Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

doctor_who_swiss

Vereinsmitglied

  • »doctor_who_swiss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 305

Wohnort: Pfäffikon SZ

Beruf: Consigliere

  • Private Nachricht senden

1

14.12.2016, 10:06

Entstehungsgeschichte der Anlage des Doctors

Hallo Allerseits,

Wie schon in anderen Treads angedroht berichte ich hier über die Entstehung meiner Anlage.

Der erkämpfte Platz in der Mietwohnung beschränkt sich leider nicht auf das ganze Zimmer.
Obgleich ich mit der Dame eine 4.5 Zimmer Wohnung mit 100m2 teile ist mein Anteil umgekehrt proportional zur Körpergrösse der Bewohner.
Eine Rundanlage ist durch die Platzverhältnisse nicht möglich in der Spur H0. Auch ist eine mit einem Wendel versehene Anlage ebenfalls nicht möglich. was bleibt?

Das hier: Klein aber fein. Die Bilder müsst ihr entschuldigen. Ich habe noch keine Zeit gefunden die Anlage ordentlich abzulichten. Wie ihr seht, sie ist noch im Aufbau.
Ich werde hier also auch über die Entstehung berichten meines noch namenslosen Bahnhofes.

Die leider stromlose Anlage ist noch im Rohbau und dementsprechend unfertig. Aber es wird. Der Gleisplan sieht einen Bahnhof vor der auf der einen Seite eine H0
Regelspur mit Rangiermöglichkeiten beherbergt und auf der anderen Seite einen H0-H0m Dreischienenstrang mit Abstellmöglichkeit einer Schmalspurigen Lok oder £
kleineren Komposition ermöglicht.


Das Gebäude des Bahnhofes habe ich von Laser-creation SARL gekauft und ist das "neuere" Gebäude von Chamby. Die Aussenseite des Gebäudes habe ich mit
Revell Farben bearbeitet und die Holz-Partien mit einer Holz-Lasur ein bisschen abgedunkelt. Das Dach sollte nach Plan des Herstellers grau sein. Das fand ich aber nicht
so schön. Die Farbliche Behandlung habe ich mit Trockenbürsten etwas abgeändert und mit Rot und Brauntönen leicht gealtert.

Was man auf dem Bild mit der Ferro Suisse HG 3/4 leicht unscharf erkennen kann.
Bei einer besseren Gelegenheit werde ich die Anlage mit meiner Foto Kamera ablichten. Das Handy ist hier heillos überfordert.



Später also mehr von meiner (noch) Namenslosen Anlage. Wobei die Masse eher auf ein Grossdiorama schliessen lassen.
Aber hey, das ist meine erste Anlage die ich baue.
Konstruktive Kritik wird also sehr gerne angenommen und fliesst auf in die Anlage ein.

mit erbauenden Grüssen

der Doctor
»doctor_who_swiss« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMAG0237.jpg
  • IMAG0233.jpg
  • IMAG0166.jpg
  • IMAG0193.jpg
  • IMAG0243.jpg
A king asked a sheperd`s boy about eternety,The boy answered: "There`s this mountain of pure diamond. It takes a day to
climb and one day to go around it.
Every houndred years, a little bird comes. It sharpens it`s beak on the diamond mountain.
And when the entire mountain is chiseled away, the first second of eternety will have passed."
" You must think that `s a hell of a long time".
Personally, I think that`s a hell of a bird.
The Doctor

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »doctor_who_swiss« (14.12.2016, 10:50)


11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 803

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

2

14.12.2016, 20:11

Eric,
Kritik - auch konstruktive - ist bei Ansicht der Bilder gar nicht erforderlich: Sieht vielversprechend aus. :thumbsup: Bin gespannt, wie's da mal weitergeht.

Ach doch, ja: höchstens bei den Bildern selbst, hast Du noch Luft nach oben :D ... aber auch dies hast Du ja bereits hinreichend erklärt... ;)
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

3

14.12.2016, 21:42

Hallo der Iatro... Doctor.




Bin gerade auf Dein Beitrag gestossen und vielleicht hast du Interesse an meinem Diorama und dem zugehörigem Material.


Lange habe ich dem Hobby Dioramenbau gewidmet und x 100 Stunden in die selber gebaute Burg (Echtsteine) die aufgeklebt wurden und das Riegelhaus gebaut/ gebraucht. Geschweige von der ganzen Landschaft.



Die Burg ist auch einzeln verwendbar. Das Dio. ist einmal 2 Teile Ländlicher Bahnhof und Zeltplatz, Burg. Das 2 Dio. ist am Strand. Kann aber auch anderst umgebaut werden. Alle Revell Farben sind noch dazu geschenkt. Viele noch Op und zu.





Die Diaramas würde ich Dir schenken da ich leider keinen Bedarf mehr habe. Für das Material einen unter dem NP Preiswert einen VP von 350Fr. machen. Das Diorama ist in H0.


Du hättest so schon eine Grosse Basis für deine Modellanlage und kannst natürlich auch alles noch umgestallten wie du möchtest.


Wäre schön wenn mein Diorama Dir Freude bereiten würde und einen Verwendungszweck finden würde.


Viel Grüsse Mathias
»mathi« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 803

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

4

14.12.2016, 22:14

Aber Mathias,
Der Bau eines Dioramas (oder einer Modellbahnanlage) ist doch das eigentliche Hobby. Ich denke kaum, dass Eric - oder andere Modellbauer - sich einfach in ein 'gemachtes Nest' setzen wollen. Der Spass ist doch, seine ganz eigene Welt nach seiner Vorstellung zu bauen. ;)
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Silberblatt

Vereinsmitglied

Beiträge: 2 067

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

5

14.12.2016, 23:11

Eric, das Stationsgebäude sieht ja prima aus.
Chamby ist bestimmt ein spannender Bahnhof, da taucht früher oder später so alles auf was auf Meterspur ein historisches Alter erreicht hat. Da kann man jenste Bahngesellschaften mischen. Da freue ich mich auf weitere Beiträge - und Fotos.

doctor_who_swiss

Vereinsmitglied

  • »doctor_who_swiss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 305

Wohnort: Pfäffikon SZ

Beruf: Consigliere

  • Private Nachricht senden

6

15.12.2016, 06:04


Aber Mathias,
Der Bau eines Dioramas (oder einer Modellbahnanlage) ist doch das eigentliche Hobby. Ich denke kaum, dass Eric - oder andere Modellbauer - sich einfach in ein 'gemachtes Nest' setzen wollen. Der Spass ist doch, seine ganz eigene Welt nach seiner Vorstellung zu bauen. ;)
Hmhhmm, nun ich muss schon sagen. Oerlikon hat absolut recht. Auch wenn es nett oder lieb gemeint sein mag, das ist ein Vorstellungstread von meiner Anlage und kein Sammel/Spendenaufruf.
Und Markus wer ist Ita..iatro? Ich muss schon sagen, dass ich leicht gekränkt mich fühle jetzt einen "Verkaufsblog" zu sehen. Dürfte ich einen der Moderatoren bitten den Post von Markus chirurgisch auszulösen und in die Börse zu pflanzen?

Gruss
Eric
A king asked a sheperd`s boy about eternety,The boy answered: "There`s this mountain of pure diamond. It takes a day to
climb and one day to go around it.
Every houndred years, a little bird comes. It sharpens it`s beak on the diamond mountain.
And when the entire mountain is chiseled away, the first second of eternety will have passed."
" You must think that `s a hell of a long time".
Personally, I think that`s a hell of a bird.
The Doctor

7

15.12.2016, 07:09

Guten Morgen zusammen. Das war auch nicht meine Absicht irgendjemand zu kränken oder etwas zu stören mit meinem Beitrag. Iatro ist der Fachbegriff für Arzt. War also eher als Kompliment gedacht. Nun ja sicher macht das bauen eines Diorama Spass, ohne Frage!

Ich dachte nur bevor es bei mir Zuhause Jahrzehnte rumsteht und verstaubt hätte viellicht jemand Freude daran es zu bekommen und nach Seinen Ideen weiter zu bauen. Es ist ja fast alles demontabel... es können natürlich auch nur die Figuren etc. in H0 erworben werden. Dann ist mein Beitrag hier wirklich falsch und gehört in die Rubrik "verkaufen".


Sorry nochmals wenn man ich etwas unkonform hier geschrieben habe.

Viele Grüsse und einem sonnigen Tag Mathias

doctor_who_swiss

Vereinsmitglied

  • »doctor_who_swiss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 305

Wohnort: Pfäffikon SZ

Beruf: Consigliere

  • Private Nachricht senden

8

15.12.2016, 07:28

Guten Morgen auch dir Mathias
Iatro ist der Fachbegriff für Arzt.

Aha, wieder was gelernt, nun erneut muss ich enttäuschend mich äussern. Ich bin ein kleiner "langweiliger" Buchhalter, Und habe nichts mit den Halbgöttern in Weiss und ihrem Eid des Hippokrates von Kos zu tun.
Doctor Who ist eine Englische Fernsehserie aus desm Hause BBC von der ich begeisterter Fan bin. Die Erklärung zu Doctor Who überlasse ich denen von Wikipedia

Ich wollte auch weder Beleidigend noch kränkend rüberkommen. Ich war nur ein bisschen verwundert heute morgen, vor dem Kaffee ! (Leute die mich kennen wissen wie schwer das für mich ist.)
A king asked a sheperd`s boy about eternety,The boy answered: "There`s this mountain of pure diamond. It takes a day to
climb and one day to go around it.
Every houndred years, a little bird comes. It sharpens it`s beak on the diamond mountain.
And when the entire mountain is chiseled away, the first second of eternety will have passed."
" You must think that `s a hell of a long time".
Personally, I think that`s a hell of a bird.
The Doctor

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »doctor_who_swiss« (15.12.2016, 09:32)


PapaTango

Administrator

Beiträge: 1 206

Wohnort: Watt, what else?

  • Private Nachricht senden

9

16.12.2016, 09:36

Iatro ist der Fachbegriff für Arzt.

Das hat mir nun keine Ruhe gelassen. Habe ich vorher noch nie gehört, aber Onkel Gurgel hat dann letztlich die Antwort geliefert:

iatros ist altgriechisch für heilkundige Person, sprich Arzt :miffy: ... da bleibe ich doch beim mir geläufigen "Medizinmann" (indianischer Fachbegriff) :D
Gruss
Peter

Freedom's just another word for nothing left to lose
No matter how much you polish a turd - it's still a turd

doctor_who_swiss

Vereinsmitglied

  • »doctor_who_swiss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 305

Wohnort: Pfäffikon SZ

Beruf: Consigliere

  • Private Nachricht senden

10

16.12.2016, 09:46



iatros ist altgriechisch für heilkundige Person, sprich Arzt :miffy: ... da bleibe ich doch beim mir geläufigen "Medizinmann" (indianischer Fachbegriff) :D
Tja das erklärt so einiges, des Griechischen nicht mächtig zu sein ist für mich keine Schande auch wenn ich Korfu als Reiseziel jedem empfehlen kann.
(Es sollte aber geplant sein in der Hauptsaison zu reisen, denn schon zwei, drei Wochen vor Ende der klassischen Reisezeit fahren viele Betriebe ihre
Aktivitäten runter und stellen den Betrieb sogar ein.)
A king asked a sheperd`s boy about eternety,The boy answered: "There`s this mountain of pure diamond. It takes a day to
climb and one day to go around it.
Every houndred years, a little bird comes. It sharpens it`s beak on the diamond mountain.
And when the entire mountain is chiseled away, the first second of eternety will have passed."
" You must think that `s a hell of a long time".
Personally, I think that`s a hell of a bird.
The Doctor

terry

Forumist

Beiträge: 874

Wohnort: Toskana Deutschlands

Beruf: Meister des geschliffenen Wortes

  • Private Nachricht senden

11

16.12.2016, 10:01

Das hat mir nun keine Ruhe gelassen. Habe ich vorher noch nie gehört
In Fachkreisen wird die unerwünschte Nebenwirkung oder Schädigung durch ein Medikament übrigens als "iatrogen", also ärztlich generiert bezeichnet ;)
Gruss, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :D

12

17.12.2016, 09:44

Hallo Zusammen.


Naja "doctor_who_swiss", Buchhalter ist doch etwas! Nicht so bescheiden! Ich mache nur gerade meine Schule als Arztsekretär....... Also auch nichts besonderes......


Wenn Du nun Interesse hast auch nur an den Baumaterialien sowie H0 Zubehör sag mir bescheid. Sonst werde ich die Verkaufsanfrage in einem anderen Forenbereich stelle. Man kann auch nur einzelne Posten beziehen...


Jaja das iatrogen. Auch Ärzte sind "leider" keine allwissende Menschen.



Viele Grüsse und ein sonniges Wochenende


Mathias

doctor_who_swiss

Vereinsmitglied

  • »doctor_who_swiss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 305

Wohnort: Pfäffikon SZ

Beruf: Consigliere

  • Private Nachricht senden

13

22.12.2016, 11:15

Falls es dem einen oder anderen aufgefallen ist, das Forumsmitglied Tigerli hat mir sehr viel geholfen. Ohne ihn wäre ich längst noch nicht so weit.
Oder würde etwas hinschustern das nicht passen würde.
A king asked a sheperd`s boy about eternety,The boy answered: "There`s this mountain of pure diamond. It takes a day to
climb and one day to go around it.
Every houndred years, a little bird comes. It sharpens it`s beak on the diamond mountain.
And when the entire mountain is chiseled away, the first second of eternety will have passed."
" You must think that `s a hell of a long time".
Personally, I think that`s a hell of a bird.
The Doctor

14

22.12.2016, 13:42

Hallo Eric

Habe gesehen dass du hier im Forum sehr Aktiv bist. Willkommen im diesem Forum.

Habe leider in letzter Zeit kaum Zeit gehabt um mich der Modellbahn zu widmen. Unsere Wohnung wurde in den letzten Monaten massiv umgekrempelt bzw. neu eingerichtet und das gab mehr Aufwand (auch Finanziell massiv teurer wurde :( ) als ich gerechnet habe. Aber jetzt ist es fast geschafft und unser Wunsch bis Weihnachten alles fertig zu haben geht sozusagen in Erfüllung :).

Wie gesagt Modellbahnmässig ging bei mir nichts mehr. Auch wird es in Zukunft einiges ändern. Denn wir haben uns Definitiv entschieden das Modellbahnzimmer als Gästezimmer einzurichten. Da wir sehr oft Besuch haben und der Gast bzw. die Gäste auch übernachten können dies nötig ist und wird. Das heisst dass meine Anlage in jetziger Form nicht mehr so sein kann wegen dem Platz und massiv Abgebaut werden muss. Dennoch etwas kleines kann noch bestehen bleiben oder ev. alles weg geht und etwas neues kleines zu bauen um den neuen Verhältnissen gerecht zu werden. Aber ich weiss noch nicht genau wie und was. Mal schauen was sich ergeben wird.
Gruss
Patrick

doctor_who_swiss

Vereinsmitglied

  • »doctor_who_swiss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 305

Wohnort: Pfäffikon SZ

Beruf: Consigliere

  • Private Nachricht senden

15

23.12.2016, 11:14

Habe gesehen dass du hier im Forum sehr Aktiv bist.
Ja ich finde dieses Forum viel angenehmer als die Anderen, von der Optik dem Aufbau und auch von den Leuten her. Die Schreibweise und der Umgangston ist einiges besser hier.

etwas neues kleines zu bauen um den neuen Verhältnissen gerecht zu werden.
Einerseits finde ich es sehr schade dass du Linthwil aufgibst. Eine solch wunderschöne Anlage wegzuschmeissen oder wegzugeben täte mir im Herzen weh. Wenn ich auch einen sehr grossen Bahnhof habe, weggeben würde ich ihn nicht. Da du aber etwas neues ins Auge fassen möchtest, denke ich wird es mit den Bauberichten von dir weitergehen. Was mich immer fesselt. (Inzwischen habe ich auch deine alten Anlagen entdeckt und deren Bauberichte durchgelesen.)
Deine ausführlichen und detailreichen Berichte sind einfach eine Wucht. Ob du es weisst oder (noch) nicht, aber deine Berichte machen süchtig. :D
A king asked a sheperd`s boy about eternety,The boy answered: "There`s this mountain of pure diamond. It takes a day to
climb and one day to go around it.
Every houndred years, a little bird comes. It sharpens it`s beak on the diamond mountain.
And when the entire mountain is chiseled away, the first second of eternety will have passed."
" You must think that `s a hell of a long time".
Personally, I think that`s a hell of a bird.
The Doctor

16

23.12.2016, 11:31

Hallo Eric



Ich habe nicht geschrieben dass ich alles Aufgebe. Offenbar wurde das falsch Verstanden. Um kein Gerücht frei zu setzen habe ich geschrieben dass ein Teil der Anlage aufgehoben wird da Platz geschaffen werden muss, dass heisst eine Wandseite werde ich Frei machen müssen um Platz zu schaffen. Der Reiz etwas neues zu Bauen ist ebenfalls da aber es ist noch nichts entschieden. Denn eine Wandseite kann ich ja noch meine Modellbahn betreiben, halt nur mit weniger Modulen dass heisst halt nur noch der Bahnhof und einem FY.
Gruss
Patrick

doctor_who_swiss

Vereinsmitglied

  • »doctor_who_swiss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 305

Wohnort: Pfäffikon SZ

Beruf: Consigliere

  • Private Nachricht senden

17

23.12.2016, 13:04

Hallo Patrick,

Das zu lesen erleichtert mich irgendwie.

Denn der Post von Oerlikon habe ich dahingehend demnach falsch verstanden.

Es ist ein Jammer lesen zu müssen, dass ausgerechnet dieses Meisterwerk zerstört werden muss.
A king asked a sheperd`s boy about eternety,The boy answered: "There`s this mountain of pure diamond. It takes a day to
climb and one day to go around it.
Every houndred years, a little bird comes. It sharpens it`s beak on the diamond mountain.
And when the entire mountain is chiseled away, the first second of eternety will have passed."
" You must think that `s a hell of a long time".
Personally, I think that`s a hell of a bird.
The Doctor

doctor_who_swiss

Vereinsmitglied

  • »doctor_who_swiss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 305

Wohnort: Pfäffikon SZ

Beruf: Consigliere

  • Private Nachricht senden

18

07.06.2017, 23:33

Hallo Allerseits,

Ja ich habe es endlich geschafft mal mich an einem Abend durchzuringen und den Wirren des Alltages zu entfliehen.

Von den Handy Knipserei konnte ich mich mittlerweile ebenfalls lösen und bin auf eine Nikon d500 umgestiegen. Ja es lässt sich sehen.
Auch wenn die Bilder einen leichten gelbstich vorweisen wegen des künstlichen Lichtes. (Um 22:40 habe auch ich in Pfäffikon SZ kein
Tageslicht mehr, auch wenn böse Zungen behaupten dass hierzulande alles käuflich sei.)

Am Samstag wollte ich weiter die Anlage verdrahten, doch diese Rechnung hatte ich wohl leider ohne meinen Nachbarn gemacht. Als ich
um 08:00 anfing mit der Bohrerei, dauerte es keine zwei Minuten und es Klingelte bereits an der Türe. Mein lieber Herr Gesangsverein.
Er darf um 23:00 noch mit dem Schlagbohrer unter der Woche hantieren, aber ich darf meinem Hobbie nicht fröhnen? Das ist aus meiner
Perspektive ein echter Witz. Nur dass ich dabei nicht lachen kann.

Wie auch immer. Das Ende vom Lied, ich durfte nicht bohren, konnte ihn aber wenigstens auf übernächste Woche schon mal vorwarnen.
Dann darf ich.

Was bisher entstanden ist, das Erzählt Mr. Alistar Strauss. Sein Vater lehrte ihn, wie man erfolgreich Unternehmen führt als Patron, und
nicht (wie heute allgemein Üblich als Manaaager).

(Es sei an dieser Stelle erwähnt, dass der Schreiber sämtliche Namensgleichheiten eher dem Zufall zuschreibt und Ähnlichkeiten zu
Personen, existierend oder fiktiv, rein Spe(c)k-ulativ und nicht gewollt sind. Ebenso sind manche Textstellen vielleich ein bisschen sarkastisch
oder ein klein wenig bissig angehaucht. Das liegt daran, dass Mr. Strauss senjor die Erziehung seines Sprosses wie ein Radezky Marsch plante
und nicht wie die Fantasia von Rondo Veneziano (achtung Youtube link) und da soll noch einer Sagen die "heutige Jugend kenne das nicht,
ich habe sogar noch vier Schallplatten von Rondo Veneziano daheim die ich gerne an Samstagen höre.)

Nun aber zurück zu Mr Stauss. Von seinem Vater bekam er eine Firma übertragen in der Nähe von Reute (AR). Die Infrastruktur war veraltet.
und Sanierungsbedürftig, zudem war das Firmengelände auf einem Hügel gelegen. Die Lindauerli Fabrik Reute wurde vorher von einem Herrn
Bänzinger betrieben. Der nicht mit der Zeit gehen wollte. Kinderlos verkaufte er seine Fabrik an Mr Stauss uns setzte sich schweren Herzens
zur Ruhe. Lange hielt seine Ruhe jedoch nicht an. Wie viele Pensionierte Herren im gesetzen Alter überkam ihn daheim eine unbekannte
Unruhe. Er entschied sich Mr Strauss beratend zur Seite zu stehen, damit seine Gattin nicht ganz seiner überdrüssig werden musste.
Die Herren Strauss kauften von der Furkabahn eine Lokomotive auf die den Technischen Anforderungen der Strecke gerecht wurde. Sie
beförderten so Personal und Materialien auf die Anhöhe der Fabrik. Es dauerte nicht sehr lange bis das Provisorium des Bahnhofes dem erhöhten
Verkehrsaufkommen nicht mehr gerecht wurde und nach mehreren Umbauten entschied das neu gegründete Bahngremium für den Bau eines grösseren
Gebäudes wie es in Chamby stand.

Mr Strauss gab offen zu, dass das Gebäude derzeit etwas zu Protzig sei, aber schliesslich wachse ja das Dorf auch noch. Während man in Bern eifrig an
der Eröffnung des neuen Hauptbahnhofes arbeitete (und der Flughafen BER in die Planungsphase kam) hatte Mr Strauss das ehrgeizige Projekt, dem
verschlafenen Dorf mit ein wenig Tourismus auf die Sprünge zu helfen und nutzte seine Beziehungen um den VSOE (Venedig Simplon Orient Express)
in Reute (AR) halten zu lassen, das saubere Bergquellwasser und die gut ausgebauten Hotels waren für beide Betreiber ein wichtiges Argument und
so kam es, dass zweimal wöchentlich der Orient Express in Reute rastete oder gar einen Tag lang stand. Derweil gefiehl Mr Strauss Junior die erworbene
Zuglok von der FO so gut, dass er immer seinen Personenwagen von Ihr ziehen lassen wollte.



PS: Edit
Falls einer auf die Idee kommen sollte den Bahnhof in Google Maps zu suchen muss ich leider diese Person enttäuschen. Der Bahnhof existiert nur auf
meiner 2.00m x0.8m Anlage.
A king asked a sheperd`s boy about eternety,The boy answered: "There`s this mountain of pure diamond. It takes a day to
climb and one day to go around it.
Every houndred years, a little bird comes. It sharpens it`s beak on the diamond mountain.
And when the entire mountain is chiseled away, the first second of eternety will have passed."
" You must think that `s a hell of a long time".
Personally, I think that`s a hell of a bird.
The Doctor

doctor_who_swiss

Vereinsmitglied

  • »doctor_who_swiss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 305

Wohnort: Pfäffikon SZ

Beruf: Consigliere

  • Private Nachricht senden

19

21.06.2017, 11:49

Da ich keinen besseren Tread gefunden habe im Forum stelle ich euch die Frage einfach mal hier.

Hat einer von euch schon mal Erfahrungen gesammelt im schleifen von Granitgestein für die Modellbauanlage?
A king asked a sheperd`s boy about eternety,The boy answered: "There`s this mountain of pure diamond. It takes a day to
climb and one day to go around it.
Every houndred years, a little bird comes. It sharpens it`s beak on the diamond mountain.
And when the entire mountain is chiseled away, the first second of eternety will have passed."
" You must think that `s a hell of a long time".
Personally, I think that`s a hell of a bird.
The Doctor

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 229

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

20

21.06.2017, 12:20

Mit den richtigen Werkzeugen ist Granit schleifen keine grosse Sache, das macht man typischerweise nass. Zu Hause mit irgendwelchen Bastelmöglichkeiten wirst du Staub ohne Ende erzeugen der in jede noch so kleine Ritze kriecht.

Ohne Diamantwerkzeuge kannst du es sowieso vergessen.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel