Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 713

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

1

24.11.2017, 08:51

Eric, Holger lackiert Dir die angelieferte Lok. Roland habe ich nur zwecks Vermittlung mit Holger genannt - Und nicht wegen den ollen 460er. Die mag ja niemand. Höchstens eine kleine Randgruppe. :vain:

Um die Anfrage von Eric zu entrümpeln, habe ich den Teil mit der Re 460 der letztendlich zur PABAS Gottardo führte hierher ausgelagert.

Euer Admin
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

ginne2

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 993

Wohnort: D-74078 Heilbronn

Beruf: -Rentner - früher Techn. Leiter Zeitungsverlag

  • Private Nachricht senden

2

24.11.2017, 09:31

Einspruch - Euer Ehren. :D Ich finde die 460/465 wunderschön und staple sie im Sammlungsregal und in der Wohnzimmervitrine . . . ;) ;)
Gruss Günther
MdK

erzhal

Vereinsmitglied

Beiträge: 2 345

Wohnort: Zürcher Säuliamt

Beruf: Teilzeitpensionär (vorher: chem. Ing. HTL / Informatiker)

  • Private Nachricht senden

3

24.11.2017, 09:35

Einspruch - Euer Ehren. :D Ich finde die 460/465 wunderschön und staple sie im Sammlungsregal und in der Wohnzimmervitrine . . . ;) ;)


Günther - seine Aussage kann man ja nicht ernst nehmen, wie sich einmal mehr gezeigt hat .... :D :D :D
.
Man darf sich immer blamieren - man muss aber nicht! ;)

Roland

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 761

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

4

24.11.2017, 12:01

Günther - seine Aussage kann man ja nicht ernst nehmen, wie sich einmal mehr gezeigt hat
hm, das sehe ich anderst :D. Roger ist ein Heiliger. Uneigennützig geht es ihm nicht um "Likes" zu generieren, sondern er verkündet die Wahrheit und nichts als die Wahrheit.
Ps, ich sage jetzt nicht, was mir gestern gebracht wurde, :thumbsup: was wunderschön gemachtes...
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Longimanus« (24.11.2017, 12:07)


Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 171

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

5

24.11.2017, 12:44

Ps, ich sage jetzt nicht, was mir gestern gebracht wurde, was wunderschön gemachtes...


Vermutlich etwas ziemlich ähnliches aber digital auf dem neuesten Stand werde ich am Sonntag in Empfang nehmen. ;)
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

ginne2

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 993

Wohnort: D-74078 Heilbronn

Beruf: -Rentner - früher Techn. Leiter Zeitungsverlag

  • Private Nachricht senden

6

24.11.2017, 13:40

Lieber Hermann,

bisher hatte ich Dich immer in mein ständiges Nachtgebet eingeschlossen. Ob das nach der Heiligsprechung von Roger durch Dich und damit manifestiert seine Aussage zu den 460ern so bleiben kann, muss ich erst noch überprüfen. Recht hättest Du, wenn Du sagst, Roger sei ein sehr netter Mensch. Aber das schützt ihn nicht davor, sich zu irren, wie die 460er-Diskussion exemplarisch zeigt.
Gut, dass ich nach 3 Monaten Bett hüten inzwischen wieder auf dem Damm bin und Roland zur Seite stehen kann. Zugegeben, in meiner Sammlung befinden sich auch ein paar andere Baureihen aus der Schweiz, aber bei den Meisten ist der Deckel drauf . . . ;) ;) (allerdings nur wegen Platzmangel in den Vitrinen)
Gruss Günther
MdK

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 761

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

7

24.11.2017, 19:16

pabas Re 460 Gotthard

Lieber Günther,
also zuerst einmal, freut es mich sehr, von Dir wieder mal was zu vernehmen :thumbsup: . Auch wenn`s beten ist, betten wäre auch gut, muss ich mehrheitlich selber. Ich hoffe, es geht Dir gesundheitlich (wieder) gut. :) . Alles andere, selbst wenn es schöne HAG Eisenbahnen sind, ist sozusagen Nebensache.

Nett: kommt drauf an, wer das sagt und warum. Allgemein eher ein Glatteis-Wort. Du spinnst, oder du bist ein ungehobelter Siech ist sicher keine nette Ausdrucksweise. Aber spätestens wenn einem eine Frau sagt: du bist ganz nett, hat Mann (wenn auch im Anstand) bereits chancenlos verloren. Ich bleibe dabei, Roger hat sich noch kaum je geirrt. Höchstens beim aktuellen Einsatz von Märklin Spur I Weichen von 1928... aber als dieses Produkt aktuell war, da war Roger noch gar nicht auf der Welt. Entsprechend zählt seine diesbezügliche Fehleinschätzung nicht. Wenn schon ein Fehler-Zähler beginnen soll, dann soll man im Mindesten auf der Welt sein dürfen. Wenn nicht, halte ich es (was mich angeht) eher mit dem Mundart CH-Sänger Gölä: "i hätt no viu blöder ta" .

Von wegen Re 460: es gibt da einer, welcher letztendlich ein kleiner Mitbewerber von HAG ist und sich im Dunstkreis vom MoBa- und HAG Forum bewegt, aber dann doch nicht den Mut aufbringt, sich anzumelden und am Forum-Leben "richtig" Teil zu nehmen. Aber dass muss jeder selber für sich entscheiden. Jedenfalls bis man gesperrt wird, braucht`s viel. Selbst die OBB 1016 schön zu finden wird noch toleriert... Das MoBa-Forum hat noch keinen ganz gefressen. Und ich bin fest davon überzeugt, ein vielleicht armer Schaf-Bauer zu hinterst im Muotatal wird genau so respektiert oder kritisiert, wie wenn Elon Musk im MoBa-Forum teilnehmen wollen würde. Auf das Interesse und auf den Inhalt kommt es darauf an. Mut zum Risiko :)

Die Vorgeschichte ist ja schon etwas speziell: (Stark vereinfacht) Fast jeder scheint HAG sein zu wollen. Anderseits, der Person welche tatsächlich HAG-Chef ist, scheint eine Gruppe Leute, dies nicht so richtig gönnen zu wollen? Neu ist das nicht, auch Rolls-Royce und Bentley waren im Prinzip die selben Autos, aber doch nicht ganz...

Ich bewundere pabas für ihren Durchhaltewillen und ihr Konzept. Die Produkte sind vom Besten was es derzeit an Re 460 gibt. Das allein ist schon eine gewisse Leistung. Wenn man sich überlegt, wie pabas zu den Grund-Modellen gelangt: "alte" HAG Re 460 kaufen und ablaugen... Es grenzt an ein Wunder, dass das Endprodukt so gut heraus kommt. War schon die pabas Verkehrshaus Re 460 gestochen scharf ausgeführt, ist die "Gotthard" Re 460 nochmals noch feiner bis ins Extreme, bedruckt worden. Auch im mechanischen Bereich 100% neu, mit Zertifikat im pabas-HAG Originalkarton. Kleinstserien haben noch den Vorteil, dass man noch Analog wünschen kann. Gratulation zu dieser Neuschöpfung :thumbsup:

Fotos folgen bei Gelegenheit.

Gruss
Hermann
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 171

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

8

24.11.2017, 20:21

Das Grundmodell ist nicht neu, neuwertig mag stimmen. Die Modelle sind auf dem Occasionsmarkt zusammengekauft oder stammen aus Sammlungen, das ist ein Fakt. Jedes Modell hat also vorher einmal ein anderes Farbkleid getragen. Soviel Geld für eine Lok mit einem elektronischen Umschalter und einer Glühlampenbeleuchtung, das ist für mich ein absolutes no go. Würde die Lok zuvor auf die neue Beleuchtung umgerüstet, der Preis würde für ein Modell durch die Grenze von Fr.1000.00 noch oben durchschlagen. Das ist für mich klar jenseits jeder Schmerzgrenze. Wenn Sondermodelle, dann bevorzuge ich solche von Andi oder einem Händler der sie bei HAG herstellen lässt und somit original HAG ist.

Die PABAS Modelle sind vom Design und der Lackier- und Druckqualität her Spitzenklasse, daran gibt es nichts zu nörgeln aber es sind keine originalen HAG Modelle. PAB wird ob dieser Aussage vielleicht im Quadrat springen und ich muss mir gelegentlich etwas dazu anhören aber es ist die bare Realität. Ausser dem Grundmodell hat PABAS keinen Bezug zu HAG.

Die Frage ist durchaus erlaubt, geht es primär um das Design, dann könnte ein Märklinmodell genauso gut als Basis dienen oder steht doch der Wunsch dahinter, sich als HAG Sondermodell Produzent in die Geschichte schreiben zu lassen? Für weniger als Fr.300 gibt es eine Märklin Re460 neuester Technologie, die garantiert ladenneu ist. Wie bereits erwähnt, es ist bloss PABAS auf Basis HAG und eben nicht original HAG.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 761

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

9

25.11.2017, 01:31

PAB wird ob dieser Aussage vielleicht im Quadrat springen
wenn er vernünftig realistisch ist nicht, weil er weiss, das Du recht hast. Der Preis beträgt 900.- und ist somit etwa im Bereich der anderen Sonderserien. Unter dem Strich kommt es einem günstiger wie Original HAG. Weil pabas so hochpreisig ist, kauft man ca. alle 1-2 Jahre ca. 1 Modell. Bei Original HAG wirds teurer. Weil Original HAG nicht ganz so teuer ist, kauft man pro Jahr eher mehr als 1 Modell...

Anbei 1 paar Fotos.
Von Hand, mit aufsteck-Blitz, unter Studio Bedingungen gäbe es etwas schöner belichtete Aufnahmen. Aber es dauert länger.
»Longimanus« hat folgende Bilder angehängt:
  • pabas GB gruen.jpg
  • pabas Dampflok.jpg
  • pabas GB Kutsche.jpg
  • pabas Wappen.jpg
  • pabas Front.jpg
  • pabas GB Unterseite.jpg
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 171

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

10

25.11.2017, 06:46

Ich dachte du fährst in H0 auf Dreileiter Schienen.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 713

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

11

25.11.2017, 09:19

Schön gemacht ist sie ja. Und auch genau deklariert wer was gemacht hat, bzw woher die Komponenten stammen. Vorbildlich und transparent.
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 171

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

12

25.11.2017, 09:49

Und auch genau deklariert wer was gemacht hat, bzw woher die Komponenten stammen. Vorbildlich und transparent.

Und genau darum verstehe ich nicht, dass er seine Modelle auch via Zugkraft Stucki verkauft.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 761

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

13

26.11.2017, 14:18

Und genau darum verstehe ich nicht, dass er seine Modelle auch via Zugkraft Stucki verkauft
also ich verstehe das schon! Dafür verstehe anderes nicht...

Braucht`s jetzt auch noch pabas? Anderseits, kauft jemand eine Lok von z.B. Pico, hat HAG auch nichts davon. Die viel grössere Konkurrenz für HAG ist das Handy/Mobile Phone im Sinne dass die Auflagen mangels allgemeinem kleinerem Interesse generell nicht mehr denen von den 1980-er Jahren entsprechen.

Der pabas Preis ist hoch, aber nachvollziehbar. Alle die Firmen welche auf dem Karton aufgedruckt sind, müssen ja irgend wie auf ihre Kosten kommen. Reich wird Herr Beretta mit seinem Vorgehen ganz bestimmt nicht, es müssen andere Beweggründe sein. Erwin, seine Basis-Loks sind im juristischen Sinne (und nur in diesem) effektiv als "gebraucht" zu bezeichnen, da er anderst nicht an die "Basis-Ware" heran kommt. Was ich auch wiederum verstehen kann, VW bietet freiwillig auch keine Teile an Tesla an.

Im technischen Sinne sind die Loks absolut 100% neu! Herr Beretta kauft keine abgefahrenen, verbrauchten "Gebrauchtwagen für Afrika", sondern fast schon pedantisch nur erstklassige Ware, welche incl. Motor kontrolliert, gereinigt und wenn nötig nachgebessert wird. Ich würde da nicht die Hand ins Feuer legen wollen, welcher der HAG und mit HAG Teilen operierenden Anbieter die im Zustand 100%-tigste Lok abliefert... Schon möglich, dass es pabas ist. Egal, gut sind alle und wenn eine pabas Re 460 mit 230 km/h ins Lufloch fällt, dann ist auch diese nicht mehr neu, sondern hinüber.

Mir tun sich keine technischen Fragen auf, sondern über seine Motivation: Es kann sich jeder +/- selbst ausrechen: bei dem hohen Preis wir Herr Beretta zwar kaum drauflegen, aber von richtigem Gewinn kann (mutmasslich) keine Rede sein. Mir jedenfalls wäre der Gewinn zu klein, dazu seine Herstellungsweise zu kompliziert und zu aufwändig. Nur schon seine Karton-Erstellung, ist jenseits der oekonomischen Gegebenheiten. Auch wird die Lok persönlich überreicht, egal wo der Käufer wohnt!!! ("nur" innerhalb der CH). Bei mir in der Zentralschweiz hat er Glück, wohnt ein anderer in Genf und wieder ein anderer in St. Gallen und jeder kauft "nur" ein Modell, ist der Vertriebsweg reichlich aufwändig. Schon gar nicht zu sprechen von der unorthodoxen Herstellungsweise der Lok... Jedenfalls eine KMU und grössere Hersteller können unmöglich auf diese Weise längere Zeit überleben.

Vielleicht hat man Herrn Beretta gesagt: dass kannst Du nicht, oder es geht nicht, oder wieso? Und jetzt will er allen Beweisen dass er es doch kann und dass es doch geht. Koste was es wolle.

Er weiss ganz genau, dass es für Sonderserien das bekannte MoBa-Forum Mitglied Andy Germanier schon gibt, dass HAG am liebsten seine schönen eigenen Loks verkauft, und dass der Markt irgend wann einmal gesättigt sein wird. Sein oekonomischer Spielraum hält sich in engen Grenzen. Schlägt er mit seinem Preis auf: kaum, er wird jetzt schon als teuer empfunden. Würde er die ausgezeichneten Qualität verringern, dann wäre erst recht "aus die Maus". Sein Ehrgeiz und sein Durchhaltewille sind beachtlich. Die anderen haben ja auch nicht von heute auf morgen, aus dem Nichts heraus, ihre Kundschaft gehabt, sondern diese nah dies nah aufgebaut. Ob es es nun noch für einen weiteren Sonderserien-Anbieter reicht, wird sich weisen.

Was mich angeht, bei der dada-Lok hatte er Pech, da mir dieses Motiv nicht gefällt. Bin selber dada, manchmal gaga, manchmal gut drauf. Bei der "Gotthard" hatte er Glück, da mir seine Version ausgesprochen gut gefällt. Anstatt Fälschen (lassen), lieber was eigenes kreieren, von dem her kann man ihm nichts vorwerfen.

Gruss
Hermann
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 171

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

14

26.11.2017, 15:24

Die Modelle sind neuwertig, entweder aus kaum verkaufbaren Lagerbeständen eines Händlers oder aus aufgekauften guten Sammlungen stammend. Etwas anderes habe ich nie behauptet. ;)

Nur dürfte diese Methode doch bald einmal an ihre Grenzen stossen. Über die verkaufte Menge an Modellen war ich ehrlich gesagt etwas erstaunt. Da diese Modelle immer dem Markt entzogen werden müssen und nicht neu produziert werden, wird das den Occasionspreis langsam aber sicher nach oben treiben. Das dürfte die Händler freuen. Pierangelo ist nicht der Einzige welcher Modelle quasi recycelt und mit einem neuen Farbkleid versieht. Richtig erkannt hatte er, die Anzahl Sondermodelle aus verschiedensten Quellen kann nicht einfach beliebig vergrössert werden. Die Budget der Sammler sind auch nur endlich.

HAG hat von den Sondermodellen die aus bereits bestehenden Modellen entstehen, keinen Gewinn. Ich vermute auch, die meisten dieser Modelle verschwinden in Vitrinen und kommen im besten Fall zu einer kurzen Testfahrt, das war es dann auch schon. Von daher schon etwas schräg, das mit Abstand teuerste aller Re 460 Modelle auf dem Markt verschwindet in den Vitrinen und kann seine Qualitäten nicht auf den Schienen zeigen.

So einfach wie es sich Pierangelo vorstellt Modelle zu produzieren ist es denn auch nicht. Bei meinem Modell gingen einige Details in die Hose. Das lässt sich mit einem überschaubaren Aufwand korrigieren. Es zeigt mir aber auch ganz klar, es fehlt doch am Know how die richtigen Teile wieder im richtigen Gehäuse einzubauen. Die Kontrolle zu Hause hat mir immerhin bestätigt, ich hatte den Aufbau absolut richtig im Gedächtnis gespeichert und alle Fehler sind mir sofort aufgefallen obwohl das meine erste Re 460 in genau dieser Ausführung ist.

Geschäftskonzepte sind eine tolle Sache, leider funktionieren sie im realen Leben viel zu selten. Das hat mir am Freitag ein Kollege ebenfalls gesagt, nach seinem 6 Jahre zurückliegenden Businessplan sollte er eiegntlich schon längst in der Lage sein zu privatisieren. Die Firma läuft und steht auf gesunden Füssen, nur der riesige Gewinn und Umsatz ist noch längst nicht in Sichtweite.

Warum PABAS in Zusammenarbeit mit Zugkraft Stucki eine reguläre Thales Re 460 produziert leuchtet mir nicht ganz ein. Zumindest einer der Beteiligten will nach meiner Ansicht beweisen, es geht auch ohne HAG, paradoxerweise auf Basis HAG.

Das bringt mich einmal mehr zur Feststellung, die Modellbähnler sind zum Teil eine von Neid zerfressene Spezies die anderen nichts aber auch gar nichts gönnt. Wenn sich eine Gelegenheit bietet mit einer Blutgrätsche dazwischen zu gehen, dann wird diese auch eiskalt genutzt. Ob es mehr als Selbstbefriedigung bringt, das wissen nur die Involvierten.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 761

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

15

26.11.2017, 17:36

Bei meinem Modell gingen einige Details in die Hose
also bei meinen Modellen stimmt ALLES perfekt! Innen und aussen. :)
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 171

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

16

26.11.2017, 17:49

Hermann,

Deine Lok ist Innen völlig falsch, nämlich analog. ;) :D
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 761

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

17

27.11.2017, 00:10

ist meines technisch vollständig
hm, :lol: für soviel Geld hast Du eine Art Bausatz-Lok gekauft? Also meine IST vollständig mit Anleitung und Zertifikat im Originalkarton. Machst Du eine Art Anti-Aging Training für das Gehirn?
Meine Loks sollen fahren oder stehen. Nichts anderes! Auf ein vielleicht fahren / nur unter ganz bestimmten Bedingungen, kann ich dankend verzichten :D . In keinem Fall ist es mir pro Lok! CHF 35.- bis ca. 120.- Aufpreis wert. Ich bin doch kein Löwe oder Affe im Zoo! Früher bekamen die Tiere ihr Futter wie es gerade kommt. Heute wird ihnen das Futter (im Zoo) in Behälter versteckt, in Säcken an Bäume gehängt, in Felsspalten versteckt, etc. Hauptsache sie müssen sich etwas anstrengen und ein wenig danach suchen. Da bin ich lieber ein freier Neandertaler...
leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 171

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

18

27.11.2017, 09:22

für soviel Geld hast Du eine Art Bausatz-Lok gekauft?


Hermann,

Wie bei dir wurde mein Kundenwunsch berücksichtigt. Ich wollte eine Lok mit aktueller Beleuchtung. Das Gehäuse hatte ich schon im entsprechenden Zustand, das Unterteil musste bei HAG noch umgebaut werden. Terminlich hat auch alles perfekt gepasst. Dummerweise habe ich mit dem Gehäuse nicht genau die Teile bekommen die ich angeliefert hatte. Hätte das geklappt, hätte ich den Dachprint eingebaut, das Kabel in Dachprint und Bodenprint eingesteckt, Gehäuse aufgesetzt und noch zugeschraubt. Jetzt gibt es eben ein wenig mehr Aufwand.

Zertifikat, Schachtel und Serienummer habe ich selbstverständlich auch erhalten, sogar ein Foto wo die Serienummer anzubringen ist. Wie so oft liegt der Teufel im Detail. Wäre das ein Modell von HAG, hätten sich an anderer Stelle die Ereignisse und Buchstaben überschlagen, ich nehme es mit Humor und der Gewissheit, andere können es auch nicht besser.

So ganz nebenbei, in Sachen Technik bin ich bekanntermassen Profi, selbst dort kannst du Maschinen für Fr.180'000 kaufen und die müssen noch im Detail angepasst werden, da sonst teils ein vernünftiges Arbeiten nicht klappt. Die Lösungen dazu müssen auch noch selber erarbeitet werden, der Lieferant konnte keine brauchbare und bezahlbare bieten.

So ist das Problemchen mit dieser Lok wirklich Peanuts. Die Lösung ist bekannt, also bloss noch die zwei Teile beschaffen und gut ist. Unter dem Strich habe ich immer noch viel weniger dafür bezahlt als alle anderen die eine solche Lok erworben haben.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Longimanus

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 761

Wohnort: Region Vierwaldstättersee

Beruf: Fotograf von Bergen, Haien und Meerjungfrauen.

  • Private Nachricht senden

19

27.11.2017, 20:34

So ganz nebenbei, in Sachen Technik bin ich bekanntermassen Profi, selbst dort kannst du Maschinen für Fr.180'000 kaufen und die müssen noch im Detail angepasst werden, da sonst teils ein vernünftiges Arbeiten nicht klappt. Die Lösungen dazu müssen auch noch selber erarbeitet werden, der Lieferant konnte keine brauchbare und bezahlbare bieten.
Guten Abend Erwin,
schon klar, wollte Dich nicht irritieren, sondern habe nur deine Frage beantwortet, von wegen ;) nicht ganz fertige Lok...

Bei der Technik kann man nicht immer alles haben, "simple" einfache Geräte sind eine Freude und zackig bei der Inbetriebnahme, dafür ist ihre Nutzungsbreite limitiert.
Neue, oft vernetzte Geräte können nahezu alles, dafür dauert ihre 1. Inbetriebnahme erheblich länger, braucht viel Wissen und Nerven. Der neue Flughafen von Berlin wurde ja auch nicht gerade zum Black friday Billigstpreis bezahlt, und glaub immer noch nicht in Betrieb? Nicht ganz so schlimm, aber auch nicht gerade ein Glanzstück von rascher Übergabe ist der SBB Bombardier RABe 502... Hoffentlich wird der Triebzug nicht ausrangiert, bevor er in Betrieb kommt. Angenommen er soll 40 Jahre laufen, sind seit 2011 bereits 1/5 seiner Lebensdauer verflossen.

Was den Verkauf der pabas Loks angeht, egal ob Digital oder Analog.
Die Modelle sind gut :thumbsup: . Der Herausgeber braucht sich wirklich nicht zu verstecken. Jedoch könnte man achten, sich nicht dem Vorwurf auszusetzen, ausgerechnet mit HAG-Teilen, insgeheim HAG beiseite schieben zu wollen und sei es auch nur psychologisch. Falls noch mehr Modelle geplant sind, ich würde an seiner Stelle den Verkauf über Dritte so gestallten, dass die pabas Modelle separat aufgeführt sind! So wie alle anderen Mitbewerber auch, wie z.B. Roco und Märklin und nicht als HAG mitlaufen lassen. HAG ist HAG (Stansstad), da führt bis auf Weiteres kein Weg daran vorbei. Doch ist jedem freigestellt, selber Loks zu produzieren, das kann einem niemand verwehren. Nur hätte ich dazu die Ausdauer nicht.

Als Kleinauflagen im Nischenprodukte-Bereich ist pabas im optimalsten Fall sogar auch gute Werbung für HAG Stansstad, ob er will oder nicht. Im schlechtesten Fall verlieren beide an Resourcen. Nun, beliebig viele Gehäuse stehen nicht zu Verfügung. Irgend wann mal wird der Vorrat aufgebraucht sein.

Gruss
Hermann

leben nicht kleben!
Fitness-Trainerin

ginne2

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 993

Wohnort: D-74078 Heilbronn

Beruf: -Rentner - früher Techn. Leiter Zeitungsverlag

  • Private Nachricht senden

20

04.12.2017, 23:51

Im Nachbarforum wird eine angebliche HAG-Lok - von pabas bedruckt - avisiert. Zugkraft Stucki scheint der Herausgeber zu sein:

http://shop.zugkraft-stucki.ch/de/11924/…led-loksound-m4
Gruss Günther
MdK