Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Intschireuss

Vereinsmitglied

Beiträge: 511

Wohnort: Kanton Tellgau (nach Napoleon)

Beruf: login-Stift

  • Private Nachricht senden

21

27.02.2014, 22:31

Nachtrag: Beim ersten Fenster im ersten Stock von links, das vollständig zu sehen ist, ist der linke Fensterladen grösser als der rechte.
Gruss Gioacchino

"Ein Kritiker ist ein Mensch, der den Weg weiss, aber nicht Auto fahren kann."

Historische Seethalbahn

Verein historische Triebwagen 5 der Südostbahn.

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 629

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

22

27.02.2014, 22:32

Erwin, die 'sinnlose Plattform' - man könnte es tatsächlich dafür halten - ist der Boden eines Erkers. Aber Du hast recht: ich meine die Fensterstürze. Was daran ungewönlich ist: Sie haben nicht wie üblich einen mittigen Schlussstein. Stattdessen ist die Mitte des Sturzes eine Mörtelfuge - genauso wie es bei Deinem Grandhotel auch zunächst herauskam. Obschon das statisch natürlich funktioniert (das Haus steht da schon länger) hatte ich dies noch nie so gesehen: immer war in der Mitte des Sturzes ein zentraler Stein, eben der Schlussstein, angeordnet - und keine Fuge. Daher kaschierte ich am Grandhotel die Fuge mit einer Balkonstütze, die zugleich auch als Schlussstein figurierte - was Oski zu Recht ebenfalls bemängelte, denn solche Stützen werden zwischen den Fenstern angebracht und nicht über den Fenstern, da dies der schwächste Punkt an der Fassade ist (sieht man ja sehr schön am Erker meines Bildes).
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 629

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

23

27.02.2014, 22:36

Beim ersten Fenster im ersten Stock von links, das vollständig zu sehen ist, ist der linke Fensterladen grösser als der rechte.
Stimmt, aber das muss so sein, da sonst der rechte Laden nicht vollständig geöffnet werden könnte und an der Erkerstütze anstände (bei den beiden mittleren Läden störte dies aber offenbar niemanden :wacko: ).
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

ginne2

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 982

Wohnort: D-74078 Heilbronn

Beruf: -Rentner - früher Techn. Leiter Zeitungsverlag

  • Private Nachricht senden

24

27.02.2014, 23:01

Mit den Proportionen hat man es bei diesem Haus eh nicht besonders. Der Sockel erscheint viel zu hoch und reicht bis an die Unterkante der Fenster darüber. Diese Fensterreihe erscheint eingequetscht (von oben "drückt" der Vorbau). Allerdings ist das nicht mein Problem, das muss der Erbauer bzw. Besitzer mit sich ausmachen. Die Fensterstürze in der Form im EG halte ich dagegen keineswegs für "ausgefallen" - auch baustatisch müsste das bei "echten" Steinen so halten. Vielleicht kann ja Oski noch was dazu sagen . . . ;) :)
Gruss Günther
MdK

egos

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 615

Wohnort: Winterthur

Beruf: Rentner (ehemals Bauing. ETH)

  • Private Nachricht senden

25

28.02.2014, 10:03

ich meine die Fensterstürze

Lieber Roger
Sind auf dem Bild wirklich einzelne Steine? Es sieht eher so aus, dass eine gemauerte Wand dick verputzt wurde und im Putz die Steine modelliert sind. Mehrere Steine sind parallelwandig, obschon der Sturz leicht gewölbt ist. Beim linken Sturz, der genau horizontal ist, würden die Steine sowieso herausfallen. Diese Mauerbogentechnik mit Schlussstein kann nur Last aufnehmen, wenn tatsächlich ein Bogen vorhanden ist. So wie auf dem Bild sieht das eher nach Heimatschutzvorschriften aus. Da die Lasten aber vorhanden sind, werden diese von einem andern statischen System getragen, nicht von diesen supponierten Steinen.
Herzliche Grüsse
Oski


...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

ginne2

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 982

Wohnort: D-74078 Heilbronn

Beruf: -Rentner - früher Techn. Leiter Zeitungsverlag

  • Private Nachricht senden

26

28.02.2014, 10:21

Lieber Oski,
das sieht sogar ein schon trübes, noch etwas müdes schwäbisches Rentnerauge, dass das unten nur eine verputzte Mauer/Wand ist. Da fällt nix ein, wenn die dahinterliegende Mauer vermutlich aus Beton ist . . . ;) :D
Gruss Günther
MdK

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 629

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

27

28.02.2014, 14:24

Hm, Oski, auch wenn Du mit Deiner Ansicht recht haben magst, bedenke Folgendes: Warum soll der Heimatschutz an Kosmetik interessiert sein, die beim Originalbau - gemäss Deiner Einschätzung - gar nicht gehalten hätte und folglich auch nie so gewesen wäre. Aber gut: Tatsache ist: das Haus steht dort so seit ich mich erinnern kann. Und genau darum geht's ja in diesem Thread: Wie kann ich vermeintlich unakzeptable Situationen baulicher Art im Modell plausibel erklären? Antwort: mit dem Verweis auf ein real existierendes Vorbild. Somit kann der Einwand, dass die Steine lediglich in den Verputz geformt sind auch für das entsprechend unglaubwürdig erstellte Modell geltend gemacht werden. ;)
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 087

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

28

28.02.2014, 14:35

Warum soll der Heimatschutz an Kosmetik interessiert sein, die beim Originalbau - gemäss Deiner Einschätzung - gar nicht gehalten hätte und folglich auch nie so gewesen wäre.

Vielleicht weil dort fast alle einen Totalschaden haben? :D Ich habe kürzlich Dinge erlebt, beknackter geht es nicht mehr, alles muss Original sein, nur sieht es nach dem Einbau kein Mensch mehr. Erst dann wieder wenn das Gebäude abgerissen wird oder einstürzt.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 087

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

29

22.06.2014, 18:44

Die Kreuzung in New Castle Central Station passt auch hervorragend für dieses Thema. Auf einer Modellbahn wäre der Gleisbauer sicher recht gefordert.

Foto
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 629

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

30

22.06.2014, 19:16

Ein Grossauftrag für 'Weichen-Walter' :D
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 087

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

31

22.06.2014, 19:19

Ein Grossauftrag für 'Weichen-Walter' :D


Wenn du eine Bestellung für das Mittelleiter System aufgibst, dürftest du sicher für Kopfzerbrechen sorgen. Im Kreuzungsbereich müssten vermutlich alle Puko's erhöht sein.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 087

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

32

22.06.2014, 19:40

Und noch so eine komplizierte Kreuzung. Die Radien sehen aus wie LGB.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

bahnnutzer

Vereinsmitglied

Beiträge: 305

Wohnort: Bern

Beruf: Rentenbezüger

  • Private Nachricht senden

33

22.06.2014, 21:42

Hier auch noch ein Müsterchen.
Beste Grüsse - Bruno der Bahnnutzer
Der MUTZ (Moderner, Universeller TriebZug). Nun auch ausserhalb des Bärenparks unterwegs

34

22.06.2014, 21:48

Hier auch noch ein Müsterchen.

siehst Du den Tunnel am Ende des Fussgängerstreifens denn nicht?

Gruess Heinz

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 629

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

35

22.06.2014, 21:48

Ja Bruno, der ist gut. Da würde ich schön den Kopf schütteln, wenn das einer auf einer Modelleisenbahnanlage machen würde.... :fie:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

36

22.06.2014, 21:57

Aber nein, ihr habt ja keine Ahnung?

Wo, bitte schön, sollte das Wasser denn sonst die Strasse überqueren wenn es in den Abwasserschacht will? :lol:
sbb_bls_rm = DC Bahner 8) = bahnsiniger äh wahnsiniger Gruss Luca

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 629

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

37

22.06.2014, 22:08

Quatsch, der Fussgängerstreifen wurde markiert, nachdem immer wieder haufenweise tote Mäuse auf der Fahrbahn lagen, die aus dem Mauseloch herausgestürzt kamen....
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

38

22.06.2014, 22:22

Wäre da nicht eine Ampel noch besser :dance:
sbb_bls_rm = DC Bahner 8) = bahnsiniger äh wahnsiniger Gruss Luca

egos

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 615

Wohnort: Winterthur

Beruf: Rentner (ehemals Bauing. ETH)

  • Private Nachricht senden

39

26.06.2014, 21:45

Wäre da nicht eine Ampel noch besser

Sicher nicht! Eine Ampel reduziert nur die Eigenverantwortung, in diesem Fall der Mäuse...
Herzliche Grüsse
Oski


...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

TEE1055

Forumist

Beiträge: 573

Wohnort: Oberaargau

Beruf: Systemmurksegalisator

  • Private Nachricht senden

40

30.09.2014, 15:40

Schiefe Signale auf der Modelleisenbahnanlage? Nur keine Panik: Es ist original!
E Gruess

Hänsu
Ich halte Genauigkeit für poetisch

(Robert Walser)