Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MoBa-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

41

02.01.2014, 18:26

Nach Stuckis Onlineshop sind noch 7 Ae 6/6 erhältlich.

Grüsse Roger2
Liebe Grüsse
Roger2

Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert 8)

42

07.01.2014, 07:01

Das (auch hier gezeigte) Modell der Ae 6/6 Wallis welches als einziges grünes Modell mir gefallen würde scheint jedoch weit herum ausverkauft zu sein - schade...

43

07.01.2014, 19:12

Seyfried hat noch ein paar....

http://www.modellbahn-seyfried.de/wbc.ph…n.html&rid=1071


Habe mir soeben noch die Appenzell bestellt... :thumbsup:


44

21.01.2014, 20:57

Hat jemand Interesse eine grüne 11423 gegen eine rote 11419 zu tauschen?
Bitte PN
Gruss aus dem Nebelloch
»WBL-85« hat folgendes Bild angehängt:
  • Ae6611423DSCN5845.jpg

45

22.01.2014, 07:03

Ich hätte Interesse, habe aber keine 11419 zum tauschen ;( (könnte höchstens eine rote Horgen organisieren)

46

04.04.2014, 15:20


Ich konnte die Lok heute entgegennehmen :) Die Wappen stimmen, der Rest wird heute Abend inspiziert.

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 664

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

47

04.04.2014, 15:39

Sali Christoph, das hat aber gedauert. Allerdings dürfte jetzt de Freude umso grösser sein. Wir dürfen doch wohl Bilder der Städtelok erwarten ^^ .
Hast Du auch die Möglichkeit, das Modell irgendwo einzufahren?
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

48

04.04.2014, 19:57

Ich finde die Regenrinne ist etwas zu gross. Hat jemand ein Vergleichsbild?


11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 664

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

49

04.04.2014, 20:06

Nein, das sieht bei mir auch so aus. Ob die Rinne allgemein zu breit ist, kann ich auf die Schnelle so nicht sagen. Man müsste einer richtigen mal aufs Dach schauen. Aber bei Deiner, wie bei meiner ist der Abstand, also die Breite der Rinne rund um den Lokkasten immer etwa gleich breit. Ich denke mal, das hat seine Richtigkeit.
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 502

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

50

04.04.2014, 20:13

Viele Fotos mit der Sicht auf das Dach habe ich nicht, tendenziell scheint mir die Rinne etwas zu breit, ist aber nicht einfach es korrekt abzuschätzen. Der aufstehende Rand im Original ist schmal, vermutlich nur 2mm, ergibt selbst in diesem grossen Massstab nur noch 0.06mm. Das wäre dann bald schon ein Messer.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

51

04.04.2014, 20:18

Habe leider auch keine Vergleichsmöglichkeiten. :whistling:

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 664

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

52

04.04.2014, 20:20

Ja, die Dicke des Stehblechs, also der Lokwand ist beim Modell gegeben. Gemäss Telefonat mit Christoph, der von einem 'Spalt' sprach, konnte ich nicht genau wissen, was er damit meinte. Jedenfalls sehe ich in seinem Ausschnitt keinen Fertigungsmangel. Ob die Dachrinne etwas breit geraten ist oder nicht, kann ich so nicht beurteilen. Da auch beim H0-Modell ein sichtlicher Versatz zwischen Dach und Wand nachgebildet ist, und ich das (von unten) auch beim Vorbild feststelle, ist die (gegenüber anderen Maschinen) markante Dachrinne sicher stimmig umgesetzt.
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 664

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

53

04.04.2014, 20:24

Habe leider auch keine Vergleichsmöglichkeiten. :whistling:

Jetzt hast Du:

Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 502

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

54

04.04.2014, 20:29

Wenn ich mir das so anschaue, fürs Auge scheint es mir optisch gut umgesetzt zu sein. Ich behaupte, eine sklavisch genaue massstäbliche Umsetzung wirkt für das Auge befremdlich.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 664

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

55

04.04.2014, 20:31

Ich stimme Dir zu. Ich habe die Regenrinne nie als Kritikpunk empfunden. Verarbeitet ist sie an meinem Exemplar einwandfrei.
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

egos

Vereinsmitglied

Beiträge: 1 445

Wohnort: Winterthur

Beruf: dipl. Bauing. ETH (zur Zeit in Rente, Bremsmodul eingeschaltet)

  • Private Nachricht senden

56

04.04.2014, 20:34

Im Post 48 ist gar keine Rinne vorhanden, sondern ein Absatz. Im Post 53 dagegen ist es eindeutig eine Rinne.
Aber für meinen Begriff ist das Haarspalterei.
Herzliche Grüsse
Oski


...auch Nichtraucher können süchtig sein nach Zündhölzern!

11465 - Oerlikon

Administrator

  • »11465 - Oerlikon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 664

Wohnort: Südwestlich des Katzensees, Nahe Zürich

Beruf: Hüter des Roten Knopfs

  • Private Nachricht senden

57

04.04.2014, 20:52

Es liess mir jetzt keine Ruhe: Ich blätterte in der entsprechenden Literatur und fand im älteren Loki-Special einige gute Aufnahmen vom Dach. Fazit: sie ist tatsächlich ziemlich breit und wurde im Modell absolut treffend nachempfunden. Das umlaufende Kastenblech ist allerdings dünner, im Vergleich zum Modell. Ich wage die Behauptung, dass der Rinnenrand ganz einfach die Weiterführung des Kastenblechs ist und daher dieselbe Wandstärke aufweist. Ob Erwin mit 2mm damit richtig liegt, weiss ich nicht.
Gruss Roger

78 grüne Ae 6/6

Die Katze schläft im Lärm; nur die Stille weckt sie, wenn die Mäuse rascheln.

Cebu Pacific

Administrator

Beiträge: 4 502

Wohnort: Zürich

Beruf: Vertreter der ungeschminkten Wahrheiten

  • Private Nachricht senden

58

04.04.2014, 20:56

Wenn der umlaufende Rand der Blechdicke des Kasten entspricht, dann sind es im Original 3mm. So etwas ist mehr als stabil.
Gruss Erwin


Wer denkt Projektleiter leiten Projekte, der glaubt auch Zitronenfalter falten Zitronen.

Der vorhandene Platz beschränkt die Sammelwut. :whistling:

chriesi356

Vereinsmitglied

Beiträge: 748

Wohnort: Zürcher Unterland

Beruf: Kontaktreiniger

  • Private Nachricht senden

59

05.04.2014, 07:35

Hier ist die Regenrinne zu sehen.

60

06.04.2014, 15:28

Ist bei meinen absolut identisch. Vor allem fällt es auf bei der Lok mit dem silbernen Dach (Schwyz). Weniger bei der Wallis. Aber auch dort zu sehen.. denke auch, vor allem in den Ecken der Abstand vielleicht minimal übergross.. ist mir aber bisher gar nicht aufgefallen.. daher eher vernachlässigbar.

Hier wurde ja zudem viel geschrieben, ob es sich überhaupt noch lohnen wird, eine lemantec zu kaufen, da diese schon so gut ist... nun, habe mir das auch sehr lange überlegt. Bin aber mittlerweile der Ansicht, JA! Es gibt durchaus noch Luft nach oben, sowohl in der Verarbeitung als auch in der Detaillierung. Habe mir daher auch noch eine grüne 70er Kantonslok bestellt (Graubünden) und werde dann damit die Wallis ersetzen. Die Schwyz werde ich behalten von Modelbex. So hat man dann 2, je von einem Hersteller eine.

Bei mir muss ich sagen, die Schwyz ist von der Verarbeitung her einwandfrei. Einzig im Dach 2 ganz kleine Lackierungsmängel, aber praktisch nur mit der Lupe zu finden. Sonst alles einwandfrei. Die Wallis fiel hier klar ab, sprich hier war Nachbearbeitung notwendig. Bei der Frontseite stand das obere Doppellicht (Gehäuse) sehr weit ab, sprich nicht eingepasst, wie rausgedrückt. Dadurch ist die Farbe um das Lampengehäuse gesprungen. Ich konnte aber das Doppellicht wieder reindrücken, hält jetzt auch. Dafür innen im Führerstand jetzt die Verschalung nach hinten gedrückt, muss ich auch noch richten. Oder wenn man innen die Verkleidung wieder ans Gehäuse drückt, kommt aussen die Lampe wieder raus! ?( Allenfalls wird man hier die Lok mal zerlegen müssen und das Dach abnehmen, um alles wieder perfekt nachzuarbeiten. Geht ja zum Glück und Modelbex liefert im Gegensatz zu anderen Hersteller auch noch eine Anleitung, wie man die Lok auseinander nimmt.

Ebenso löst sich an der Front schon der Zierstreifen, werde ich auch noch etwas nachleimen müssen... schade, hier würde ich von der Verarbeitung eine 8-9 geben, bei der Schwyz eine 9-10. Aber ja, eher Meckern auf hohem Niveau, gibt leider Hersteller in Spur 1, die buchstäblich Schrott liefern, wie ich leider feststellen musste. Andere setzen das Vorbild mit vielen Mängel ins Modell um, trotz anscheinend höchst professioneller Beratung von Ex-CH-Lokführern.. ?(

Eben, da muss man sagen, sind dagegen die Modelle von Modelbex und auch Kiss perfekt! Und trotzdem noch günstiger in der Anschaffung. Bin dann gespannt, was Lemantec in Sachen Ae 6/6 ausliefert! Muss definitiv nochmals eine massive Steigerung sein, nicht nur fahrwerkstechnisch, sondern auch in Sachen Detaillierung und Verarbeitung erwarte ich für das Aufgeld dann schon noch eine sichtbare Steigerung!