Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Silberblatt

Vereinsmitglied

  • »Silberblatt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 033

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

61

20.08.2014, 22:16

Abwassergebäude?!?
Hast du da noch Vorbild von innen? Ist das noch in Betrieb?


Was gibt es da zu lachen? :D
Die Alp Grüm ist nicht ans Wassernetz angeschlossen. Und selbst wenn, das Abwassergebäude ist da und darum kommt es auf meine Anlage. Was drin ist, ist an sich obsolet.
Bilder von Innen habe ich keine, da man von aussen nicht hinein sieht, spielt das auf der Anlage keine Rolle und auf den Duft im Innern - kein Problem, zum Mittagessen gibt es mexikanische Bohnen :spiteful:

Silberblatt

Vereinsmitglied

  • »Silberblatt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 033

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

62

26.12.2014, 17:18

Schon ganz verstaubt ist es nach so langer Zeit. Jetzt habe ich die Teile zur Abwechslung wieder mal ausgegraben und wieder mit dem zusammenkleben begonnen.

Die einzelnen Wände klebe ich Stück für Stück zusammen. Die Schraubzwingen sind ganz ganz sachte angestellt, nur zum halten, auf keinen Fall zum zusammenpressen. Während der Leim trocknet male ich die Fenster, Türen und Dächer an.

63

26.12.2014, 18:03

Ganz offensichtlich scheint ein grosses Bastelfieber ausgebrochen zu sein. Schön. :thumbsup:

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

Silberblatt

Vereinsmitglied

  • »Silberblatt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 033

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

64

26.12.2014, 20:48

Das sind die Fenster. Sie sind aus Aluminium gestanzt.


Die einen kriegen jetzt einen weissen Anstrich. Und zwar genau diejenigen welche auch im Original weiss sind. Andere sind auch am Original aus Alu drum dürfen die gleich alusilbern weiterglänzen. Ein bisschen etwas vom Glanz muss ich aber glaub rausnehmen, vielleicht mit dem Mattlack.


Eingesetzt sieht das dann so aus. Drei Fensterrahmen sind drin.

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 181

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

65

26.12.2014, 22:36

Dani,

Die Fenster sind geätzt, wenn sie silbrig sind sie aus Neusilberblech, das lässt sich übrigens bestens löten, Aluminium nur sehr schwer mit Spezialloten.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Silberblatt

Vereinsmitglied

  • »Silberblatt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 033

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

66

26.12.2014, 22:58

Die Fenster sind geätzt, wenn sie silbrig sind sie aus Neusilberblech,

Ja genau, Erwin, so ist es. Die Fenster sind geäzt. Im Original sind die Fensterrahmen aus Alu. Steht eigentlich auch so in der Anleitung, so man denn lesen könnte :closed:

das lässt sich übrigens bestens löten, Aluminium nur sehr schwer mit Spezialloten.

stimmt auch. Spätestens wenn ich das Terrassengeländer baue, werden gute Löteigenschaften ein grosser Vorteil sein.

Silberblatt

Vereinsmitglied

  • »Silberblatt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 033

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

67

26.12.2014, 23:28

Also die bemalten Türen will ich da auch noch zeigen: Die oberen zwei Türen sind vom Nebengebäude, die unteren zwei sind die Eingangstüren ganz links bzw. rechts vom Hauptgebäude. Auf der Terrassenseite ist die Tür allerdings aus dem eben vorhin erwähnten Aetzteil.


Und dann noch das ultimative Chaos zu später Stunde:

Es hat ganz anständig angefangen, zuerst lagen Zeitung, Farbe und Bauteile auf dem Tisch, dann kam immer mehr dazu, Messer, Zange, Karton, Wasser, Radio, Weihnachtsschoggi, Lack, Klemmen, Leim, Putzlumpen, Fotos, Kola, Seitenschneider, Lebkuchen, etc. Da ich kein Genie bin muss ich jetzt erst mal aufräumen und alles weitere sehen wir dann morgen.

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 5 181

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

68

27.12.2014, 01:38

Also unter Chaos stelle ich mir schon etwas anderes vor. Ich finde es sehr ordentlich, es liegt einfach viel Material auf dem Tisch, das ist alles.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling: Ein externer Lagerraum entschärft das Problem. :D

MEP Modelleisenbahner Pfannenstiel

Silberblatt

Vereinsmitglied

  • »Silberblatt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 033

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

69

27.12.2014, 18:55

Ich habe die Türen eingesetzt. Wenigstens auf der Vorderseite. Gut, man sieht jetzt halt noch durch das Gebäude. Aber auf der linken Seite wird man ohnehin hindurch sehen.

Natürlich gibt es noch Fensterscheiben und nicht jede Tür repräsentiert den heutigen Zustand. Aber das ist Detail.

Silberblatt

Vereinsmitglied

  • »Silberblatt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 033

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

70

27.12.2014, 21:50

Ich habe meine Fotos vom Original nochmals betrachtet. Es sind weit mehr Fensterrahmen weiss angestrichen als wohl zu seiner als der Bausatz entstand. Ich werde mich hier dem jetztigen Zustand anpassen, da ich es mir hier einfach machen kann und die entsprechenden Fenster mit der entsprechenden Farbe bemale. Auch die kleinen Glasfensterchen welche sich nicht öffnen lassen - wie heissen die eigentlich? - , die sind ja eingemauert, haben also keinen echten Fensterrahmen, da kann ich den Rahmen hier grau bemalen und dann muss ich die Folie ebenfalls irgendwie so ein bisschen glänzend bemalen, dass sie undurchsichtig wird.
Auch der Eingang zum Wartesaal ist heute ja anders. Er hat eine zusätzlich Seitentür, damit das grosse Tor wegen der Schneeverwehungen geschlossen bleiben kann. Diese Tür einzubauen wäre für mich ein zu grosser Aufwand. Wer weiss, ob das dann je so heraus kommt, wie ich mir das wünsche. Wenn es schief geht ist einfach zuviel verloren. Diese Tür baue ich einfach nicht ein, sie wird hier also fehlen. Das wird kaum jemandem auffallen, liegt sie doch auf der Seite zum Perron hin und damit primär auf der vom Betrachter abgewandten Seite. Auch wenn jemand das Gebäude von der Vorderseite her betrachtet, dieses Detail muss er erst einmal bemerken.
Lediglich was ich mit meinen bescheidenen handwerklichen Fähigkeiten auf den aktuellsten Stand bringen kann, mache ich auch. Alles andere bleibt im Zustand wie der Bausatz es vorsieht, ein bisschen ein früherer Zeitpunkt eben.

terry

Forumist

Beiträge: 868

Wohnort: Toskana Deutschlands

Beruf: Meister des geschliffenen Wortes

  • Private Nachricht senden

71

27.12.2014, 23:58

Ich habe die Türen eingesetzt. Wenigstens auf der Vorderseite. Gut, man sieht jetzt halt noch durch das Gebäude. Aber auf der linken Seite wird man ohnehin hindurch sehen.
index.php?page=Attachment&attachmentID=10376
Natürlich gibt es noch Fensterscheiben und nicht jede Tür repräsentiert den heutigen Zustand. Aber das ist Detail.
Das kommt dem Vorbild aber schon recht nahe :thumbup:
Gruss, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :D

Silberblatt

Vereinsmitglied

  • »Silberblatt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 033

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

72

28.12.2014, 00:01

Ui da seh ich doch grad auf deinem Bild, Michael, der Türrahmen ist auch rot, da muss ich doch gleich nochmals den Pinsel holen.

terry

Forumist

Beiträge: 868

Wohnort: Toskana Deutschlands

Beruf: Meister des geschliffenen Wortes

  • Private Nachricht senden

73

28.12.2014, 00:17

Freut mich, Dani, dass ich unfreiwillig etwas zu Deinem Projekt beitragen kann, wozu so ein 1-stündiger Aufenthalt doch alles gut sein kann ;)
Hier noch eine kleine Ergänzung: Das dritte Bild "ohne Worte" :D

Gruss, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :D

PapaTango

Administrator

Beiträge: 1 193

Wohnort: Watt, what else?

  • Private Nachricht senden

74

28.12.2014, 08:24

Das dritte Bild "ohne Worte"

Dann setze ich diese dazu: Where's the Segway? :pardon:
Gruss
Peter

Freedom's just another word for nothing left to lose
No matter how much you polish a turd - it's still a turd

egos

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 644

Wohnort: Winterthur

Beruf: Rentner (ehemals Bauing. ETH)

  • Private Nachricht senden

75

28.12.2014, 08:31

Im dritten Bild stellen sich sofort Fragen. Die wichtigste: "Wo sind die gelben Schuhe?"
Herzliche Grüsse
Oski


...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

Silberblatt

Vereinsmitglied

  • »Silberblatt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 033

Wohnort: Räterschen ZH

Beruf: BERNINA Techniker

  • Private Nachricht senden

76

28.12.2014, 08:46

"Wo sind die gelben Schuhe?"

Die Frage ging mir jetzt auch durch den Kopf, das ist sehr wichtig, die gelben Schuhe habe ich schon fest eingeplant auf der Anlage. :D

11465 - Oerlikon

Administrator

Beiträge: 6 737

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

77

28.12.2014, 10:09

Darf ich hier die Frage einschieben: weiss jemand aus welchem Satz welchen Anbieters die Röbi-Figur entstammt?
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

terry

Forumist

Beiträge: 868

Wohnort: Toskana Deutschlands

Beruf: Meister des geschliffenen Wortes

  • Private Nachricht senden

78

28.12.2014, 10:19

Im dritten Bild stellen sich sofort Fragen. Die wichtigste: "Wo sind die gelben Schuhe?"
Kein Problem, Oski ;)
Gruss, Michael



Das Überflüssige ist eine sehr notwendige Sache :D

79

28.12.2014, 10:30

Jetzt ist es original :thumbsup:

Liebe Grüsse

Roger
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

sturzi

Vereinsmitglied

Beiträge: 2 359

Wohnort: Unterentfelden

Beruf: Rentner, ehem. Softi

  • Private Nachricht senden