Preises des Lemaco-Tatzelwurms. Ich finde den Preis nach wie vor in vernünftigem Rahmen für ein Lemaco-Objekt...
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 803

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

63

13.11.2016, 10:15

Ich würde für das Modell nicht soviel bezahlen, darum finde ich es zu teuer. Typischerweise tauchen die Preise für Messingmodelle nach unten sobald ein gleichwertiges Grossenserien Modell erscheint oder ein anderer Kleinserienhersteller ein betriebstüchtiges Modell auflegt.

Im Vergleich zu Roland sind wir beide Geldverschwender und bezahlen zuviel. :D
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 350

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

64

13.11.2016, 10:33

Das mit Roland gilt nicht pauschal. Letztes Jahr schlug er mit weissen K3 ganz schön zu. Der geschwärzte von diesem Jahr war hingegen extrem günstig...
Ein Militärfahrzeug im dreistelligen Bereich wäre mir auch zu teuer gewesen. Aber ich verstehe Dich. Jedem ist etwas anderes wichtig. Und so soll es auch sein ^^
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 803

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

65

13.11.2016, 10:50

Und so soll es auch sein ^^
Genau so ist es. :thumbsup:

Klein und teuer hat zwei entscheidende Vorteile, eine solche Sammlung wächst viel langsamer und braucht wenig Platz. ;)

In einigen Jahren werde ich vermutlich notgedrungen Edelsteine sammeln, der Platz geht mir zunehmend und immer schneller aus. :D
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 504

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

66

13.11.2016, 13:09

Die Händler, welche ihre Messing Modelle für 1/2 bis 3/4 vom Ausgabepreis verkauften, hatten gegen Abend leere Tische und etwas in ihrer Kasse. Nonverbal halt auch ein Zugeständnis, dass die wenigsten Messing-Modelle "von selber" begehrter werden. Andere Händler vertreten diametral andere Ansichten: Fulgurex Ae 8/14 11801 (also die "normale") für CHF 2000.- verkaufen zu wollen: = keine Chance! Gegen Abend war ALLES noch auf deren Tischen. Am Wissen kann es nicht gelegen haben, diese langjährige Börsen-Profis haben einfach eine andere Philosophie. Das ist das gute an einer Börse, jeder kann (versuchen) seine Meinung einbringen.

Der Verkaufspreis ist nur ein Aspekt, möglicherweise noch nicht mal der wichtigste. Die SBB Ae 3/6 I 10614 - 10714, selbst dieser Exot, gab/ gibt es in H0 von mindestens 6 Anbietern, Metrop, Fulgurex, Lemaco, Fleischmann, Lima, + Modelle auf Basis HAG Ae 4/7. Jeder einzelne Hersteller wäre fähig gewesen, der ganze Ae 3/6 I Bedarf abzudecken! Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Natürlich können 45 jährige Ae 3/6 I Modelle mit Lemaco nicht mehr mithalten, aber wer damals voller Freude z.B. die von Metrop kaufte, hat sie nun mal. Der Markt ist mehr als gesättigt, das schlägt sich unweigerlich auch auf die (Wiederverkauf)Preise nieder, ob es einem passt oder nicht.

Gruss
Hermann
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

terry

Forumist

Beiträge: 847

Wohnort: Toskana Deutschlands

Beruf: Meister des geschliffenen Wortes

  • Private Nachricht senden

67

13.11.2016, 16:19

Klein und teuer hat zwei entscheidende Vorteile, eine solche Sammlung wächst viel langsamer und braucht wenig Platz.


Im Umkehrschluss ist genau das wiederum der Nachteil der gösseren Massstäbe: Zunächst meint man, die geringere Anzahl "benötigter" Modelle kompensiert deren Volumen, doch es dauert gar nicht lange, und man will doch wieder alles mögliche haben. :D
Gruss, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :D

Beiträge: 182

Wohnort: Pfäffikon SZ

Beruf: Consigliere

  • Private Nachricht senden

68

14.11.2016, 08:50

Hallo zusammen,

Was habt ihr an der Börse euch so ergattern können ?
A king asked a sheperd`s boy about eternety,

The boy answered: "There`s this mountain of pure diamond. It takes a day to
climb and one day to go around it.
Every houndred years, a little bird comes. It sharpens it`s beak on the diamond mountain.
And when the entire mountain is chiseled away, the first second of eternety will have passed."
" You must think that `s a hell of a long time".
Personally, I think that`s a hell of a bird.
The Doctor

69

14.11.2016, 09:04

Hallo Eric

Ich hoffe, dass du die Grippe ausgestanden hast. Ich bin vermutlich als einer der wenigen Besucher am Samstag und Sonntag in Bern gewesen. Ich kam an beiden Tagen nicht mit leeren Händen nach Hause, auch wenn es am Sonntag noch kaum die Hälfte an Börsentischen hatte.

Am Samstag habe ich mich in ein KISS RhB Krokodil in Spur 0m verliebt und am Sonntag fand ich einen recht seltenen Märklin Shimms in Spur 1 zu einem moderaten Preis.

Viele Grüsse und bis bald an einer Börse
Christoph

erzhal

Vereinsmitglied

Beiträge: 2 213

Wohnort: Zürcher Säuliamt

Beruf: chem. Ing. HTL / Informatiker

  • Private Nachricht senden

70

14.11.2016, 09:36

Was habt ihr an der Börse euch so ergattern können ?


Zuerst mal 3 HAG 2-Achser Güterwagen, davon ist einer ein grau geschwärzter - allesamt zu sehr moderaten Preisen (sie waren falsch - als BUCO - bezeichnet) und dann noch ein HAG Solvay Tankwagen. Dieser fehlte bisher in meiner Samlung. Man trifft ihn aber schon gelegentlich, aber ich war bisher nicht bereit die geforderten Preise zu bezahlen (im eBay.de werden zwei seit Monaten für € 110.- angeboten - aber das war über dem was ich bereit war zu bezahlen). Ich setze mir eigentlich immer Limiten. Wenn der Preis darüber liegt, verzichte ich. Ich bezahle ganz einfach keine Fantasiepreise ...

Bei den 2-Achsern habe ich nun stattliche 138 Wagen zusammen, darunter logischerweise diverse gleich mehrfach. Darunter sind solche, welche für "Umbau-Projekte" vorgesehen sind. Bei diesem Wagentyp liegt meine Limite z.B. bei Fr. 30.- für einen normalen Wagen, resp. Fr. 50.- bei einem (schönen) geschwärzten. Gut - genau vor einem Jahr an der Börse in Bern hatte ich massiv überbordet, aber da ging es um den 3-er Satz - sehr seltener - weisser K3 Wagen, welche in Gelb mit "Für Güter die Bahn" beschriftet sind. Da hatte ich meine Limite natürlich massiv überschritten ;( :D . Immerhin habe ich mit den aktuellen Käufen den Schnitt wieder etwas senken können .... :thumbsup:
.
Man darf sich immer blamieren - man muss aber nicht! ;)

Roland

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 350

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

71

14.11.2016, 16:09

weisser K3 Wagen, welche in Gelb mit "Für Güter die Bahn"
Von denen hatte es heuer auch wieder zwei im Angebot. Die Preisvorstellung des Verkäufers soll bei CHF 500.-- gelegen haben. Nun ja: Versuchen kann man's ja. 8)
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

72

14.11.2016, 16:17

Kein Wunder wurde es Bei Dir teuer, wenn Du gleich eine ganze BLS-Flotte en bloc kauftest... Das wurde sogar beim Gespräch im Restaurant zum Thema, weil einer von uns ungläubiger Zeuge Deiner Aktion wurde :D
2016 - Jahr der BLS Re 425 ... :D

Neuer Bestand: 11.
Eigentlich wollte ich auf meiner Anlage das Depot Erstfeld nachbauen, wechsle nun vermutlich aufs Depot Spiez!

Kann ja an dieser Stelle gleich die Gelegenheit nutzen und nachfragen, ob mir jemand beim Komplettieren der Serie behilflich sein kann/möchte, es fehlen:
- Domo
- Aeschi
- Krattigen
- Kandergrund
- Reichenbach
- Naters
- BE
- NE
- Raron

Um PN freue ich mich. Aber bitte nicht sofort melden, muss zuerst mal die Berner Börse verdauen.... :hail:

Grüsse Remo

73

14.11.2016, 21:06

Kandergrund und Reichenbach gab es von Hag? Gar nicht gewusst!

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 350

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

74

15.11.2016, 00:08

Nachtrag: Die Börse wird für mich jetzt doch noch teuer - richtig teuer. Der Tatzelwurm kommt doch noch angekrochen und frisst meine Geldreserven weg... :evil:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

erzhal

Vereinsmitglied

Beiträge: 2 213

Wohnort: Zürcher Säuliamt

Beruf: chem. Ing. HTL / Informatiker

  • Private Nachricht senden

75

15.11.2016, 08:04

Kandergrund und Reichenbach gab es von Hag? Gar nicht gewusst!


Kandergrund kommt mir irgendwie bekannt vor, Reichenbach nicht. Habe allerdings noch keine Verkäufe beobachtet.

Siehe HAG-DB:

Kandergrund

Reichenbach

Da wir an dieser Stelle zum Tatzelwurm der SBB abschweiften, geht's in dieser Sache hier weiter. Gruss Admin
.
Man darf sich immer blamieren - man muss aber nicht! ;)

Roland

76

17.11.2016, 21:01

Die Kandergrund und Reichenbach werden auch den Weg in meine Sammlung finden, ich wurde ausserhalb des Forums fündig :thumbup: Damit und infolge "Januarloch im November" (grins) unterbreche ich kurzfristig meine Suche nach den übrigen BLS Re 4/4 Modellen von Hag. Zu gegebener Zeit starte ich gerne nochmals einen Suchaufruf zur Komplettierung der Sammlung.

Beste Grüsse
Remo