Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ginne2

Vereinsmitglied

  • »ginne2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 994

Wohnort: D-74078 Heilbronn

Beruf: -Rentner - früher Techn. Leiter Zeitungsverlag

  • Private Nachricht senden

1

18.11.2017, 23:28

Ein paar Eindrücke von unserer im Bau befindlichen Moba-Anlage des MFBS Willsbach (D)

Beim heutigen internen Fahrtag habe ich ein paar Bilder unserer im Bau befindlichen Anlage gemacht, die ich Euch nicht vorenthalten will. Die Anlage hat einen (großen) AC-Bereich, daneben Strecken in DC, einen umfangreichen Schattenbahnhof-Bereich für beide Systeme. Außerdem eine Schmalspurstrecke mit Schwerpunkt Bemo. Das Faller Car-System sowie eine Straßenbahn in Normalspur, bei der 3 Züge wechselseitig vollautomatisch eine Strecke zum Bahnhof und in die Stadt zurücklegt. Die Steuerung der Anlage ist fertig. Im kommenden Jahr nach den Publikumstagen geht es mit der schon etwas begonnenen Landschaft weiter.

im Hintergrund der große Berg der Bemo-Anlage



im Vordergrund rechts 2 der 3 Straßenbahnen











erste Bereiche der Landschaftsgestaltung mit bewährtem Fliegendraht







Gruss Günther
MdK

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 173

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

2

18.11.2017, 23:35

Ganz schön viel Fläche zum überbauen. Ich bin gespannt wie die Landschaft wird.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

terry

Forumist

Beiträge: 867

Wohnort: Toskana Deutschlands

Beruf: Meister des geschliffenen Wortes

  • Private Nachricht senden

3

19.11.2017, 01:49

Danke lieber Günther für die Eindrücke, wie man sieht, kommt da noch eine Menge Arbeit auf Euch zu, aber ein paar Fotos zeigen ja bereits, was ein wenig "grün" schon bewirken kann. ;)
Gruss, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :D

egos

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 641

Wohnort: Winterthur

Beruf: Rentner (ehemals Bauing. ETH)

  • Private Nachricht senden

4

19.11.2017, 08:04

Lieber Günther
Eine eindrückliche Anlage baut ihr da auf. Gerne sehe und höre ich noch mehr von der "Baustelle".
Herzliche Grüsse
Oski


...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 723

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

5

19.11.2017, 09:47

Uiuiui, eine Riesenfläche.
Darf ich ehrlich sein? Ich finde die Anlage überladen. Viel zu viel 'Eisenbahn' wird da in eine begleitende Landschaft gezwängt werden müssen. Diese Befürchtung habe ich jedenfalls.
Persönlich kein Vergleich mit der sensationell gestalteten Vorgänger-Clubanlage, die ich in Heilbronn damals besuchen durfte. Jene gehört für mich zum Besten, was ich jemals gesehen habe.
Ich denke, dass die im Bau befindliche Anlage einen ungleich höheren Spielwert haben dürfte und die Vorlieben aller Clubmitglieder abzudecken vermag. Deswegen sind auch so viele Schienen nötig.

Übrigens: Auch meine Oeltalbahn neigt zur Überladung. Es sind eben nur knapp 30 Quadratmeter anstatt der anvisierten 50... :evil:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

6

19.11.2017, 11:02

Uiuiui, eine Riesenfläche.
Darf ich ehrlich sein? Ich finde die Anlage überladen.

Beim betrachten der Bilder war das auch mein erster Gedanke. Hier wird vermutlich einem möglichst hohem Spielwert eine hohe Priorität zugestanden.
Gruss
Beat



Alkohol löst keine Probleme, Milch auch nicht.

ginne2

Vereinsmitglied

  • »ginne2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 994

Wohnort: D-74078 Heilbronn

Beruf: -Rentner - früher Techn. Leiter Zeitungsverlag

  • Private Nachricht senden

7

19.11.2017, 12:29

Ihr habt sicher recht, auf der Club-Anlage ist zu viel Fahrstrecke, auch im Untrgrund - ich habe das auch schon kritisiert, bin allerdings erst zum Verein gestossen, als die meisten Schienenstrecken bereits vorhanden waren. Viel findet auch im Untrgrund statt. Da wird viel noch überdeckt. Es ist sicher so, dass man großen Wert auf Fahrstrecken und verschiedene Systeme gelegt hat, und auch die verschiedenen Vorlieben der Mitglieder berücksichtigt hat. Allerdings muss man warten, bis die Landschaft umfangreicher vorhanden ist. Oben wird es dann sicher leerer bzw. Landschaft kommt dann zur Geltung. Also - warten wir ab, bis mehr Landschaft sichtbar ist.

Übrigens gibt es die wirklich schöne Anlage des EC Heilbronn noch immer. Nur ist das ein anderer Verein, bei dem sich aufgrund der vorhandenen Anlage und wenigen Mitglieder auch wenig bewegt (z.B. Umbau der Weichenantriebe). Im Dezember und Anfang Januar sind hier ebenfalls Publikumsfahrtage.
Gruss Günther
MdK

rio079

Forumist

Beiträge: 178

Wohnort: Horw

Beruf: glücklicher Pensionär

  • Private Nachricht senden

8

19.11.2017, 18:37

Salü Günther
Vielen Dank für die Bilder. Imposante Anlage. Bin gespannt wie Ihr die
Landschaft bei den vielen Fahrstrassen zur Geltung bringen werdet. Ein
ähnliches Problem haben wir im Modeleisenbahnclub auch, bei uns gibt es sehr
viele Fahrstrassen und zu viele Berge. ;(
Gruss
Marino

Silberblatt

Vereinsmitglied

Beiträge: 2 029

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

9

19.11.2017, 22:39

Das ist natürlich von der Grösse her eine imposante Anlage. Ich finde das total Okey wenn der Spielwert möglichst hoch ist, vorallem im Verein mit vielen Anderen ist ein hoher Spielwert durchwegs elementar.

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 767

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

10

20.11.2017, 17:47

Eine Anlage soll ja nicht nur "richtig" sein, sondern auch (und vor allem?) viel Freude bereiten :thumbsup: .

Ab wann ist eine Anlage überladen? Womöglich hat man vor Ort einen freieren Eindruck, als per Foto. Je nach verwendetem Objektiv entsteht schnell mal ein übertriebener komprimierter "Dichte-Eindruck". Vorbild richtig ist das Eine, mir persönlich wichtiger ist eine halbwegs akzeptable Zugänglichkeit. Wenn überhaupt, lässt es Murphy immer am hintersten Winkel entgleisen.

Besonders gefällt mir, dass auch die Geraden schön aufgebaut, gut vertreten sind :thumbsup: . IC(E)-Züge sollen nicht schleichen müssen, sondern rasen dürfen...

Gruss
Hermann
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin