Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

20.09.2017, 06:23

Meine neue H0 Modellbahn im Keller

Liebe Mitforumisten

Nun habe ich mich, nach persönlichen Gesprächen mit MoBA-Forumsmitglieder an der Wettinger Börse doch entschieden, hier im Moba Forum einen Bericht über den Bau meiner Eisenbahnanlage zu veröffentlichen. Schlussendlich werden im Bahnforum primär Themen über das Vorbild diskutiert und vorgestellt.

Also.

Vor ein paar Jahren habe ich noch eine Anlage in der Spurweite N mit Thema Nordamerika geplant, aber als ich meinen Dokufilm "Bahnland Schweiz - Zürich-Bern" produzierte, fing mein Herz wieder für die europäischen Bahnen zu schlagen.

So entschied ich mich für den Bau einer Anlage in der Spurweite H0 mit Thema "Fahren was gefällt" mit Schwerpunkt Europa. Doch auch der Spur N werde ich weiterhin treu bleiben. Dort wird aber konsequent nur Thema Nordamerika mit Schwerpunkt USA gesammelt.

Seit Anfang 2016 bin ich stolzer Besitzer einer ESU Ecos Zentrale und habe bis heute ein paar wenige Loks und Wagen kaufen können. In diesen rund anderthalb Jahren stellte ich 2 provisorische "Tischplattenanlagen" auf. Die erste war 5 x 1.2 Meter mit drei Ovalen und wurde später noch mit zwei Schenkeln a je rund 3 Metern ergänzt, sozusagen zur Anlage Nummer 2.

Da ich zwei Hobbyräume besitze, konnte ich die einmalige Gelegenheit nutzen, diese mit einem Durchgang sowie je 5 Löcher zu verbinden. Das ergibt heute tolle Masse: 9 Meter - 7 Meter - 5 Meter - 4 Meter, in einem etwas verbogenen "U".



Hier nun mal der definitive Plan der Anlage Nummer 3:






Die Anlage verläuft auf 3 Hauptebenen und ist durchgehend doppelspurig. Der Minimalradius auf allen Linien beträgt 826 mm. Eine Ausnahme musste ich machen. Im Schattenbahnhof:



Die innersten vier Bogen werden aus Platzgründen mit R3 (419 mm) - R 6 (604 mm) des Roco Line gebaut. Das ist aber kein Problem, ich hatte auf der ersten Anlage auch im innersten Oval den R3 und konnte auf der flachen Fahrbahn (im Schattenbahnhof wird ja keine Steigung gebaut) einen 10-teiligen IC2000 mit Modul schieben. Sogar den Monster IC2000 mit zwei motorisierten Loks und 16 Doppelstockwagen funktionierte einwandfrei :thumbsup: .
Der Schattenbahnhof weist doch 19 Gleise auf, das längste Gleis wird rund 12 Meter lang sein :rolleyes: . Geplant ist, zwei Züge pro Gleis abstellen zu können.

Die Hauptebene:



Über einen Wendel erreichen die Züge auf der "Ostseite" (ein paar Gleise sind dort pink eingefärbt) die Hauptebene (Streckenteil gelb). Der Hauptbahnhof wird 8 oder 9 (Im Plan sind es noch 9) Gleise beinhalten. Weiter geht es in einer S-Kurve über die Ausfahrt "West" in einen weiteren Wendel auf die obere Doppelspur (Streckenteil grün):



Die Gleise führen dann oberhalb der Hauptebene in einem grossen "S" zum kurzen Abschnitt der Neubaustrecke, die rund 5-6 Meter lang sein wird. Via einem weiteren Wendel geht es zurück auf die Hauptebene.

Die letzte Ebene ist eigentlich keine weitere Ebene, nein mehr ein weiteres Trassee (Streckenteil rot).

Ich konnte es einfach nicht lassen und bestellte mir aus Neugier ein 3-teiliges Set mit US-Doppelstock-Containerwagen der Firma KATO, da ich die Pendants bereits in Spur N besitze. Schon beim Auspacken war ich begeistert! :D :D :D Als die Wagen damals auf meiner zweiten Anlage dann noch rollten, war die Konsequenz klar. Es mussten weitere Wagen sowie zwei Loks her und, noch wichtiger, die Anlage musste so gebaut werden dass die Wagen auch verkehren konnten. Da ich aber nicht bei sämtlichen Tunnel das Lichtraumprofil vergrössern wollte entschied ich mich für den Bau einer separaten, flachen rund um die Anlage führenden Doppelspur mit US-Lichtraumprofil. Hier auf dem Plan in rot eingeplant:



So kann ich auf dieser Strecke hohe Wagen problemlos einsetzen. Ein weiterer Clou der Anlage. Ich kann auf den 3 Strecken (Schattenbahnhof - Hauptlinie Gelb und Grün) sowie USA Strecke) insgesamt 6 Züge ohne Überwachung laufen lassen. Natürlich werde ich auf der gesamten Anlage eine digitale Steuerung mit Gleisrückmeldung einbauen, aber manchmal ist es auch cool, einfach Züge fahren zu lassen, ohne dass der Computer eingreift und Züge wieder anhalten müssen.

Auf jeder Ebene sind Spurwechsel vorgesehen. Im Schattenbahnhof werden 15-Grad Weichen von Roco Line verbaut. In allen oberen Ebenen kommen jedoch die schönen 10-Grad Weichen zum Einsatz.

Nun die ersten Bilder. Hier die beiden Hobbyräume vor dem "Durchstich":





Sowie nach dem Umbau:





Und los gehts mit dem Bau. Natürlich zuerst der Grundrahmen:







Als nächsten Schritt baue ich auf der "Ostseite" den unteren Helix (Wendel) ein. Ich führe sämtliche Testfahrten mit einem 10-teiligen IC2000 durch, da dieser Zug sehr heikel bezüglich Radien zusammen mit Steigungen ist.






Anschliessend werden mal ein paar Schattenbahnhofsgleise "probeverlegt":



Da der Schattenbahnhof fix-fertig gebaut sein muss, bevor ich in die Höhe gehen kann, bestellte ich umgehend etwas Kork :D :D :D:



Und schon bald gehts an das Verlegen:



IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

2

20.09.2017, 06:32

Und schon gehts weiter. Der Schattenbahnhof ist fertig verlegt (ausser noch Gleis eins vorne):


















So, das wars für den Moment. Jetzt stehen Lötarbeiten an. Alle Anschlüsse müssen gemacht werden. Ich habe mich entschieden, alle Decoder aus dem Hause ESU zu verwenden. Wie erwähnt wird die gesamte Anlage mit Gleisrückmeldern versehen.

Blocktechnisch wird es wie folgt aussehen. Einfahrt 30 cm Abschnitt - rund 5 Meter für das Abbremsen und nochmals 30 cm für das Anhalten. Der Schattenbahnhof ist richtungsgetrennt, das heisst 9 Gleise von West nach Ost, 10 Gleise von Ost nach West.

Übrigens der grosse Abstand zwischen den Gleisen 14 und 15 ist für die Gewindestangen gedacht. Es benötigt doch Einige für den oben liegenden Hauptbahnhof sowie die USA Strecke.

Steuerungstechnisch bin ich bezüglich Software noch nicht ganz schlüssig. Jedenfalls liebäugle ich mit Rockrail, da dieses auf MAC läuft. TC läuft nur auf Windows, was mich bis jetzt noch davon abhält es zu verwenden.

Für Inputs von Euren Erfahrungen würde ich mich natürlich sehr freuen.

Bis auf Bald und beste Grüsse aus dem Reusstal

Thom
IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

lehcim

Forumist

Beiträge: 438

Wohnort: Kt. Schwyz

Beruf: Lokführer Kat. B

  • Private Nachricht senden

3

20.09.2017, 07:27

Hallo Thom

Zitat

Steuerungstechnisch bin ich bezüglich Software noch nicht ganz schlüssig. Jedenfalls liebäugle ich mit Rockrail, da dieses auf MAC läuft. TC läuft nur auf Windows, was mich bis jetzt noch davon abhält es zu verwenden.
Mit der Software Parallels Desktop können die meisten Windwos Programme auf dem Mac benützt werden und laufen meist noch stabiler als auf den Windows Kisten ;)

https://www.parallels.com/de/landingpage…AiAAEgJEjPD_BwE<span=&quot;)" no-repeat scroll 3px 50% / 14px 14px; position: absolute; opacity: 1; z-index: 8675309; display: none; cursor: pointer; border: medium none;">Merken
Bahnsinnige Grüsse aus dem schönen Kanton Schwyz
Michel

Bahnbilder Michel

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 625

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

4

20.09.2017, 22:17

Erst mal ein grosses Dankeschön, Thom, dass Du uns MoBa-Forumisten nun doch Einblick in Dein Riesenprojekt gewährst. Über Platzprobleme brauchst Du Dich wirklich nicht zu beklagen. oder fehlen einem - egal wie gross der Raum ist - trotzdem immer irgendwo ein paar Zentimeter? :rolleyes:
Die Ausmasse sind ja gewaltig. Ich könnte mir vermutlich nicht einmal eine solche Korkrolle leisten, geschweige Schienen in dieser Anzahl...
Bin gespannt auf den Landschaftsbau der schweiz-amerikanischen Grenzgebietsanlage... :vain:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

5

21.09.2017, 06:33

Salü Roger

Vielen Dank.
Nun, Platz kann man immer mehr haben :D :D :D . Aber ich darf nun wirklich nicht reklamieren. Am ehesten wird es bei der westlichen Hauptbahnhofausfahrt etwas eng, eventuell schränke ich da die Möglichkeiten ein, aus jedem Gleis auf jedes Streckengleis zu kommen. Da aber die Strecke dort unter der Stadt durchführen wird, überlege ich, ein paar 15 Grad Weichen einzubauen, was wiederum mehr Spielraum erlaubt. Fahrtechnisch ohne Neigung überhaupt kein Problem. Mal sehen, ich werde dies erst entscheiden, wenn dieser Anlagenteil gebaut wird.

Natürlich hätte ich noch in der Länge 1 Meter und in der Breite weitere 50 cm Platz gehabt. Aber ich habe entschieden, dass es (auch für später) besser ist, rund um die Anlage gehen zu können, ohne nicht immer unter die Anlage zu kriechen. Ich erreiche diesen durch die Tür in den grösseren Hobbyraum. Wobei auch da habe ich für die Zukunft gedacht. Der Schattenbahnhof liegt auf bereits 95 Zentimetern Höhe, so habe ich rund 90 Zentimeter Platz um unten durch zu kommen. Die Anlage liegt also etwas höher als bei den meisten Modellbahner.

Diese Korkrolle war überhaupt nicht teuer ;) .

Bis ich beim Landschaftsbau anfange, wird es noch einige Zeit dauern. Zuerst muss die gesamte Anlage fahr- und steuerungstechnisch einwandfrei funktionieren.

Beste Grüsse

Thom
IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

6

21.09.2017, 06:37

Hallo Thom

Zitat

Steuerungstechnisch bin ich bezüglich Software noch nicht ganz schlüssig. Jedenfalls liebäugle ich mit Rockrail, da dieses auf MAC läuft. TC läuft nur auf Windows, was mich bis jetzt noch davon abhält es zu verwenden.
Mit der Software Parallels Desktop können die meisten Windwos Programme auf dem Mac benützt werden und laufen meist noch stabiler als auf den Windows Kisten ;)

https://www.parallels.com/de/landingpage…AiAAEgJEjPD_BwE<span=&quot;)" no-repeat scroll 3px 50% / 14px 14px; position: absolute; opacity: 1; z-index: 8675309; display: none; cursor: pointer; border: medium none;">Merken


Salü Michel

Vielen Dank für diesen Input. Das werde ich sicher anschauen. Ich habe mir gestern mal den ersten Detector von ESU für 16 Gleisabschnitte plus einen Switch Pilot gekauft. Jetzt wird mal auf den vorderen zwei Gleisen getestet. Wobei ja fahrtechnisch, wenn ich Dich im BFS richtig verstanden habe, muss ich eine Software haben, um das Brems- und Halteprozedere der Züge durchführen zu können. Aber zuerst schaue ich erst mal, wie die Gleisbesetzmeldung auf der EcoS aussieht.

Beste Grüsse

Thom
IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

rfurrer

Forumist

Beiträge: 56

Wohnort: Sempach

Beruf: Informatiker

  • Private Nachricht senden

7

21.09.2017, 21:38

Hallo Thom

Tolles Projekt und riesige Dimensionen, da kommt noch einiges auf Dich zu :D

Für den Mac kann ich Dir VirtualBox von Oracle empfehlen, ich betreibe damit diverse Windows Versionen und Office Versionen sowie auch USB to Seriel Konverter auf dem Mac. Mein MobaVer kann damit über die Intellibox problemlos Decoder auslesen oder schreiben. Ob es „Echtzeitauglich“ ist für eine Steuerungssoftware hab ich nicht getestet.

Grüsse
Rolf
Grüsse
Rolf

K-Gleis, CS3 + 3xBooster, Intel Xeon, Win 10-64, TC 9.0 Gold A2, Littfinski HSI und s88 RM, ESU Decoder/Servodecoder
Fahrzeuge von Märklin, Roco, HAG, Liliput uvm.
Modellbahn Verwaltung: MobaVer
Mein YouTube Kanal: rfnetch

Bueti

Vereinsmitglied

Beiträge: 742

Wohnort: Obergösgen

  • Private Nachricht senden

8

24.09.2017, 09:08

Hoi Thom

Sehr schön, dass du deine Anlage nun auch hier zeigst!

Das Projekt schaut ja riesig aus. Zwei Hobbyräume mit Durchstich sind sehr komfortabel. Die Dimension des Schattenbahnhofes lässt in etwa erahnen, was du noch im Sinn hast.
Ich werde hier gespannt weiterlesen und bin auch gespannt, für welche Steuerung du dich letztendlich entscheiden wirst. Ich selber arbeite mit TC und bin eigentlich zufrieden damit. Zur Zeit experimentiere ich gerade an der neuen Version 9 herum.

Also, weiterhin viel Spass beim Bauen.

Gruess Martin

9

01.10.2017, 09:24

Vielen Dank Martin

Ja, das gibt was Gröberes :D :D .

Und immer mehr bin ich überglücklich, dass ich die beiden Räume verbinden konnte. Ist im Mietverhältnis überhaupt nicht selbstverständlich. Wir haben da einen tollen Vermieter.

Der Schattenbahnhof ist nun mal "kabeltechnisch" angeschlossen. Nun bin ich an den Arbeiten der hinteren USA-Strecke. Bilder kommen noch.

Anschliessend kommt der zweite Helix im kleinen Hobbyraum dran, über welchen die Züge von der Hauptebene wieder auf die Schattenbahnhofebene rollen können.

Bis Bald und beste Grüsse :)

Thom
IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

10

05.10.2017, 03:52

Liebe Mitforumisten

Es hat sich was getan im Modellbahnkeller. Wie erwähnt ist der Bau der USA-Strecke schon sehr weit fortgeschritten:










Im kleineren Hobbyraum hat sich ebenfalls etwas getan. Neben dem Ostwendel...:



gesellt sich nun seit gestern auch der West-Wendel zur Anlage:



Die USA Strecke verläuft rund um die Anlage als eigene Strecke, welche zukünftig nur über den Hauptbahnhof erreicht werden kann. Damit ich aber schon heute run herum fahren kann, habe ich provisorisch den grossen Teil mit der Schattenbahnhofstrecke verbunden.

Ein Spurwechsel ungefähr in der Mitte der Strecke gehört auch dazu:




Wie erwähnt die bis zu 50 cm breiten Durchgänge hinter der Anlage:






Noch drei Bilder:








Und hier der Schattenbahnhof:





Als nächsten Schritt (bautechnisch) kommen die Kehren der USA-Strecke rund um die Wendel dran.

Die nächsten Schritte (elektrotechnisch) sind wieder Fleissarbeit. Jedes Gleis im Schattenbahnhof wird an einen Gleisbesetztmelder angeschlossen. Wie bereits erwähnt verwende ich diese von ESU und pro Block sind drei Abschnitte vorgesehen.

Beste Grüsse aus dem Reusstal

Thom
IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Mattioli

Forumist

Beiträge: 1 055

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

  • Private Nachricht senden

11

05.10.2017, 12:51

Hallo Thom

Wunderbar diese Gleisfelder, gefällt mir sehr gut :thumbsup: . Als Detail entdeckte ich, dass du denselben Staubsauger im Hobbyraum/Keller benutzt wie ich... :D
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)

Mattioli`s Modellbahnwelt

12

05.10.2017, 16:19

Hoi Thom
Gratulation und beste Grüsse in den MoBa-Keller auch von mir.
Wirklich sehr saubere, eindrucksvolle Arbeit! :thumbsup:
Bin gespannt auf weitere Fotos!

Remo

Silberblatt

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 987

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

13

05.10.2017, 18:27

Thom, das ist ja eine tolle Anlage, schön zeigst Du den Bau hier im Forum.

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 625

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

14

05.10.2017, 18:29

Thom, das ist ja eine tolle Anlage, schön zeigt's Du den Bau hier im Forum.
Dani, Dani... erlaubst Du, dass ich den Deppen-Apostroph korrigiere? :rolleyes: :D
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Silberblatt

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 987

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

15

05.10.2017, 18:34

Thom, das ist ja eine tolle Anlage, schön zeigt's Du den Bau hier im Forum.
Dani, Dani... erlaubst Du, dass ich den Deppen-Apostroph korrigiere? :rolleyes: :D

Ah so, ja klar. Solange der Apostroph der Depp ist und nicht ich, ist ja alles gut :facepalm:

16

16.11.2017, 07:15

Hallo zusammen

Wieder mal habe ich ein kleines Update meiner Anlage.

Bei Testfahrten hat sich ergeben, dass die Wendel/Helix zu steil waren. Vor allem beim Einsatz von langen amerikanischen Zügen:



Denn die US-Hersteller kennen in der Regel keine Antriebsachsen mit Haftreifen.

So baute ich kurzerhand eine weitere Ebene pro Helix ein:

Helix West:




Und der Helix Ost:




Der Schattenbahnhof ist zurzeit recht "bevölkert" :) :





Die beiden Ausfahrten des Schattenbahnhofs:






Die meisten Weichen im Schattenbahnhof habe ich mit den Weichendecoder von ESU digitalisiert und sie werden über das Gleisbildstellwerk der EcoS gesteuert. Auf den Fotos sieht die Verkabelung noch recht "wild" aus. Aber keine Sorge, das ist nur provisorisch damit ich fahren kann. Sobald alle Gleisbesetztmelder eingebaut sind wird auch die Verkabelung sauber verlegt sein ;) .

Bis bald und Gruss

Thom
IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Bueti

Vereinsmitglied

Beiträge: 742

Wohnort: Obergösgen

  • Private Nachricht senden

17

16.11.2017, 16:19

Hoi Thom

Ganz schön eindrücklich, Dein Ami Zug. Jetzt musste ich lange suchen, bis ich herausgefunden habe, was du genau geändert hast an den Wendeln. Ich hab immer das erste Bild mit dem zweiten verglichen. :pinch: Mittlerweile habe ich es gesehen, die alte Version sieht man ein paar Beiträge weiter vorne. :thumbup:

Gruess Martin

18

16.11.2017, 20:10

Hallo Thom
Schon gewaltig, was Du da am aufbauen bist. Machst Du alles alleine oder hast Du noch Hilfe bei diesem Projekt?
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

19

17.11.2017, 09:42

Hallo Martin

Ja, das musste einfach noch sein. Vor allem als ich mal den Swiss Express (neue Produktion von Liliput-Bachmann) geschoben hochfahren liess und die gute alte Roco Lok (erste Generation Re 4/4 II in Swiss Express Lackierung) an ihre Grenzen kam :rolleyes: . Na ja, die Wagen laufen auch nicht so sauber wie beispielsweise IC-2000 Wagen. Da konnte ich problemlos einen 10-teiligen Zug mit nur einer Roco Re 460 hochschieben :D . Aber im Allgemeinen ist es nun so massiv besser. Noch kleinere Steigungen und der Zug fährt eine Runde länger :thumbsup: .


Salü Roger2

Vielen Dank. Ja, ich mache das hauptsächlich alleine. Manchmal kommt hie-und da ein Kollege vorbei und hilft etwas, aber den grossen Teil baue ich selber :) .

Jetzt habe ich mir nochmals zwei Switch-Pilots (Weichendekoder) gekauft um die letzten 8 Weichen im Schattenbahnhof anzuschliessen.

Beste Grüsse

Thom
IC 2000 forever :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

20

17.11.2017, 14:48

Hallo Thom
Gigantisch! Kommt sehr gut! :thumbsup:
Nun aber erst mal viel Spass beim Kabel anschliessen ...
(ich habe meine 60 Weichen verbaut und angeschlossen, bin froh ist das vorbei...)


Gruss Remo