Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 181

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

1

19.11.2017, 11:05

Börse in Wettingen, 29. Dezember 2017

Zum Jahresabschluss die Börse in Wettingen. Dieses Jahr an einem Freitag.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 779

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

2

21.12.2017, 23:38

Wettingen 29.12.2017

Wettingen 29. Dezember:

Vor dem neuen Januar u. Februar 2018, kommt noch 100 %-tig der alte Dezember, also Wettingen... Anfangs Jahr, nach einer so kurzen Börsen-Kadenz muss die letzte Börse vor dem Sommer schon sehr überwältigend gut sein, dass man noch gewillt ist, Zeugs (egal ob im Rucksack, Tasche, oder Wägeli) nach Hause zu schleppen, der alte Dezember ist immer vorher...

Ich habe einen neuen Platz entdeckt, wo es rein gar nichts Belegtes, Versperrendes gibt, es schreit dort förmlich nach einer Eisenbahn-Vitrine... Es ist kein offensichtlicher Ort, obwohl er definitiv und reichlich gross, vorhanden ist. Nach dem der Hersteller, auch der Handwerker, Schreiner, Elektriker, selbst der Mann vom offiziellen Abbruch,--> einfach alle angefragten Leute wild ihre Hände verworfen haben, zähle ich morgens auf die Fa. Knüsel Ibach. Knüsel ist normalerweise höchst unkompliziert, professionell, reaktionsschnell und kundenfreundlich und presiwert. Aber anstatt dass der Ibach-Chef nur (und einzig) auf mich hört, nahm er heute Rücksprache mit seiner Firmenchefin und schon war sein Gesichtsausdruck deutlich nachdenklicher. (man muss nicht immer Rücksprache nehmen) Aber immerhin, er kommt morgens wenigstens mal vorbei...

wirft auch er das Handtuch, als letzte Instanz gibts noch die EMPA. Dort sagte man mir 2014 im Forum, es gäbe jemanden, welcher perfekt geeignet sei im Zerlegen, Abbruch, Demontage, wegzerren, mit oder ohne Gewalt, Span abhebend, kaltverformend, oder per Trennschleifer, oder Schweissbrenner: egal, Hauptsache "weg" damit. Ansonsten gehöre ich zukünftig auch zu der wachenden Gruppe von Forumisten, welche mangels Platz, einzig an die Börsen kommen, um den anderen Forumisten zu begegnen. Auch das ist ein sehr guter Grund, eine Börse zu besuchen.

Gruss
Hermann
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 181

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

3

22.12.2017, 08:26

Wenn die Fachleute ablehnen wirst du sicher irgendwelche tragende Element ersatzlos entfernen wollen. :phat:
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

PapaTango

Administrator

Beiträge: 1 193

Wohnort: Watt, what else?

  • Private Nachricht senden

4

22.12.2017, 09:36

... irgendwelche tragende Element ersatzlos entfernen wollen.

Wozu hätte Siemens ihre berühmten Lufthaken patentieren lassen? :vain:
Gruss
Peter

Freedom's just another word for nothing left to lose
No matter how much you polish a turd - it's still a turd

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 779

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

5

22.12.2017, 09:55

nein nein, ganz harmlos. Trotzdem will niemand beim Abbruch behilflich sein... Geht`s, freut es die die Börsen. Ansonsten wird am 29.12 nur geschaut. Um nicht zu sehr vom eigentlichen Thema Börse zu weichen, mehr an anderer Stelle.
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

Mattioli

Forumist

Beiträge: 1 078

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

  • Private Nachricht senden

6

28.12.2017, 11:18

Also dann, bis morgen den... :D ;) ...
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)

Mattioli`s Modellbahnwelt

doctor_who_swiss

Vereinsmitglied

Beiträge: 291

Wohnort: Pfäffikon SZ

Beruf: Consigliere

  • Private Nachricht senden

7

29.12.2017, 08:14

Da ich arbeiten /muss /darf /soll, kann ich leider nicht an die Börse kommen, aber am 06.01.18 bin ich ja auch wieder unterwegs..

Ich hoffe Ihr sichert euch heute ein paar schöne Sachen.

Gruss

Eric
A king asked a sheperd`s boy about eternety,The boy answered: "There`s this mountain of pure diamond. It takes a day to
climb and one day to go around it.
Every houndred years, a little bird comes. It sharpens it`s beak on the diamond mountain.
And when the entire mountain is chiseled away, the first second of eternety will have passed."
" You must think that `s a hell of a long time".
Personally, I think that`s a hell of a bird.
The Doctor

Mattioli

Forumist

Beiträge: 1 078

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

  • Private Nachricht senden

8

29.12.2017, 20:15

Aber hallo liebe Forumisten X( ?(

19:45 Uhr und noch kein Börsenbericht im Forum 8| Admin, hier muss eingeschritten werden :lol:

:phat: :phat: :phat:

Ich mache gerne den Anfang, ist doch kein Problem. Zum Jahresende aber gerne etwas ausführlicher, etwas detailierter, wenns denn geht... ;) :D

Ich machte mich heute Morgen mit dem Bus und Zug auf nach Wettingen. Ich habe zwischen Weihnachten und Neujahr die letzten 2 Tage arbeiten müssen und habe mir für das Neujahrswochenende heute extra frei genommen. In meinem Wohnort wars noch dunkel und niemand schien sich für irgendwas in der Altjahreswoche zu interessieren. Ich hatte für die Börse nicht grosse Beuteziele, die Hoffnung irgendwann irgendwo eine HAG Ae 4/7 Secheron zu finden ist eh klein. Eine braune Ae 3/6 von Fleischmann wäre was, müsste aber WS Digital sein. Ein paar Güterwagen wird's wohl haben, brauche ein paar um einen kurzen Güterzug zu bilden oder einen GmP. Hierzu am liebsten einen Märklin Habis und einen HAG Kesselwagen. Die letzten Kröten des Hobby-Budgets kraute ich zusammen und machte mich also auf den Weg. In Olten stieg ich in den IR nach Baden, ich hatte mich mit Kevin in dem Zug verabredet. Am Perron traf ich zuerst aber mal Hänsu an, welcher mit uns mitfuhr. In Baden im Bus nach Wettingen Tägi trafen wir schliesslich auf Dumeng und Bruno Bahnnutzer. Pünktlich erreichten wir den Börseneingang und die anstehende Menschenmenge...

In der Halle an einem der ersten Tische war der wie immer grössere Stand von Remo. Fein, hier findet man immer was. So wars auch, eine Packung mit drei FS Hochbordwagen mit SBB-Planenabdeckungen von Roco verschwand flugs im Beutesack, für wenig aber gutes Geld. Beim Tisch daneben, es war der erst 2. Tisch den ich heute betrachtete, zwickte mich wohl das Christkind oder der Geist des Weihnachtsmannes in den Nacken. Da lag eine neuwertige HAG Re 460 Danzas WS Digital auf dem Tisch für läppische 200.- angeschrieben. Hier überlegte ich nicht lange, zu dem Preis musste dieses Schnäppchen gekauft werden :thumbsup: .

Nun hatte ich schon einiges Geld verpulvert und das was ich eigentlich wollte noch gar nicht erspähen können... :rolleyes: ...schon beim zweiten Tisch ist die Börse gelaufen meinte ich lächelnd zu Keve und Hänsu, nein nein, dass liess ich mir dann doch nicht nehmen :D ,

Also weiter durch das Menschengedränge, schliesslich traf ich auf die Forumisten Oski, Roger, Erwin und Beat. Erwin hatte recht, als er zu mir sagte, mein Beutesack sei immer rasch gefüllt und ich musste lachend beipflichten. Es kam nämlich wies kommen musste, an einem der hintersten Tische lag eine Fleischmann Ae 3/6 I in braun, WS Digital. War aber auch mit genug Preis angeschrieben...na ja was solls, ich freue mich an dem gekauften, muss schliesslich nächstes Jahr auch noch was haben ;) .
Den HAG Kesselwagen fand ich schliesslich auch wieder am Stand von Remo, andere Händler boten auch welche an aber nicht so günstig wie eben bei ihm. Weiter fand ich noch einen Roco Hochbordwagen, neu für einen 5-Liber. Fällt auch nicht mehr ins Gewicht...

Nun hatte ich Durst und begab mich in die Beiz. Dort traf ich auf Christophe, Mario, Roland und Andy. Das gab einige gute und interessante Gespräche. Einige machten sich später auf eine zweite Runde auf, Keve und ich gönnten uns draussen noch eine Bratwurst mit Bier :beer: und begaben uns schliesslich glücklich und zufrieden auf den Heimweg.
Zu Hause wurde natürlich gleich alles auf der Anlage getestet.



Leider war die Antenne der 460er abgebrochen, zwei Scheibenwischer fehlten. Einen fand ich dann in der Verpackung wieder :thumbsup: . Die Lok fährt sehr fein und ist ein echter Farbtupfer. Auch die Wagen fahren sich gut.

Es war eine wunderbare Börse und ich es freute mich einmal mehr euch alle zu treffen,
Ich hoffe nun doch, dass der eine oder andere auch noch was reinstellt :thumbsup: , lieber spät als nie...
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)

Mattioli`s Modellbahnwelt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mattioli« (29.12.2017, 20:31)


11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 736

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

9

29.12.2017, 22:41

Da ich erst vor kurzem wieder zuhause bin konnte ein Börsenbericht nicht eher verfasst werden. Aber auch jetzt nur kurz:

Da sich alle zahlreichen anwesenden Forumisten trotz flammendem Appell meinerseits strikte weigerten, mir 1000 Franken zur gutdünkenden Verwendung zu spendieren, ist die Geschichte schnell erzählt:
Der seltene Tekno-Bus für 370 Franken (so weit kam mir der Verkäufer vom ursprünglichen Preis von CHF 450.— entgegen) blieb im Regal, dafür wechselten zwei alte Dinky-Toys-Autos meiner Kindheit für je 45.— in meinen Besitz. Der Verkäufer meinte zerknirscht, dass er die beiden Wagen eindeutig zu billig angeschrieben habe und beschied mir ein gutes Auge für gute Gelegenheiten.
Die günstig erhofften Märklin-Flexschienen hingegen blieben mehr oder weniger Wunschdenken. Immerhin ergatterte ich eine volle Schachtel für hundert Franken. Das ist immerhin ein Drittel günstiger als im Fachhandel. Gut, ganz neu waren nicht alle Schienen - aber fast.
Dafür blieb das Atlas Standmodell des Zürcher Trams ‘Elefant‘ beim Anbieter liegen. Damit entging ich einem weiteren Motorisierungsprojekts vorläufig.

Die Börse war wie üblich kurz nach offizieller Öffnung bis kurz vor Mittag sehr gut besucht, so dass man die Ware nur stellenweise durch eine dichte Menschenmasse aufblitzen sah. Um die Mittagszeit lichtete sich die Besucherdichte merklich. Leider auch der Bestand in meinem Portemonnaie.

Und: dass ihr alle so knickrig gewesen seid und mir nicht einmal die läppischen 1000 Franken zur Verfügug gestellt habt (wenn mir jeder nur einen Hunderter zugesteckt hätte, wär die Summe locker zusammengekommen), nehme ich euch sehr übel... das muss bis Oftringen besser werden! :phat:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Silberblatt

Vereinsmitglied

Beiträge: 2 032

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

10

29.12.2017, 22:54

Und: dass ihr alle so knickrig gewesen seid und mir nicht einmal die läppischen 1000 Franken zur Verfügug gestellt habt (wenn mir jeder nur einen Hunderter zugesteckt hätte, wär die Summe locker zusammengekommen), nehme ich euch sehr übel... das muss bis Oftringen besser werden! :phat:


Ach du Armer. Ich hätte einen bereits abgeschleckten Caffèrahmdeckel für dich - den geb ich dir in Oftringen sobald ich den ersten Caffè getrunken habe - den tauscht du um in eine abgestempelte Briefmarken und wenn du die verkauft hast, hast du schon das Startkapital für deine Ameise. :phat: Die erste Million sei die schwierigste, danach gings scheint ganz einfach. :P

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 736

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

11

29.12.2017, 22:57

Dani, Du Ahnungsloser: in Wettingen wurden mir zahlreiche abgeschleckte Kaffeerahmdeckeli abgegeben... aber kein Einziger wollte mir diese in abgestempelte Briefmarken austauschen... :cursing:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 779

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

12

29.12.2017, 23:57

Oft habe ich Glück, ohne Nachzudenken, ohne Strategie, einfach so. Heute war offenbar mein Glückstag, dass ich fast allen MoBa-Forumisten (kurz) begegnet bin, - ausser King-Roger NICHT! :phat: . Dafür wartete ganz alleine Madi auf dem Vorplatz. Sie war ganz lieb und fragte mich keine komischen Sachen à la Polo Hover oder neuerdings Roger. Ich bin froh für Madi, dass sie wieder gut Laufen kann :thumbsup: . Aber ein Würstchen, oder Hot Dog oder Käseküchlein oder sonst was dergleichen hätte ihr Roger schon noch kaufen können... Mir kam die Idee auch erst auf dem Heimweg in Sinn...

Mein Börsen-Besuch war eher kurz und Antizyklisch. Bis heute habe ich das MoBa-Ritual noch nicht so ganz richtig verstanden, wie es an der Börse richtig abläuft. Man kann da nicht einfach so an eine Börse, nach dem Zufallsprinzip. Es braucht eine Strategie: Es geht wohl so: 1. Man trifft sich in der Beiz. 1. Gierrunde. 2. zurück zur Beiz. 3. Showrunde. 4. zurück zur Beiz. 5. ggf. Kaufrunde und zurück zur Beiz...

Ich bin um 11.30 Uhr gekommen und um 12.30 Uhr bereits wieder verschwunden. 1 Börsendurchgang, allerdings recht gründlich, hatte mir gereicht. Mit der Ausbeute war ich sehr zufrieden, und überhaupt nicht teuer: 2 x Fleischmann Blechgüterwagen 2-A von 1952 und 1957. Dazu ein Kleinbahn SBB 2-Achser Schnellzug-Personenwagen 2. Klasse grün, MIT Faltenbälge. Ich weiss nicht, ob es sowas überhaupt jemals bei den SBB gegeben hat? So auf die Schnelle ohne Nachzudenken kommen mir 2-A Postwagen und sicher SBB 3-Achser Personenwagen mit Faltenbälge in den Sinn, aber 2-Achser SBB Personenwagen 2. Klasse MIT Faltenbäle gibt es wohl nur bei Kleinbahn (und früher bei den OBB). Erst recht ein Grund so ein SBB Modell zu kaufen, diese Wagen-Reihe passen bestens zur Kleinbahn E-Lok SBB Be 4/4 (Typ EBT) mit grossem erhabenem "SBB" :D .

Beim heraus gehen kreuzten sich die Wege von Beat, Roland, Erwin, Hänsu und Dumeng. Zwischen Stuhl und Bänke sprachen wir kurz über Gott und die Welt. Wieder hinein ins Getümmel wollte ich nicht, sonst wäre ich doch noch Roger begegnet ;) . (oder noch schlimmer der SBB Ce 6/8 I 14201 von Loki-Spengler). Seit Jahren schleipft jemand so eine Ce 6/8 I mit sich, gut erhalten, aber deutlich kleineren Gebrauchsspuren. Er will CHF 790.- dafür. Für dass es für mich nur eine Jugenderinnerung ist, (ich habe "das Ding" in den letzten Jahren mal von Fulgurex gekauft), war sie mir einfach etwas zu teuer. Im Vergleich zur (auch nicht mehr neuen) Fulgurex wirkt die Spengler Lok fast wie ein Eigenbau. Und dennoch ist auch die Spengler-Ce 6/8 I ein sehr interessantes Modell. Aber knapp 800.- sind mir einfach etwas zu viel. Früher oder später werde ich so ein Modell sehr viel günstiger finden können, manchmal braucht es einfach etwas Glück und Geduld.

Auch ist es bestimmt verboten mehrere Ce 6/8 I zu haben. Weil bei den Re 4/4 II kann einer so viel kaufen wie er will, und man wird nie vorbildgetreu die richtige Anzahl haben. Bei der Ce 6/8 I ist es anderst herum, alles was mehr als 1 übersteigt, ist nicht vorbildgetreu.

Der andere Fleischmann Händler kam mir mit sehr grosszügigen Rabatten entgegen, bevor ich nur schon gefragt hatte. Alte Fleischmann H0 Sachen scheinen Momentan nicht sehr gefragt zu sein? Schade! Mir gefällt die alte Fleischmann Qualität und Stil. Der Händler war ein wenig enttäuscht, er sagte sooo viele Leute hätte er überhaupt noch nie an einer Börse gesehen und hoffte auf guten Umsatz. An seinen Preisen kann es nicht gelegen haben, die waren mehr als fair. Aber seine Sachen fanden (fast) kein Käuferinteresse. 1950/1960-er Jahre Fleischmann Wagen ist nicht dass, was 2017 gesucht wird.

Nächste Gelegenheiten kommen bestimmt...

Gruss
Hermann
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Longimanus« (30.12.2017, 00:07)


11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 736

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

13

30.12.2017, 09:57

Dafür wartete ganz alleine Madi auf dem Vorplatz. Sie war ganz lieb und fragte mich keine komischen Sachen à la Polo Hover oder neuerdings Roger. Ich bin froh für Madi, dass sie wieder gut Laufen kann . Aber ein Würstchen, oder Hot Dog oder Käseküchlein oder sonst was dergleichen hätte ihr Roger schon noch kaufen können... Mir kam die Idee auch erst auf dem Heimweg in Sinn...
Madi ‘wartete‘ nicht, sondern hatte den Auftrag mich von der Börse abzuholen. Gut laufen kann sie noch lange nicht, sieht bei ihr eher aus wie eine Altersheimbewohnerin... Da sind noch etliche Besuche beim Physiotherapeuten nötig, bis sie ihr Knie wieder richtig beugen kann. Mit einem Hot Dog wärst Du völlig falsch gelegen: Madi und ich gingen im Anschluss an die Börse (auf ihren Wunsch und ihr zuliebe kam ich mit) nach Waldshut shoppen. Unterwegs besuchten wir natürlich erst ein Restaurant, um uns zu verpflegen... nix ‘Chäschüechli‘. 8)
Und warum soll ich Dir neuerdings komische Fragen stellen? Zumal Du mir an Börsen absichtlich(!) 8) aus dem Weg gehst? :phat:

Schade habe ich Dich nicht getroffen - dass ich dabei fast der Einzige gewesen sein soll, machts noch schlimmer. Die von Dir erwähnte ‘Zwischen-Tür-und-Angel-Gruppe‘ habe ich nämlich auch gesehen und mich kurzerhand dazugestellt, bis Madi auftauchte. Aber gemäss ihrem Rapport warst Du dann bereits wieder Richtung Parkplatz weg.
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 181

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

14

30.12.2017, 10:57

19:45 Uhr und noch kein Börsenbericht im Forum 8| Admin, hier muss eingeschritten werden

Das mache ich gerne, ab sofort ist es deine Aufgabe, als erster einen Börsenbericht zu verfassen. :D

Es braucht eine Strategie: Es geht wohl so: 1. Man trifft sich in der Beiz. 1. Gierrunde. 2. zurück zur Beiz. 3. Showrunde. 4. zurück zur Beiz. 5. ggf. Kaufrunde und zurück zur Beiz...

Hermann, du weisst wie es geht, warum machst du es nicht so? ;) Übrigens kaufen kann man immer, dafür ist die Gierrunde gedacht. Beim Schnäppchen oder der Rarität schlägst du unerbittlich und gnadenlos zu.

Und dennoch ist auch die Spengler-Ce 6/8 I ein sehr interessantes Modell. Aber knapp 800.- sind mir einfach etwas zu viel.

Besonders wenn ich für Fr.2200 eine einwandfrei Spur 0 Fulgurex Ce 6/8I bekomme.


Da gestern noch die Korrektur eines Textes für ein Buch anstand, der bis morgen Abend abgeliefert sein muss, wurde es gestern auch etwas später.

Nun ja, mein Auftritt an der Börse war gestern äusserst blamabel. ;( :thumbdown: Oski hatte ich versprochen die durchgebrannte Glühbirne an seinem HAG Trafo auszutauschen. Voller Freude zückte ich das Werkzeug und die Glühbirne, in der vollen Überzeugung, der Tausch ist in wenigen Minuten über die Bühne. Die beiden Gehäuseschrauben waren auch recht schnell entfernt, hmm, das blöde Gehäuse klemmt aber arg stark. Bis einer der Kollegen erwähnte, der Drehknopf muss doch auch noch weg. Logisch, dafür hätte ich den geschlitzten Schraubenzieher gebraucht. Womit ich mich endgültig als Dödel geoutet habe. :dash:

Wobei sich hier dann auch klar wieder der Unterschied zwischen Profihandwerker und Bastler wie Roger zeigte. Ich weiss wann ich verloren habe und liess die ganze Häme des Tisches über mich ergehen, verdient hatte ich es schliesslich, während Roger heldenhaft versuchte mit unzulänglichen Mitteln die Schraube doch noch aufzubekommen. Was selbstverständlich zu meiner Befriedigung nicht gelang. :vain: Die Fiberscheibe verfügt nun über die durch sein Taschenmesser zugefügte Verwundung in Form eines kleines Abbruches der Oberfläche.

Lange Geschichte, kurzes Ende, zu Hause den Trafo mit dem richtigen Schraubenzieher vom Reglerknopf befreit, die Schraube gab beim Öffnen ein sattes knackendes Geräusch von sich und liess sich nachher einfach entfernen. Ganz so schlecht war es auch nicht, dass es so gekommen ist. Der Trafo ist nun definitiv kein reines Sammlerstück, sondern stand regelmässig im harten Betriebseinsatz. Gut an den schon recht starken Schleifspuren auf der Wicklung zu erkennen. Und dreckig war das Teil Innen, mein Gott. Alles einigermassen sauber herausgeputzt, allen Abrieb entfernt, der Rost nagt auch schon ein wenig an dem Teil und Aussen noch die 52jährige Patina, sprich Dreck entfernt, Oski ich hoffe du vermisst ihn nicht. ;) Die Glühbirne getauscht, alles zusammengeschraubt und angesteckt. Die Lampe leuchtet, elektrisch noch kurz alles geprüft und für i.o befunden.



Für die nächste externe Traforeparatur kann ich diesen Thread hervorkramen und ich weiss welche beiden Werkzeuge ich mitbringen muss. 8)

Zur Börse selbst, der grosse nachweihnachtliche Andrang führte öfters einmal zu einem grösseren Stau vor bestimmten Ständen oder Gängen. Mein Ziel war klar und einfach, ein Saurer 3DUX mit Dächlikappe beim Händler abholen, hat bestens geklappt. Somit steht bei mir zu Hause ein weiteres Postauto aus den Erinnerungen der Kindertage.

Es waren sehr viele Forumisten anwesend, um niemanden zu vergessen, verzichte ich auf die Aufzählung. Wie immer war das wichtigste alle netten Kollegen zu treffen und über das Hobby zu fachsimpeln. So machte ich mich nach allen Eindrücken und Ereignissen kurz nach 13:00 auf den Heimweg.

Mit dem Automaten hatte ich auch wieder einmal ein kleines unterhaltsames Abenteuer. Dem ersten war wohl nicht so richtig zum Arbeiten zu Mute, der Touchscreen reagierte extrem verzögert oder gar nicht, ja nach Laune, ein Berner Modell? ;) Dafür gibt es nebenan einen Weiteren. Dieser arbeitete schnell und zuverlässig. Bis ich auf die verrückte Idee kam, ich könnte doch gleich noch das Billett von Zürich HB nach Horgen Gehren lösen. Damit war das gute Teil komplett überfordert, spuckte eine Meldung auf den Bildschirm und stürzte ab, zurück auf Feld 1, sprich der Willkommen Bildschirm zeigte sich. Vielleich habe ich damit auch die Störung bei Uster ausgelöst, so genau weiss ich es auch nicht. ;) Zweiter Versuch, das gleiche Ergebnis. Na dann, eben nicht. Zürich HB Horgen Oberdorf geht auch, liegt schliesslich in der gleichen Zone. Da habe ich die Rechnung einmal mehr ohne den Wirt Namens SBB gemacht. Der Automat spuckte mir ein Billett für genau die gewählte Strecke aus. Was aber unter dem Strich gar nicht so übel ist. So kostete es nur Fr. 6.80, 4 Zonen hätten Fr. 8.80 gekostet. Chipleser ist in Wettingen auch kein Thema, der Automat wollte um jeden Preis mit der Karte gefüttert werden und dazu noch einen PIN Code. Da ich um jeden Preis dieses Ticket wollte, tat ich ihm diesen Gefallen. Am Schluss waren beide zufrieden, was will man mehr.

Hätte ich mehr Zeit gehabt, hätte ich die SBB Hotline angerufen und mir erklären lassen wie ich zu meinem Ticket nach Horgen Gehren komme. :vain:

In der S24 nach Horgen Oberdorf gab es eine Kontrolle. Die nette Kontrolleurin war erstaunt über das Billett. Ich hätte auch erwartet einen Z-Pass zu erhalten. Scheinbar gibt es den nur aus dem ZVV heraus und nicht aus der A-Welle. Zum Glück sind die Ticketsysteme so einfach und selbsterklärend. ;)

Der Text ist jetzt fertig und fehlerfrei. Der Trafo hat noch eine kleine Rundreise gemacht und ich noch etwas mehr Gewicht im Rucksack als notwendig. Dafür kann ich damit in Oftringen am 6. Januar aufschlagen. Ich muss mir noch überlegen ob ich dorthin ein extra grosses Rucksack Exemplar mitnehme. :D

Hey, dieser Text ist länger als derjenige von Hermann. :phat:
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 736

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

15

30.12.2017, 12:41

Zu meiner Ehrenrettung möchte ich eindringlich beifügen, dass der Trafoknopf-Pappring schon VOR meiner Pfadfindermethode ein ‘Näggi‘ aufwies. Dieses habe ich nicht verursacht! Eindringlich will ich das beifügen, eindringlich! ;)
Dass Erwin den geschlitzten Schraubenzieher vergessen konnte, tztz. Dabei musste er diese beiden Spezialwerkzeuge damals eigens anfertigen, als wir unseren Forumstrafo lancierten. Und zwar zum Entfernen der Gehäuse... :phat:
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 779

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

16

30.12.2017, 12:52

Hermann, du weisst wie es geht, warum machst du es nicht so?
berechtigte Frage! Aber der innere Schweinehund hinderte mich am frühen aufstehen. Ihr ward bestimmt alle bereits um 09.59 Uhr vor dem Eingang?! Ich bin gestern zu spät gekommen und trotzdem wieder zu früh gegangen. Hatte endlich mal wieder einen Auftrag. Gewisse Branchen mögen es nicht, wenn man zu spät erscheint. Dann ist man nicht einmal mehr den Ersatz vom Ersatz, sondern out.

Das 2018 scheint interessant zu werden: da gibt es eine Atomkraftwerk-Führung, Börsen und wieder einen Traktörlitag, mit einem Special Guest, da freue ich mich jetzt schon, Sie spielt begeisternd gut :) ...

Weit vorher kommt die nächste Börse: Oftringen 6. Januar 2018, um 09.58 Uhr bin ich dort... mehr um das nächste mal wirklich allen Forumisten zu begegnen, ganz langsam, aber sicher ist bald mal mein Bedarf an Rollmaterial gedeckt. Entsprechend stört es mich nicht gross, wenn jemand seine Spengler Ce 6/8 I wie ein Hündli vorführt, aber seit 3 Jahren Abends immer wieder mit nach Hause nimmt, obwohl er sie eigentlich verkaufen möchte... Ja Erwin, vor dem schönen Spur 0 Stand bin auch gewesen und habe genau das Gleiche gedacht. Aber so lange die Spur I nicht fertig ist und mit H0 noch nicht mal angefangen, kommt mir keine 0 Fine Scale ins Haus, wer weiss wohin das führen würde, vermutlich zu meinem Bankrott.

Diese Art Händler welche partoute an einem viel zu hohen Preis für gebrauchte Sachen festhalten, auch dann, wenn es nicht realistisch ist, - nehmen stark ab. Die meisten Händler sind flexibel und tun ihr Bestes. Irgendwo muss man die Kirche im Dorf lassen, ich hätte es auch nicht gerne, wenn ich günstig Sachen anbieten würde, und dann kommt jemand, welcher es noch günstiger als günstig haben will. Das ist ja eigentlich der ursprüngliche Zweck der Börse, Angebot und Nachfrage auszuloten. Mir ging es gestern bis auf die Spengler Lok eher umgekehrt: Kleinbahn- und Lima Händler sagten mir, wenn du statt einzelne Wagen den ganzen Zug kaufst, gebe ich Dir so und soviel Rabatt. Für die meisten bisher gekauften Loks u. Wagen habe ich viel mehr bezahlt, und trotzdem habe ich auf solche Angebote gestern verzichtet, es fehlt allmählich der Platz.

Kürzlich durfte ich bei einer Sammlungs-Besichtigung dabei sein: über das eigentliche Thema gibt es keinen Zweifel: schlicht das Beste auf seinem Gebiet! Nicht mal das VHS kann da mithalten. Jedoch hatte es auch Gewehre, Vögel, Fische, Teppiche, Autos, Möbel, Plattenspieler u.a. mehr... So viele Sachen, dass jedes Gebiet für sich allein schon ein Museum wäre. Beat zündet mich (im ;) -Modus) vorher immer an, es fehlt mir noch ein Hürlimann. Stimmt! Jedoch seit diesem denkwürdigen Besuch gab er nie mehr so eine Bemerkung von sich, eher wenn schon gegenteilig.

Gruss
Hermann
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 779

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

17

30.12.2017, 13:04

... von wegen einzelnen älteren Wagen verkaufen, da liegt ein gewisser Widerspruch, ein schwieriges Thema. Stefan vom Auktionshaus zum Dorenbach bietet ja ausdrücklich auch viele einzelne Wagen in untersten Preisbereichen an. Gut für den Sammler welcher nur noch ergänzen und nicht mehr gross an Volumen zunehmen will. Aber für das Auktionshaus selbst dürfte der Gewinn pro Position, bei Preisen unter CHF 10.- nur noch hauchdünn ausfallen, wenn überhaupt, was ja auch nicht Sinn und Zweck sein kann.
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

Mattioli

Forumist

Beiträge: 1 078

Wohnort: Seeland

Beruf: Rattenfänger

  • Private Nachricht senden

18

30.12.2017, 14:12

Das mache ich gerne, ab sofort ist es deine Aufgabe, als erster einen Börsenbericht zu verfassen.

Einspruch euer Ehren :phat:
Es grüsst Mattioli

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" (Albert Einstein)

Mattioli`s Modellbahnwelt

Cebu Pacific

Administrator

  • »Cebu Pacific« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 181

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

19

30.12.2017, 15:10

vor dem schönen Spur 0 Stand bin auch gewesen und habe genau das Gleiche gedacht. Aber so lange die Spur I nicht fertig ist und mit H0 noch nicht mal angefangen, kommt mir keine 0 Fine Scale ins Haus, wer weiss wohin das führen würde, vermutlich zu meinem Bankrott.


Ach, es gibt schlimmeres. :D Bei mir ist Spur 1 nur eine Verlegenheitslösung. Geliebäugelt hatte ich schon sehr lange mit der Spur 0. Möglicherweise klärt sich das endgültig im Jahr 2018 und ich kann nochmals einen Versuch mit Spur 0 wagen, wir werden es sehen. ;) Spur 0 bietet doch sehr viel mehr an für mich bezahlbarem Rollmaterial mit Schweizer Vorbild, braucht einiges weniger an Platz und könnte wunderbar mit Schmalspur 0m kombiniert werden.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 779

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

20

30.12.2017, 16:07

Hey, dieser Text ist länger als derjenige von Hermann
das wird Dir nächstens öfters gelingen. :rolleyes: :) 2018 will ich flexibler werden: Bis auf 1 Thema, für sämtliche Beiträge max 3 Zeilen! Versuchsweise nur mal 1 Jahr lang. Reverenz: mein üblicher PC. Je nach verwendetem Gerät, werden die Beiträge auf riesen Bildschirmen vermutlich kürzer, auf Handy`s u. Tablets immer noch länger als 3 Zeilen. (oder Proportional?)
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin